Actovegin für Pankreatitis

Zur wirksamen Behandlung der Pankreatitis wird heute Actovegin verwendet, dessen Wirkung auf der Verbesserung des Prozesses der Zellgeweberegeneration im menschlichen Körper, der Reduzierung von Hypoxie und der Anregung des Stoffwechsels beruht. Die pharmakologischen Wirkungen dieses Arzneimittels basieren auf dem Stoffwechsel von Glucose und Sauerstoff, die durch ein starkes Antihypoxans aktiviert werden.

Das moderne Medikament Actovegin wird durch Ultrafiltration und Dialyse gewonnen, so dass nur physiologische Substanzen in das Medikament gelangen. Die Dosierung der Pankreatitis-Medikation wird vom behandelnden Arzt individuell für jeden Patienten festgelegt und hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Neben der Pankreatitis wird dieses Arzneimittel auch bei Cholezystitis und Cholelithiasis verschrieben, da es sehr gut alle Symptome der Krankheit beseitigt und Exazerbationen verhindert.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Medikament in Form einer Lösung für intramuskuläre Injektionen zur Verfügung steht. Erfahrene Ärzte verschreiben Actovegin bei Pankreatitis oft genug, weil es eine gute komplexe Wirkung hat und auch alle Arten von Schmerzen beseitigt. Im Laufe der Einnahme der Droge kann keine Art von alkoholischen Getränken essen.

Actovegin mit Cholezystitis

Actovegin für Pankreatitis

Veröffentlicht am 17. Februar 2015 um 12:00 Uhr

Zur wirksamen Behandlung der Pankreatitis wird heute Actovegin verwendet, dessen Wirkung auf der Verbesserung des Prozesses der Zellgeweberegeneration im menschlichen Körper, der Reduzierung von Hypoxie und der Anregung des Stoffwechsels beruht. Die pharmakologischen Wirkungen dieses Arzneimittels basieren auf dem Stoffwechsel von Glucose und Sauerstoff, die durch ein starkes Antihypoxans aktiviert werden.

Das moderne Medikament Actovegin wird durch Ultrafiltration und Dialyse gewonnen, so dass nur physiologische Substanzen in das Medikament gelangen. Die Dosierung der Pankreatitis-Medikation wird vom behandelnden Arzt individuell für jeden Patienten festgelegt und hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Neben der Pankreatitis wird dieses Arzneimittel auch bei Cholezystitis und Cholelithiasis verschrieben, da es sehr gut alle Symptome der Krankheit beseitigt und Exazerbationen verhindert.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Medikament in Form einer Lösung für intramuskuläre Injektionen zur Verfügung steht. Erfahrene Ärzte verschreiben Actovegin bei Pankreatitis oft genug, weil es eine gute komplexe Wirkung hat und auch alle Arten von Schmerzen beseitigt. Im Laufe der Einnahme der Droge kann keine Art von alkoholischen Getränken essen.

Zwölffingerdarmgeschwür mit Blutungen

Das Ulkus des Zwölffingerdarmgeschwürs ist in den meisten Fällen durch Blutungen kompliziert. Laut Statistik erscheint das Problem bei jedem 10. Patienten mit Ulzeration der Organwände. Wenn die Gefäße der ulzerierten Gewebe geschädigt sind, kommt es zu einer Colitis ulcerosa im Duodenum. Eine Komplikation der Krankheit manifestiert sich hell und intensiv - mit scharfen Schmerzen, Schwärzung und Verflüssigung des Stuhls, Frösteln, Übelkeit, selten Ohnmacht nach / während der Defäkation.

Nicht ungewöhnliche Komplikationen von Läsionen der Zwölffingerdarmschleimhaut gehen in ein Stadium der Blutung über.

Gründe

Manifestationen von blutenden Wunden können sein:

  • plötzlicher massiver (profuser) Blutverlust, verursacht durch Exazerbationen oder Faktoren, die die Entwicklung von Magengeschwüren (Sünden in der Ernährung, Stress, Alkohol) beeinflussen;
  • kleine Blutungen, die häufiger aus der Verwendung von unaufgelösten Medikamenten, Junk Food entstehen.

Avitaminose, mentaler Stress, Exazerbation anderer Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes können zu Darmblutungen führen.

Die Gründe für die Eröffnung der Duodenalblutung können extern und intraintestinal sein.

Die provozierenden Faktoren für die Entwicklung von Blutverlust sind:

  • neurotrophe Schädigung der Körperwände;
  • Colitis ulcerosa oder Exazerbation anderer Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes;
  • Mangel an Vitaminen C, P, K mit einem Ungleichgewicht ihres Gleichgewichts im Körper;
  • Atherosklerose der gastroduodenalen Gefäße;
  • psycho-emotionale und körperliche Anstrengung;
  • Trauma auf den Bauch.

Symptome

Das klinische Bild mit der geöffneten Blutung hängt von seiner Intensität ab. Je stärker der Blutverlust ist, desto stärker und akuter zeigt sich die Ulkuskrankheit:

  1. Blutverlust bis zu 10%:
  • der Patient ist ruhig oder leicht erregt;
  • leichte Blässe des Gesichtes;
  • kalte Gliedmaßen;
  • schneller Puls;
  • Senkung des Blutdrucks;
  • reduziertes Wasserlassen
  1. Blutverlust bis zu 45%:

Die Symptome der inneren Darmblutung hängen direkt vom Grad des Blutverlustes ab.

  • schwere blasse Haut;
  • klare Zyanose der Nase, Lippen;
  • Kurzatmigkeit;
  • Puls - über 140 bpm;
  • HÖLLE - unter 100 mm Hg. v.;
  • Oligurie.
  1. Blutverlust über 50%:
  • Verlust des Bewusstseins;
  • starkes, kaltes, klebriges Schwitzen;
  • schwere Kurzatmigkeit;
  • schwacher Puls;
  • Mangel an systolischem Druck;
  • Oligoanurie.

Die Hauptsymptome der Krankheit:

  1. Blutiges Erbrechen, welches aufgrund des Rückflusses von Darminhalt in den Magen beobachtet wird. Die emetischen Massen sind in einem dunkelbraunen Farbton ähnlich getrocknetem Blut. Mit der Intensivierung des Blutverlustes kann Scharlach Erbrechen auftreten.
  2. Melena oder Teerhocker. Es ist als Folge von Blutungen aus Zwölffingerdarmgeschwüren mit Blutverlust von mehr als 800 ml gebildet. Der Stuhl erhält eine flüssige oder pastöse klebrige Textur mit einem ungesunden Glanz. Mit massiven Blutungen wird der Stuhl scharlachrot sein.
  3. Schmerzsyndrom - plötzlich, scharf, stark. Dann entwickelt sich das Bergman-Syndrom - das plötzliche Aufhören des Schmerzes.

Colitis intestinales Bluten kann sogar die chemische Zusammensetzung des Blutes bedeutend beeinflussen.

Bei einer Läsion des Zwölffingerdarmgeschwürs kommt es aufgrund von Gefäßschäden im Gewebe des Organs zu einer Colitis ulcerosa. Wenn ein kleines Gefäß im Bereich des Geschwürs beschädigt wird, verlieren die Gewebe wenig Blut, das oft asymptomatisch ist. Wenn ein großer Plexus leidet, dann entwickelt sich eine offensichtliche Blutung mit Anzeichen eines akuten Blutverlustes.

Folglich können Blutungen mit Geschwüren des Zwölffingerdarm-Prozesses sein:

  • Versteckt, entsteht auf dem Hintergrund der Beschädigung der kleinen Kapillare. Blutverlust in diesem Fall ist minimal, aber die Bedingung kann für eine lange Zeit beibehalten werden. Um zu verstehen, dass ein blutendes Geschwür aufgetreten ist, ist es möglich, die Gregersen-Reaktion zu verwenden. Mit der Beseitigung des irritierenden Faktors und der richtigen Ernährung blutet die Wunde weniger und beginnt allmählich selbständig zu heilen. Das Risiko eines Rückfalls ist hoch.
  • Offensichtlich, in denen die Hauptsymptome der Blutung erscheinen: Erbrechen, Melena, Schmerz, Schwäche. Dieser Zustand erfordert eine sofortige medizinische Behandlung, andernfalls tritt der Tod ein, wenn die Hälfte des Blutvolumens verloren geht.
  • Langfristig, manifestiert sich durch Veränderungen in der Zusammensetzung des Blutes, Anämie, Verschlechterung der Heilungsprozesse, chronische Müdigkeit und eine signifikante Verringerung der Lebensqualität.

Der Grad der Colitis ulcerosa 12 Zwölffingerdarmgeschwür

Es gibt 4 Grade der Schwere der Blutung, bestimmt durch das Volumen des verlorenen Blutes:

Mit mehr als 40% Blutverlust aufgrund eines Geschwürs im Zwölffingerdarm verliert eine Person das Bewusstsein und es besteht die Gefahr des Todes.

  1. Mild, wenn der Zustand des Patienten zufriedenstellend ist, sind Schwäche und Schwindel möglich. BCC-Mangel wird festgestellt - bis zu 20%, Hämoglobin - 100 g / l mit Hämatokrit - bis zu 0,30.
  2. Durchschnitt, wenn sich der Zustand des Patienten verschlechtert. BCC-Mangel steigt auf 30%; Hämoglobin sinkt auf 70 g / l mit Hämatokrit - 0,30-0,35.
  3. Schwerwiegend, wenn der Zustand des Patienten schwerwiegend ist und sich der Schmerz zum Herzen ausbreitet. BCC-Mangel steigt auf 40%, Hämoglobin fällt auf 70-50 g / l mit Hämatokrit - unter 0,25. Der Blutdruck sinkt mit zunehmender Herzfrequenz auf 60 (bis zu 150 Schläge / Min.).
  4. Es ist äußerst schwierig, wenn der Patient das Bewusstsein verliert, sich blau verfärbt, mit klebrigem, kaltem Schweiß bedeckt wird, Puls und Blutdruck sind nicht nachweisbar. BCC-Mangel übersteigt 40%. Hämoglobin ist unter 50 g / l mit einem Hämatokrit von 0,20.

Diagnose

Methoden zur Bestimmung der Blutung aus dem Zwölffingerdarm-Prozess hängen vom Grad und der Klarheit des Problems ab.

Standarddiagnostik umfasst:

  • Gregersen-Reaktion in Kot;
  • Fibrogastroduodenoskopie;
  • Urinanalyse, Blut;
  • Blutbiochemie und Leberfunktionstests.

Krankheitsbehandlung

Das therapeutische Regime basiert auf der sequentiellen Eliminierung der Blutung, der Verhinderung eines Wiederauftretens und der Behandlung des Geschwürs. Die Therapie kann konservativ und / oder chirurgisch durchgeführt werden.

Die Grundlage der medikamentösen Behandlung ist:

  • Drogen aus Helicobakterien nehmen;
  • eine Arzneiform, die darauf abzielt, den Säuregehalt im Magen zu stabilisieren und die Regeneration der Schleimhaut zu stimulieren;
  • strenge Diät.

Chirurgie

Zur Elimination massiver oder lang andauernder, nicht behandelbarer Medikamente wird der Blutverlust endoskopisch durchgeführt. Die am häufigsten verwendete Methode ist die Laserkoagulation. Seltener wird ein Stück Gewebe entfernt, aus dem Blut sickert.

Medikamente

Die Blutung des Zwölffingerdarms wird mit einer komplexen Therapie mit antisekretorischen Mitteln, Prokinetika, Analgetika, Antispasmodika, Anthraciden gestoppt.

Das Behandlungsschema für Erkrankungen, die durch Blutverlust im Zwölffingerdarmgeschwür verursacht werden, kann abhängig von der Schwere und dem Grad des Blutverlustes angepasst werden. Typische Medikamente:

  1. Antisekretorische - zur Verringerung der sekretorischen Aktivität des Magens, entlasten Säure und Entzündungen:
  • Histaminblocker: Ranitidin, Famotidin, Cimetidin;
  • IPP: "Pariet", "Omeprazol";
  • Anticholinergika: "Gastrin".
  1. Umhüllende und adstringierende Medikamente - um einen Schutzfilm auf der Darmschleimhaut zu schaffen: "De-Nol", "Vikalin", "Vikair".
  2. Prokinetik - für die Wiederherstellung der Beweglichkeit und Linderung der Symptome in Form von chronischer Übelkeit und Erbrechen: "TSerukal", "Trimedat", "Motilium".
  3. Antibiotika: Amoxicillin, Tetracyclin, Metronidazol.
  4. Antazida für Sodbrennen und Reinigung des Verdauungstraktes: "Maalox", "Fosfalyugel", "Almagel".
  5. Analgetika, Antispasmodika - zur Schmerzlinderung: "No-Spa", "Baralgin".
  6. Präparate für die allgemeine Wiederherstellung der Schleimhaut und des Körpers: Actovegin, Multivitamin-Komplexe mit Vitaminen der Gruppe B.

Volksheilmittel

Um die Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung zu verbessern, die Symptome zu reduzieren und das Risiko eines erneuten Auftretens von Blutungen zu verringern, wird empfohlen, die folgenden Rezepte der traditionellen Medizin zu verwenden:

  1. 1 frisches Eiweiß von 1 TL. Zucker und 1 EL. l Olivenöl. Essen Sie 10 Tage jeden Morgen auf nüchternen Magen 1 EL. l
  2. Kohlsaft zu trinken 75 ml 3 P. / Tag. vor dem Essen. Kurs - bis zu 21 Tage.
  3. Kartoffelbrühe wird täglich mit 250 ml getrunken.
  4. 2 EL. l Trockenpulver aus Brennnesselblättern (brennend oder hellblau), in einer Thermoskanne einschlafen und 250 ml kochendes Wasser eingießen. Trinken Sie, nachdem Sie für 2-3 Stunden statt Tee ein paar Schlucke den ganzen Tag bestanden haben. Brennnesseln können zu Suppen, Salaten und Hauptgerichten hinzugefügt werden.
  5. 2 EL. l trockenes Knöterichpulver in 500 ml kochendem Wasser in einer Thermoskanne, bestehen Sie 2 Stunden. Trinken Sie 100 ml von 3 P. / Tag. eine halbe Stunde vor Beginn des Essens.
  6. Potentilla-Brühe, im Verhältnis zu Wasser 1:10. Kochen Sie die Mischung für 20 Minuten. und bestehen Sie 3 Stunden. 1 EL trinken. l bis zu 5 P. / Tag.

Diet Nummer 1

Um zu helfen, die Blutung zu stoppen, hilft eine spezielle Diät. Sie wird in den ersten 11 Stunden nach Beginn der Blutung ernannt. Die Nahrung basiert auf dem Verzehr von Nahrung, die die duodenale Peristaltik, die Hüllwände und die Verengung der Blutgefäße fördert, zum Beispiel:

Mit einer Komplikation des Zwölffingerdarmgeschwürs Blutverlust mit intensivem Erbrechen, Infusion Fütterung wird Bypass Magen-Darm-Trakt vorgeschrieben. Nach dem Schlucken der Blutung darf Milch, Butter, Brei auf verdünnte Milch, Kartoffelbrei, gestriges Weißbrot und frisch zubereitete, nicht konzentrierte Säfte injiziert werden. Die Aufnahme von Produkten mit den Vitaminen K und C in die Speisekarte, die helfen, die Blutgerinnung zu erhöhen und die Durchlässigkeit der Gefäße zu reduzieren.

Nach der Stabilisierung wird der Patient auf eine Diät mit der Tabellennummer 1a übertragen. Macht Regeln:

  • die Aufnahme von flüssigen, halbflüssigen Lebensmitteln in Form von Suppen und Schleimbreien;
  • die Aufnahme von Eiern in die Ernährung (Dampfomelette, weichgekochte Eier);
  • fraktionierte Mahlzeiten - bis zu 8 P. / T.;
  • Die Behandlungsdauer beträgt 3-12 Monate.

Die zweite Unterart der therapeutischen Diät mit der Tabelle Nr. 1b umfasst die Anreicherung des Menüs nach dem Einsetzen von anhaltenden Verbesserungen des Zustands des Patienten. Macht Regeln:

  • geteilte Mahlzeiten - 8 mal am Tag;
  • Aufnahme in die Speisekarte von gehackt zu pürieren staatliche Gerichte von Hähnchen Hackfleisch, Hüttenkäse;
  • Erlaubnis, kleine Mengen Dampfkoteletts, fettarmes gekochtes Fleisch, getrocknetes Weizenbrot zu konsumieren.

Ungefähre tägliche Kalorien - 3200 kcal, einschließlich 110 g Fett, 450 g Kohlenhydrate, 100 g Proteine.

Trinkmodus

Eine wichtige Voraussetzung für eine Diät-Therapie bei Colitis ulcerosa aus dem Duodenal-Prozess ist die Einhaltung der Trinkregime. Es ist verboten, kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol, starken Kaffee, Tee, Kakao zu konsumieren. Zulässige Flüssigkeiten sind:

  • Mineralwasser ohne Gas;
  • verdünnte Frucht- und Beerensäfte;
  • schwache Tees mit Milch oder Sahne.

Der Arzt kann klären, ob er Kräutertees trinkt und welche besser sind.

Prognose

Bei massiven Blutungen durch Ulkusperforation ist der Zeitfaktor entscheidend - das Leben des Patienten hängt von der Geschwindigkeit des Krankenhausaufenthalts und der Aktualität der Operation ab. Wenn die Maßnahmen innerhalb der ersten 2-6 Stunden ab dem Zeitpunkt der Blutungsöffnung durchgeführt werden, ist das Ergebnis der Operation in den meisten Fällen erfolgreich, sofern keine weiteren Komplikationen auftreten. Ein Verlust von mindestens 1 Stunde erhöht das Risiko einer diffusen fibrinopurulenten Peritonitis.

Prävention

Prävention von Geschwüren des Zwölffingerdarms umfasst:

  • strikte Einhaltung der Grundsätze eines gesunden Lebensstils;
  • richtige, regelmäßige Mahlzeiten;
  • Rauchen aufhören, Alkohol und schädliche Produkte trinken.

Da die Perforation des Geschwürs negative neuropsychiatrische Faktoren, Stress, schwere körperliche Überanstrengung, Infektionen, Ernährungsstörungen, Alkohol oder bestimmte Drogen provoziert, eliminiert das Risiko von provozierenden Faktoren Blutungen zu vermeiden.

Actovegin-Injektionen bei Gastritis

Actovegin für Gastritis wird normalerweise verwendet, um schwere Formen der Krankheit zu behandeln, die mit Erosionen, Geschwüren und Gewebeatrophie einhergehen. Diese Droge wird auf der Basis von natürlichen Rohstoffen hergestellt und wirkt daher auf viele Organe und Gewebe, um deren Genesung zu stimulieren.

Eigenschaften und Zusammensetzung von Aktovegin

Dieses Medikament gehört zu Hemoderivate. Es wird durch Dialyse und sehr feine Filtration des Blutes von Kälbern hergestellt. Solche Extrakte aus Material tierischen Ursprungs wirken immer in einem Komplex, verbessern den Zustand des Körpers, konzentrieren sich aber dort, wo die größte Zerstörung stattfindet.

Actovegins Aktion ist, dass er:

  • aktiviert die Übertragung und Spaltung von Glucose;
  • beschleunigt Oxidationsreaktionen;
  • trägt zur Stabilisierung von Zellmembranen bei;
  • beseitigt Hypoxie.

Wenn wir alle Aspekte von Actovegins Aktion zusammenfassen, können wir daraus schließen, dass der Körper aufgrund der Aktivierung der Prozesse, die zur Freisetzung von Energie beitragen, schneller sein Gewebe erneuert.

Bereits in den ersten Tagen der Behandlung des Körpers nimmt die Anzahl solcher Energiezentren wie ATP und ADP zu. Darüber hinaus erhöht sich die Konzentration von Gamma-Aminobuttersäure, Phosphokreatin, Aspartat.

Anwendung Actovegin

Aufgrund der Fähigkeit, die Nutzung von Sauerstoff und Glucose zu verbessern, wird dieses Medikament verwendet, um zu behandeln:

  • vaskuläre Erkrankungen des Gehirns verschiedener Genese;
  • irgendwelche kardiovaskulären Störungen und ihre Folgen;
  • Diabetes jeder Entwicklungsstufe;
  • Wunden verschiedener Herkunft (Geschwüre der Mundhöhle und der Magen-Darm-Organe, Druckgeschwüre, nicht heilende Wunden auf der Hautoberfläche usw.);
  • Strahlenverletzungen von Schleimhaut und Haut während der Strahlentherapie.

Daher ist es notwendig, den Magen mit Actovegin zu behandeln, um die Redoxprozesse zu aktivieren, die Erneuerung des Gewebes zu stimulieren, die schnelle Heilung der geschädigten Schleimhaut zu fördern, die Geschwindigkeit der Entwicklung entzündlicher Prozesse zu verringern, die Blutversorgung des Gastrointestinaltrakts zu erhöhen.

Die Hauptaufgabe der Anwendung von Actovegin besteht jedoch darin, Geschwüre, Erosion und Degeneration der Gewebe der Magenwände zu beseitigen. Darüber hinaus ist das Merkmal dieses Medikaments, dass es nicht schädigt und nicht tötet.

Es lässt den Körper einfach aktiv und richtig arbeiten.

Daher ist der Einsatz von Actovegin bei bestimmten Formen der Gastritis nicht nur gerechtfertigt, sondern auch äußerst wichtig, da bei einer Abnahme der physiologischen Aktivität des Körpers die Heilung und Wiederherstellung des Magengewebes extrem langsam erfolgt, was die Gefahr negativer Prozesse in anderen Organen des Verdauungssystems hervorruft.

Die Anwendung von Actovegin bei der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, insbesondere Gastritis, ist auch darauf zurückzuführen, dass der Kampf gegen das Bakterium Helicobacter pylori oft mit Hilfe von Antibiotika durchgeführt wird, die nicht immer zum gewünschten Ergebnis führen. Darüber hinaus kann der Einsatz von Antibiotika die Situation verschlechtern. Dies liegt an der Tatsache, dass sich die überlebenden Bakterien schnell vermehren, weil sie den Wettbewerb geschwächt haben.

Die negativen Folgen der Verwendung von Antibiotika umfassen die Zerstörung der nützlichen Darmflora, die das Auftreten von Krankheiten anderer Organe des Verdauungssystems provoziert. Actovegin bewirkt nur, dass der Magen, der Zwölffingerdarm und die Bauchspeicheldrüse seine Aktivitäten bei der Ausübung von Grundfunktionen verstärken, und trägt auch zur Wiederherstellung von verlorenem gesunden Gewebe bei.

Wie behandelt man Gastritis Actovegin

Dieses Medikament wird nur als intravenöse oder intramuskuläre Injektion verwendet. Wenn Actovegin zum ersten Mal angewendet wird, ist es notwendig, vor Beginn des Behandlungszyklus Tests durchzuführen. Komplexe Arzneimittel, die auf natürlichen Komponenten basieren, können eine allergische Reaktion unterschiedlicher Schwere bis hin zum anaphylaktischen Schock auslösen.

Die Dosierung und das Behandlungsschema müssen vom Arzt bestimmt werden.

Das Behandlungsschema wird abhängig davon bestimmt, wie der Heilungsprozess abläuft.

Actovegin schließt die Anwendung anderer Behandlungen für Gastritis und Magengeschwüre nicht aus. Anzeichen einer Inkompatibilität dieser Droge mit anderen Drogen wurden nicht identifiziert, was eine umfassende Behandlung in vollem Umfang ermöglicht. Dies wird durch Rückmeldungen von Verbrauchern dieses pharmazeutischen Produkts sowie Langzeitbeobachtungen der Reaktion von Patienten in medizinischen Einrichtungen belegt.

Nebenwirkungen, Kontraindikationen

Eine allergische Reaktion kann sich manifestieren als:

  • Hautausschlag;
  • Rötung der Haut;
  • Atembeschwerden;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Quincke Ödem;
  • anaphylaktischer Schock.

Manchmal kann es zu einer Reaktion des Gefäßsystems in Form eines Drucksprungs kommen. Hoher Blutdruck kann jedoch leicht mit Hilfe spezieller Medikamente verloren gehen. Als Folge der Reaktion des vaskulären Systems können Kopfschmerzen oder Schwindel auftreten.

Verwenden Sie keine Actovegin-Patienten mit:

  • Schwellung verschiedener Genese;
  • Überempfindlichkeit;
  • Herzversagen;
  • Oligurie und Anurie.

Bei Hyperchlorämie und Hypernatriämie sollte das Arzneimittel mit Vorsicht angewendet werden, was eine obligatorische Testung und vollständige Verweigerung der Behandlung auf Anzeichen einer Verschlechterung erfordert.

Die Anwendung von Actovegin bei schwangeren und stillenden Frauen verursacht normalerweise keine negativen Folgen für Mutter und Kind. Angesichts der Nebenwirkungen und Kontraindikationen müssen Sie in diesem Fall jedoch vorsichtig sein.

Test-Injektionen, die entwickelt wurden, um die Reaktion des Körpers auf das Medikament zu überprüfen, werden mit einer intramuskulären Injektion durchgeführt.

Die Dosierung beträgt in diesem Fall nicht mehr als 2 ml.

Actovegin-Lösung hat normalerweise einen gelblichen Farbton. Die Farbsättigung kann von fast weiß bis gelb variieren. Ein solcher Bereich von Farbvariationen ist jedoch kein Grund zur Besorgnis. Dies ist der natürliche Zustand der Lösung, die aus komplexen organischen Rohstoffen hergestellt wird. Der Grund für die Verweigerung ist die Trübung und das Auftreten von Schwebeteilchen.

Um die Wirksamkeit und den Grad der Gefahr des Rauschgifts zu beurteilen, ist äußerst wichtige Erfahrung seiner Verwendung. Am wertvollsten sind Erfahrungsberichte von Ärzten, die ihren Patienten das Medikament empfehlen. Es ist jedoch auch notwendig, die Meinung der Verbraucher von Produkten zu kennen, insbesondere wenn dieser Konsum unkontrolliert war, dh ohne ärztliche Verschreibung durchgeführt wurde.

Bewertungen von Ärzten und Patienten

Andrej Viktorowitsch, Gastroenterologe, 52 Jahre alt

Ich habe Actovegin lange Zeit meinen Patienten verschrieben. Die Grundlage für solche Aktionen sind schwere Formen von Gastritis und chronischer Pankreatitis. Die jahrelange Erfahrung hat gezeigt, dass dieses Tool effektiv ist. In diesem Fall wurden Fälle einer allergischen Reaktion oder andere negative Auswirkungen der Verwendung des Arzneimittels nicht beobachtet. Alle Patienten mit erosiver Gastritis und Pankreatitis haben ihren Zustand deutlich verbessert, und viele von ihnen sind vollständig von Beschwerden befreit. Eine parallele Verbesserung des Zustands des kardiovaskulären Systems bei älteren Patienten wurde ebenfalls beobachtet. Also empfehle ich jedem, der lange an Gastritis und Pankreatitis leidet - Actovegin sollte mutig, aber sorgfältig, immer unter Aufsicht eines Spezialisten eingenommen werden.

Elena Ivanovna, 45 Jahre alt, Patient

Ich habe umfangreiche Erfahrung in der Behandlung des Magens und des gesamten Verdauungssystems. Sie litt lange Zeit an einem Magengeschwür, bis sie ihren ehemaligen Klassenkameraden traf, der, wie sich herausstellte, Arzt wurde. Sie riet, Gastritis mit Actovegin zu machen. Infolgedessen fühlte sich die allgemeine Verbesserung der Gesundheit nach der dritten Injektion an.

Jetzt kaufe ich die Droge selbst und mache intramuskuläre Injektionen auf die übliche Weise.

Er war immer ein gesunder Mensch, bis er ein Geschäft gründete. Konstanter Stress führte zu erosiver Gastritis. Ein Kollege riet zu Actovegin-Injektionen. Von der ersten Injektion an war der Körper mit einem Ausschlag bedeckt.

Also mein Rat an Sie ist, zum Arzt zu gehen. Keine Gefahr für die Gesundheit.

Injektionen für die Bauchspeicheldrüse bei der Behandlung von Pankreatitis

Pankreatitis ist eine entzündliche Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Es kann sowohl chronisch als auch akut sein. Wie im ersten und im zweiten Fall wird eines der Symptome der Krankheit oft zu starken Schmerzen im Peritoneum.

Dies ist aufgrund der Tatsache, dass Enzyme nicht in den Verdauungstrakt gelangen, sie beginnen, nicht die Nahrung darin zu verdauen, sondern die Gewebe um ihre Organe. Injektionen für Pankreatitis sind in der Lage, eine kranke Person von dem entstehenden Schmerzsyndrom zu entlasten. Die Hauptsache - nur sichere Medikamente in der richtigen Dosierung zu verwenden.

Krampflösende Injektionen

Antispasmodische Injektionen von Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse werden aufgrund der folgenden nützlichen Eigenschaften verwendet:

  1. Diese Medikamente tragen zum Verschwinden von Schmerzen bei. Als Ergebnis beginnt der Patient sich viel besser zu fühlen.
  2. Auch solche Medikamente helfen bei der Entspannung der Muskelmuskeln des Körpers, wodurch der Prozess der Ausscheidung von Pankreassaft in den Verdauungstrakt aktiviert werden kann.

In den meisten Fällen sollten die folgenden krampflösenden Injektionen zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse verwendet werden:

Platifillin. Dieses Arzneimittel wird nur unter stationären Bedingungen unter Aufsicht eines Arztes angewendet. Um die Bauchspeicheldrüse zu betäuben. Dem Patienten wird empfohlen, 1-2 Milliliter einer 0,2% igen Lösung subkutan einzunehmen. Das Injektionsintervall sollte 12 Stunden betragen.

Odeston. Dieses Medikament fördert die Ausscheidung und Eliminierung von Galle, entspannt den Schließmuskel von Oddi, entfernt Krämpfe und beseitigt Symptome wie Schmerzen, Brechreiz, Übelkeit, Durchfall und Blähungen. Dies hilft, die Entwicklung solcher Komplikationen der Pankreatitis wie Cholezystitis zu verhindern.

Metacin. Die maximale Einzeldosis dieses Medikaments beträgt 2 Milligramm. Ein Patient kann nicht mehr als 6 Milligramm des Medikaments pro Tag verwenden. Daher kann die maximale Anzahl von Injektionen während des Tages drei Injektionen nicht überschreiten.

Atropin. Es wird empfohlen, eine 0,1% ige Lösung in Ampullen zu verwenden. Es kann dem Patienten subkutan verabreicht werden. In den meisten Fällen wird eine solche Behandlung mit oraler Verabreichung einer analgetischen Wirkung kombiniert. Eine einzelne Dosis von Atropin ist nur eine Ampulle des Medikaments. Bei Bedarf kann die Injektion nach 3-4 Stunden wiederholt werden.

Aber Shpa. Es wird sowohl in Form einer intramuskulären Injektionslösung als auch intravenös hergestellt. Standardrebenmedikation ist 2 Milliliter. Wenn es notwendig ist, eine Vene zu injizieren, werden ihnen etwa 8 bis 10 Milliliter Salzlösung zugesetzt. Um keinen Blutdruckabfall zu verursachen, wird das Medikament langsam über 5 Minuten verabreicht.

Papaverin. Die Verwendung dieses Werkzeugs sorgt für die korrekte Verschwendung von Galle, senkt den Druck in der Bauchspeicheldrüse, reduziert Spasmus des Schließmuskels von Oddi und verbessert die analgetische Wirkung einiger anderer Medikamente.

Chronische und akute Pankreatitis wird oft mit den oben genannten Medikamenten in Form von Lösungen für intravenöse, intramuskuläre und subkutane Injektionen behandelt.

Analgetische Injektionen

Es wird empfohlen, die Bauchspeicheldrüse aufgrund des Entzündungsprozesses im akuten Krankheitszustand mit Hilfe von NSAR zu anästhesieren.

Paracetamol. Die Behandlung der Entzündung der Bauchspeicheldrüse mit einem solchen Instrument ist aufgrund seiner Wirkung auf die Verringerung der Fieber, Beseitigung von Schmerzen und Verringerung des Grades der Entwicklung des pathologischen Prozesses im Körper. Injektionen zur Pankreatitis mit diesem Arzneimittel werden unter Verwendung einer Lösung mit einer Dosierung von 10 Milligramm Wirkstoff pro Milliliter durchgeführt.

Baralgin. Dieses Tool hilft, die Krankheit aufgrund mehrerer nützlicher Eigenschaften zu heilen. Unter ihnen ist es wichtig, die Analgesie der Bauchspeicheldrüse, die Beseitigung des Krampfes der Muskelfasern, die Beseitigung der Entzündung bis zu einem bestimmten Umfang und die Senkung der Körpertemperatur aufzuzeigen. Ein Erwachsener kann Lösungen von 2,5 und 5 Millilitern sowohl für die Injektion als auch für Tropfer verwenden. Kombinieren Sie das Medikament mit einigen anderen Arzneimitteln, die Entzündungen reduzieren können.

Analgin. Wie viele andere Medikamente hat dieses Medikament drei ziemlich wichtige therapeutische Wirkungen: Schmerzlinderung, eine Abnahme der erhöhten Körpertemperatur und eine Abnahme des Grades der Entzündung. Das Medikament ist in Ampullen von 1-2 ml mit einer Lösung von 0,25% oder 0,5% des Wirkstoffs erhältlich.

Sandostatin. Es ist ein synthetisches Analogon von Somatostatin. Das Medikament wird in Form einer Injektionslösung oder eines Lyophilisats zu seiner Herstellung hergestellt. In einer medizinischen Ampulle, deren Volumen 1 Milliliter beträgt, kann eine Dosis von 0,05 mg oder 0,1 Milligramm Wirkstoff enthalten sein. Sandostatin kann der Bauchspeicheldrüse helfen, da es den Sekretionsgrad dieses Organs hemmt, wodurch Pankreassaft in einer unbedeutenden Menge produziert wird. Oft wird ein solches Medikament Patienten nach der Operation verschrieben. Praktisch jede Rückmeldung über die Nutzung dieses Tools im Internet ist positiv.

Injektionen für die Bauchspeicheldrüse bei der Behandlung von Pankreatitis sollte nur durch den behandelnden Arzt eines kranken Menschen nach seiner umfassenden Untersuchung verabreicht werden.

Eine unabhängige Therapie ist verboten, da jedes Medikament eine ganze Liste seiner Kontraindikationen und Nebenwirkungen hat.

Andere Mittel für die Bauchspeicheldrüse

In einigen Fällen, zusätzlich zu Analgetika und Spasmolytika mit Pankreatitis, verwenden Sie andere Medikamente.

Insulin-Hormon. Die Verwendung eines solchen Mittels ist darauf zurückzuführen, dass es im Langzeitverlauf der Pankreatitis zu einer Abnahme der Insulinkonzentration im Blut eines Kranken kommt. Oft führt diese Pathologie zur Entwicklung von Diabetes.

Gentamicin. Diese intravenöse Antibiotika-Gebrauchsanweisung ermöglicht es Ihnen, mit Verschlimmerung der Krankheit zu verwenden, wenn eine Person einen sehr starken Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse entwickelt. Gentamicin muss intramuskulär 2 bis 4 mal täglich verabreicht werden. Der Zweck dieser Droge erlaubt Ihnen immer noch, die Entwicklung von verschiedenen eitrigen Pathologien zu vermeiden, die in einigen Fällen mit Pankreatitis auftritt.

Contrite Dieses Werkzeug beeinflusst direkt die Operation von menschlichen Pankreasenzymen. Eine Zubereitung wird in Form eines Lyophilisats für eine zur Injektion vorgesehene Lösung hergestellt. Der Hauptwirkstoff der Droge ist Aprotinin. Das Instrument muss vor Gebrauch verdünnt und dann in die Vene des Patienten injiziert werden.

Der Name der verschriebenen Medikamente sollte unbedingt beachtet werden, da die Verwendung der falschen Medikamente eine negative Auswirkung auf die menschliche Gesundheit haben kann.

Pankreatitis gilt als nicht-infektiöse Krankheit, so dass Impfungen ein Kind nicht vor dieser Krankheit schützen können. Eine Impfung gegen andere Krankheiten im akuten Verlauf der Krankheit wird nicht empfohlen, da die möglichen Nebenwirkungen einer solchen Manipulation nicht berechnet werden können.

Ein Experte in dem Video in diesem Artikel wird Ihnen über die Behandlung von Pankreatitis erzählen.

Actovegin für Pankreatitis

Zur wirksamen Behandlung der Pankreatitis wird heute Actovegin verwendet, dessen Wirkung auf der Verbesserung des Prozesses der Zellgeweberegeneration im menschlichen Körper, der Reduzierung von Hypoxie und der Anregung des Stoffwechsels beruht. Die pharmakologischen Wirkungen dieses Arzneimittels basieren auf dem Stoffwechsel von Glucose und Sauerstoff, die durch ein starkes Antihypoxans aktiviert werden.

Video: Dr. Butchers über nutzlose Medizin

Das moderne Medikament Actovegin wird durch Ultrafiltration und Dialyse gewonnen, so dass nur physiologische Substanzen in das Medikament gelangen. Die Dosierung der Pankreatitis-Medikation wird vom behandelnden Arzt individuell für jeden Patienten festgelegt und hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Neben der Pankreatitis wird dieses Arzneimittel auch bei Cholezystitis und Cholelithiasis verschrieben, da es sehr gut alle Symptome der Krankheit beseitigt und Exazerbationen verhindert.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Medikament in Form einer Lösung für intramuskuläre Injektionen zur Verfügung steht. Erfahrene Ärzte verschreiben Actovegin bei Pankreatitis oft genug, weil es eine gute komplexe Wirkung hat und auch alle Arten von Schmerzen beseitigt. Im Laufe der Einnahme der Droge kann keine Art von alkoholischen Getränken essen.

Actovegin-Unterschied zu Mexidol

Actovegin und Mexidol - Medikamente in der Neurologie und Kardiologie. Zur Behandlung von Erkrankungen im Zusammenhang mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und Durchblutungsstörungen im Gehirn. Aber Drogen konkurrieren nicht, sie arbeiten oft im selben Bündel.

1 Eigenschaften Actovegin

Diese Droge ist seit mehreren Jahrzehnten auf dem Markt und gehört zu den unbestrittenen Führern. Actovegin verbessert die Durchblutung. Es liefert den Glukosefluss in die Körperzellen, wodurch Sie den Energiestoffwechsel steigern können. Es stört auch die Bildung von freien Radikalen, aufgrund derer es eine Verletzung sowohl der Blutversorgung als auch der kognitiven Funktion gibt.

Actovegin liefert Glukose in den Zellen des Körpers, wodurch Sie den Energiestoffwechsel steigern können.

Das Werkzeug hat heilende Eigenschaften und fördert die Gewebereparatur. Geben Sie das Medikament in Form von Tabletten, Injektionslösungen (zur intravenösen / intramuskulären Verabreichung), sogar Gelen / Salben frei.

2 Eigenschaften von Mexidol

Mexidol ist immer noch eine sowjetische Entwicklung, die Mitte der 1990er Jahre getestet wurde und Ende des Jahrzehnts auf dem Markt eingeführt wurde. Verwendet als Antioxidans und Neuroprotektor. Beseitigt Durchblutungsstörungen, hat antihypoxische und nootropische Wirkungen, erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegenüber negativen inneren und äußeren Faktoren. Daher wird das Gerät für Ischämie, Hypoxie, Erholung von Kopfverletzungen, etc. verschrieben.

Mexidol ist in Tabletten und Injektionslösungen erhältlich.

3 Was ist anders?

Der Hauptunterschied zwischen diesen Drogen ist ihre aktiven Bestandteile. Für Actovegin ist dies eine deproteinisierte Kälberblut-Homoderie. Es beeinflusst nicht die Durchblutungsstörungen als solche, sondern verstärkt die Wechselwirkung von Glukose und Sauerstoff. Diese Substanz enthält etwa 200 biologisch aktive Komponenten, die die komplexe Wirkung des Medikaments bestimmt.

Der Wirkstoff von Mexidol ist Ethylhydroxypyridinsuccinat. Aber seine Tabletten enthalten Hilfsstoffe, einschließlich Laktose. Die Zusammensetzung von Mexidol wird als ausgewogen betrachtet, da es eine maximale Bioverfügbarkeit des Medikaments gewährleistet.

Der Wirkstoff von Mexidol ist Ethylhydroxypyridinsuccinat.

Pharmakologische Wirkung

Actovegin hat, wie auch Mexidol, eine ausgeprägte antihypoxische Wirkung, verbessert die Durchblutung und beschleunigt durch diese - Gewebenahrung - Regenerationsprozesse, die große Energiereserven erfordern.

Aber der Mechanismus ist etwas anders. Actovegin erfüllt seine Aufgaben aufgrund der Ansammlung von Glukose. Während Mexidol oxidative Prozesse hemmt.

Hinweise für den Einsatz

Indikationen für die Verwendung in Actovegin und Mexidol sind etwas anders.

Mexidol hat einen weiteren Anwendungsbereich. Das:

  • vegetative Dystonie (VVD);
  • Atherosklerose der Gefäße (untere Extremitäten);
  • Störungen der Hirndurchblutung, unabhängig von ihrer Ursache;
  • entzündliche Prozesse in der Bauchhöhle, einschließlich Peritonitis;
  • Pankreatitis;
  • Intoxikation aufgrund einer Überdosierung von Neuroleptika;
  • Abstinenzsyndrom bei Alkoholismus (Mexidol wird zur Behandlung der Intoxikation selbst verwendet);
  • Stress, Depression, Neurose.

Das Werkzeug wird in Form von Tabletten verschrieben. Wenn eine Situation vernachlässigt wird, wenn die Krankheit fortschreitet, wird Mexidol als Lösung verordnet, es werden intravenöse Injektionen vorgenommen, manchmal ist eine Tropfinfusion indiziert.

Actovegin wird auch in der IRR und Störungen der Hirndurchblutung verwendet. Darüber hinaus sind die Indikationen für seine Verwendung:

  • altersbedingte Demenz (im Alltag wird diese Krankheit Altersdemenz genannt);
  • verschiedene vaskuläre Pathologien;
  • Hautschäden, Wunden und Verbrennungen.

Actovegin wird auch bei der Osteochondrose der Halswirbelsäule eingesetzt, da diese Erkrankung auch zu einer gestörten Hirndurchblutung führt.

Dosierung und Verwaltung

Die Dosis jedes dieser Medikamente wird vom behandelnden Arzt nach der Untersuchung verschrieben.

Mexidol Tabletten verschrieben für den unkomplizierten Verlauf der Krankheit. Im Durchschnitt beträgt die Dosis 125-250 mg dreimal täglich, die Dauer der Behandlung beträgt durchschnittlich 14-30 Tage, manchmal länger. Wenn Mexidol zur Injektion verwendet wird, beträgt die durchschnittliche Tagesdosis 10-20 ml, und wenn es tropfenweise verabreicht wird (z. B. wenn der Patient einen Schlaganfall hat), kann es viel höher sein, von 100-200 mg bis 800 mg in 24 Stunden.

Die Dosis jedes dieser Medikamente wird vom behandelnden Arzt nach der Untersuchung verschrieben.

Actovegin Dosierung, sowie die Dauer der Behandlung, hängt von der Krankheit ab. Zum Beispiel, mit zervikalen Osteochondrose, muss das Medikament innerhalb von 10 Tagen mit Atherosklerose genommen werden - einen ganzen Monat. Das Medikament wird in Form von Tabletten oder intramuskulär verschrieben, in schwereren Fällen intravenös oder tropfenweise. Wenn es in Form von oralen Pillen verschrieben wurde, ist die Dosierung nur 1-2 Stück dreimal täglich. Tabletten müssen geschluckt werden, nicht kauen, sondern mit viel Wasser gepresst werden.

Bei tropfenweiser Verabreichung beträgt die durchschnittliche Dosierung 200-400 mg. Es wird nicht mehr als eine Prozedur pro Tag angezeigt. Wenn wir über Injektionen sprechen, dann nicht mehr als 10-20 ml pro Tag. Es ist nötig, die Einrichtung langsam zu betreten, bei der schnellen Einführung ist die Tachykardie möglich.

Nebenwirkungen Actovegin und Mexidol

Die Nebenwirkungen von Mexidol sind auf Übelkeit, Trockenheit der Mundschleimhaut und manchmal allergische Reaktionen reduziert, wenn der Patient Asthma hat.

Nebenwirkungen Actovegin - Atemnot, vermehrtes Schwitzen, manchmal Herzschmerzen, Schwindel, mit allergischen Reaktionen - Juckreiz und Brennen auf der Haut. Arterielle Hypertension selbst entwickelt sich nicht, aber mit der schnellen Einführung von möglichen Herzklopfen, Atemversagen, Schwindel und Kopfschmerzen, das heißt, Symptome von erhöhtem Druck.

Was sind die besten Pankreas-Injektionen bei Pankreatitis?

Die Exazerbation der Pankreatitis geht einher mit einem schmerzhaften Schmerzsyndrom. Um es zu stoppen, verschreibt der Arzt Injektionen an den Patienten. Typischerweise werden bei starken Schmerzen starke Spasmolytika verabreicht.

Die Entwicklung von Pankreatitis

Entzündung des Pankreas-Gewebes wird Pankreatitis genannt. Die akute Form dieser Erkrankung wird von sklerotischen, entzündlichen und nekrotischen Organschäden begleitet. Die Ursache für diesen Zustand ist ein unpassender Abfluss von Saft in den Zwölffingerdarm. Dann gibt es einen Druckanstieg in den Kanälen, Schäden an den Zellen des Organs. Dies führt zur Autolyse und Nekrose des Drüsengewebes.

Das Hauptsymptom der Pathologie ist der Gürtelschmerz im Oberbauch. Es strahlt zum Sternum oder zur Herzzone aus. Die Intensität des Schmerzsyndroms nimmt mit dem Fortschreiten des hämorrhagischen Typs der reaktiven Form der Erkrankung zu. Wenn die Nervenendigungen der Drüse durch Nekrose bedeckt sind, werden die Schmerzen weniger.

Was ist gefährliche Pankreatitis

Mit der Entwicklung einer hämorrhagischen Pankreasnekrose tritt ein tödlicher Ausgang innerhalb von 24 Stunden nach dem Auftreten der anfänglichen Symptome auf. Wenn der Patient sofort um Hilfe bittet, können die Symptome in Phase 1 gestoppt werden. Wenn die Krankheit fortschreitet, besteht ein Entwicklungsrisiko:

  1. Peritonitis.
  2. Nekrose des Magens.
  3. Leberinsuffizienz.
  4. Oteka GM.
  5. Nierenversagen

Die Wahrscheinlichkeit des Todes in der akuten Form der Krankheit beträgt 15%. Bei totaler Nekrose stirbt der Patient in 70% der Fälle. Manchmal entwickelt sich auf dem Hintergrund der Pankreatitis ein onkologischer Prozess oder Diabetes mellitus.

Medizinische Hilfe bei Pankreatitis

Die Behandlung dieser Pathologie wird im Krankenhaus durchgeführt. Nachdem sich der Zustand des Patienten stabilisiert hat, entfernt der Arzt die zugrunde liegende Krankheit. Unerträgliche Schmerzen werden durch Analgetika beseitigt. Um den Körper nach einem Pankreasangriff wiederherzustellen, wird dem Patienten intravenöse Nährflüssigkeit verabreicht. Dies hilft, eine Erschöpfung des Körpers vor dem Hintergrund der Dehydration zu vermeiden.

Vor der Ankunft des Krankenwagens muss der Patient eine kalte Kompresse auf den Oberbauch legen. Erkältung lindert Schmerzen, hilft bei der Reduzierung der körpereigenen Produktion von Verdauungsenzymen. Wenn der Schmerz unerträglich ist, darf er 1-2 Kapseln nehmen. Nitroglycerin. Intramuskulär können Sie No-Sils oder Papaverin eingeben.

Krampflösende Injektionen

Die Verwendung von krampflösenden Injektionen bei akuter Pankreatitis wird nicht nur durch ihre analgetische Wirkung verursacht. Sie tragen auch zur Entspannung der Muskeln der inneren Organe bei. Die rechtzeitige Ernennung von krampflösenden Arzneimitteln unterdrückt das Risiko einer Nekrose. Häufiger bekommt der Patient die Injektionen:

Die Relaxation des Sphinkters der hepato-pankreatischen Ampulle wird durch die Verabreichung von Nitroglycerin-Injektionen gefördert.

Behandlung mit analgetischen Injektionen

Verschlimmerung der Pathologie beinhaltet die Ernennung von Paracetamol, Baralgin, Analgin. Diese Injektionen tragen zur Linderung von Krämpfen aus den Organgängen und der Ausscheidung von Saft in den Zwölffingerdarm bei.

Diese Medikamente werden mit Antihistaminika kombiniert. Die Verwendung von Dimedrol, Suprastin, Tavegila wird empfohlen. Sie wirken sedierend und antiemetisch.

Um Schmerzen zu lindern und die Organsekretion zu reduzieren, werden Sandostatin-Injektionen dem Patienten verschrieben. Das Medikament wird subkutan verabreicht, nicht mehr als 3 mal / 24 Stunden.Wenn der Patient unerträgliche Schmerzen hat, wird ihm die Einnahme von Tramadol oder Promedol verschrieben. Diese Medikamente wirken narkotisch. Die Dauer der Therapie beträgt 3 Tage.

Mittel für die Bauchspeicheldrüse

Injektionen während der Entwicklung von Pankreatitis sind nicht nur zur Erleichterung der schmerzhaften Empfindungen vorgeschrieben. Mit einem langen Verlauf der Krankheit wird in eine chronische Form umgewandelt. Dies hilft, die Konzentration von Insulin im Blut zu reduzieren, wonach sich Diabetes entwickelt.

Chronische Pankreatitis beinhaltet die Verabreichung von Insulin-Hormon-Injektionen. Während der Verschlimmerung der Pathologie werden Antibiotika dem Patienten verschrieben. Gentamicin gilt als das stärkste Medikament. Es wird 2-4 mal täglich in den Muskel eingeführt. Die Verschreibung dieses Arzneimittels hilft, das Auftreten von eitrigen Komplikationen zu vermeiden.

Zweck Kontrikala mit Pankreatitis

Kontrikal ist eine Droge des kroatischen Pharmaunternehmens Pliva Hrvatska doo. Sein Empfang beeinflusst die Arbeit von Pankreasenzymen. Die pharmazeutischen Subgruppenmedikamente schließen Inhibitoren der Proteinolyse und Hämostatika ein.

Contrycal wird in Form eines Lyophilisats für eine Injektionslösung hergestellt. Der gebräuchlichste Name ist "Contreaming in Ampullen". Es ist für die Pankreatitis vorgeschrieben. Der Wirkstoff der Droge ist Aprotinin, Hilfs - Mannitol. Ihre Kombination ergibt gefriergetrocknet. Vorverdünnt mit Lösungsmittel wird es in die Vene des Patienten injiziert.

Zu gängigen Analoga sollten Gordox, Panthripin, Respikam gehören. Gordox ist billiger als Kontrikala, aber verursacht Allergien. Panthripin wird verwendet, um Pankreasnekrose zu verhindern.

Indikationen und Kontraindikationen

Contrical ist ein Spezialarzneimittel zur Injektion bei der Behandlung und Vorbeugung von Pankreatitis:

  • chronische rezidivierende Pankreatitis;
  • Pankreasnekrose;
  • akute Pankreatitis;
  • hämorrhagischer Schock;
  • tiefer Gewebeschaden.

Das Werkzeug wird verordnet, um die Selbstverdauung der Drüse zu stoppen. Außerdem werden dem Patienten Injektionen zur Vorbeugung der postoperativen Pankreatitis verschrieben.

Das Präparat ist im Falle der Sensibilität gegenüber Aprotinin kontraindiziert. Keine Injektionen werden für 1 Trimester und während der Stillzeit gegeben. Die schwerwiegendste Nebenwirkung ist eine allergische Reaktion.

Wie wird die Medizin verwendet?

Bei akuter Pankreatitis werden den Patienten Tropfer oder Kontrikalspritzen verschrieben. Die Dosierung des Arzneimittels kann auf der Basis von Durchschnittswerten eingestellt werden. Für eine lange Zeit wird dem Patienten eine große Dosis des Medikaments injiziert, die 300.000 ATre beträgt. Dann sinkt es auf 30.000 ATre.

Bei akuter Pankreatitis schwankt die initiale Dosis zwischen 200.000 und 300.000 ATre. Die Erhaltungsdosis, reduziert um das 10-fache, wird stündlich verabreicht. Bei Verschlimmerung der chronischen Form der Erkrankung variiert die Dosierung von 25.000 bis 50.000 ATre / 24 Stunden, der Behandlungsverlauf beträgt 3-6 Tage.

Wenn die geburtshilfliche Blutungsdosis 1.000.000 ATRE beträgt. Dann wird der Patient auf einen Tropfer gesetzt, der den Geldfluss bei einer Geschwindigkeit von 200.000 ATre / 60 min. Gewährleistet.

Das Medikament wird injiziert, wenn sich der Patient in einer horizontalen Position befindet. Die Rate der Verabreichung der primären Dosis des Arzneimittels variiert von 5-10 ml / m. Die Erhaltungsdosis wird mit einem Tropfer verabreicht. Während der Behandlung ist es notwendig, den Patienten 7000000 ATRE einzuführen. Patienten, die zu allergischen Reaktionen neigen, müssen Zyrtec oder Suprastin gleichzeitig einnehmen.

Ernährungsempfehlungen

In der akuten Form der Krankheit darf der Patient nur nach 4-5 Tagen essen. Zuvor können Sie mineralisiertes Mineralwasser ohne Gas trinken. Der Patient ist verpflichtet, der Pankreasdiät zu folgen. Lebensmittel, die reich an leicht verdaulichen Proteinen sind, sollten gedämpft werden.

In chronischer Form wird die Diät für mehrere Jahre beobachtet. Ausgeschlossen sind frittierte, würzige Gerichte, Hühnerleber, Alkohol. Sie können schlanken Fisch, Fleisch, Gemüse essen.

Actovegin für Gastritis

Pankreatitis. Gastritis. Ein Magengeschwür. Zwölffingerdarm Helicobacter pylori. Actovegin-Behandlung

Actovegin und Magen-Darm-Trakt

Atherosklerose, Fettleibigkeit, arterielle Hypertonie, Diabetes, gastrointestinale Erkrankungen wurden im vergangenen Jahrhundert zu einer wahren Katastrophe und sind weiterhin "Zivilisationskrankheiten".

In diesem Artikel wollen wir uns auf chronische Gastritis, Magengeschwür und Zwölffingerdarm konzentrieren.

Sie sagen, dass fast jeder zweite Bewohner des Planeten die eine oder andere Gastritis hat. Und der Patient selbst darf keinen Verdacht auf Gastritis haben.

Die Ursachen von Gastritis sind vielfältig, und die häufigsten Ursachen sind schlechte Ernährung (Essstörungen, übermäßiges Essen...), Rauchen, Alkohol, Medikamente (deren langfristige Verwendung), Arbeiten mit Schadstoffen, Vitaminmangel (insbesondere Mangel an Vitamin B12 und Eisen), Kohlenhydrate Austausch und andere.

Schmerzen, Sodbrennen, Aufstoßen bei Kindern, unangenehmer Geschmack im Mund, Verstopfung oder Durchfall... - vielen von uns vertraut.

Das Problem der Behandlung dieser Pathologien ist sehr akut: Die Zahl der Patienten in der Welt wächst trotz der Entdeckung von Helicobacter pylori (Helicobacter pylori).

Chronische Gastritis führt oft zu Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren, Magenkrebs. Viele Experten betrachten die rechtzeitige Elimination von Helicobacter pylori als wichtig für die onkologische Transformation: Bei Menschen, die mit diesem Bakterium infiziert sind, ist die Inzidenz von Magenkrebs anderthalb - mehr als viermal höher. Chronische atrophische Gastritis stellt eine große Gefahr dar: Das Karzinom entwickelt sich fünfmal häufiger, besonders wenn eine Person Helicobacter pylori im Kindesalter anzieht.

Der Kampf gegen H. pylori sollte mit einer antioxidativen Therapie kombiniert werden.

Die chronische Form der Gastritis ist ein langer Prozess, der von schweren Veränderungen der Magenschleimhaut begleitet wird.

Magengeschwür ist eine Pathologie, die bis zu fünfzehn Prozent der Weltbevölkerung betrifft (ulzerative Defekte der Magenschleimhaut und des Zwölffingerdarms auftreten).

Die Kombination der langdauernden Gastritis und der Geschwüre - ein Phänomen nicht selten: es ist die langdauernde Gastritis, die zur Entwicklung des Geschwürs bringen kann. Leider führt die konservative Behandlung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren nicht immer zum gewünschten Effekt, heilt den Patienten nicht vollständig (temporäre Remission): Es wird ein chirurgischer Eingriff eingesetzt.

Zusätzlich zu den oben erwähnten Bakterien führen andere Faktoren, wie Vererbung, neuropsychiatrische Faktoren, metabolischer Faktor usw. ebenfalls zum Auftreten von Ulzera, doch es wird angenommen, dass sich aufgrund von Helicobacter pylori Zwölffingerdarmgeschwüre in fünfunddreißig Prozent der Fälle entwickeln siebzig Prozent der Fälle sind Magengeschwüre. Heute gibt es große Probleme mit der Behandlung dieses Bakteriums: Nicht alle Patienten schaffen es, es vollständig loszuwerden (antibiotikaresistente Stämme werden durch Stämme von Helicobacter pylori verhindert - das Bakterium ist nicht homogen), in vielen Fällen kehrt die Krankheit zurück usw.

Für den Fall, dass der Patient zusätzlich zu chronischer Gastritis und / oder Ulkuskrankheit immer noch so schwerwiegende Krankheiten wie koronare Herzkrankheit und Diabetes mellitus (CD) hat, sollten Spezialisten die Standard-Ulkustherapie mit anderen Arzneimitteln ergänzen.

Was sind diese Drogen?

Actovegin kann Entzündungen in der Magen- und Zwölffingerdarmschleimhaut reduzieren, die Durchblutung erhöhen und Stoffwechselstörungen beseitigen.

Actovegin fördert die Heilung von Geschwüren. Dank Actovegin werden positive Veränderungen in der Magen-Darm-Schleimhaut auftreten: Entzündungen werden schwächer, die Energiebilanz wird wiederhergestellt usw.

Die Praxis hat gezeigt, dass bei Verwendung dieses einzigartigen Medikaments in Kombination mit Arzneimitteln der Standardtherapie bei Geschwüren das Wiederauftreten von Zwölffingerdarmgeschwüren um etwa das Dreifache reduziert ist.

Experten halten die Anwendung von Actovegin in der komplexen Therapie eines bestimmten Teils der Patienten für gerechtfertigt, da der Ulkusdefekt schneller heilt (die Häufigkeit von Schüben ist ebenfalls reduziert, wie oben erwähnt).

In welchen Fällen macht es Sinn, metabolische Therapie (Actovegin, etc.) in Kombination mit traditionellen Therapiemedikamenten für diese Pathologie durchzuführen?

Die Antwort auf diese Frage ist eindeutig: Gerade bei tiefen Verletzungen der Magen- und Zwölffingerdarm- und Mikrozirkulation der Magenschleimhaut und des Zwölffingerdarms.

Der Arzt legt die Dosierung von Actovegin individuell fest: abhängig von der Art der Gastritis (atrophische oder oberflächliche / nicht-atrophische Gastritis). Ähnliches gilt für ein Magengeschwür bei einem Patienten: Es hängt davon ab, wie häufig die Schübe sind, wie lange die Heilung des Geschwürs dauert; und es ist auch wichtig, ob das Geschwür von Krankheiten wie Diabetes mellitus (DM), ischämischer Herzkrankheit und anderen begleitet wird oder nicht.

Wenn ein Magengeschwür nicht durch die oben genannten Pathologien belastet ist, dann ist das Prinzip der Anwendung von Actovegin wie folgt:

1. Die erste Woche - fünf bis zehn ml Actovegin intravenös oder Injektionen oder intramuskuläre Injektionen einmal täglich.

2. Wenn die Behandlung nicht geholfen hat: innerhalb von 10 bis 15 Tagen I / M Injektionen - fünf ml ein bis zwei Mal pro Tag.

3. Präventive Anwendung von Actovegin in dieser Pathologie: ein bis zwei Tabletten drei bis vier Mal am Tag (nicht länger als einen Monat), und falls erforderlich, kann die Behandlung nach drei Monaten (ein bis zwei Tabletten zwei vor drei Mal am Tag für fünfzehn Monate) wiederholt werden Tage)

Bei den oben genannten Komorbiditäten ist das Behandlungsschema etwas anders. Gleiches gilt für die Anwendung von Actovegin bei chronischer Gastritis. Behandlung Actovegin kann nur auf Rezept und unter seiner Aufsicht durchgeführt werden!

Eine andere Pathologie, deren Behandlung wir in diesem Artikel kurz unterbrechen wollen, ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis).

Pankreatitis ist keine, sondern eine ganze Reihe von Krankheiten, bei denen eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse diagnostiziert wird ("Bauchspeicheldrüse" des griechischen Wortes "Bauchspeicheldrüse"). Bei dieser Pathologie gelangen die von der Bauchspeicheldrüse produzierten Enzyme nicht in den Zwölffingerdarm (wie es normal sein sollte), sondern aktivieren ihre "Aktivität" in der Drüse selbst und zerstören diese: Der Prozess der "Selbstverdauung" findet statt, wenn diese Enzyme sind Aufgrund einer Reihe von negativen Faktoren beginnen das Pankreasparenchym selbst und die Gewebe anderer Organe zu verdauen. Toxine werden freigesetzt, die oft in den Blutkreislauf gelangen und schwere Schäden an Gehirn, Herz, Leber, Nieren, Lunge verursachen können.

Pankreatitis kann akut und chronisch sein. Im ersten Fall ist der Zustand des Patienten extrem schwierig und sofortige Hilfe ist erforderlich. Es gibt viele Gründe für die Entwicklung von Pankreatitis: Viren, Verletzungen (einschließlich operativer und endoskopischer), Alkoholmissbrauch, Helicobacter pylori, Cholezystitis, Dysbiose; Diabetes, AIDS und andere Krankheiten, bei denen pathologische Stoffwechselstörungen vorliegen, usw.; einige Medikamente (Erythromycin, Tetracyclin, Furosemid.) usw.

Akute Pankreatitis ist ein sehr ernstes Problem: Die Sterblichkeit erreicht manchmal zwanzig Prozent. Dafür gibt es viele Gründe, aber der häufigste Grund ist die späte Diagnose von septischen Komplikationen nach der Operation.

Kann Actovegin in solchen Situationen eingesetzt werden?

Es stellt sich heraus, dass Actovegin auch in dieser Situation nützlich sein kann: V.A. Samartsev und Koautoren schreiben darüber in ihrer wissenschaftlichen Arbeit "Die Anwendung metabolischer Therapie und Hämokorrekturmethoden in der Intensivtherapie der akuten Pankreatitis".

Eintausendachthundertdreißig Patienten nahmen an dem Experiment teil, von denen einige Operationen und metabolische Behandlung unter Verwendung von Actovegin unmittelbar nach den Operationen durchführten.

Die Autoren dieser Studie kamen zu dem folgenden Ergebnis: Die Anwendung von Actovegin (intravenöse Injektion von achthundert mg / Tag), ultraviolette Blutbestrahlung (UFOC) und Plasmaphorese bei Patienten (mit akuter Pankreatitis und eitrig-septischen Komplikationen) reduziert signifikant die exogene Vergiftung, Veränderung zum Besseren "rheologische und immunologische" Eigenschaften von Blut usw.

Zusammenfassend möchten wir sagen, dass der Schmerz in der Bauchspeicheldrüse auf keinen Fall ignoriert werden kann. Wenn der Prozess gestartet wird, beginnt die Zersetzung der Drüse tatsächlich und dort. und Diabetes und Fettleibigkeit, etc. Nur ein Spezialist mit einem biochemischen Bluttest kann eine genaue Diagnose stellen.

Nur ein Arzt kann sagen, was es ist: akute Pyelonephritis, Herpes Zoster, Osteochondrose der Wirbelsäule oder immer noch akute Pankreatitis.

Die akute Pankreatitis wird von starken Schmerzen begleitet, es kann zu Übelkeit, Erbrechen und sogar Fieber kommen (letzteres deutet auf den Beginn der Nekrose hin). Gerade weil das Risiko des Todes nach Pankreas-Nekrose sehr hoch ist, achten Sie auf Ihre Gesundheit, auf Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, auf die Art und Beschaffenheit der Nahrung.

Die akute Pankreatitis wird in der Regel chronisch.

Chronische Pankreatitis führt zu einer Reihe von ernsthaften, gefährlichen Komplikationen.

Unter anderem wird bei Pankreatitis Absorption und Aufnahme von Nährstoffen aufgenommen. Aus diesem Grund werden Patienten Enzympräparate wie CREON und seine Analoga (sowie hier, hier, hier und hier) verschrieben, die manchmal ständig zusammen mit Nahrung getrunken werden müssen.

Nicht selten ein Problem wie das Auftreten von Hämorrhoiden - Pathologie des Enddarms. Mit der Verwendung von Actovegin und seinem Analogon Solcoseryl zur Behandlung von Hämorrhoiden finden Sie hier.

Wir schlagen vor, dass Sie auch mit den Anweisungen für das Medikament Actovegin, Bewertungen unserer Leser über dieses Medikament und seinen Preis vertraut machen.

Injektionen für Magengeschwüre und Wunden, werden sie benötigt?

Bei einer so schweren Krankheit wie einem Magengeschwür werden nicht nur bestimmte Lebensmittel und Gewohnheiten, sondern auch Medikamente verhängt. Injektionen während der Bildung von Wunden sowie während Magengeschwüren sind erlaubt, wenn auch nicht alle. Sie sind unterschiedlich, manche tragen zum Auftreten neuer Wunden und Schmerzen bei, andere dagegen sind sicher und wirksam gegen Geschwüre.

Sind die Injektionen für Magengeschwüre erlaubt?

Sicherlich ist die Verwendung von Injektionen während eines Ulkus erlaubt, aber nicht alle, weil sie Substanzen enthalten, die sich negativ auf die Magenschleimhaut und die darauf gebildeten Verletzungen auswirken können.

Einige Injektionen haben solche Eigenschaften und Funktionen:

  • Um Sodbrennen, Brennen und Schmerzen während eines Geschwürs zu stoppen.
  • Stabilisieren Sie die Arbeit des Magens und des Verdauungssystems im Allgemeinen.
  • Um die Bildung von Wunden zu stoppen und sie zu heilen.
  • Befreien Sie sich von Übelkeit und Erbrechen von Blut.
  • Zerstöre alle Bakterien und viralen Mikroorganismen im Verdauungssystem, Darm und Magen.

Welche Art von Spritzen sind für Magengeschwüre erlaubt?

Nicht alle Injektionen wirken sich positiv auf die Arbeit des Magens aus.

Ärzte empfehlen, diese Typen zu verwenden:

  • Nein, shpa. Es wird in den Endstadien des Geschwürs verwendet, ich verwende es, um Sodbrennen und Krämpfe loszuwerden, die bei einem Geschwür keine Ruhe geben.
  • Ranitidin. Ranitidin wird nicht nur als Antibiotikum, sondern auch als Injektion verwendet. Er lindert Verbrennungen, heilt Wunden und regt die Produktion von Magensaft an.
  • Zeercal. Der Vorteil des Medikaments ist, dass es die Wände des Magens und die Arbeit des Darms stärkt, und dies ist sehr wichtig für Magengeschwüre.
  • Papaverin. Dieses Medikament ist in der Lage, die Wände des Magens zu stärken und Sodbrennen während eines Geschwürs zu lindern.

Es sind diese Injektionen, die im Krankheitsfall erlaubt sind, aber sie dürfen nur in dem von Ihrem Arzt verschriebenen Bereich verwendet werden. Beachten Sie auch, dass Novocain eine wirksame Droge ist. Es wird sowohl in Antibiotika als auch in Injektionen hergestellt, da es die Substanz enthält, die es Ihnen ermöglicht, den Schmerz zu vergessen und gleichzeitig die Bildung von ulzerierenden Wunden auf der Schleimhaut vorübergehend zu verhindern. Dieses Medikament wird oft in den letzten Phasen verwendet, um den Patienten ins Krankenhaus zu bringen und, falls notwendig, die Operation erfolgreich durchzuführen.

Schädigt Actovegin nicht im Krankheitsfall?

Actovegin ist ein potentes Medikament, das hauptsächlich zur Behandlung von Magenerkrankungen eingesetzt wird. Actovegin mit Sodbrennen, sowie ein Magengeschwür kann verwendet werden, weil es charakteristisch für ihn ist:

  • Wunden heilen und ihre Vermehrung auf der Magenschleimhaut verhindern.
  • Reduzieren Sie Sodbrennen, Krämpfe und Schmerzen.
  • Stimulieren Sie das Gleichgewicht von Stoffwechsel, Verdauung und Produktion von Magensaft.
  • Verhindern Sie Blutungen und Erbrechen mit Blutabgang.

Experten haben herausgefunden, dass dieses bestimmte Medikament die Darmfunktion nicht beeinträchtigt und die Heilung von Geschwürwunden stimuliert, jedoch kann nicht jeder es verwenden. Wie es sich für Menschen mit Diabetes herausgestellt hat, ist dieses Medikament kritisch verboten, und daher kann es nur auf ärztliche Verschreibung verwendet werden. Dieses Medikament hilft nicht jedem gleich, denn für jemanden ist es genug, um es für eine kurze Zeit zu verwenden, um Wunden zu heilen, gut, und jemand muss es länger und öfter verwenden. Es hängt alles davon ab, in welchem ​​Stadium von Geschwüren im Magen und im Allgemeinen, wenn es andere Krankheiten gibt.

Welche Injektionen und Drogen dürfen nicht verwendet werden?

Es gibt sicherlich Injektionen und Medikamente gegen Geschwüre, aber nicht alle von ihnen helfen bei dieser Krankheit. Ärzte empfehlen dringend, jene Drogen und Einspritzungen zu beseitigen, deren Inhalt Säure und Substanzen ist, die Reizungen der Magenschleimhaut hervorrufen. Diese Substanzen und Injektionen umfassen:

  • Aluminiumhydroxid, das Verstopfung verursachen und die normale Funktion des Magens stören kann.
  • Aspirin und Citramon, die Säure enthalten. Sie werden normalerweise für Kopfschmerzen verwendet, aber für Magengeschwüre sind sie kritisch kontraindiziert.
  • Diazinon, das den Darm stimuliert, aber gleichzeitig starke Irritationen der Magenschleimhaut und Erbrechen mit Blutsekreten verursacht.

Wenn ein Magengeschwür unerwünscht ist, irgendwelche Drogen ohne die Empfehlung von Ärzten zu verwenden, aber immer noch, die Frage ist, was ist besser, Injektionen oder Antibiotika?

Experten fanden heraus, dass Injektionen effektiver sind, weil sie dazu neigen:

  • Gehen Sie ins Blut und sorgen Sie für die effektivste Wirkung.
  • Verursachen Sie keine Reizung der Schleimhaut nur aufgrund der Tatsache, dass das Medikament durch das Blut in den Magen gelangt.
  • Heilen Sie Wunden schnell und verhindern Sie, dass sie wachsen und sich zu ernsteren Krankheiten entwickeln.

Antibiotika sind auch wirksam, aber ihr Nachteil ist, dass sie, wenn sie für eine lange Zeit verwendet werden, Reizungen der Schleimhaut sowie Schwierigkeiten bei der Arbeit von Leber, Nieren und Darm verursachen können. Die Schüsse haben eine starke Wirkung, aber sie werden gewöhnlich in einem späten Stadium eines Magengeschwürs verwendet oder wenn die Krankheit auf andere schwerste Krebserkrankungen aufhört. Außerdem werden Injektionen gewöhnlich wie beabsichtigt verwendet, entweder zu Hause oder in einem Krankenhaus. Wenn sie allergische Reaktionen hervorrufen oder andere Krankheiten hervorrufen, wird dringend empfohlen, sie abzulehnen.

Bitte beachten Sie, dass das Ulkus glücklicherweise heilbar ist, denn heute gibt es eine große Auswahl an Medikamenten und Pfählen. Denken Sie also sorgfältig über ihre Verwendung nach und konsultieren Sie am besten Ihren Arzt und finden Sie heraus, welche Prävention am besten zu Ihnen passt. Und am wichtigsten, denken Sie daran, ein Magengeschwür ist oft chronisch und Injektionen können es nicht vollständig heilen, weil Sie dafür einen gesunden Lebensstil führen und Ihre Ernährung verfolgen müssen, von der die normale Funktion des Verdauungssystems abhängt.

Magengeschwüre. Magen-und Zwölffingerdarmgeschwüren.

Magengeschwüre und Zwölffingerdarm.

Magengeschwür ist eine chronische rezidivierende Erkrankung, die zur Progression neigt und andere Organe des Verdauungssystems zusammen mit dem Magen (W) und Zwölffingerdarm (WPC) in den pathologischen Prozess involviert, was zur Entwicklung von Komplikationen führt, die das Leben des Patienten bedrohen. Diese Krankheit betrifft hauptsächlich die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter.

  • Hereditäre Prädisposition (wenn kongenital mehr HCI oder IgA - weniger protektive Reaktion).
  • Psycho-sozialer Faktor
  • Ernährungsfaktor. Systematische Verstöße gegen die Ernährung. Sehr heißes Essen entspricht 96% Alkohol auf die Wirkung auf die Magenschleimhaut. Es ist auch wichtig für die Menge der aufgenommenen Lebensmittel. Es ist notwendig, oft in kleinen Portionen zu essen.
  • Schlechte Gewohnheiten. Rauchen ist ein schwacher Risikofaktor, aber ärgerlich.
  • Es gibt eine umstrittene unter Wissenschaftlern Version der Wirkung von Alkohol auf die Magenschleimhaut. Es wird angenommen, dass die ständige Verwendung von Alkohol in einer sehr geringen Menge, nicht mehr als 20-30 g, von hoher Qualität (Maulbeer-Wodka, Whisky, Gin) zur Narbenbildung bei Geschwüren beiträgt, wenn keine Gastritis und Duodenitis besteht; und Wein, Brandy, im Gegenteil, negativ im Falle von Magengeschwüren. Aber wir müssen uns daran erinnern, dass selbst der qualitativ hochwertigste Alkohol in großen Mengen schädlich für die Magenschleimhaut ist.
  • Kaffee und Tee wirken irritierend auf den Magen, erhöhen die Säure.
  • Gefäßfaktor. Bei älteren Arteriosklerose führt zu Ischämie, die Schutzbarriere ist gebrochen, ein Geschwür wird gebildet. Es wird angenommen, dass das Geschwür ein Mageninfarkt ist.
  • Infektiöser Faktor, Helicobakter Pilory.

Es gibt 3 wichtige pathogenetische Mechanismen:

  • Nervenmechanismus
  • Hormonal oder humoral
  • Lokal, am wichtigsten

1. Nervöser Mechanismus. Kleine permanente Belastungen sind viel gefährlicher als seltene stürmische. Die Großhirnrinde ist exponiert, es entwickeln sich Herde von unverminderter, kongestiver Erregung, der Unterkortex wird aktiviert, Hypothalamus, Hypophyse, Nebennieren werden aktiviert, Vagus, gastroduodenale Zone wird aktiviert. Das heißt, der nervöse Mechanismus der Regulation der Gastroduodenalzone ist gestört.

Die Beweglichkeit wird verschwendet, es kann zu einem Krampf, Hypertonus usw. kommen.

2. Hormoneller Mechanismus. Hypophyse - Hypothalamus - Nebenniere. Unter dem Einfluss von Kortikosteroiden ist die Barriere und Durchblutung der Schleimhaut gestört.

3. Lokaler Faktor Der wichtigste Faktor. Ohne es werden die oben genannten Faktoren nicht zu einem Geschwür führen. Der lokale Faktor ist die Wechselwirkung von Aggressionsfaktoren und Schutzfaktoren.

Ein gesunder Mensch hat ein Gleichgewicht zwischen diesen Faktoren.

  • HCI,
  • Pepsin
  • Galle
  • Magen-Duodenal-Reflux,
  • Motilitätsstörungen,
  • Krampf
  • Hypertonus.
  • eine Schicht Schleim, die die Schleimhaut bedeckt, wenn normale Konsistenz, Zusammensetzung der Viskosität;
  • schleimig, normal trophisch;
  • das Niveau der Regeneration (wenn normale Regeneration, dann ist es ein Schutzfaktor);
  • normale Blutversorgung;
  • Bicarbonate.

Bei jungen Menschen spielen die Faktoren der Aggression, deren Zunahme eine wichtige Rolle. Und bei älteren Menschen spielt die Reduzierung von Schutzfaktoren eine wichtige Rolle. In der Pathogenese von Zwölffingerdarmgeschwüren spielen Hypermotorik und Hypersensation unter dem Einfluss der n.vagus-Aktivierung (Aggressionsfaktoren) eine besondere Rolle. Die Klinik hat klare, rhythmische Schmerzen, Sodbrennen, erhöhte Säure. In der Pathogenese von Magengeschwüren eine große Rolle spielt der Zustand der Schleimhaut (Barriere), der Zustand der schützenden Faktoren, Hypersekretion spielt keine Rolle. Da das Magengeschwür vor dem Hintergrund der Gastritis auftritt, gibt es eine häufige Milderung, mit Zwölffingerdarmgeschwüren - selten.

Bei Frauen im gebärfähigen Alter sind Komplikationen 10-15 Mal geringer als bei Männern. Bei Frauen treten Geschwüre seltener auf, seltener, weicher, Narben sind weicher als bei Männern. Mit dem Einsetzen der Schwangerschaft hören die Rückfälle auf, die Exazerbation verblasst. Mit Beginn der Menopause ist die Häufigkeit und Verlauf der Magengeschwüre mit Männern ausgerichtet.

Schmerzsyndrom --- Herz, zentrales Syndrom des Ulcus pepticum (nicht, weil es stark ist, aber spezifisch für peptisches Geschwür). Der Schmerz kann stumpf, brennend, schmerzhaft, paroxysmal, scharf und begleitet von Erbrechen sein. In einigen Fällen können Patienten in der Rolle des gleichwertigen Schmerzsymptoms Blähungen und Tränen sein.

a) Der tägliche Rhythmus des Schmerzes, der mit der Nahrungsaufnahme verbunden ist - während des Tages eine klare zeitliche Veränderung für den Patienten. Zum Beispiel: Essen --- Ruhe, nach 1, 2, 3 Stunden - Schmerzen --- das passiert bei Patienten mit Colitis ulcerosa der pyloroduodenalen Zone.

Essen --- Schmerz - dann Ruhe nach einer Weile

--- Dies ist charakteristisch für Magengeschwüre.

Zur gleichen Zeit gibt es früh (nach 30-60 min), spät (nach 1,5-2 Stunden), hungrig (6-7 Stunden nach dem Essen) und Nachtschmerzen.

b) Das Vorhandensein der saisonalen Häufigkeit der Krankheit.

In den meisten Fällen, 90% Verschlimmerung der Krankheit im Herbst-Frühling. Außerdem wird dieser Patient oft in bestimmten Monaten beobachtet (zum Beispiel im September und Mai, in seltenen Fällen im Winter-Sommer).

c) Lokalisierung von Schmerzen - Schmerz ist in einer bestimmten begrenzten Zone in der epigastrischen Region lokalisiert, meist rechts von der Medianlinie.

  • Patienten zeigen oft den Finger.
  • Im Fall von Zwölffingerdarmgeschwüren, wenn ein Geschwür an der Rückwand ist, kann der Schmerz auf der linken Seite sein - das ist die atypische Lokalisierung von Schmerzen.
  • Bei leichter oberflächlicher Palpation entsprechen lokale Empfindlichkeit und Zartheit der Lokalisation des Ulkus.
  • Percussion von Mendel (Mendels sm) - entlang des Rectus abdominis von oben nach unten abwechselnd nach rechts und dann nach links zum Nabel tippen. An einem Punkt wird Schmerz gefunden. Dieser Punkt entspricht ungefähr der Projektion von Geschwüren, der Punktlokalisation von Schmerz.

2. Sodbrennen. In der Regel geht Sodbrennen mehrere Monate, Jahre, in der Vorulcusperiode dem Ulcus pepticum voraus. Sodbrennen tritt auch als Schmerzen auf, abhängig von der Lage des Geschwürs.

3. Erbrechen. Genau wie Sodbrennen hängt von einer Verletzung der Beweglichkeit ab. Es ist ein gastroösophagealer Reflux, sowie Sodbrennen. Erbrechen bei Geschwür Patienten tritt in der Regel auf dem Höhepunkt der Schmerzen und bringt Erleichterung. Bei einigen Patienten kann Erbrechen gleichbedeutend mit Übelkeit und übermäßiger Speichelbildung sein. Unmittelbar nach einer Mahlzeit, Erbrechen zeigt Schäden an der Herzabteilung des Magens, nach 2-3 Stunden - über ein Magengeschwür des Magens, 4-6 Stunden nach dem Essen - über das Geschwür des Pylorus oder Zwölffingerdarms. Erbrechen in Form von "Kaffeesatz" deutet auf eine Blutung eines Magengeschwürs (selten Zwölffingerdarm) hin. Und selbst bei jungen Leuten, oft während einer Verschlimmerung der Krankheit, gibt es sehr hartnäckige Verstopfungen und Kolitis.

Merkmale von Magengeschwüren bei Jugendlichen.

Sie haben fast nie ein Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwüre sind 16 bis 20 mal häufiger.

Es fließt in 2 Formen:

1. Latent tritt in Form von Magen-Dyspepsie-Syndrom (Aufstoßen, Übelkeit, Hypersalivation). Kinder mit dieser Pathologie sind körperlich schlecht entwickelt, neurotisch, kapriziös, sie haben schlechten Appetit, schlechte schulische Leistungen. Es kann von 2-5 Jahren ausgehen und in eine schmerzhafte Form gehen. 2. Schmerzform. Extrem schmerzhaftes Syndrom, bei Kindern stärker als bei Erwachsenen, anhaltender Schmerz. In der Adoleszenz gibt es oft Komplikationen - Perforation, Blutung.

Merkmale von Magengeschwüren bei Erwachsenen.

Bei älteren und älteren Patienten, die älter als 50 Jahre sind, sind Magengeschwüre 2-3 Mal häufiger als Zwölffingerdarmgeschwüre.

Lokalisierung von Magengeschwüren. Lokalisation ist häufiger im Bereich der Eingang (Herz) Teil des Magens, der kleineren Krümmung und der Ausgang (Pylorus) Teil. Geschwüre sind groß, oft riesig, faltig, schwer zu behandeln. Das Schmerzsyndrom ist mild, die Dyspepsie ist ausgeprägt, der Säuregehalt ist erniedrigt. Geschwüre entwickeln sich auf dem Hintergrund einer atrophischen Gastritis (atrophische hypertrophe Gastritis). Komplikationen treten 2-3 Mal häufiger auf als junge Menschen. Aber das Geschwür von Geschwüren in diesem Alter tritt sehr oft auf.

Lokalisierung von Zwölffingerdarmgeschwüren.

90% der Zwölffingerdarmgeschwüre sind im Bulbus lokalisiert (Bulbus, erster Teil), 8-10% - postbulbärer Ulcus (Zone der großen Zwölffingerdarmpapille). Komplikationen von Geschwüren: Blutung, Perforation, gedeckte Perforation, Penetration (in Richtung der Bauchspeicheldrüse, kleine Drüse), Narbenkrankheit, Pylorusstenose, Neoplasie.

Arten von Geschwüren.

Geschwüre im Eingangsbereich (Herz) des Magens.

Die Herzregion ist der obere Teil des Magens, der an die Speiseröhre angrenzt, durch die Herzöffnung. Bei Herzgeschwüren werden die folgenden Symptome beobachtet. 1. Der Schmerz ist im Xiphoid-Prozess lokalisiert, hinter dem Sternum. 2. Schmerz strahlt in die linke Brusthälfte, linker Arm, linke Körperhälfte, paroxysmale Schmerzen (sehr ähnlich IHD), werden nicht durch Nitroglycerin arretiert. Häufiger sind diese Geschwüre bei Männern älter als 40 Jahre. 3. Sodbrennen.

Differentialdiagnose von Ulcus ventriculi und Angina pectoris, Infarkt: Ein Patient erhält Validol und Antacidum. Mit Magengeschwür sofort beruhigend Antazida. Bei einer ischämischen Erkrankung lindert Validol die Schmerzen für 2 Minuten und wenn es nach 20-30 Minuten ist, bedeutet dies, dass es sich nicht um eine CHD handelt. Diese Geschwüre werden schlecht erkannt, da das Endoskop diese Zone schnell passiert, ist es schwieriger zu erkennen. Oft gibt es eine Melanisierung und Blutung.

Geschwüre an der kleinen Krümmung des Magens.

Das klassische Ulcus pepticum des Magens, in Anwesenheit von H. Pilory Infektion, ist normalerweise auf der kleineren Krümmung lokalisiert. Es ist gekennzeichnet durch:

1. Frühe, schmerzende, leichte Schmerzen in der Oberbauchgegend (epigastrisch), die 1-1,5 Stunden andauerten und nach der Nahrungsentleerung aus dem Magen ausgingen.

2. Dyspepsie. 3. Gewichtsverlust in 20-30% der Patienten.

Geschwüre des Antrums.

Bei Geschwüren des Antrums (Vestibulum) des pylorischen Teils des Magens treten folgende Symptome auf: 1. Schmerzen treten oft auf nüchternen Magen, nachts und 1,5-2 Stunden nach einer Mahlzeit (spät) auf. Der Schmerz klingt gewöhnlich nach dem Essen ab. 2. Oft beobachtet Sodbrennen.

Geschwüre des Magenpförtels des Pylorus des Magens.

Der Pyloruskanal ist der Austrittsabschnitt des Magens, der in den Zwölffingerdarm übergeht. Dies ist eine sehr empfindliche neuromuskuläre Zone des Magens, daher sind die Symptome bei Geschwüren, die sich in diesem Abschnitt befinden, ziemlich ausgeprägt. Von den Symptomen ist hier die Pylorus-Triade charakteristisch: 1. Schmerzsyndrom, eher störrisch. Der Schmerz strahlt zum rechten Hypochondrium, zurück. 2. Häufiges Erbrechen und vor diesem Hintergrund 3. Gewichtsverlust.

Es gibt verschiedene Arten von Schmerzen. Auf der einen Seite ist die klassische Version, dass während des Tages nach einer Mahlzeit, nach 1 Stunde, es Schmerzen gibt. Manchmal hängt das Auftreten von Schmerzen nicht von der Nahrungsaufnahme ab, es gibt paroxysmale oder wellenförmige Schmerzen. Zusammen mit Schmerzen tritt Erbrechen, bis zu 5-10 mal während der Exazerbationsperiode, den ersten 10 Tagen auf. Diese Geschwüre sind sehr schwierig zu behandeln.In 50% dieser Patienten, nach einer langen Zeit der Behandlung, schließen sich die Geschwüre nicht. Bei 1/3 der Patienten nach der Heilung öffnen sich die Geschwüre bald wieder.

Bulbar Geschwüre des Zwölffingerdarms.

Mit der Lokalisation von Geschwüren in der KDP-Birne (bulbäre Zone) sind die folgenden charakteristisch: 1. Nacht der Schmerzen, hungrig. Wenn das Geschwür an der Rückwand der Zwölffingerdarmbirne lokalisiert ist, strahlt der Schmerz in die Lendenregion aus. Der Schmerz verschwindet sofort nach dem Essen. 2. Sodbrennen.

Postbulbar Geschwüre des Zwölffingerdarms.

Der Schmerz ist nicht im Epigastrium lokalisiert, sondern im rechten Unterkiefer, im rechten oberen Quadranten des Abdomens, strahlend nach hinten, unter das rechte Schulterblatt. Der Schmerz kann paroxysmaler Natur sein, wie Leber- oder Nierenkolik. Ikterus kann auftreten, wenn das Geschwür in der Zone der Vater Nippel befindet, da die Gallenwege und Pankreas in den pathologischen Prozess beteiligt sind. All dies gibt ein Bild von Cholezystitis, Hepatitis.

Sehr oft bluten 70% dieser Geschwüre. Bei Geschwüren in anderen Bereichen bluten nur 10%. Nach Narbenbildung können die Geschwüre eine Kompression der Pfortader sein, dann Aszites. Wenn Aszites unklarer Ätiologie bei Frauen, müssen Sie über Krebs der Anhängsel oder Vernarbung von Geschwüren in der Pfortader denken. Wenn sofort nach dem Essen der Schmerz nachlässt, dann ist es bulbär Geschwüre, und wenn nach 20-30 Minuten nach dem Essen der Schmerz nicht weggeht, dann ist es postbulbar Geschwüre.

Diagnose von Magengeschwüren.

  • Ösophagogastroduodenoskopie (EGDS) mit Biopsie
  • Röntgen
  • Test auf Helicobacter pylori (Kot, Erbrochenes, Blut oder Biopsien aus der Endoskopie).
  • Abtasten.

BEHANDLUNG DER ULCER-KRANKHEIT.

Konservative Behandlung wird für die Mehrheit verwendet, die keinen komplizierten Verlauf haben (keine Penetration, Perforation, etc.) Ein konservativer Ansatz ist nicht nur der richtige medizinische Ansatz, sondern auch Diät, Beseitigung von schlechten Gewohnheiten, richtige Organisation von Arbeit und Ruhe, Alter wird berücksichtigt. die Dauer des Kurses, die Wirksamkeit der vorherigen Behandlung, sowie die Lage und Größe des Geschwürs, die Art der HCI-Sekretion, der Zustand der Magen-und Zwölffingerdarm-Motilität und Begleiterkrankungen.

  • Häufige, geteilte Mahlzeiten, 3-4 mal am Tag.
  • Nahrung sollte Puffer, säurebindende Eigenschaften haben. Die Nahrung sollte weich, mild, leicht verdaulich sein, Puffer sein - Protein-Fett, weniger Kohlenhydrate.
  • 100-120 g Protein, 100-120 g Fett, nicht mehr als 400 g Kohlenhydrate pro Tag.
  • Vitamine: Hagebuttensaft, Sanddornöl, aber nicht mit gleichzeitiger calculous Cholezystitis, bakterielle Cholezystitis, Gastritis, Zwölffingerdarmentzündung empfohlen, wie Galle in den Zwölffingerdarm geht, der Magen, übermäßige Schleimhautreizung auftritt.
  • Antazida Puffer Eigenschaften der Produkte haben Milch, Brot, Fleisch. Tabelle 1 wird empfohlen, wird aber vom Arzt je nach Zustand angepasst (siehe Diäten).
  • Antazida sind der Zweck, das Medium gemeinsam zu detektieren, d. H. Die Bindung von HCl. Nicht resorbierbare lang wirkende Antazida stören nicht das Elektrolytgleichgewicht, sie enthalten Al- und Mg-Salze Langwirkende Antazida werden in interdigestiven Perioden, 2,5 Stunden nach einer Mahlzeit oder 30 Minuten vor den Mahlzeiten verschrieben. Antazida --- Almagel, Maalox, Mylanta, Gastal, Phospholugel, Polysilan, Bedelix, Supralox, Dämpfer, Roghel, Normogastrin, Gelyusil-lak, Ryopan-Plas.
  • H2-Blocker: Präparate der 1. Generation: Cimetidin, 200 mg 3-mal täglich, unmittelbar nach den Mahlzeiten und 2 Tabletten. nachts Es funktioniert gut bei Patienten mit Blutungen. Sie können dem Tropf eine Lösung im / am Tropf zuweisen, um einen hämostatischen Effekt zu erzielen. Antazida haben den gleichen hämostatischen Effekt.

Vorbereitungen der 2. Generation: Zantak oder A-Zantak-Gruppe. Synonyme - Pectoran, Ranis, Raniplex, Ranitidin.

Präparate der 3. Generation (die am meisten gereinigte Gruppe): Famotidingruppe - Aksid, Kvamatel. Alle diese Medikamente sind auf 1 Tab 2 Mal am Tag, 1 Tab am Morgen, 2 Tabs für die Nacht vorgeschrieben. Wenn der Patient nachts besonders unruhig ist, können Sie sofort 2Tab für die Nacht geben. Die Tiotidina-Gruppe ist auch ein H2-Blocker.

  • Sukralfat-Gruppe - Venter, Ulkar, Keal, blockieren die umgekehrte Diffusion von Wasserstoff-Ionen in die Schleimhaut, bilden eine gute Schutzhülle, haben eine Affinität für Granulationsgewebe. Eine besondere Indikation für die Anwendung von Sucralfat ist die Hyperphosphatämie bei Dialysepatienten mit Urämie.
  • Vorbereitungen von Bismut - Vikair, Vikalin, Denol. Vikair, Vikalin ernannt nach 40 Minuten nach einer Mahlzeit, wenn der Patient 3 mal am Tag isst. Die ersten 1-2 Wochen, vorzugsweise Antazida und Wismutpräparate zusammen. Diese Medikamente können zur Bildung von Steinen führen. Denol - bildet einen Schutzfilm, hat zytoprotektive Eigenschaften und unterdrückt auch Helikobakter Pilory, Antazida sollten nicht gleichzeitig mit De-Nol verordnet werden, sollten Sie nicht mit Milch trinken.
    • Vorbereitungen zur Regelung der Evakuierungsleistung. Raglan, Zerukal. Auch ernannt Motilium, Perinorm, Debridat, Peridis, Dyuspatalin, Ditsetel. Naouzekam, Nauzein, Eglanil (Dogmat, Sulpil). Die meisten verursachen Schläfrigkeit, Lethargie, wirken auf der Ebene der zentralen Strukturen des Gehirns, Formatio reticularis. Eglonil - Lösung, in Form von Injektionen in der Nacht für 2 ml. für 10 Tage (bei Exazerbationen und starken Schmerzen), dann 1 Tab. 2-3 mal am Tag.
    • Cholinolytika - Atropin, Platifillin, Metatsin, Gastrotsepin. Gastrotsepin - 1 Ampere Injektionen 1-2 mal pro Tag in a / m oder 10-50 mg 1 Tablette 2 mal am Tag, sie sind häufiger in den älteren Altersgruppen verschrieben.
    • Gruppe Solcoseryl oder Actovegin - wirken auf die Mikrozirkulation im Blut.
    • Cytoprotektoren - Misoprastol, Cytotec. Sie erhöhen die zytoprotektiven Eigenschaften der Magenschleimhaut und des Zwölffingerdarms, erhöhen die Barrierefunktion, verbessern den Blutfluss in der Magenschleimhaut und haben auch eine ziemlich hohe antisekretorische Aktivität. Wird adjuvant für schwer heilende Geschwüre oder zur Behandlung und Prävention gastroduodenaler erosiver-ulzerativer Läsionen, die durch NSAIDs verursacht werden, verabreicht.
    • Antibiotika - für die Entzündung, Belastung, Infiltration, in Anwesenheit von Helicobakter Pilory vorgeschrieben.

    SCHEMES DER BEHANDLUNG VON ULCER-KRANKHEITEN.

    Behandlungsschema von YAB in Verbindung mit Helicobacter Рylori, bis 2000 angewendet.

    • Bismutkolloidsubcitrat (De-nol, Ventriksol, Pilotsid) 120 mg 4 mal am Tag, 14 Tage + Metronidazol (Trichopol, etc. Synonyme) 250 mg 4 mal am Tag, 14 Tage + Tetracyclin 0,5 g 4 mal pro Tag, 14 Tage + Gastrocepin 50 mg 2 mal am Tag, 8 Wochen für PUD und 16 Wochen für GAL.
    • Wismut kolloidales Subcitrat (De-Nol) 108 mg 5-mal täglich, 10 Tage + Metronidazol 200 mg 5-mal täglich, 10 Tage + Tetracyclin 250 mg 5-mal täglich, 10 Tage (die Kombination entspricht dem Medikament "Gastrostat") + Losek (Omeprazol) 20 mg 2 mal am Tag, 10 Tage und 20 mg 1 Mal pro Tag, 4 Wochen für PUD und 6 Wochen für GAL.
    • Losek (Omeprazol) 20 mg 2 mal täglich, 7 Tage und 20 mg 1 mal täglich für 4 Wochen mit PUD und 6 Wochen für YABG + Metronidazol (Trichopol et al.) + Amoxicillin 0,5 g 4 mal täglich oder 250 mg 250 mg 2 mal täglich, 7 Tage. auf 250 mg 4 mal am Tag, 7 Tage
    • Zantak (Ranitidin, Raniberl) 150 mg 2 mal am Tag, 7 Tage und 300 mg 1 Mal am Tag, 8 Wochen mit PUD und 16 Wochen mit YABG + Metronidazol (Trichopol, etc.) 250 mg 4 mal am Tag, 7 Tage + Amoxicillin 0,5 g 4 mal am Tag oder 250 mg Placid 2 mal täglich, 7 Tage.
    • Famotidin (Kvamatel, Ulfamid und andere. Synonyme) 20 mg 2 mal täglich, 7 Tage und 40 mg einmal täglich, 8 Wochen für PUD und 16 Wochen für PUD + Metronidazol (Trichopol et al.), 250 mg je 4 einmal am Tag, 7 Tage + Amoxicillin 0,5 g 4 mal am Tag oder 250 mg Placid 2 mal täglich, 7 Tage.

    Bei der ersten Kombination wird eine Infektion mit CO (Schleimhaut) im Durchschnitt in 80% der Fälle und im übrigen bis zu 90% oder mehr eliminiert.

    Behandlungspläne für PUD, die mit Helicobacter pylori assoziiert sind, gemäß dem Maastrichter Abkommen.

    Die Dauer der Behandlung beträgt 7-14 Tage. Erste-line-Therapie. Dreifach-Therapie

    • Omeprazol 20 mg 2 mal am Tag oder Lansoprazol 30 mg 2 mal am Tag oder Pantoprazol 40 mg 2 mal am Tag + Clarithromycin 500 mg 2 mal am Tag + Amoxicillin 1000 mg 2 mal am Tag
    • Omeprazol 20 mg 2 mal am Tag oder Lansoprazol 30 mg 2 mal am Tag oder Pantoprazol 40 mg 2 mal am Tag + Clarithromycin 500 mg 2 mal am Tag + Metronidazol 500 mg 2 mal am Tag.
    • Ranitidin Wismutcitrat 400 mg 2 mal am Tag + Clarithromycin 500 mg 2 mal am Tag + Amoxicillin 1000 mg 2 mal täglich.
    • Ranitidin Wismutcitrat 400 mg 2 mal am Tag + Clarithromycin 500 mg 2 mal am Tag + Metronidazol 500 mg 2 mal täglich.

    Zweitlinientherapie. Quadrotherapie

    • Omeprazol 20 mg 2-mal täglich + Bismutsubsalicylat / -subcitrat 1 bis 20 mg 4-mal täglich + Metronidazol 500 mg 3-mal täglich + Tetracyclin 500 mg 4-mal täglich.
    • Lansoprazol 30 mg 2 mal am Tag + Bismutsubsalicylat / Subcitrat 120 mg 4 mal am Tag + Metronidazol 500 mg 3 mal am Tag + Tetracyclin 500 mg 4 mal am Tag.
    • Pantoprazol 40 mg 2 mal am Tag + Bismutsubsalicylat / Subcitrat 120 mg 4 mal am Tag + Metronidazol 500 mg 3 mal am Tag + Tetracyclin 500 mg 4 mal am Tag.

    Schemata der Triple-Therapie basierend auf De-nol (Wismut-Kolloid-Subcitrat).

    • De-Nol 240 mg 2 mal am Tag + Tetracyclin 2000 mg pro Tag + Metronidazol 1000-1600 mg pro Tag.
    • De-Nol 240 mg 2 mal am Tag + Amoxicillin 2000 mg pro Tag + Metronidazol 1000-1600 mg pro Tag.
    • De-Nol 240 mg 2 mal am Tag + Amoxicillin 2000 mg pro Tag + Clarithromycin 500 mg pro Tag.
    • De-Nol 240 mg 2 mal am Tag + Clarithromycin 500 mg pro Tag + Metronidazol 1000-1600 mg pro Tag.
    • De-Nol 240 mg 2 mal am Tag + Amoxicillin 2000 mg pro Tag + Furozolidon 400 mg pro Tag.
    • De-Nol 240 mg 2 mal am Tag + Clarithromycin 500 mg pro Tag + Furazolidon 400 mg pro Tag.

    Nach dem Ende der sieben- oder 14-tägigen Eradikationstherapie wird die Behandlung mit einem antisekretorischen Medikament fortgesetzt, das in der Kombination enthalten ist. Nehmen Sie einmal die Hälfte der täglichen Dosis (zum Beispiel De-Nol, 240 mg 1 Mal pro Tag oder Omeprazol 20 mg pro Tag) für 8 Wochen mit Magengeschwüren und für 5 Wochen mit PUD.

    Gelegentlich werden Antazida (Phosphhalug, Maalox, etc.) und Prokinetika (Motilium, Koordination, etc.) als symptomatisches Mittel für kurze Zeit mit Motilitätsstörungen im Zusammenhang mit Magengeschwüren verwendet.

    Russische Ärzte verwenden häufig Dreifach-Therapieschemata, die auf dem Wismut-Medikament basieren, als Erstbehandlung. Zum Beispiel: Kolloidales Bismutsubcitrat + Amoxicillin + Furazolidon.

    Zur Vorbeugung von Ulkusgeschwüren werden 2 Behandlungsarten empfohlen.

    • Langfristige (über Monate und sogar Jahre) unterstützende Therapie mit einem antisekretorischen Medikament in der Hälfte der Dosis, zum Beispiel Famotodin - 20 mg, oder Omeprazol - 10 mg oder Gascepepin - jeweils 50 mg.
    • Wenn Symptome auftreten, die für ein Ulkus charakteristisch sind, nehmen Sie die Ulkustherapie mit einem der antisekretorischen Medikamente für die ersten 3-4 Tage in einer vollen Tagesdosis und die nächsten 2 Wochen in einer Erhaltungsdosis wieder auf.

    Indikationen für die Ernennung von kontinuierlichen Erhaltungstherapie für Ulkus sind: 1. Die erfolglose Verwendung von intermittierenden Verlauf der Anti-Ulkus-Behandlung, nach denen 3 oder mehr Exazerbationen pro Jahr auftreten. 2. Komplizierte YAB (Geschichte der Blutung oder Perforation). 3. Das Vorhandensein von Begleiterkrankungen, die die Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden und anderen Drogen erfordern. 4. begleitende Ulkus erosive-Colitis Reflux-Ösophagitis. 5. In Gegenwart von starken Narbenveränderungen in den Wänden des betroffenen Organs. 6. Patienten über 60 Jahre alt. 7. Das Vorhandensein von Gastroduodenitis und HP in CO.

    Indikationen für die Verwendung von intermittierenden "on demand" -Behandlung sind: 1. Zum ersten Mal aufgedeckt PUD. 2. Unkomplizierte PUD mit einer kurzen Geschichte (nicht mehr als 4 Jahre). 3. Die Rezidivrate von Zwölffingerdarmgeschwüren beträgt nicht mehr als 2 pro Jahr. 4. Das Vorhandensein von typischen Schmerzen und gutartigen Geschwüren während der letzten Exazerbation ohne starke Verformung der Wand des betroffenen Organs. 5. Mangel an aktiver Gastroduodenitis und HP in CO.

    Tabelle 1. Schema der Eradikationstherapie der Helicobacter pylori-Infektion durch das Maastrichter Abkommen (2000)