Diät für erosive Gastritis Magen

Erosive Gastritis ist eine Art von Entzündung der Magenschleimhaut, gekennzeichnet durch das Auftreten von Erosionen (Geschwüre) an den Wänden. Die Ursachen sind Bakterien, minderwertige Nahrung, aggressive Substanzen im Magen. Die Behandlung der erosiven Gastritis dauert lange.

Durch Erosion kann Blutung beginnen. Es kommt ein gefährlicher Moment, wenn die Wunden einen großen Teil des Magens besetzt haben, das Blut fließt aus vielen Formationen zur gleichen Zeit.

Erosive Gastritis manifestiert sich durch Schmerzen, Sodbrennen, Aufstoßen und Stuhlstörungen. Es ist möglich, eine Krankheit mit einer endoskopischen Methode zur Untersuchung des Magen-Darm-Traktes (Fibrogastroduodenoskopie) zu diagnostizieren. Bevor das Verfahren für 12 Stunden verhungern muss, nicht rauchen.

Es gibt eine Reihe von Arten von erosiver Gastritis:

  1. Die akute Form manifestiert sich durch Erbrechen mit Blut und dunklen flüssigen Fäkalien, was zu Verbrennungen und Verletzungen führt.
  2. Chronische Form tritt als Folge der Aktivität von Bakterien und der Verwendung von einzelnen Drogen.
  3. Erosive antrale Gastritis betrifft den unteren Teil des Magens, beginnt durch pathogene Bakterien.
  4. Reflux-Form entwickelt sich aufgrund von Spritzer von Flüssigkeiten aus dem Zwölffingerdarm.
  5. In idiopathischer Form fehlen die Symptome. Der Patient konsultiert keinen Arzt bis zur Blutung.

Die Behandlung der erosiven Gastritis sollte unter der Kontrolle eines Gastroenterologen durchgeführt werden. Es ist erlaubt, die Krankheit mit Drogen zu behandeln oder traditionelle Medizin zusätzlich zur Hauptbehandlung zu verwenden. Wir dürfen die richtige Ernährung nicht vergessen, besonders während der Exazerbation der Gastritis. Es ist zu beachten, welche Produkte im Krankheitsfall verboten sind, eine Verletzung des Behandlungsverlaufs und Empfehlungen des Arztes führen zu Komplikationen.

Essen bei erosiver Gastritis

Diät für Gastritis wird als ein wichtiger Teil der Behandlung anerkannt. Die Wahl der Produkte hängt vom Grad der Entwicklung der Krankheit ab. Aufgrund der richtigen Ernährung wird die Magenschleimhaut wiederhergestellt.

Die Regeln für den Verzehr von Essen mit Gastritis sind: kleine Portionen 4-6 mal am Tag, nach dem etablierten Tagesablauf wiederholt. Sie können Nahrung nicht schnell nehmen, indem Sie essen ungebackene Stücke verschlucken. Die Mahlzeiten sollten weder heiß noch kalt sein und Schäden an der Magenschleimhaut vermeiden.

Nahrung für akute erosive Gastritis

Diät für akute erosive Gastritis impliziert eine strenge Beschränkung der Produkte, die Einführung einer Reihe von nützlichen und Regulierung der Säure der Magen-Nährstoffe. Wenn die Krankheit abzunehmen beginnt, darf die Diät etwas ausgedehnt werden.

Am ersten Tag des Auftretens von Anzeichen von Gastritis wird empfohlen, zu fasten. Am zweiten Tag können Sie Haferbrei und Eier essen. Eine strenge Diät dauert 3 Wochen. Nach dieser Zeit ist es unmöglich, die Diät zu unterbrechen, es dauert 3 Monate bis zur vollständigen Genesung.

Es ist erlaubt, nur gekochtes und gedämpftes Essen zu essen. Es ist ratsam, für Kartoffelbrei zu gehen.

Diätetische Produkte: fettarmer Hüttenkäse (oder fettarm), Suppe mit Gemüse und weißem Fleisch, nicht saure Früchte, Gelee und schwachen Tee.

Scharfe, frittierte, geräucherte, fettige Speisen und Backwaren sollten vom Verzehr vollständig ausgeschlossen werden.

Es wird sich herausstellen, Gastritis in der akuten Form vollständig zu heilen, aber wenn die Behandlung begonnen wird, wird die Krankheit chronisch werden.

Nahrung für chronische erosive Gastritis

Die chronische erosive Gastritis ist durch Remissions- und Exazerbationsphasen gekennzeichnet. Abhängig von den Perioden wird die Diät gewählt.

Auf nüchternen Magen am Morgen wird empfohlen, ein Glas kohlensäurefreies Wasser zu trinken. Essen sollte leicht sein, ohne Konservierungsstoffe und künstliche Zusatzstoffe.

Mageres Fleisch und gekochte Eier, gedämpfte Fleischbällchen und Suppe mit Fleischbällchen werden als Proteinquelle verwendet.

Aus Brei ist es besser, Hafermehl mit seinen umhüllenden Eigenschaften zu bevorzugen.

Trinken mit erosiver Gastritis ist nur erlaubt Wasser, schwachen Tee, Gelee und Fruchtsaft.

Die Diät für chronische Gastritis hängt von der Säure des Magens ab.

Einfluss der Säure auf die Ernährung

Die vom Magen produzierte Säure ernährt auf einem erhöhten Niveau die Schleimhäute und Darmwände, während sie auf reduziertem Niveau die in den Körper eintretende Nahrung nicht vollständig verdaut.

Es gibt Produkte, die die Magensekretion beeinflussen.

Bei Gastritis mit hohem Säuregehalt sollte die Speisekarte aus Getreide, Magermilch, Fleisch, Eiern, Püreesuppe, Gemüse (Brokkoli, Spinat, Sellerie und Blumenkohl), Tee mit Minze und Kamille und Gelee bestehen. Sie möchten Gerichte mit saurem Geschmack, frisches Obst und Gemüse vermeiden.

Für eine erosive Gastritis mit hohem Säuregehalt wird empfohlen, Mineralwasser mit einem hohen Gehalt an Sulfaten zu trinken, um die Produktion von Magensaft zu stabilisieren. Verbrauchen eine Stunde vor den Mahlzeiten in Mengen, die vom behandelnden Arzt empfohlen werden.

Bei geringem Säuregehalt ist es notwendig, die Sekretion von Magensaft zu stimulieren. Fügen Sie dazu Fleischbrühe, Milchprodukte, Honig, getrocknete Aprikosen, Karottensaft und einen Tropfen Zitronensaft als Gewürz hinzu. Die kurative Wirkung auf Gastritis mit geringer Säure wird Mineralwasser mit Chlorid-Natrium-Zusammensetzung sein, die den Stoffwechsel aktiviert.

Wochenmenüs für Menschen mit erosiver Gastritis

Beispielmenü für Personen mit erosiver Gastritis:

  • Hüttenkäseauflauf und schwacher grüner Tee.
  • Ein Bratapfel.
  • Kürbiscremesuppe, gekochte Zunge.
  • Haferflocken-Gelee.
  • Hähnchenfilet gedünstet mit Kartoffeln.
  • Fettarmer Kefir.
  • Haferflocken und Tee mit Minze.
  • Banane
  • Kartoffelsuppe mit Croutons und Fischfilet im Doppelkocher.
  • Kompott aus getrockneten Aprikosen und Keksen.
  • Eintopf mit Gemüse.
  • Schneeball
  • Zwei weich gekochte Eier, grüner Tee.
  • Trockenfrüchte mit Joghurt.
  • Spinat-Cremesuppe. Hähnchenschnitzel mit Kartoffelpüree.
  • Souffle.
  • Gedämpfter Fisch und Zucchini.
  • Ryazhenka.
  • Fettfreier Hüttenkäse mit Rosinen.
  • Kissel mit getrocknetem Brot.
  • Nudelsuppe und Kartoffelauflauf.
  • Gebackene Birne.
  • Frikadelle mit Kartoffelpüree.
  • Joghurt
  • Buchweizenbrei und Tee mit Marmelade.
  • Acidophilus.
  • Rote-Bete-Suppe, Fischauflauf.
  • Kissel mit einem reichen Gebäck.
  • Putenfilet, mit Kartoffeln gebacken.
  • Ziegenmilch.
  • Knödel mit Hüttenkäse und Brühe Hüften.
  • Beerenmousse.
  • Reissuppe, gekochtes Fleisch mit Kartoffeln.
  • Kissel, eine Scheibe fettarmer Käse und getrocknetes Brot.
  • Pasta mit gebackenem Fleisch.
  • Ein Glas Ryazhenka.
  • Reisbrei und schwacher Tee.
  • Gelee.
  • Suppe mit Sellerie, Fleischbällchen mit Kartoffelpüree.
  • Karottensaft
  • Kanincheneintopf mit Gemüse.
  • Schneeball

In der Tat besteht das Menü für die Woche aus gesundem Essen, gefüllt mit essentiellen Vitaminen und Mineralien.

Verbotene Produkte für erosive Gastritis

Diät für erosive Gastritis des Magens streng begrenzt die Wahl der Gerichte.

Selbst in der Zeit der Remission emittieren viele Produkte, die verboten sind zu verwenden. In der Suppe kann kein gebratenes Gemüse hinzugefügt werden. Die ersten Gerichte werden empfohlen, auf Gemüsebrühen zu kochen. Ausgewählte Suppen können nicht mit erosiven Gastritis gegessen werden, dazu gehören: Suppe, Kohlsuppe, reiche Brühe, Suppen mit Pilzen, Okroshka.

Essen aus fettem Fleisch (Schwein, Ente, Gans) ist von der Ernährung von Fleischgerichten ausgenommen. Es ist besser, die Haut des Vogels während der Gastritis nicht zu benutzen, es wird während des Kochens entfernt. Wurstwaren und geräucherte Würste dürfen nicht gegessen werden.

Pilze werden schlecht im Körper absorbiert, sind nicht zur Verwendung empfohlen.

Meeresfrüchte und fetter Fisch - Lachs, Hering, Stör, Aal, Sardine, Lachs, Sprotte und Heilbutt - können nicht verzehrt werden.

Nicht jedes Getreide kann mit der Krankheit verwendet werden. Pschenka, Graupen, Maisgrieß sind nicht erlaubt.

Große Arten von Nudeln sind verboten.

Ausgenommen von der Verwendung von Gemüse: Zwiebeln, Knoblauch, Kohl, Gurken, Rüben, Radieschen. Alle Beilagen mit groben Fasern beschädigen die Magenschleimhaut.

Sie können nicht saure Früchte und Beeren, insbesondere Zitrusfrüchte essen.

Die meisten Soßen, Gewürze und Gewürze können nicht zum Kochen verwendet werden. Salate können mit Pflanzenöl gefüllt werden. Von den Saucen darf nur auf Basis von Milch und Milchprodukten zubereitet verwendet werden.

Von Getränken, die nicht konsumiert werden können, sollten Alkohol, Kaffee, starker Tee und Soda zugeteilt werden. Diese Flüssigkeiten beeinflussen aggressiv die innere Umgebung des Magens.

Die Auswahl an Süßigkeiten sollte mit Vorsicht angegangen werden. Viele Arten von Keksen, Kuchen, Süßigkeiten und Eis können nicht gegessen werden. Nur Marshmallows, Marmelade, Pudding, Marshmallow, Gelee, Marmelade und magere Kekse sind erlaubt - nur für den Zeitraum der Remission.

Nüsse jeglicher Art sind in der Lage, die Magenschleimhaut zu zerkratzen und zu schädigen, sind verboten.

Es sollte hart gekochte oder Spiegeleier aufgeben.

Die Diät bietet keine Gurken, frittierte, gewürzte Speisen im Menü eines Patienten mit Gastritis.

Was ist während der Exazerbation erlaubt?

Bei richtiger Ernährung und medizinischer Behandlung dauert die akute Gastritis von einer Woche bis zu einem Monat. Wenn Sie sich an eine Diät halten, wird die Verbesserung in ein paar Tagen kommen.

Die Nahrung für die erosive Gastritis des Magens soll nach den Empfehlungen des Arztes durchgeführt sein.

Sie müssen alle 3 Stunden essen und Wasser zwischen den Mahlzeiten trinken (mindestens 1,5 Liter pro Tag).

Bei akuter Form von Gastritis wird Haferflocken-Kissel empfohlen. Es stärkt die Immunität, reguliert den Stoffwechsel und enthält Vitamine A, B, E, PP, Aminosäuren und eine Fülle nützlicher Spurenelemente.

Während der Verschlimmerung von Gastritis, Getreide, Brühe mit Knödeln, gekochtes Ei oder gedämpftem Omelett, sind Gelee akzeptabel. Sie können grünen Tee und Abkochungen trinken.

Am Ende der Zeit erweitert sich die Ration in Abhängigkeit vom Gesundheitszustand des Patienten. Wenn es eine Verbesserung gibt, sind die Symptome zurückgegangen, dann können Sie Suppen - Kartoffelbrei, mageres Fleisch und gedünstetes Gemüse eingeben.

Bei Exazerbation ist eine Ernährung, Ruhe und Stressmangel wichtig, damit Nahrung normal verdaut wird und der Magen-Darm-Trakt die Möglichkeit hat, sich zu erholen.

Diät für Gastritis mit hohem Säuregehalt: die Speisekarte für jeden Tag

Gastritis mit erhöhter Säure - Entzündung der Schleimhäute des Magens aufgrund der Dysfunktion der sekretorischen Aktivität dieses Organs.

Für eine wirksame Behandlung von Gastritis ist es wichtig, eine gut konzipierte Diät einzuhalten. Eine Diät mit erhöhter Magensäure hilft, die unangenehmen Symptome zu lindern, die diese unangenehme Krankheit begleiten.

Wenn Sie also eine solche Diagnose offen legen, sollten Sie zunächst Ihre Ernährung überprüfen und einige Änderungen vornehmen.

Was ist das?

Gastritis mit hohem Säuregehalt wird diagnostiziert, wenn der Magen eine kleine Menge Säure verdaut, um Nahrung zu verdauen. Diese Form der Krankheit betrifft hauptsächlich ältere Menschen.

Die Ursachen für erhöhte Säure des Magens sind in äußerlich und innerlich unterteilt. Unter ihnen sind:

  • Sucht nach würzigen, würzigen, fettigen Speisen, warmen Speisen;
  • Rauchen und Alkoholmissbrauch;
  • Einnahme bestimmter Medikamente (Antibiotika, nichtsteroidale Antirheumatika, etc.);
  • schädliche Produktionsfaktoren;
  • genetische Veranlagung;
  • chronische Infektionen, parasitäre Erkrankungen;
  • Stoffwechselstörungen im Körper;
  • Avitaminose, Mangel an Mikroelementen, Aminosäuren im Körper;
  • verlängerte Hypoxie von Organen und Geweben, die zu ihrer Funktionsstörung führt.

Am Anfang kann sich Gastritis überhaupt nicht manifestieren, und die Person weiß einfach nicht über seine Krankheit. Aber früher oder später werden die Symptome noch zu spüren sein:

  • Übelkeit, besonders am Morgen, und manchmal Erbrechen.
  • Schmerzen in der Magengegend und am häufigsten nach dem Essen.
  • Sodbrennen, wenn Gastritis vor dem Hintergrund einer erhöhten Magensäure auftritt.

Die Schwere der Symptome hängt von den individuellen Eigenschaften des Organismus und vor allem von der Intensität des Entzündungsprozesses ab. Gastritis - es ist notwendig, es zu behandeln, weil Vernachlässigung dieser Krankheit mit sehr ernsten Krankheiten des Magens behaftet ist: es kann leicht in ein Magengeschwür oder noch unangenehmere Folgen einschließlich der Onkologie umgewandelt werden.

Wofür ist eine Diät?

Bei Gastritis mit hohem Säuregehalt Diät Nummer 1 vorgeschrieben. Der Zweck der Diät ist es, den Magen-Darm-Trakt vor erhöhten mechanischen, chemischen und thermischen Effekten zu schützen, während der volle Nährwert sowie die Normalisierung der motorischen und sekretorischen Aktivität des Magens erhalten bleibt.

Ernährung für Gastritis mit hohem Säuregehalt auch zur Heilung von Geschwüren bei Magengeschwüren, und es ist nicht nur für Gastritis mit erhöhter Säure, sondern auch für Magengeschwüre vorgeschrieben.

Diät für Gastritis im akuten Stadium

In der Periode der Verschlimmerung der Gastritis muss man den gekochten Fisch, das Geflügel, den fettreichen Quark, die Steamschnitzel, die Cracker essen. Erlaubt, Gelee, Tee mit Milch zu trinken.

Probenmenü zur Verschlimmerung der Gastritis:

  1. Frühstück: gedämpftes Omelett, Porridge, Cracker.
  2. Mittagessen: Dampfrindfleischpastetchen, Kartoffelpüree oder Karotten, Gelee.
  3. Abendessen: Dampffischstücke, Karottenpüree, Milch.
  4. Sie können keine Marinade verwenden und in irgendeiner Form geräuchert werden, sowie Gewürze und Alkohol.

Grundlagen der richtigen Ernährung

Allgemeine Prinzipien der Diät-Therapie für Gastritis mit hohem Säuregehalt:

  1. Sich weigern, zu heißes oder kaltes Geschirr zu nehmen. Die Nahrungsmitteltemperatur muss ebenfalls überwacht werden. Es ist optimal, Speisen bis zu 15-60 Grad zu erhitzen. Heiße Nahrungsmittel werden die Magenschleimhaut reizen, und kalte Nahrungsmittel erfordern viel Mühe und Energie, um sie zu verarbeiten.
  2. Alle Bestandteile, die den Magen reizen, müssen beseitigt werden, nämlich alle fettigen und frittierten Nahrungsmittel; irgendwelche würzigen, salzigen und geräucherten Produkte; alle Snacks: Pommes, Samen, Nüsse und so weiter; Fast Food und kohlensäurehaltige Getränke sind strengstens verboten; Essiggurken, Saucen mit Essig: Mayonnaise, Ketchup, Sojasauce; Zwiebeln, Knoblauch, Gewürze und Gewürze.
  3. Es ist wünschenswert, die Aufnahme von Salz auf 10 Gramm pro Tag zu begrenzen (diese Menge an Salz ist in einem Teelöffel mit einer Rutsche enthalten).
  4. Sie sollten die Rezepte von Gerichten beherrschen, die gedünstet, gekocht oder ohne Kruste gebacken werden.
  5. Die Mahlzeiten sollten regelmäßig und fraktioniert sein: mindestens 5-6 Mal am Tag, die letzte Mahlzeit - 2-3 Stunden vor dem Zubettgehen.

Welche Produkte sind verboten?

Produkte, die während dieser Krankheit nicht verzehrt werden sollten:

  1. Fettes Fleisch und Fisch, aber auch reichhaltiges Fleisch, Fischbrühen, Borschtsch oder Suppen.
  2. Es ist notwendig, Produkte von einem Muffin, Roggenbrot von der Diät des Patienten auszuschließen, und auch den Verbrauch von Eiscreme und Pralinen zu begrenzen.
  3. Senf und sogar Meerrettich und alle Arten von Essig. Würzig, sehr salzig, geräuchert, frittiert, allerlei Soßen und Gewürze.
  4. Marinierte Produkte, Gemüsekonserven, Pilze und alle Arten von Gurken. Essen Sie keine Eier und Trockenfrüchte sowie Früchte, die noch nicht reif sind.
  5. Körner wie Hülsenfrüchte, Hirse, Gerste und Gerste.
  6. Auch sollte die Diät nicht die Verwendung von alkoholischen Getränken, kohlensäurehaltige zuckerhaltige Getränke, zu starken schwarzen Tee und Kaffee, Orangensaft und anderen Zitrusfrüchten enthalten.

All dies hilft, die Konzentration von Salzsäure im Magen zu erhöhen.

Was kannst du essen?

Erlaubte Nahrungsmittel Diät mit Gastritis mit hohem Säuregehalt:

  1. Loser Tee, Tee mit Milch, Sahne, Kakao.
  2. Mehl Produkte. Es ist wichtig, dass sie gestern, gut oder zumindest getrocknet sind. Trockener Keks und Kekse sind erlaubt. Maximal zwei Mal pro Woche können Sie unbestocktes Gebäck essen. Nicht-akuter Käse, fettarmer und ungesalzener Schinken, ein Salat aus gekochtem Gemüse, Fleisch und Fisch, Doktorwurst, Milchprodukte, Kinder.
  3. Vollmilch, Kondensmilch, Sahne. Ungesalzene Butter, raffiniertes Pflanzenöl in Fertiggerichten.
  4. Maximal 2 Eier pro Tag sind erlaubt, und sie müssen gekocht gekocht werden oder Sie können ein Dampfomelett machen.
  5. Suppen aus geriebenen Grütze, Gemüsepürees (außer Kohl) auf Brühe aus Getreide, Milchsuppe mit Nudeln. Im ersten Gang können Sie Sahne, Milch hinzufügen.
  6. Gemüse sind Kartoffeln, Karotten, Rüben, Blumenkohl, junger Kürbis und Zucchini. Es ist notwendig, die Anzahl der Erbsen und Dill zu begrenzen. Gemüse sollte gedünstet oder gekocht und püriert werden.
  7. Von Fleisch - Rind, mager, Kalb, Huhn, Kaninchen, Truthahn, magerer Fisch (Zander, Karpfen, Barsch, etc.). Sie können in Form von Dampf Schnitzel kochen, Souffle, Kartoffelpüree, zraz, kochen ein Stück.
  8. Von den Getreidearten ist es am besten, Manna, Reis, Buchweizen und Hafermehl vorzuziehen. Brei sollte mit Milch oder Wasser gekocht werden. Es ist am besten, sie zu löschen. Sie können auch Fadennudeln und Nudeln essen.
  9. Süße Sorten von reifen Früchten, Beeren in Form von Kompott, Kissel, Mousse, Gelee, gebacken. Sie können Zucker, Marmelade, Marshmallow, Marshmallow.
  10. Säfte aus rohem Gemüse, süßen Beeren und Früchten, Hagebutten-Dekokt.

Die Speisekarte für jeden Tag sollte in Abhängigkeit von den erlaubten und verbotenen Produkten und auch von Ihren eigenen Vorlieben ausgedacht werden.

Diät für jeden Tag: Die Speisekarte mit hohem Säuregehalt

Ungefähr das Menü für diese Krankheit kann wie folgt aussehen:

  1. Frühstück: weich gekochtes Ei, Haferflocken mit Milch, Fruchtsaft.
  2. Das zweite Frühstück: ein Obst- und Gemüsesouffle (Äpfel und Karotten).
  3. Mittagessen: Gemüsesuppe, Hähnchenschnitzel mit Reis, getrocknetes Brot, Kompott.
  4. Mittagessen: Obstsoufflé, Gelee, Pflaumen.
  5. Abendessen: polnischer Fisch, Tee mit Milch.
  6. Für die Nacht: ein getrockneter Bagel mit Milch.
  1. Frühstück: Hüttenkäse-Souffle, eine Portion Buchweizengrütze Brei mit Milch und Tee mit Zitrone.
  2. Snack: gekochtes Ei gekocht.
  3. Mittagessen: Cremesuppe, gedämpfte Pasteten, mit Karottenpüree und Kompott.
  4. Abendessen: gedünstete Fischkoteletts mit Bechamelsauce und Nudeln sowie Tee.
  5. Schlafenszeit: 1 EL. Milch oder Sahne.

Auch mit einigen Einschränkungen können Sie eine Vielzahl von leckeren und gesunden Gerichten für den Magen zubereiten, ohne dabei die eigene Gesundheit zu schädigen.

Diät für Gastritis mit hohem Säuregehalt. Diät während der Exazerbation der Gastritis. Diät für erosive Gastritis

Gastritis bleibt heute eine der häufigsten Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, da Rauchen, ständiger Stress, ungesunde Ernährung, übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken in unserer Zeit zur Norm geworden sind. Wussten Sie, dass alle oben genannten Indikatoren die Hauptursachen für Gastritis sind? Deshalb werden wir unseren Artikel dieser Krankheit widmen, nämlich was ist Gastritis, welche Art von Diät für Gastritis mit hohem Säuregehalt sollte gefolgt werden.

Abhängig von den Faktoren, die die Schleimhaut des Magens beeinflussen, kann die Krankheit in zwei Haupttypen unterteilt werden - chronisch und akut. In der modernen Medizin gibt es etwa 10 verschiedene Arten von Gastritis. Jeder von ihnen hat seine eigenen Symptome, Stadien und Formen der Entwicklung. Je nach Säuregrad des Magens gibt es 2 Arten: mit hoher und niedriger Säure.

Ursachen von Gastritis mit hoher Säure

  1. Übermäßiger Alkoholkonsum.
  2. Rauchen
  3. Häufiges Essen scharf, würzig, salzige Speisen.
  4. Langfristiger Gebrauch von Drogen, insbesondere Antibiotika, nicht-steroidalen Drogen.
  5. Stoffwechselstörungen.
  6. Genetische Veranlagung.
  7. Vitaminmangel.
  8. Chronische Infektionen.

Symptome einer Gastritis mit hohem Säuregehalt

  1. Schmerzen im linken Hypochondrium, am häufigsten weinerlich oder schneidend.
  2. Saueres Aufstoßen.
  3. Nacht und "hungriger" Schmerz.
  4. Sodbrennen.
  5. Übelkeit, Erbrechen bei saurem Essen.
  6. Verstopfung oder Durchfall.
  7. Abdominale Ausdehnung, Schwere.
  8. Erhöhter oder verringerter Appetit.

Um richtig zu diagnostizieren, sollten Sie so schnell wie möglich einen Gastroenterologen besuchen. Er wird wiederum eine Diagnostik, insbesondere Gastroskopie und entsprechende Laboruntersuchungen vorschreiben. Dann, basierend auf den Ergebnissen, wird er die richtige Behandlung und Diät schreiben. Die Wirksamkeit der Behandlung hängt in erster Linie von der Integrität des Patienten ab. Wird er alle Empfehlungen einhalten, sowie richtig essen. Es sollte daran erinnert werden, dass, wenn eine Diät mit Gastritis mit hohem Säuregehalt nicht richtig beobachtet wird, alle medizinischen Bemühungen den Bach runter gehen. Schließlich wird eine solche Ernährung nicht nur dem ganzen Körper zugute kommen, sondern Ihnen auch ein großes Wohlbefinden schenken und Ihnen erlauben, ein paar unerwünschte Pfunde zu verlieren. Also, welche Diät mit erhöhter Gastritis sollte gefolgt werden? Berücksichtigen Sie unten.

Meistens wird in dieser Situation die Diät Nummer 1 beobachtet, die den Magen vor chemischen, mechanischen und Temperatureffekten (heiße und kalte Speisen) schützen soll. Diät 1 für Gastritis beinhaltet den Ausschluss von Nahrung, die die Wände des Gastrointestinaltraktes irritiert, von der Nahrung, sowie von Schüsseln, die eine große Menge von groben und schwer verdaulichen Fasern enthalten.

Essen sollte ungefähr 6-7 mal pro Tag in kleinen Portionen eingenommen werden. Die Pause zwischen den Empfängen muss mindestens 4 Stunden betragen. Vor dem Schlafen können Sie in ca. 1 Stunde ein Glas warme Milch trinken. Essen sollte sorgfältig gekaut werden. Die Dauer der Diät beträgt 3 bis 5 Monate.

Diät für Gastritis mit hohem Säuregehalt umfasst nur matschige und flüssige Mahlzeiten. Sie müssen gedünstet oder gekocht werden. Nahrung sollte pereterat sein, wobei die Konsistenz dicht und viskos sein sollte.

Also, welche Lebensmittel enthalten und ausschließen Diät

Viele Produkte müssen von ihrem üblichen Menü ausgeschlossen werden, aber das Ergebnis ist es wert. Daher ist es nicht notwendig, von der vorgeschriebenen Diät abzuweichen und zu erklären, dass "noch ein kleines Stück Kuchen gegessen wird, aber morgen werde ich nicht." Diät für Gastritis mit hoher Säure sollte streng befolgt werden, und nur dann gibt es eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese Krankheit überwinden werden.

Was sollte in der Diät enthalten sein?

  1. Weißbrot, alte Brotkrumen, Brot, Gebäck aus magerem Teig.
  2. Hüttenkäse von nicht sauren Sorten, Joghurt, Sahne, Milch, nicht sauren Kefir.
  3. Milchsuppen, Suppen aus gut gekochtem Getreide, Gemüsesuppen. Erlaubt mit Butter, Sahne, Milch-Ei-Mischung zu füllen.
  4. Gekochtes oder gedünstetes Fleisch aus magerem Hammelfleisch, Fleisch von Rind, Huhn, Truthahn, kantigem Schweinefleisch.
  5. Fisch sollte fettarm sein, gedämpft oder einfach gekocht werden.
  6. Reis, Buchweizen, Grießbrei, in Milch oder Wasser gekocht, viskose Konsistenz oder gemahlen.
  7. Blumenkohl, Karotten, Kartoffeln, Rüben, gedünstet oder gekocht, in Form von Pudding, Kartoffelpüree, Souffles.
  8. Gekochte Zunge, Diätschinken und Würstchen, ungeschliffener Käse, Doktorwurst.
  9. Diät für Gastritis mit hoher Säure kann auch raffinierte Sonnenblumen und Butter als Dressing für Gerichte enthalten.
  10. Von Süßigkeiten können Sie Gelee, Gelees, Honig, Kompott aus geriebenem Obst, Fruchtpüree, Zucker essen.
  11. Tee mit Milch ist nicht stark, Kaffee mit Sahne oder Milch, Wasser ohne Gas, Brühe der Hüften, süße Säfte aus Beeren und Früchten.

Was sollte von der Diät ausgeschlossen werden?

  1. Spiegeleier.
  2. Hülsenfrüchte
  3. Pasta.
  4. Frisches Gebäck.
  5. Alkoholische Getränke.
  6. Produkte aus Blätterteig.
  7. Harte, scharfe Käse.
  8. Fleischbrühen, gebratene, geräucherte Fleisch, Schmalz, Borschtsch, Kohlsuppe, Okroshka, sowie Gerichte in Pilzen und starken Gemüsebrühe gekocht.
  9. Gewürze, Gewürze.
  10. Saure Früchte, Früchte mit Schale (Johannisbeeren, Trauben, Datteln, Stachelbeeren).
  11. Sauerrahm.
  12. Schokolade, Süßigkeiten.
  13. Starker Tee, Kaffee, Tomaten, kohlensäurehaltige Getränke.
  14. Gesalzener, geräucherter Fisch, Tomaten, Pilzsaucen, Fisch, Gemüsekonserven, eingelegtes Obst und Gemüse.
  15. Mais, Hirse, Gerste, Gerstenbrei.
  16. Weißkohl, Sauerampfer, Rettich, Gurken.

Regeln, die bei der Anwendung dieser Diät eingehalten werden müssen

  1. Diät für Gastritis des Magens, die Speisekarte ist sehr vielfältig, muss nach allen Regeln beachtet werden, so sollte die Temperatur der gekochten Gerichte von 22 bis 55 С variieren, das heißt, das Essen sollte nicht zu heiß oder kalt sein.
  2. Essen sollte vorsichtig gekaut werden oder in seltenen Fällen Wasser trinken.
  3. Eine Diät für chronische Gastritis sollte mindestens 6 Mahlzeiten pro Tag umfassen.
  4. Teile sollten klein sein.

Die Diät für chronische erosive Gastritis umfasst auch alle oben genannten Empfehlungen. Es sollte daran erinnert werden, dass mit der Beachtung der medizinischen Rezepte und dieser Diät, Sie diese Krankheit loswerden können, trotz der Tatsache, dass es als praktisch unheilbar gilt.

Akute Gastritis. Diät

Die Behandlung sollte in diesem Fall schnell erfolgen und erfordert eine dringende Behandlung des Arztes.

Wenn eine akute Gastritis diagnostiziert wird, dann ist es in den ersten Tagen notwendig, sich an eine strengere Diät zu halten, es wird die Diät Nr. 1 oder eine Diät mit Verschlimmerung der Gastritis genannt.

Bevor Sie also damit beginnen, sollten Sie die Ursachen und Symptome dieser Krankheit verstehen.

Gründe

  1. Essen minderwertige und verdorbene Speisen.
  2. Essen trocken oder in Eile.
  3. Essen unreife Beeren, Früchte, eine große Menge von groben, fettigen Lebensmitteln.

Symptome

  1. Übelkeit, Erbrechen.
  2. Aufstoßen.
  3. Magenschmerzen.
  4. Schweregefühl in der Magengrube.

Welche Produkte enthält die Diät während der Exazerbation der Gastritis?

  1. Fleischgerichte sind nur in gekochtem oder gedünstetem Zustand erlaubt. Kalbfleisch, Rindfleisch, Huhn, Truthahn wird von Streifen, Fett, Haut gereinigt, gekocht, dann mehrmals durch einen Fleischwolf geführt oder in einem Mixer zerkleinert. Essen Sie einmal am Tag in Form von Kartoffelpüree oder Soufflé.
  2. Auch eine Diät für akute Gastritis umfasst Getreide aus Grieß, Buchweizen, Haferflocken, Reis Getreide, in Wasser gekocht, Milch und mit Butter gekleidet.
  3. Suppen sollten eine schleimige Konsistenz haben.
  4. Fisch fettarme Sorten, die in Form von Souffle oder Kartoffelpüree serviert wird.
  5. Geringer geriebener Quark, Milch, Sahne.
  6. Eier in Form eines Dampfomeletts.
  7. Milchgelee, Honig, Fruchtgelee, Zucker, Fruchtgelee.
  8. Mangel an Tee, Wasser ohne Gas, Milch.

Was zu ausschließen

  1. Mehlprodukte, Brot.
  2. Käse, Milchprodukte, fetter Hüttenkäse, Sauerrahm.
  3. Gemüse.
  4. Snacks.
  5. Süßigkeiten.
  6. Früchte.
  7. Gewürze, Gewürze, Soßen.
  8. Kakao, Kaffee, Mineralwasser.

Diät für erosive Gastritis in der akuten Form enthält fast alle die gleichen Produkte wie für akute, aber Schwarz-und Grüntee sind obligatorisch auszuschließen. Bei dieser Art von Gastritis ist es notwendig, nur halbflüssige und gemahlene Gerichte zu verwenden. Diese Diät (Diät Nummer 1a) sollte für mehrere Tage (2-3) gefolgt werden, dann gehen Sie auf eine Diät Nummer 1. Im Allgemeinen schlägt die Behandlung einer Gastritis am ersten Tag vor, vollständig zu verweigern, zu essen.

Gastritis mit geringer Säure

Die Diät in diesem Fall ist etwas anders als die vorherigen und heißt Nr. 2. Aber bevor man darüber nachdenkt, ist es notwendig, die Definition dieser Krankheit zu verstehen.

Gastritis mit verminderter Magensekretion ist eine Entzündung der Magenschleimhaut, bei der die Höhe des Magensaftes abnimmt, sowie seine Fähigkeit, Nahrung richtig zu verdauen.

Diese Krankheit ist ziemlich gefährlich, da die Möglichkeit besteht, dass durch unzureichende Produktion von Magensaft verschiedene Infektionen in den Magen-Darm-Trakt gelangen und weitere Entzündungen auftreten. Daher ist es sehr wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen und die Behandlung und die entsprechende Diät zu beginnen.

Eine solche Ernährung für Gastritis des Magens, deren Menü ist sehr vielfältig, beinhaltet essen frisches Obst und Gemüse in einer gemahlenen Form, frisch saure saure Säfte, Marmelade, Tee, Kaffee, Kakao. Auch bei reduzierter Gastritis kann man frittierte Speisen ohne Krusten, Spiegeleier und Marmelade essen. Trinke keine Milch. Es ist nützlich, 100-150 Gramm Wasser ohne Gas vor dem Essen zu trinken, Obst nur während des Essens zu essen, den Saft von Kartoffeln, Sanddorn, Kohl, Karotten und 1/3 Tasse 3-4 mal am Tag zu trinken.

Rezepte für Gastritis mit hohem Säuregehalt

Blumenkohl-Püreesuppe

Dafür benötigen Sie:

- 600-700 gr. Milch;

- kleiner Blumenkohl;

- fettarme Creme - 4 EL. l;

Spülen Sie den Kohl unter fließendem Wasser, zerlegen Sie in Blütenstände, kochen Sie in Wasser, leicht gesalzen, für 2-3 Minuten. Als nächstes sollte das Gemüse mit der Brühe gerieben oder in einem Mixer zerkleinert werden. Vorgekochte Milch hinzufügen. Als nächstes sollten Sie die Sauce zubereiten. Dazu das Mehl in eine Bratpfanne geben und leicht anbraten, ein wenig Kohlbrühe, eine Prise Zucker hinzufügen, mischen, auf das Kochen warten und vom Herd nehmen. Dann solltest du die Sahne mit dem Ei schlagen. Fügen Sie diese Mischung und Soße der Suppe hinzu.

- 400 gr. jedes mageres Fleisch;

- 1 EL. Löffel Butter;

Grind mit einem Mixer oder Blättern Sie durch ein Fleischwolf vorgegartem Fleisch. Kartoffeln kochen, kneten, Eier, Salz, Butter hinzufügen, Kuchen formen, in dessen Mitte man Fleisch verteilt. Dann legen Sie die Kuchen entlang der Kanten. Bringen Sie sich für ein Paar zur Verfügung.

Milchreis mit Hüttenkäse:

-halber Esslöffel Butter.

Reis waschen und in Wasser und Milch kochen, etwas Salz hinzufügen. Dann abkühlen, reiben oder in einem Mixer mahlen. Fügen Sie Hüttenkäse, Ei, Sahne, Zucker hinzu, mischen Sie. Die Mischung in eine gefettete Form geben, mit einem Deckel abdecken, in einem Wasserbad kochen.

Befolgen Sie alle Rezepte des Arztes und Diät, und dann wird Ihr Magen Ihnen danken.

Diät für erosive Gastritis

Derzeit ist erosive Gastritis keine seltene Erkrankung des Magens. Über welche Art von Krankheit und wie wir sie behandeln sollen, wir werden in einem separaten Thema sprechen. Und jetzt müssen wir herausfinden, welchen Prinzipien der Patient folgen muss, oder, einfach gesagt, welche Diät für erosive Gastritis empfohlen wird.

Behandlung von erosiver Gastritis Diät

Die Prinzipien der Ernährung bei der Behandlung von erosiver Gastritis können von der Komplexität und Phase der Erkrankung abhängen. In akuter Form ist die strengste Diät vorgeschrieben, und in der Periode der Linderung der Symptome wird die Diät weniger streng.

In allen Fällen, die Behandlung der erosiven Gastritis Diät sorgt für die vollständige Beseitigung von alkoholischen Getränken, frittierten, fettigen und würzigen Speisen sowie Raucherentwöhnung.

Die Besonderheiten der Ernährung werden auch durch bestimmte Merkmale der Krankheit bestimmt: Wenn der Säuregehalt des Magensaftes zunimmt, sollte die Wirkung der Diät darauf abzielen, sie zu verringern, und bei dem entzündlichen Prozeß mit Atrophie von Schleimgeweben sollte die Stimulierung der Funktion der intakten Drüsen betont werden.

Was vor allem ist es notwendig, von der Speisekarte auszuschließen:

  • Stimulanzien für Magensaft (Alkohol, Soda, saure Säfte, starker Kaffee, geräucherte Fleisch- und Wurstwaren, Hülsenfrüchte, die meisten Kohlsorten, dunkles Brot);
  • Produkte, die den Entzündungsprozess im Magen verschlimmern (fettige Fleischprodukte, Radieschen, Pilze);
  • Gerichte als übermäßig heiß, und aus dem Kühlschrank - das Essen sollte entweder warm oder bei Raumtemperatur sein;
  • ölgebratene Lebensmittel;
  • Gewürze, einschließlich Pfeffer und Salz.

Was darf bei der Behandlung der erosiven Gastritis verwendet werden:

  • gekochte magere Fleischstücke (Huhn oder Kaninchen), die vorzugsweise in einem Grundzustand serviert werden;
  • diätetischer Fisch;
  • Gemüse, gekocht und gemahlen in einem Mixer oder in einem Fleischwolf, in einen Zustand von Kartoffelpüree oder Cremesuppe gebracht;
  • Gut gekochter Getreidebrei, Sie können fein geriebenes Gemüse oder Obst hinzufügen;
  • Naturküsse (nicht Halbfabrikate), Frucht- und Beerenkompotte (nicht sauer);
  • Milch, Hüttenkäse (nicht fett);

Bei einer Erhöhung des Säuregehalts werden Hydrogencarbonat-Natrium-Mineralwasser (ohne Gas) und 1 Tasse eine Stunde vor der Hauptmahlzeit empfohlen.

Die Nahrung sollte in kleinen Mengen konsumiert werden, wobei eine übermäßige Dehnung des Magens vermieden wird, aber oft um das Auftreten von Hunger zu verhindern (etwa alle 3 Stunden).

Solche Einschränkungen in der Ernährung müssen für mindestens 3 Monate eingehalten werden. Neben der Diät braucht der Patient Ruhe, ausreichenden Schlaf und eine günstige familiäre Atmosphäre.

Diät für akute erosive Gastritis

Die Prinzipien der Diät bei akuter erosiver Gastritis basieren auf der Beseitigung von Entzündungen in den Geweben des Magens.

Am ersten Tag der Exazerbation wird empfohlen, überhaupt nicht zu essen. Ab dem zweiten Tag ist es erlaubt, nach und nach gut gekochte Zerealien, natürliches Gelee, gekochte Eier in die Speisekarte zu bringen. Dies ist eine ziemlich strenge Diät, die mit der Erleichterung des akuten Prozesses allmählich weicher wird.

Essen sollte fraktioniert sein, 5-6 mal täglich in sehr kleinen Portionen. Mahlzeiten sollten überwiegend gedämpft gekocht werden, sowie die maximale Hacken und sauberes Essen. Für einige Tage nach der Normalisierung des entzündlichen Prozesses, können Sie Galette Kekse, gedämpfte Omelettes, nicht saure und fettarme Quark, Gemüsesuppe, diätetisches weißes Fleisch, schwachen Tee mit Milch in der Speisekarte eingeben.

Bei akuter erosiver Gastritis dauert eine strenge Diät 15-25 Tage. Nach dem Entfernen der Entzündungsreaktion kann die Diät etwas ausgedehnt werden, aber es ist unmöglich, die Diät vollständig aufzugeben. Wie oben gesagt, um die Ergebnisse zu fixieren, muss die Diät für mindestens 3 Monate befolgt werden. Mit zunehmendem Säuregehalt ist es erlaubt, nach und nach pflanzliche Öle in das Menü aufzunehmen; wenn abgesenkt - Brühen, eine kleine Menge Salz, Zitronensaft.

Unter dem Verbot während der gesamten Diät bleiben scharfes Essen, Brot und Brötchen, fettig und gebraten, Saucen und Marinade, Schmalz und Würstchen.

Diät für chronische erosive Gastritis

Nahrung und Ernährung bei chronischer erosiver Gastritis hängen vom Stadium der Erkrankung ab. Während der Exazerbationsphase wird die Ernährung genauso streng verschrieben wie bei der akuten erosiven Gastritis. Während der Remissionszeit dehnt sich die Ration ein wenig aus, aber die Ernährung ist immer noch fraktioniert, mit kleinen Portionen Futter, etwa 6 mal am Tag.

Jeden Morgen wird empfohlen, mit einem Glas sauberem, nicht kaltem Wasser zu beginnen. Das Essen sollte so schonend wie möglich sein: Vermeiden Sie scharfe, eingelegte, geräucherte Gerichte mit Salz und Konservierungsstoffen. Früchte müssen ohne Schale gegessen werden.

Vermeiden Sie Butter, ersetzen Sie sie durch irgendein Gemüse.

Vergessen Sie Brötchen, Cremes und Alkohol.

Mit einem Anstieg der Säure im Magen wird empfohlen:

  • Magermilch;
  • Weißbrot-Croutons;
  • Gerichte aus der Leber, Zunge, weißem Fleisch;
  • fettarmer Fisch;
  • gekochte Eier;
  • geschmortes oder gekochtes Gemüse;
  • Gemüsesuppe oder Kartoffelpüree;
  • pürierte Beilagen aus Getreide (vorzugsweise Reis, Haferflocken oder Grieß);
  • frisch saurer, nicht saurer Saft, halbiert mit abgekochtem Wasser.

Mit wenig Säure im Magen werden empfohlen:

  • Brühen, Suppen;
  • Milchprodukte;
  • gekochtes und gedünstetes Gemüse;
  • fettarmes Fleisch, Fisch;
  • Beilage aus Getreide ohne Zugabe von Milch und Butter (Sie können Gemüse hinzufügen);
  • hausgemachte Marmelade, natürlicher Honig, getrocknete Aprikosen, Feigen, Rosinen (statt Dessert);
  • Obst- und Gemüsesalate;
  • stark gebrühter Tee, kann pflanzlich sein (Kamille, Johanniskraut, Zitronenmelisse);
  • getrocknetes dunkles Brot oder Croutons (nicht weißes Mehl).

Eine solche Diät sollte mehrere Monate vor der Remission fortgesetzt werden.

Diät mit erosiver Reflux-Gastritis

Erosive Reflux Gastritis tritt mit dem Inhalt des Zwölffingerdarms in die Magenhöhle. Als Folge davon erscheinen Erosionen auf der Magenschleimhaut, die nicht leicht genug zu heilen sind. Die Gründe dafür sind der Missbrauch von Junk Food, Getränken und Überessen.

Vor Beginn der Behandlung ist es notwendig, den Magen vorzubereiten: zu diesem Zweck ist das Fasten für 1-2 Tage vorgeschrieben. Während dieser Tage darf nur kohlensäurefreies Mineralwasser und schwach gebrühter Tee ohne Zucker getrunken werden. Während dieser zwei Tage kann sich der Magen erholen und ausruhen.

Eine weitere Diät für erosive Reflux Gastritis wird in häufigen und kleinen Portionen von Lebensmitteln sein. Es wird nur gekochtes oder gedämpftes Geschirr, hauptsächlich Gemüse, verschiedene Getreide und Schleim-Suppen, gemahlenes weißes Fleisch sein.

Die Dauer der Behandlung für die Krankheit beträgt etwa 1 Monat.

Spirituosen (Alkohol, Bier, stark gebrühter Tee und Kaffee) sowie Salz, Gewürze, tierisches Fett, frittierte Speisen, Essiggurken, Essig, Farbstoffe, Soda und Saucen müssen unbedingt ausgeschlossen werden. Auf keinen Fall darf zu viel gegessen werden.

Diät für antrale erosive Gastritis

Antral-erosive Gastritis ist eine Art von Reflux-Gastritis. Der Name "Antrum" weist darauf hin, dass in demselben Abschnitt des Magens eine Läsion vorliegt.

Diät für antrale erosive Gastritis schließt die Verwendung von fettem Fleisch (solches Fleisch ist sehr hart für den Magen), sowie saure Lebensmittel, einschließlich sauren Quark und saure Milch.

In der akuten Phase wird eine fraktionierte Ernährung etwa 6-mal am Tag vorgeschrieben. Es ist zweckmäßiger, Essen in sehr kleinen Mengen und in einer liegenden Position zu essen.

Verboten: Kaffee, Bier, Alkohol, Rauchen, grobe und scharfe Speisen, Fertiggerichte, geräuchertes Fleisch und Soda. Salz, Gewürze, Süßigkeiten (Mehl, Eis und Cremes), Zwiebeln, Knoblauch, Meerrettich und Senf, sowie Mayonnaise und Ketchup sind Ausnahmen.

Das Hauptziel einer solchen Diät ist es, eine stabile Produktion von Magenenzymen zu stimulieren und die Magenwände von den mechanischen Wirkungen der Nahrung zu befreien.

Im Allgemeinen unterscheidet sich die Ernährung mit der Niederlage der Antrum des Magens nicht viel von der Diät mit erosiver Reflux-Gastritis.

Diät für erosive hämorrhagische Gastritis

Erosive hämorrhagische Gastritis tritt mit periodischer Blutung auf, die mit einer Schädigung der Gefäßwände in der Magenschleimhaut einhergeht. Die Schwierigkeit, diese Form der erosiven Gastritis zu behandeln, besteht darin, dass erodierende Oberflächen in der Lage sind, bis zum vollständigen Nachspannen der Erosion zu bluten. Aber auch danach ist es keineswegs möglich, mit Sicherheit zu sagen, dass die Krankheit geheilt ist.

Die medikamentöse Behandlung der erosiven hämorrhagischen Gastritis bringt keine Wirkung, wenn Sie Ihren Lebensstil nicht ändern und die Diät nicht überdenken.

Eine Diät für erosive hämorrhagische Gastritis ist die Grundlage für die schnellste Genesung. Der Patient muss die gebratenen, eingemachten oder eingelegten Produkte sowie Gewürze, Salz und geräuchertes Fleisch vollständig aufgeben. Verbotene Süßigkeiten, Muffins, Weißbrot, Kakao, Kaffee, alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke, saure Früchte und Beeren.

Was ist die Diät? Die Speisekarte sollte leichte Mahlzeiten enthalten, die den Magen nicht belasten:

  • Gemüsesuppe;
  • Brei, sowie Buchweizen, Reis und Gerste;
  • Gemüsepüree mit Pflanzenöl;
  • Eintopf aus Gemüse und Kräutern;
  • frische Milchprodukte (fettarmer Hüttenkäse, Kefir).

Dampf oder gekochter Fisch oder Eier sind perfekt als Protein-Lebensmittel. Wie für Eier, können sie roh gegessen werden, gekocht weich oder machen ein Omelett für ein Paar.

Um den Blutverlust auszugleichen, empfiehlt es sich, Lebergerichte zu essen, süße Sorten von Äpfeln zu backen.

Große Aufmerksamkeit wird auf die Art des Tages und der Mahlzeiten gelegt. Essen ist 6 mal am Tag in kleinen Portionen notwendig. Die Produkte sollten so viel wie möglich zerkleinert werden und während des Essens gut gekaut werden, um die Schleimhaut des erkrankten Magens nicht mit unverarbeiteten Scheiben zu beschädigen.

Anstelle von Tee wird empfohlen, Kräuterabkochen zu trinken und eine kleine Menge Eichenrinde, Johanniskraut oder Kamille hinzuzufügen.

Diät-Menü für erosive Gastritis

Wir präsentieren Ihnen eine grobe Diät-Menü für erosive Gastritis für sieben Tage.

  • Frühstück 2 gekochte Eier, eine Tasse schwach gebrauten Tee mit Paniermehl.
  • Snack. Banane
  • Mittagessen Selleriesuppe, gedämpfte Fleischbällchen, Hagebuttentee, Cracker.
  • Hoher Tee Beerenfrucht-Mousse.
  • Abendessen Seefischfilet vom Doppelkessel mit Kartoffeln.
  • Für die Nacht ein Glas Kefir.
  • Frühstück Teller mit Haferflocken mit Honig, Kamillentee.
  • Snack. Keks, Gelee.
  • Mittagessen Ein Teller mit Cerealiensuppe, Fischpasteten, eine Tasse Obstkompott, Toast.
  • Hoher Tee Berry Souffle
  • Abendessen Ein Teller Rindfleischeintopf.
  • Für die Nacht - Joghurt.
  • Frühstück Gedämpfter Quark, eine Tasse Kompott.
  • Snack. Süße Birne.
  • Mittagessen Vegetarische Rote-Bete-Suppe, Hähnchenfilet mit Gemüse, getrocknetes Brot, Kräutertee.
  • Hoher Tee Bratapfel
  • Abendessen Buchweizen Beilage mit Leber, Tee.
  • Für die Nacht - ein Glas Tee mit Milch.
  • Frühstück Omelett gedämpftes Pflaumengelee.
  • Snack. Eine Handvoll getrocknete Aprikosen.
  • Mittagessen Eine Portion Reiskartoffelsuppe, Fisch und Gemüseauflauf, Cracker, schwacher Tee.
  • Hoher Tee Ein Glas Kompott mit einem trockenen Keks.
  • Abendessen Vegetarischer Pilaf, ein Stück getrocknetes Brot, Kräutertee.
  • Bevor Sie zu Bett gehen - ein Glas Rjaschenka.
  • Frühstück Quark- und Beerenauflauf mit Marmelade, Tee.
  • Snack. Beerenmischung mit Joghurt.
  • Mittagessen Ein Teller mit Tomatensuppe, Dampfkotelett mit Gerste, ein Glas Pflaumenkompott, eine Scheibe getrocknetes Brot.
  • Hoher Tee Quark mit fettarmem Joghurt.
  • Abendessen Ein Stück gekochter Fisch mit Gemüse, Toast.
  • Bevor Sie zu Bett gehen - ein Glas Kefir.
  • Frühstück Lazy Teigtaschen mit fettarmen Joghurt, eine Tasse schwachen Tee.
  • Snack. Fruchtsoufflé.
  • Mittagessen Graupensuppe, Karotten-Rüben-Pastetchen mit gekochtem Fisch, ein Glas Kompott, Toast.
  • Hoher Tee Eine Handvoll von irgendwelchen trockenen Früchten.
  • Abendessen Fisch-Gemüse-Auflauf, schwacher Tee, ein Stück Trockenbrot.
  • Für die Nacht - Joghurt.
  • Frühstück Reispudding, Kompott.
  • Snack. Süßer Apfel.
  • Mittagessen Rote-Bete-Suppe, gedämpfte Hähnchenschnitzel, gekochte Kartoffeln, schwacher Tee, Toast.
  • Hoher Tee Keks.
  • Abendessen Portion Gemüse Beilage, gekochter Fisch, ein Stück getrocknetes Brot, eine Tasse Kräutertee.
  • Vor dem Schlafengehen - Tee mit Milch.

Diät-Rezepte für erosive Gastritis

Hier sind einige Rezepte, um das oben skizzierte Wochenmenü zu variieren.

  • Apfelpudding zum Frühstück

Wir brauchen: ein halbes Glas Apfelsaft, 5 Eigelb, 300 ml Milch, 100 g Zucker, 25 g Gelatine.

Gelatine in Apfelsaft geben und eine halbe Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit das Eigelb schlagen, die Milch auf den Herd stellen und zum Kochen bringen. Zucker hinzufügen, vermischen. Danach fügen Sie Saft mit Gelatine zu Milch und schließlich - Eigelb hinzu. Rühren Sie kontinuierlich, kochen Sie bei niedriger Hitze für 15 Minuten. Das Feuer wird abgeschaltet, die Masse wird in Formen gegossen und für 8 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Wenn Sie abends den Pudding kochen, steht Ihnen am Morgen ein ungewöhnliches und gesundes Frühstück zur Verfügung.

  • Fleischbällchen mit Milchsauce

Wir benötigen: 0,5 kg gehacktes Hähnchen, Zwiebel, 3 Scheiben Brot, 200 ml Milch, 2 Esslöffel Mehl, 3 Esslöffel Pflanzenöl, Gemüse.

Kleine Zwiebel und Brot in Hackfleisch mahlen.

Separat die Soße vorbereiten: 1 EL. einen Löffel Mehl in die Pfanne geben, Pflanzenöl dazugeben, mischen, Milch einfüllen und etwa 10 Minuten kochen lassen.

Wir machen Fleischbällchen aus Hackfleisch und geben es in Soße, dünsten es, bis es weich ist (

35 Minuten). Beim Servieren mit Kräutern bestreuen.

Wir brauchen: Sonnenblumenöl 3 Esslöffel, 200 g Kürbispulpe, einen süßen bulgarischen Pfeffer, 1 kleine Zucchini, 250 ml Wasser, 150 g Couscous, 1 kleine Zwiebel.

Zucchini, Pfeffer und Kürbispulpe waschen, Pfefferschrubben in der Mitte. Gemüse mit Zwiebeln in kleine Würfel zerbröseln und bei schwacher Hitze köcheln lassen. In einem separaten Topf 250 ml Wasser kochen, kochendes Wasser über Couscous gießen, Kunst zugeben. Löffel Sonnenblumenöl und lassen Sie sie für ca. 5 Minuten anschwellen.Nachdem kombinieren Sie Couscous und Gemüse. Einfach und lecker.

Bewertungen der Diät mit erosiver Gastritis

Nach der allgemeinen Meinung aller Patienten, die an verschiedenen Formen von erosiver Gastritis leiden, ist die Ernährung ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung der Krankheit. Natürlich kann der beste Effekt nur erreicht werden, wenn mehrere Behandlungsarten im Komplex angewendet werden: Medikamentöse Therapie, Diättherapie und traditionelle Methoden - Phytotherapie. Es ist jedoch notwendig, mit Ihrem Arzt über all diese Methoden zu sprechen: Eine Korrektur des Behandlungsregimes in jedem spezifischen Fall ist möglich.

Bei therapeutischen Maßnahmen, die auf die Eliminierung von Gastritis abzielen, können richtig gewählte Nahrung und Diät eine entscheidende Rolle bei der Epithelialisierung von Erosionen auf Schleimgeweben spielen.

Die Tatsache, dass eine Diät mit erosiver Gastritis wirklich hilft, wurde überall bewiesen. Darüber hinaus wissen wir alle, dass es oft die falsche Ernährung ist, die die Hauptursache für Gastritis wird. Die Korrektur der Ernährung und eine gesunde Lebensweise führen daher zwangsläufig zum Verschwinden unangenehmer Symptome und einer schnellen Genesung.

Medizinischer Experte Editor

Portnov Alexey Alexandrowitsch

Ausbildung: Kiew Nationale Medizinische Universität. A.A. Bogomolets, Spezialität - "Medizin"

Diät für erosive Gastritis Magen

Beschreibung ab dem 12. November 2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 21 Tagen
  • Dauer: 3 Monate
  • Kosten der Produkte: 1500-1600 Rubel. in der Woche

Allgemeine Regeln

Erosive Gastritis ist eine akute / chronische Entzündung des Magens, die durch die Bildung von einzelnen / multiplen Erosionen (Ulzeration) verschiedener Größe auf der Oberfläche der Schleimhaut gekennzeichnet ist, die nicht in die tiefen Schichten der Magenwand eindringen und ohne Narbenbildung heilen. Es ist die Tiefe des erosiven Defekts, die das Hauptunterscheidungsmerkmal des Magengeschwürs ist, bei dem sich der Defekt in die tieferen Schichten des Magens ausbreitet.

Das klinische Bild der Erkrankung ist polymorph, aber die Hauptsymptome sind "hungriger" Oberbauchschmerz, dyspeptische Symptome (trockener / bitterer Mund, Blähungen, Aufstoßen, Unbehagen / Schweregefühl im Magen), Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung / Durchfall, Erbrechen im Blut Massen und Stühle.

Die Behandlung der Krankheit ist komplex und zielt darauf ab, den Entzündungsprozess zu stoppen, übermäßige Sekretion zu reduzieren und die Aggressivität des Magensaftes zu reduzieren, die motorische Funktion des Magens zu normalisieren und die Regeneration von Schleimhautdefekten zu stimulieren. Die Diät für die erosive Gastritis des Magens ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie, wenn jedoch der ätiologische Faktor der Krankheit das Bakterium Helicobacter pylori ist, das oft gefunden wird, wenn das Antrum am Prozess beteiligt ist, wird eine Eradikationstherapie mit Antibiotika zuerst durchgeführt.

Bei der Diagnose einer erosiven Gastritis wird die Ernährung und Behandlung weitgehend vom Säuregrad des Magensaftes bestimmt. Da in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle eine erosive Gastritis vor dem Hintergrund eines erhöhten / normalen Säuregehaltes mit verstärkter Sekretionsfunktion auftritt, wird die Tabelle Nr. 1 nach Pevzner und seinen Varietäten als Grundlage der therapeutischen Ernährung herangezogen. Die medizinische Ernährung zielt darauf ab, die Magenschleimhaut vor den Auswirkungen negativer Faktoren zu schützen, die Aktivität der Säureproduktion und der Erregbarkeit des Magens zu reduzieren, dyspeptische Störungen / Schmerzen zu beseitigen und die motorische Funktion des Magens zu normalisieren.

Bei akuter erosiver Gastritis oder in der Phase der Exazerbation der chronischen Form wird empfohlen, am ersten Tag das Fasten zu verschreiben, wobei nur freie Flüssigkeit eingenommen werden darf, wenn dies nicht zu Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen führt. Am zweiten Tag darf Reis-Schleim-Suppe, Gelee, Fleisch-Soufflé, Dogrose-Bouillon verwendet werden.

Am dritten Tag werden weiße Cracker, Gemüsepüree, Dampfkoteletts / Fleischbällchen und schwache Hühnerbrühe in die Ration eingeführt. Nach Beendigung der akuten Manifestationen wird dem Patienten die Haupttabelle Nr. 1 zugewiesen. Bei akuten Symptomen ist die Tabelle 1A zugeordnet, die eine maximale Begrenzung verschiedener Arten von Wirkungen auf die Magenschleimhaut für einen Zeitraum von 7-10 Tagen vorsieht, wonach der Patient in den medizinischen Tisch Nr. 1B überführt wird gekennzeichnet durch weniger ausgeprägte Einschränkungen für einen Zeitraum von 10-14 Tagen und weiter - auf Diet Nummer 1.

Im Gegensatz zu den Diäten Nr. 1A und Nr. 1B ist die Medizinische Tabelle Nr. 1 in allen Nahrungsnährstoffen physiologisch ausgewogen und vollständig (90-95 Proteine, 100 g Fette und 350-400 g Kohlenhydrate). Der Energiewert der Diät beträgt 2900-3000 kcal / Tag, was Ihnen erlaubt, es für eine lange Zeit (3-6 Monate) zu verschreiben. Die Grundprinzipien der Ernährung am Medizintisch Nr. 1 sind:

  • Ausschluss von sekretfördernden Produkten / Speisen (konzentrierte Fleisch- / Fischbrühe, Pilze, Räucherwaren, Kaffee, Gasgetränke, Alkohol), sowie alle Produkte, die die Magenschleimhaut reizen (grob / frittiert, Preiselbeeren, salzig, würzig, eingelegtes Geschirr, Zwiebeln, Gewürze, Radieschen, Zitrussäfte, Knoblauch, Ingwer, Rettich, saure Fruchtsäfte) und Produkte, die zum Prozess der Gasbildung beitragen (Hülsenfrüchte, Kohl, Kwass).
  • Die Verringerung der Ernährung von tierischem Fett (fettes Schweinefleisch, Gans, Ente, Fleischprodukte). Butter wird nur zu Fertiggerichten hinzugefügt.
  • Reduzierung der Futtermenge auf einmal (nicht mehr als 250 g).
  • Fractional Nutrition (bis zu 6 mal / Tag), für eine bessere Verdauung der Nahrung und deren Assimilation.
  • Essen nur in Form von Wärme.
  • Kochmethoden - Kochen, Schmoren / Backen.

Nach und nach dehnt sich die Ernährung auf die übliche Ernährung für alle aus, aber scharfe Gerichte, Gewürze, Gewürze, geräuchertes Fleisch, Gurken, Konserven, fettes Fleisch / Fischprodukte und tierische Fette sind immer noch ausgeschlossen. Es ist wichtig, das Auftreten von Komplikationen der chronischen erosiven Gastritis zu verhindern, indem man von einer gewöhnlichen Ernährung auf eine Diät umschaltet, wenn provozierende Faktoren auftreten (Stress, Prüfungen, Geschäftsreisen).

Zulässige Produkte

Ernährung für erosive Gastritis mit hohem Säuregehalt beinhaltet die Aufnahme in die Ernährung:

  • Nicht kräftige Gemüsebrühen und darauf basierende Vorspeisen, in denen sorgfältig geriebene Zerealien (weißer Reis, Grieß, Haferbrei, Buchweizen), Fadennudeln / dünne Nudeln, Gemüse und mit Butter oder Ei-Milch-Mischung würzen. Erlaubt, eine kleine Menge von Dill, geriebenem Fleisch hinzuzufügen.
  • Fleisch fettarme Sorten (Huhn, Rind, Pute, Lamm) in Form von gekochten / Dampfkoteletts und gebackenen Speisen. Das Fleisch sollte vorgekocht und anschließend weiter verarbeitet werden.
  • Fettarme Fluss- / Salzwasserfische, gehäutet und gedünstet / gebacken, stückig oder gehackt in Form von Fleischbällchen, Fleischbällchen, Zraz.
  • Kash, gekocht auf Wasser zu einem halb viskosen Zustand (weißer Reis, Buchweizen, Haferflocken), Nudeln / dünne Nudeln in Form von gebackenen Krupenik mit Hüttenkäse und Puddings.
  • Verschiedene gekochte Gemüse (junge Erbsen, Kartoffeln, Rüben, Blumenkohl, Karotten), in schäbiger Form (Kartoffelpüree) unter Zugabe von Butter gekocht.
  • Getrocknet / gestern Weißbrot, Kekse und Kekse.
  • Nicht saure fermentierte Milch und Milchprodukte (Frischkäse, Joghurt, Kefir), Sauerrahm nur in Fertiggerichten. Es ist erlaubt, Hüttenkäsegerichte (Pudding, Käsekuchen, Knödel), gelegentlich nicht scharfen Käse in geriebener Form, Eier in Form eines Dampfomeletts zu essen.
  • Nicht saure Desserts aus pürierten Beeren / Früchte in Leber / gedünsteter Form oder in Form von Gelee, Kartoffelpüree, Gelee, Kompott. Es ist erlaubt, nicht säurehaltige Marmelade, Baiser, Honig, Marshmallow, Marshmallow zu verwenden.
  • Brühe Hüften, Fruchtsäfte, schwacher Tee / Kaffee mit Milch.