Wie chronische Gastritis für immer zu heilen?

Gastritis ist eine häufige entzündliche Erkrankung des Magens, ausgelöst durch verschiedene äußere und innere Faktoren. Wie für immer Gastritis heilen? Diese Frage quält viele Menschen, die an einer unangenehmen Krankheit leiden. Welche Schritte müssen für eine schnelle Genesung unternommen werden und ist es möglich, die chronische Form der Krankheit dauerhaft loszuwerden?

Ursachen von Gastritis

Die Ursachen der chronischen Gastritis sind sowohl äußere als auch innere Faktoren, die sich als charakteristische Symptome manifestieren oder asymptomatisch sind. Äußere Faktoren, die eine Entzündung der Magenschleimhaut verursachen, umfassen:

  • Magenläsionen verursacht durch Helicobacter pylori-Infektion, verursacht durch das Bakterium Helicobacter pylori, und andere schädliche Pilze und Viren;
  • Ernährungsfehler;
  • wiederholte Stresssituationen, ständige nervöse Anspannung;
  • Schaden von Alkohol und Zigaretten;
  • Unkritisch Drogen nehmen, die die Oberflächenschicht und die Magenwände reizen.

Interne Faktoren umfassen:

  • gestörter Stoffwechsel;
  • erblicher Faktor;
  • die Wirkung von anderen ungesunden inneren Organen auf den Magen;
  • chronische Infektionskrankheiten.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Gastritis Behandlung für immer

Ist es möglich, chronische Gastritis für immer zu heilen? Die Antwort auf diese Frage hängt von der Form und Schwere der Krankheit, vom Alter und vom Vorhandensein chronischer Krankheiten ab. Der Körper eines Kindes ist viel einfacher zu behandeln, aber es ist ziemlich schwierig, eine ältere Person zu heilen, da die inneren Organe mit dem Alter abnutzen und ihre Funktion langsam wird. Im Allgemeinen sind Ärzte der Meinung, dass chronische Gastritis behandelbar ist und vollständig geheilt werden kann, wenn Sie alle medizinischen Empfehlungen befolgen und unabhängig von sich selbst arbeiten. Die Arbeit an sich selbst beinhaltet eine Reihe von Aktivitäten zur Verbesserung des Zustands und zur Beseitigung der Krankheit: richtige Ernährung und Ernährung, eine gesunde Lebensweise und regelmäßige Gymnastikkurse.

Schritte zur Wiederherstellung

Leistungsanpassung

Wie man Gastritis los wird und wie man chronische Gastritis kuriert? Richtige Ernährung - der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung und Genesung. Passen Sie die Ernährung und vertiefen Sie die Ernährung sollte zusammen mit der Behandlung der Krankheit sein. Mahlzeiten sollten ausgewogen sein - eine ausreichende Menge an Vitaminen, Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten ist in der Ernährung enthalten. Es sollte in kleinen Portionen, alle 3-4 Stunden, ohne lange Pausen zwischen den Mahlzeiten gemacht werden.

Der Arzt - ein Gastroenterologe verschreibt Diät Nr. 1 (mit Gastritis mit erhöhter Säure des Magens), Diät Nr. 2 (mit Gastritis mit niedrigem Säuregehalt), und das Ergebnis zu beheben, Diät Nr. 5 (um die Funktion aller Organe und Magen-Darm-Systeme zu normalisieren). Tabelle 5 - eine strenge Diät (dauert einen Monat), Verbot der Verwendung von fettigen, gebratenen, würzigen, salzigen, sauren Speisen sowie Muffins und Süßigkeiten. Die Speisen werden gekocht, gedünstet, gedünstet und mit wenig Salz und Gewürzen zubereitet. Die Ernährung umfasst ballaststoffreiche Lebensmittel: frisches Obst und Gemüse, Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte. Auch fettarme Milchprodukte, fettarmes Fleisch und Fisch. Bei strikter Einhaltung von Diät und Ernährung wird der Körper schnell gesund und die Krankheit wird geheilt.

Lebensstil ändern

Große Aufmerksamkeit in der Behandlung der Magenentzündung, sollte Ihrem Lebensstil gegeben werden:

  • schlechte Gewohnheiten aufgeben (Rauchen, Alkohol trinken);
  • sich an die richtige Ernährung und Ernährung halten, Frustration und nervösen Stress vermeiden;
  • sich mit Physiotherapie und Sport beschäftigen;
  • Verwenden Sie Volksmedizin und traditionelle Methoden zur Behandlung und Prävention.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Empfang von speziellen Medikamenten

Medikamentöse Behandlung, die vom behandelnden Arzt auf der Grundlage der Forschung und Analyse des Patienten verschrieben wird. Hyperazide Gastritis wird mit Arzneimitteln behandelt, die lokalanästhetische Wirkungen haben, die die Säure und den Schmerz im Magen neutralisieren, dazu gehören: "Almagel", "Maalox", "Alumag".

Mit der Infektion des Magens mit Bakterien und Pilzen, Infektion mit Helicobacter-Infektion, wird die Therapie mit Antibiotika ergänzt. Wie lange die antibakterielle Behandlung dauern wird und wie die Dosierung des Medikaments sein wird, hängt direkt von der Art der Krankheit, dem Alter und dem Gewicht des Patienten ab. Die Antibiotika, die gezeigt werden, um Gastritis und Magengeschwür zu behandeln, umfassen solche Arzneimittel: Klazid, Amoxicillin, Omez. Diese Medikamente hemmen die lebenswichtige Aktivität von schädlichen Mikroben im Körper. Die Behandlung wird ergänzt durch die Einnahme von Enzympräparaten: "Creon", "Digestal", "Mezim Forte" sowie Antispasmodika: "Drotaverinum", "No-shpa".

Mit Hilfe von Volksmedizin

Die Behandlung von Gastritis mit Volksmedizin ist eine gute Ergänzung zur Basistherapie mit medizinischen Präparaten. Wie kann man die Krankheit mit Hilfe von Volksmethoden in Kombination mit Drogen heilen? Gegenwärtig gibt es eine große Vielfalt traditioneller Behandlungsmethoden, die es Ihnen ermöglichen, ein rein individuelles Mittel für eine Person auszuwählen, die Kontraindikationen hat oder allergisch auf einen Bestandteil einer Pflanze oder Beere ist, die in der traditionellen Medizin verwendet wird. Hier sind die folgenden Rezepte für Folk-Behandlung, die, zusammen mit Medikamenten, Magenbeschwerden (Gastritis und Geschwüre) heilen können:

  1. Leinsamen gelten als ein wirksames Mittel zur Beseitigung von Magenschmerzen.

Leinsamen gelten als sehr wirksam bei der Beseitigung von Schmerzen und Beschwerden im Magen. Es ist notwendig, einen solchen Abkochung vorzubereiten: nehmen Sie 2 Teelöffel. Leinsamen, ein Glas mit kochendem Wasser gießen und 15 Minuten ziehen lassen. Nach der Zeit, nehmen Sie die Flüssigkeit 2 mal am Tag vor den Mahlzeiten, ein halbes Glas nach dem anderen.

  • Frischer Kohlsaft. Drücken Sie den Saft aus den Kohlblättern und trinken Sie tagsüber vor jeder Mahlzeit eine halbe Tasse. Saft hilft, Patienten mit Gastritis und Magengeschwüren zu heilen.
  • Calendula Blumenmarmelade. Dieses Tool wird verwendet, um Schmerzen und Krämpfe im Magen zu beseitigen, um den Zustand des Patienten zu lindern. Um die Marmelade vorzubereiten, müssen Sie Ringelblumen (1 Tasse) nehmen, 0,5 Liter kochendes Wasser übergießen und über Nacht stehen lassen. Am Morgen strapazieren Sie die resultierende Infusion, fügen Sie 0,5 kg Zucker hinzu. Setzen Sie die Marmelade auf ein langsames Feuer und kochen Sie für etwa eine Stunde. Zubereitete Delikatesse, 1 Teelöffel zu nehmen. 2 mal täglich vor den Mahlzeiten.
  • Yarrow Kraut, um Krämpfe und Magenschmerzen zu lindern. Für die Herstellung von Tinkturen nehmen Sie 2 TL. Schafgarbe, gießen Sie 0, 5 Liter kochendes Wasser, lassen Sie für 30 Minuten infundieren und trinken Sie etwas während des Tages.
  • Sammeln Sie Kräuter für Gastritis. Um Gastritis zu heilen, Entzündungen zu beseitigen und die Magenschleimhaut wiederherzustellen, bereiten Sie einen Abkochung der folgenden Pflanzen vor: 1 TL einnehmen. Kamillenblüten und Holunderblüten; 0,5 Teelöffel Früchte von Fenchel und Lindenblüten; 0,5 Teelöffel Zitronenmelisse und Minze. Gießen Sie alle Komponenten mit 1 Tasse kochendem Wasser, stellen Sie das Dampfbad auf - halten Sie für 10 Minuten, lassen Sie für 2 Stunden. Trinken Sie die Brühe 3 Mal am Tag nach den Mahlzeiten.
  • Zurück zum Inhaltsverzeichnis

    Therapeutische Übungen

    Wenn Sie Probleme mit dem Magen, der Entwicklung von Krankheiten und Beschwerden haben, sollte besondere Aufmerksamkeit auf Ihre körperliche Gesundheit gelegt werden. Therapeutische Gymnastik, Sport und Sport spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung und Vorbeugung von Gastritis. Bewegung, Jogging am Morgen, Radfahren haben einen positiven Effekt auf die Normalisierung der Verdauung, erhöhen die Hämodynamik in den Bauchorganen, stärken die Bauchmuskulatur. Hier sind einige Beispiele für Übungen, die während einer Hyposäuregastritis durchgeführt werden:

    • Nehmen Sie eine stehende Position, Arme sind entlang des Körpers. Heben Sie das rechte und linke Knie der Reihe nach an, 1 Annäherung - 10mal.
    • Lege dich auf den Rücken und strecke die Beine. Heben Sie jedes Bein abwechselnd, dann beide zusammen (10 mal).

    Beispiele für Übungen bei Hyperazid-Gastritis außerhalb des akuten Stadiums:

    • Leg dich auf den Rücken, die Beine an den Knien. Um Biegungen mit beiden Füßen zu machen, ohne die Füße vom Boden zur rechten und linken Seite zu lösen (nur 10 Mal).
    • Werden Sie gerade, legen Sie Ihre Füße schulterbreit auseinander. Übertragen Sie den Körper auf die eine Seite, dann auf die andere Seite (8 mal in jede Richtung).

    Alle körperlichen Übungen (Gymnastik, Gymnastik) und jeder Sport (Fußball, Hockey) sind nützlich für die Bauchorgane. Sie verbessern das Wohlbefinden, helfen beim Abnehmen und heben die Stimmung. Nach einfachen Regeln und Empfehlungen ist es möglich, Gastritis des Magens dauerhaft zu heilen.

    Ist es möglich, chronische Gastritis für immer zu heilen?

    Gastritis ist eine Entzündung der Magenschleimhaut.

    Obwohl die Magenwand ziemlich dicht ist und den Auswirkungen einer starken Säure standhalten kann, kann das Trinken von zu viel Alkohol, stark gewürzten Lebensmitteln oder das Rauchen von Zigaretten Entzündungen und Reizungen der Schleimhaut verursachen.

    Gastritis ist ein breiter Begriff für den Entzündungsprozess oder Reizung der Magenschleimhaut. Gastritis kann plötzlich (akute Gastritis) oder allmählich (chronische Gastritis) auftreten.

    Der Ausdruck "akut" bedeutet, dass die Anfälle der Krankheit kurz sind und die Symptome dieser Form der Krankheit nicht in allen Fällen ernst sind.

    Viele Menschen sind an der Antwort auf die Frage interessiert: Ist es möglich, Gastritis vollständig zu heilen?

    Diese Krankheit kann erfolgreich geheilt und sogar bei der Bestimmung der genauen Ursachen ihres Auftretens sowie bei der Einhaltung aller Verordnungen des behandelnden Arztes und bei der Verwendung einer Kombination von Arznei- und Hausmitteln beseitigt werden.

    Ursachen und Symptome

    Chronische Gastritis kann durch anhaltende Reizung der Magenwand nach der Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Typ (NSAIDs), Infektion mit einer bakteriellen Infektion mit Helicobacter pylori, perniziöse Anämie (Autoimmunerkrankung), Degeneration der Magenwand aufgrund der Alterung oder das Vorhandensein einer chronischen Gallenrückfluss verursacht werden.

    Aspirin und Ibuprofen sollten von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln unterschieden werden, die das Auftreten von Gastritis provozieren.

    Die Hauptursachen für die Entwicklung der Krankheit sind auch der Mißbrauch alkoholischer Getränke, stressige Situationen infolge von Verbrennungen und Verletzungen sowie Krankheiten, die mit der Niere oder der Leber in Zusammenhang stehen.

    Manchmal entwickelt sich eine chronische Gastritis nach einer schweren Operation, einer traumatischen Verletzung oder schweren Infektionen.

    Die häufigsten Symptome von Gastritis sind:

    1. Brennen im Bauch, besonders beim Essen.
    2. Schmerzen im Magen.
    3. Übelkeit oder wiederkehrender Erbrechensdrang.
    4. Blähungen.
    5. Lange Appetitlosigkeit, starke Gewichtsschwankungen.
    6. Schluckauf und Aufstoßen.
    7. Veränderungen im Kot, das Auftreten eines dunklen Stuhls (Kot bekommt eine harzige Farbe, manchmal vermischt mit Blut).

    Gastritis betrifft jede Person auf unterschiedliche Weise: Es gibt milde Formen der Krankheit, akute, chronische und schwere.

    Einige Menschen haben keine Symptome von Gastritis, aber eine körperliche Untersuchung und Untersuchung (zum Beispiel Endoskopie, Stuhl- und Bluttests) kann zeigen, dass sie wirklich unter Erosion der Magenwand und dem Funktionieren eines schwachen Immunsystems leiden.

    Gastroenterologen diagnostizieren in der Regel chronische Gastritis nach Durchführung der Endoskopie (Magenwand Biopsie) und beobachten Anzeichen einer Entzündung, einschließlich einer Zunahme der weißen Blutkörperchen, Rötung, Schwellung, Blutungen oder kleine Löcher in der inneren Schicht der Magenwand.

    Behandlung

    Eine vollständig geheilte Gastritis ist nur möglich, nachdem die genauen Ursachen des Problems ermittelt wurden.

    Einige Ursachen können sich im Laufe der Zeit lösen oder können durch den Stopp solcher irritierenden Substanzen wie Alkohol, Tabak und Aspirin-Typ-Pillen gelöst werden.

    Bestimmte Ernährungsumstellungen werden zweifellos von Ärzten empfohlen. Obwohl in der leichten Diät, oft von Experten in der Vergangenheit ernannt, gibt es heute keinen so hohen Bedarf.

    Die Behandlung, die es erlaubt, Gastritis fast dauerhaft loszuwerden, beinhaltet gewöhnlich die Einnahme von Medikamenten, um den Säuregehalt im Magen zu reduzieren, was die Symptome lindert und die Heilung der Wand fördert (Säure reizt das entzündete Gewebe des Magens).

    Es kann auch empfohlen werden, bestimmte Lebensmittel, Getränke oder Drogen zu vermeiden.

    Sobald die Diagnose der Gastritis durch einen Facharzt bestätigt wurde, kann die Behandlung sofort verordnet werden. Die Wahl der Behandlung hängt bis zu einem gewissen Grad von der Ursache der Gastritis ab.

    Einige Behandlungen konzentrieren sich auf die genaue Ursache einer bestimmten Art von Gastritis.

    Die meisten Behandlungen zielen auf eine Verringerung der Symptome ab, obwohl viele Patienten daran interessiert sind, das oben genannte Problem dauerhaft zu beseitigen.

    In der Regel, um Gastritis vollständig zu heilen und für immer zu vergessen, werden Antazida und andere Drogen häufig verwendet, um Säure im Magen zu verringern, Symptome zu lindern und die Heilung der Magenwand zu stimulieren, da die Säure das entzündete Gewebe reizt.

    Wenn Gastritis mit einer Krankheit oder Infektion verbunden ist, wird dieses Problem ebenfalls behandelt.

    Gastritis wird behandelt, indem man von der Entdeckung einer spezifischen Ursache der Entzündung der Magenwand beginnt. Selbstmedikation ist oft die beste Behandlungsoption für moderate Gastritis.

    Antazida, wie Magnesiumhydroxid, die in jeder lokalen Apotheke gekauft werden können, können mit Symptomen der Entzündung der Magenschleimhaut helfen.

    Es ist auch hilfreich, zweimal täglich mit einer heißen Kompresse oder einer Flasche mit heißem Wasser zu husten, entweder auf nüchternen Magen oder zwei Stunden nach dem Essen.

    Der wichtigste Schritt bei der Behandlung von Gastritis ist die Beseitigung aller Faktoren, die zur Reizung der Magenwand beitragen.

    Viele Menschen mit Gastritis verschlimmern ihren Zustand, wenn sie große Mengen von verarbeiteten, frittierten oder stark gewürzten Lebensmitteln konsumieren.

    Eine schlechte und ungesunde Ernährung ist auch ein Risikofaktor für Gastritis, da sie zu Entzündungen im Verdauungstrakt beiträgt, das Risiko für ein Reizdarmsyndrom erhöht und auch zu Mangelerscheinungen beiträgt, die die Gastritis-Symptome verschlimmern.

    Sie sollten so wenig wie möglich verpackte, verarbeitete Lebensmittel konsumieren, die große Mengen an synthetischen Inhaltsstoffen und Chemikalien enthalten.

    Es lohnt sich, die verarbeiteten Produkte durch frische und natürliche (insbesondere Bio-Gemüse und Obst) zu ersetzen.

    Es ist wichtig, zuckerhaltige Getränke zu vermeiden und acht oder mehr Gläser Wasser pro Tag zu trinken.

    Anstatt ein oder zwei große Portionen Essen zu essen, ist es notwendig, das Essen in kleinere Teile zu teilen, aber sie öfter zu essen (zum Beispiel alle zwei bis vier Stunden).

    Das Frühstück nicht auslassen. Zur gleichen Zeit sollten Sie versuchen, die letzte Mahlzeit mehr als drei Stunden vor dem Einschlafen zu beenden.

    Es ist auch möglich, für einige Zeit (vorzugsweise für eine lange Zeit, mindestens für einen Monat) zu beobachten, ob scharf gewürzte Speisen, nämlich Pfeffer, Gewürze oder heiße Soßen, die Verschlechterung der Symptome der Entzündung der Magenwand beeinflussen.

    Es ist notwendig, die Manifestationen von Gastritis zu überwachen, um besser zu verstehen, welche Produkte und in welchem ​​Ausmaß zum Auftreten verschiedener Symptome von Gastritis beitragen.

    Zu diesen Produkten gehören:

    • Alkohol;
    • Koffein;
    • Tomaten;
    • Tee;
    • Zitrusfrüchte;
    • Milchprodukte;
    • Pfefferminze;
    • schwarzer und roter Pfeffer.

    Die Eliminierung von Alkohol kann helfen, Gastritis mit der Zeit vollständig zu heilen, wobei sie allmählich ihre Symptome reduziert, da Alkohol die Magenwand reizen kann, was zu einem schmerzhafteren Kontakt mit Verdauungssäften führen wird.

    Gastritis kann Symptome wie Anämie, Blähungen, Erbrechen, Dehydration verursachen, so ist es wichtig, Komplikationen zu verhindern, indem Sie eine kalorienarme Diät folgen.

    Studien zeigen, dass Übergewicht oder Fettleibigkeit das Risiko der Entwicklung von Gastritis, Magengeschwüren und anderen Verdauungsproblemen erhöhen können.

    Die heilende Gastritis Diät, die hauptsächlich Gemüse, Früchte, hochwertige Proteine ​​und gesunde Fette enthält, hilft Entzündungen zu bekämpfen, ein gesundes Gewicht zu erhalten und die Nachteile lebenswichtiger Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien zu verhindern.

    Nahrungsmittel, die helfen können, mit den Symptomen der Magenentzündung umzugehen und sie schließlich vollständig zu heilen, schließen ein:

    • Lebensmittel reich an Antioxidantien (insbesondere Flavonoide wie Beeren);
    • Zwiebeln und Knoblauch;
    • Zucchini;
    • bulgarische Paprika;
    • Nüsse;
    • Hülsenfrüchte;
    • gekeimte Vollkornprodukte;
    • Meeresgemüse;
    • Hühnerfleisch.

    Einige Nahrungsergänzungsmittel, wie Omega-3-Fettsäuren, Probiotika und Vitamin C, können auch für Menschen mit Gastritis von Vorteil sein.

    Natürlich ist es nicht notwendig, sie jedem Patienten zu geben, da es bestimmte Kontraindikationen geben kann. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, zuerst einen Spezialisten zu konsultieren.

    Bis zu 20 Prozent der Menschen, die regelmäßig nichtsteroidale Antirheumatika einnehmen, leiden unter Magenbeschwerden aufgrund von Veränderungen der Säure.

    Häufig können Menschen, die gängige Schmerzmittel wie Aspirin, Ibuprofen und Naproxen einnehmen, die Entwicklung einer Gastritis beobachten.

    Deshalb ist es notwendig, die Anzahl der rezeptfreien Medikamente zu reduzieren, die zur Schmerzbehandlung eingesetzt werden.

    Stattdessen wird empfohlen, wenn möglich, auf natürliche Behandlungen zu achten.

    Zum Beispiel, wenn eine Person chronische Schmerzen in Muskeln oder Gelenken hat, sollte er über die Verwendung von entzündungshemmenden ätherischen Ölen, wie Pfefferminzöl denken.

    Bei Kopfschmerzen und PMS-Symptomen können Sie Stress reduzieren (mit Meditation oder Yogaübungen) und versuchen, Magnesiumpräparate einzunehmen.

    Wenn eine Person mit Schmerzmitteln behandelt wird, ist es ratsam, eine Art von Medikament zu verwenden, das Paracetamol enthält, das Veränderungen der Magenwand nicht beeinträchtigt und die Symptome der Gastritis nicht verschlimmert.

    Es ist auch bekannt, dass eine sitzende Lebensweise und eine große Menge an Stress den Grad der Entzündung des Magens erhöhen können, die Schäden an den Verdauungsorganen verursacht.

    Ärzte empfehlen, dass Personen, die zu Symptomen von Gastritis und anderen Verdauungsproblemen neigen, regelmäßig trainieren sollten, wobei mindestens 30 Minuten pro Tag für aktive Sportarten hervorgehoben werden sollten.

    Bewegung ist eine großartige Möglichkeit, die Immunfunktion zu stärken, ein gesundes Körpergewicht zu erhalten, Hormone auszugleichen und Stress zu kontrollieren.

    Nervosität kann auch die Produktion von Säure im Magen erhöhen, was die Symptome der Magenentzündung schmerzhafter macht.

    Es wurde festgestellt, dass Personen mit hohem Stresslevel einen raschen Rückgang der Immunität erfahren und dass eine höhere Anfälligkeit für Helicobacter pylori-Infektionen durch Bakterien sowie das Auftreten von Entzündungen und Geschwüren im Magen besteht.

    Es gibt Hinweise, dass natürliche Stressabbau-Techniken, einschließlich tiefes Atmen, Yoga, Tai Chi, Akupunktur und Meditation, bei der Linderung von Verdauungsproblemen, einschließlich Gastritis hilfreich sein können.

    Gastritis - Ursachen, Anzeichen, Symptome bei Erwachsenen und Behandlung von Magen-Gastritis

    Gastritis - Entzündung der Schleimhaut (in einigen Fällen und tiefere Schichten) der Magenwand. Die Krankheit führt zu einer Verringerung der Qualität der Nahrungsmittelverarbeitung durch Magensaft, wodurch alle Arbeiten des Magen-Darm-Traktes destabilisiert werden, und der Körper beginnt, einen Mangel an Substanzen auch bei einer abwechslungsreichen Diät zu erfahren.

    Symptome sind Magenschmerzen auf nüchternen Magen oder nach einer Mahlzeit, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung oder Durchfall usw. Aufgrund der vielen Varianten dieser Krankheit ist der Begriff "Gastritis" ein Kollektiv und bezieht sich auf verschiedene entzündliche und dystrophische Veränderungen in der Schleimhaut dieses Organs.

    Der Artikel wird untersuchen, was die Krankheit ist, welche Ursachen und Symptome sowie wie Gastritis bei Erwachsenen ohne Folgen zu behandeln und eine Diät richtig zu folgen.

    Was ist Gastritis?

    Gastritis (lat. Gastritis) ist eine Entzündung der Schleimhaut des Magens, die zu einer Funktionsstörung dieses Organs führt. Gastritis ist gefährlich, denn wenn sie nicht richtig behandelt wird oder die Schleimhäute des Magens durch konzentrierte Säuren, Alkalien oder Chemikalien geschädigt werden, kann die Krankheit tödlich verlaufen. Darüber hinaus kann Gastritis Vorboten für onkologische Prozesse im Magen-Darm-Trakt (GIT) sein.

    Der Magen ist der verletzlichste Teil des Verdauungssystems. Es gibt mindestens drei komplexe Prozesse der Verdauung: mechanisches Mischen von Lebensmittelkoma, chemischer Abbau von Nahrung und Absorption von Nährstoffen. Die innere Wand des Magens ist am häufigsten beschädigt - die Schleimhaut, wo die Produktion von zwei sich gegenseitig ausschließenden Komponenten der Verdauung - Magensaft und schützender Schleim auftritt.

    Gegenwärtig kann Gastritis bereits als eine Krankheit des Jahrhunderts bezeichnet werden. Erwachsene und Kinder sind krank. Und nach Gesundheitsstatistik haben in Russland etwa 50% der Bevölkerung eine Gastritis in irgendeiner Form.

    Gründe

    Gastritis manifestiert sich durch Entzündung und Zerstörung der Magenschleimhaut. Die Entzündungsreaktion im menschlichen Körper entwickelt sich immer als Reaktion auf die Einwirkung schädigender Faktoren auf gesundes Gewebe. Im Falle von Gastritis kann es eine Infektion, Chemikalien, hohe oder niedrige Temperaturen sein.

    Daher sind die Hauptursachen dieser Pathologie nun wie folgt platziert:

    • die Auswirkungen von Bakterien und Pilzen auf die Magenwände;
    • Essstörungen;
    • Alkoholmissbrauch;
    • Drogenkonsum;
    • das Vorhandensein von Wurmbefall;
    • chronischer Stress.

    Interne Ursachen für die Krankheit sind:

    • erbliche Veranlagung für Magen-Darm-Erkrankungen;
    • das Vorhandensein von Zwölffingerdarm-Reflux;
    • Verletzung der schützenden Eigenschaften von Zellen auf der Ebene des Immunsystems;
    • hormonelle Stoffwechselstörungen;
    • Reflexübertragung der Pathogenese von benachbarten Organen.

    Aber der Hauptgrund für Gastritis ist das Bakterium Helicobacter pylori, das in 85% der gemeldeten Fälle gefunden wird.

    Sehr oft ist die Ursache einer Gastritis eine falsche Ernährung:

    • Eiliges Essen und schlecht gekaute Nahrung oder Nahrung in der trockenen Nuss traumatisieren die Schleimhaut mechanisch
    • Essen zu heiß oder zu kalt essen verursacht Gastritis durch thermische Schädigung der Magenschleimhaut.
    • Essen scharfes Essen (meist scharf und sehr salzige Speisen) irritiert die Magenschleimhaut ähnlich der Wirkung von ätzenden Chemikalien.

    Klassifizierung

    Gastritis wird nach mehreren Indikatoren klassifiziert - nach Typ, durch Lokalisierung des Entzündungsprozesses, durch ätiologischen Faktor, durch endoskopisches Bild, durch morphologische Veränderungen der Magenschleimhaut. Alle diese Indikatoren sind sehr wichtig für die Diagnose und Wahl der Behandlung der Krankheit.

    Je nach Grad der Schädigung und Dauer der Exposition gegenüber Reizstoffen wird akute und chronische Gastritis ausgelöst.

    Akute Gastritis

    Akute Gastritis bedeutet eine einzelne und schnelle Entzündung der Magenschleimhaut, verursacht durch die Exposition gegenüber schädlichen Faktoren verschiedener Ätiologien (Drogen, Gifte, Lebensmittel mit Mikroorganismen, Alkohol, etc.). Bei richtiger Behandlung dauert die akute Gastritis (abhängig von der Form) bis zu 5-7 Tage, aber die vollständige Genesung des Magens erfolgt viel später.

    Anzeichen einer akuten Entzündung der Schleimhäute treten plötzlich auf und werden durch Überernährung, schlechte Nahrungsmittelqualität, eine allergische Reaktion auf bestimmte Nahrungsmittel und Stress verursacht.

    Wenn Sie nicht die Faktoren beseitigen, die die Schleimhaut reizen, wird die Entzündung chronisch.

    In Abhängigkeit von den klinischen Manifestationen und der Art der Schädigung der Magenschleimhaut kommen folgende Formen der akuten Gastritis in Betracht:

    • Catarrhal ist die mildeste Form der Erkrankung, bei der nur die oberste Schicht der Magenschleimhaut leidet. Diese Art von Gastritis tritt als Folge von Lebensmittelvergiftung oder Allergien gegen Lebensmittel, Drogen. Der Magen kann auch von einer starken emotionalen Überanstrengung leiden, übermäßiges Essen.
    • fibrinös - bei dieser Form der Gastritis wird an der Stelle der Entzündung das Eiweiß freigesetzt - Fibrin, das im Blutplasma enthalten ist und faserige Struktur hat. Äußerlich ist der Ort einer solchen Entzündung (Diphtherie) mit einem trüben Film von gelb-brauner oder grauer Farbe bedeckt. Darunter - zahlreiche Erosionen der Schleimhaut, deren Bildung zu einem Abszess führen kann, das heißt phlegmonöse Gastritis. ;
    • Nekrose ist keine gewöhnliche Form von Gastritis, sie tritt als Folge einer chemischen Vergiftung auf. Wenn, zum Beispiel, im Gastrointestinaltrakt der Säuren getroffen wird, bildet sich die sogenannte Koagulationsnekrose, wenn es sich um die Salze - kollikwazionnymi handelt;
    • Reflux ist die schwerste Form der akuten Gastritis. Kann das Ergebnis einer katarrhalischen Gastritis sein. Begleitet von der Niederlage aller Schichten des Magens. In den schwersten Fällen kann es tödlich sein. Erfordert sofortige medizinische Hilfe.

    Chronische Gastritis

    Chronische Gastritis ist eine langfristig wiederkehrende Entzündung der Magenschleimhaut, bei der sich eine Reihe ihrer dystrophischen Veränderungen entwickelt:

    • erhöhte Infiltration
    • Verletzung der Regenerationsfunktion des Epithels der Drüsen,
    • Proliferation von Bindegewebe.

    Zeichen der chronischen Gastritis bei Erwachsenen sind unter folgenden Bedingungen ausgedrückt:

    • Schwitzen nach dem Essen;
    • Gewicht verlieren;
    • Sodbrennen;
    • Blässe der Haut;
    • Sprache der Zunge.

    Nach der Ätiologie der chronischen Gastritis ist unterteilt in:

    • Assoziiert mit dem Bakterium Helicobacter pylori.
    • Autoimmun, verursacht durch die Bildung von Antikörpern gegen die Zellen des Magens.
    • Chemisch vermittelt, das heißt, wenn man nichtsteroidale Antirheumatika (NSAIDs), also NSAIDs, zu sich nimmt oder Galle in den Magen wirft.
    • Idiopathisch, das heißt, durch wiederholte Wirkungen des gleichen Faktors auf den Magen vermittelt.
    • Eosinophil, allergisch.
    • Granulomatöse Gastritis, die zusammen mit einer granulomatösen Entzündung anderer Organe auftritt: Morbus Crohn, Tuberkulose, Sarkoidose usw.
    • Oberflächliche Gastritis
    • Atrophisch
    • Reflux-Gastritis.

    Abhängig von der sekretorischen Aktivität des Magens wird Gastritis freigesetzt:

    • mit erhöhter oder normaler Säure;
    • mit niedriger oder Null Säure.

    Es ist durchaus möglich, die Symptome dieser Zustände zu unterscheiden, aber die endgültige Diagnose wird auf der Grundlage der Analyse des Magensaftes gemacht, die durch das Abtasten genommen wird. In einigen Fällen wird der pH-Wert des Magensaftes durch indirekte Methoden unter Verwendung von Urintests bestimmt.

    Denken Sie daran, dass nur der Arzt die Art, Form und den Verlauf der Gastritis bestimmen kann. Nimm auf keinen Fall die medizinischen Mittel, die von deiner Familie und deinen Freunden verschrieben werden - jede einzelne Form von Gastritis erfordert eine individuelle Herangehensweise und ein Medikament, das geholfen hat, eine Person mit Gastritis fertig zu werden, kann sich verheerend auf den Körper eines anderen auswirken.

    Symptome von Gastritis bei Erwachsenen

    Wie sich Gastritis bei Erwachsenen manifestiert, hängt auch von den individuellen Eigenschaften des Patienten ab. Einige Patienten ertragen geduldig sogar die stärksten Schmerzen, während andere bereits bei den ersten Anzeichen einer Schädigung der inneren Magenwand viele negative Syndrome erleiden.

    Häufige Manifestationen der Krankheit sind:

    • Schwäche;
    • Erbrechen;
    • Schwindel;
    • Oberbauchschmerzen;
    • Gewichtsverlust;
    • Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
    • Schläfrigkeit;
    • Reizbarkeit;
    • Appetitlosigkeit;
    • unangenehme Geschmackserlebnisse;
    • gestörter Stuhl

    Die ersten Anzeichen von Gastritis des Magens

    Gastritis unterscheidet sich durch eine Vielzahl von Symptomen, kann aber ohne ausgeprägte Manifestationen auftreten. Das charakteristischste Merkmal:

    • Schmerz im Solarplexus;
    • verschlimmert nach der Einnahme bestimmter Arten von Lebensmitteln, Flüssigkeiten und Drogen, insbesondere solche mit erhöhter Aggressivität gegenüber der Magenschleimhaut;
    • manchmal nimmt der Schmerz zwischen den Mahlzeiten zu.
    • unangenehm, muffig, Geschmack im Mund;
    • Schmerz lokalisiert in der epigastrischen Region;
    • übermäßiger Speichelfluss und Übelkeit, Erbrechen von Mageninhalt;
    • wiederholtes Aufstoßen mit Luft oder unangenehmer Geruch nach verzehrter Nahrung;
    • Schwäche, Schwindel auftreten mit wiederholtem Erbrechen;
    • weicher Stuhl;
    • Temperaturanstieg kann sowohl gering als auch kritisch sein (bis zu 40 ° C);
    • erhöhte Blähungen.
    • unangenehmer Geschmack im Mund;
    • das Auftreten von Schmerzen und Schwere im oberen Teil des Magens;
    • Aufstoßen und Sodbrennen;
    • Verstopfung;
    • Appetitlosigkeit.
    • markiertes Sodbrennen,
    • rülpsen sauer,
    • manchmal Erbrechen.

    Patienten mit Gastritis leiden unter epigastrischen Schmerzen, nächtlichen und hungrigen Schmerzen.

    • schlechter Geschmack im Mund
    • Appetitlosigkeit
    • Übelkeit besonders am Morgen
    • aufstauende Luft
    • Rumbling und Transfusion im Magen,
    • Verstopfung oder Durchfall.

    Das Vorhandensein von mindestens einem oder mehreren dieser Symptome sollte dazu führen, Hilfe von einem Arzt Gastroenterologen zu suchen.

    Komplikationen

    Gastritis des Magens (mit Ausnahme der phlegmonösen Gastritis) gehört nicht zu der Gruppe der gefährlichen Krankheiten. Gastritis führt jedoch zu gefährlichen Komplikationen:

    • innere Blutung: mehr charakteristisch für erosive Gastritis;
    • Hypovitaminose;
    • Peritonitis, Sepsis: charakteristisch für eitrige Schleimgastritis;
    • Anämie (Anämie), Vitamin-B12-Mangel: Entwickelt sich durch unzureichende Aufnahme von Vitamin B12 im Magen. Aus dem gleichen Grund kann sich eine Eisenmangelanämie entwickeln;
    • Pankreatitis: Gastritis kann ein Anstoß für die Entwicklung einer Bauchspeicheldrüsenentzündung sein, insbesondere bei zusätzlichen Risikofaktoren - Trinken, Medikamente, Rauchen;
    • Dehydration: mit längerem Erbrechen;
    • Anorexie: Appetitlosigkeit und Stoffwechselstörungen können zu einer erheblichen Erschöpfung des Körpers führen;
    • Magengeschwür: Bei fehlender oder unzureichender Behandlung ist ein Fortschreiten der Läsion der Magenwände möglich;
    • Magenkrebs: Gastritis ist ein Risikofaktor für die onkologische Pathologie des Magens.

    Diagnose

    Die Diagnose jeder Art von Gastritis muss notwendigerweise Konsultationen von solchen Ärzten wie einem Gastroenterologen und Endoskopiker beinhalten. Um den pathologischen Prozess nicht einfach zu verdächtigen, sondern sich in der Richtigkeit der Annahmen zu etablieren, muss der Patient zu einer diagnostischen Untersuchung geschickt werden.

    Während der Diagnose von Gastritis-Spezialist muss die Hauptursache für die Pathologie feststellen. Die weitere Therapie wird weitgehend davon abhängen.

    Krankheit bei Erwachsenen wird durch Studien wie folgt diagnostiziert:

    • Gastroskopie - Untersuchung der Magenschleimhaut mit spezieller Ausrüstung;
    • Biopsie;
    • das Studium des Magensaftes im Labor;
    • Analyse von Kot, Blut.

    Für den Nachweis von Helicobacter pylori wird eine Probe eines Teils der während der EGD oder Blut entnommenen Schleimhaut verwendet - bei seiner Untersuchung wird festgestellt, ob sie spezifische Antikörper gegen die interessierenden Bakterien enthält.

    Nur die Ergebnisse der komplexen Diagnostik erlauben es dem Gastroenterologen, sich ein vollständiges Bild zu machen, die Ursachen des funktionellen Versagens zu verstehen und ein individuelles Behandlungsprogramm zu entwickeln.

    Gastritis Behandlung

    Bei Erwachsenen zielt die Behandlung von Gastritis in erster Linie darauf ab, Faktoren zu eliminieren, die die Entwicklung oder Verschlimmerung der Krankheit (Infektion, Mangelernährung) auslösen, regenerative Prozesse in der Magenschleimhaut stimulieren und neue Krankheitsepisoden (Exazerbationen) verhindern.

    Wie behandelt man Gastritis des Magens? Es hängt von der Form der Krankheit ab. Ein wichtiges Element der Therapie ist die Ernährung - ohne bestimmten Regeln des Essverhaltens zu folgen, wird die Medikamentenexposition viel weniger effektiv sein.

    Medikamentöse Behandlung von Gastritis:

    1. Antibiotika: Amoxiclav, Clarithromycin, Metronidazol, Furazolidon, Amoxicillin. Medikamente müssen mindestens zwei Tage täglich mindestens 7 Tage eingenommen werden;
    2. Umhüllungsmittel: Gastal, Maalox, Phosphhalugel, Almagel - Medikamente, die dreimal täglich für einen Monat eingenommen werden müssen;
    3. Antisekretorische Medikamente: Omez, Ranitidin, Famotidin - tägliche Pille für 20 Minuten vor den Mahlzeiten. Medikamente reduzieren Schmerzen erheblich. Der Therapieverlauf beträgt etwa einen Monat;
    4. Antispasmodika: No-Shpa, Platifilin, Metacin - 3 mal eine Tablette für starke Schmerzen;
    5. Zytoprotektoren schützen die Magenschleimhaut vor dem Einfluss von Salzsäure - die Behandlungsdauer beträgt 20 Tage;
    6. Enzympräparate: Pangran, Pankreatin, Gastal, Festal, Mezim verbessern die Darmfunktion. Nehmen Sie 1 Tablette dreimal täglich ein;
    7. Hormonelle Mittel verbessern die schützenden Eigenschaften der Magenschleimhaut;
    8. Antiemetika: Cerrucal, Metoclopramid - zweimal täglich für eine Woche.

    Sie sollten sich und Ihren Angehörigen nicht verschreiben, bestimmte Medikamente einzunehmen. Dies kann zu unerwünschten Folgen und Komplikationen führen. Wie man Gastritis heilt, weiß ein spezialisierter Gastroenterologe.

    Nach dem Einsetzen der Remission ist es notwendig, die Regelmäßigkeit der Nahrung bis zu 4-5 Mal am Tag ohne lange Unterbrechungen aufrechtzuerhalten. Missbrauche die kalten Snacks, Pizza oder Hot Dogs nicht. Es ist wünschenswert, starken Alkohol vollständig zu eliminieren. Fettarme Milchprodukte, gekochtes Gemüse, fettarmes Fleisch und Fisch werden gezeigt.

    Diät und Behandlung mit Volksmedizin ergänzen die konservative Therapie, die es Ihnen ermöglicht, schnell eine langfristige Remission zu erreichen.

    Die Prognose für alle Arten von Gastritis ist günstig, aber nur mit rechtzeitiger Behandlung, Diäten und Aufgeben schlechter Gewohnheiten. Vergessen Sie nicht, dass der lange Verlauf der chronischen Gastritis zur Bildung von Adenokarzinom und Magenkrebs führen kann.

    Diät

    Diät für Gastritis ist unterschiedlich und hängt von der Form und dem Stadium der Krankheit ab. Im Falle eines Angriffs durch Essen und Trinken ist es wünschenswert, für einen Tag aufzugeben. Dies trägt zur Entlastung von Magen und Darm bei. Bei starkem Durst können Sie bei Raumtemperatur etwas Wasser ohne Gas trinken.

    Eine Verschlimmerung der Krankheit sollte ein Signal für den Ausschluss von der Ernährung sein:

    • Alkohol,
    • Kaffee,
    • Marinaden,
    • Gewürze
    • frittierte Lebensmittel
    • Soda,
    • Erhaltung,
    • Halbzeuge
    • Essen aus der Kategorie "Fast Food",
    • fettiges Essen
    • Gärungsprodukte (Trauben, Schwarzbrot, Milch),
    • Backen backen.

    Wenn die Krankheit mit einem Anstieg der Säuregehalt einhergeht, wird ein Verbot verhängt:

    • frittierte, fettige, stark gewürzte Speisen (für die Verdauung ist eine erhöhte Menge an Salzsäure erforderlich),
    • frisches Obst und Gemüse,
    • Lebensmittel mit groben Fasern (mageres Fleisch, vorzugsweise Kalbfleisch, Junggeflügel),
    • Getreidegetreide und Suppen sollten viel Schleim enthalten.

    Bei Gastritis mit geringem Säuregehalt sollten folgende Speisen und Zutaten in die Ernährung mit einbezogen werden:

    • Fleischbrühen in Form von Suppe Borschtsch oder einfach in der Form eines unabhängigen Gerichtes
    • Vollkornbrot (mit Kleie, Roggen).
    • Holen Sie sich viel frisches Gemüse
    • Verschiedene Salzen, die Magen-Sekretion stimulieren, erhöhen den pH-Wert des Magens.

    In der Ernährung und dem entsprechenden Temperaturregime beobachtet konsumierte Produkte. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass warme Nahrung die entzündete Schleimhaut schädigt, kalt gebliebene Nahrung länger im Magen verbleibt, wodurch die Produktion von Salzsäure zunimmt. Auch in Butter gebratenes Essen und frisches Gebäck sind ausgeschlossen. Alle Speisen, auch Suppen, müssen püriert und nicht scharf sein.

    Wie behandelt man Gastritis Volksmedizin

    Gastroenterologen empfehlen, dass Patienten auch traditionelle Behandlungsmethoden nutzen, die die Verwendung von Abkochungen, Infusionen aus Heilkräutern beinhalten.

    1. Milch Dieses Produkt hilft, den Säuregehalt des Magens zu Hause schnell zu reduzieren. Darüber hinaus beseitigt ein Glas trunkener warmer Milch schnell die Symptome von Sodbrennen.
    2. Flachs Zur Therapie können Sie nur kalt gepresstes Öl nehmen, das die benötigte Menge an Nährstoffen enthält. Die Dauer der Leinsamenbehandlung beträgt 12 Wochen. Während dieser Zeit wird der Patient die Verdauung deutlich verbessern, die schädlichen Auswirkungen auf die Schleimhaut reduzieren. Um das gewünschte therapeutische Ergebnis zu erhalten, muss vor dem Frühstück und nach dem Abendessen ein Teelöffel Öl eingenommen werden. Achten Sie in diesem Fall darauf, das Produkt mit etwas warmem Wasser zu trinken, was für eine bessere Saugfähigkeit sorgt.
    3. Aloe-Saft hat entzündungshemmende und starke regenerative Eigenschaften. Eiprotein ist in der Lage, die Magenschleimhaut zu umhüllen und sie vor der Aggression von Salzsäure zu schützen. Mischen Sie diese beiden Zutaten 1: 1 und trinken Sie dreimal täglich mit einem großen Löffel vor den Mahlzeiten.
    4. Zur Behandlung von Gastritis bei Erwachsenen können Sie Thymustinktur verwenden. Nehmen Sie zwei Esslöffel Kräuter und gießen Sie 500 ml. Weißwein, im Kühlschrank für eine Woche verteidigen, dann sollte die Mischung gekocht und gefiltert werden. Jeden Tag nehmen Sie das Mittel zwei Teelöffel vor jeder Mahlzeit ein. Diese Tinktur hilft Patienten mit chronischer Gastritis, die Krankheit vollständig loszuwerden.
    5. Mumiyo ist ein Heilmittel aus Altai, das bei Gastritis hilft. Mischen Sie ein Viertel Gramm Mumie mit Honig und Milch, verwenden Sie ein Volksmedizin jeden Tag auf nüchternen Magen und bevor Sie zu Bett gehen. Am besten, wenn Sie diesem Cocktail selbst gemachte Milch hinzufügen, wirkt er besser mit den anderen Zutaten zusammen.

    Prävention

    Was Präventivmaßnahmen betrifft, sollten sie fortlaufend durchgeführt werden. Dazu gehören:

    • Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
    • Beachtung der richtigen, ausgewogenen und ausgewogenen Ernährung;
    • Festhalten an Arbeit und Ruhe;
    • körperliche Aktivität;
    • Vermeiden Sie langfristige Stresssituationen und Nervenüberlastungen
    • sich regelmäßig einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

    Präventionsmethoden sind nicht schwer zu folgen, sie werden Ihnen helfen, die Gesundheit zu erhalten, die unbezahlbar ist.

    Die Behandlung von Gastritis ist ein facettenreicher Prozess, der sowohl Diät- als auch medikamentöse Behandlung beinhaltet und die körpereigenen Abwehrkräfte stärkt. Gastritis sollte nicht als Norm angesehen werden, obwohl sie in einem großen Teil der Weltbevölkerung auftritt, muss sie behandelt werden

    Wird chronische Gastritis behandelt?

    Gastritis ist eine sehr häufige Krankheit. Viele, die eine solche Diagnose haben, beschäftigen sich mit der Frage: Wird Gastritis behandelt?

    Gastritis heißt entzündliche Veränderungen, die in der inneren Auskleidung des Magens auftreten. Es ist akut und chronisch. Ein akuter Zustand kann durch eine chemische Vergiftung oder Verbrennung, durch Strahlenschäden sowie durch die Einnahme bestimmter Medikamente auftreten. Symptome dieser Krankheit sind:

    • starke Bauchschmerzen,
    • Übelkeit und Erbrechen
    • Schwäche und Schwindel.

    Es ist nicht möglich, solche Manifestationen selbst zu bewältigen, daher sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen. In einigen Fällen ist eine Reanimation notwendig. Manchmal kann sich die akute Form der Gastritis in eine chronische verwandeln, aber meistens tritt eine solche Pathologie wie chronische Gastritis aus anderen Gründen auf und kann als eigenständige Krankheit angesehen werden.

    Ursachen für chronische Gastritis

    Nachdem die Ärzte ein Bakterium namens Helicobacter pylori entdeckt hatten, stellte sich heraus, dass es sich meistens um eine chronische Gastritis mit hohem Säuregehalt handelt. Zuvor galt diese Form der Gastritis als unheilbar. Alle Maßnahmen, die durchgeführt wurden, haben die allgemeine Gesundheit nur verbessert und die Krankheit in einen Zustand der Remission versetzt.

    Darüber hinaus sind Faktoren, die an der Entstehung der Krankheit beteiligt sind:

    1. Unterbrechung der Nahrungsaufnahme für eine lange Zeit.
    2. Die Verwendung von würzigen, gebratenen und geräucherten Gerichten.
    3. Essen zu heiß.
    4. Schwere Zahnpathologie oder deren Fehlen.
    5. Missbrauch von Rauchen und Alkohol.
    6. Langfristige Medikamente, die den Magen reizen.
    7. Chronische Giftvergiftung in Unternehmen.
    8. Intoxikation im Zusammenhang mit bestimmten Krankheiten (Pathologie der Nieren, Gicht).
    9. Die Anwesenheit in der Familie von nahen Verwandten, die an der gleichen Krankheit leiden.

    Manifestationen von Gastritis: Merkmale

    Manchmal tritt die chronische Form der Gastritis ohne schwere Symptome auf und macht sich lange nicht bemerkbar. Aber früher oder später, wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, um die Krankheit zu behandeln, brechen Sie die Diät und missbrauchen schlechte Angewohnheiten und unkontrollierte Einnahme von verschiedenen Medikamenten, gibt es Anzeichen, die darauf hindeuten können, dass eine Person Gastritis entwickelt.

    Denn die chronische Form der Krankheit ist durch Schmerzen beim Essen oder auf nüchternen Magen gekennzeichnet. Gastritis kann von Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit begleitet sein. Nach dem Essen macht sich der Patient Sorgen um das Völlegefühl im Magen. Bei einem langen Krankheitsverlauf tritt eine allmähliche Gewichtsabnahme auf.

    Die Gefahr von Gastritis besteht darin, dass es zu einem Geschwür und Blutungen kommen kann. Hypoazidose Gastritis wird oft zu einem Tumor.

    Gastritis Behandlung

    Jetzt, wenn es möglich wurde, die Ursache der chronischen Gastritis zu beseitigen, gibt es eine Chance, sie vollständig zu heilen oder in eine lange und anhaltende Remission umzuwandeln. Wenn Helicobacter mit Hilfe von Labor- und mikrobiologischen Untersuchungsmethoden nachgewiesen wird, empfiehlt der Arzt eine Behandlung mit antibakteriellen Mitteln, um die Bakterien vollständig zu zerstören. Diese Technik wird als Ausrottung bezeichnet und wird mit starken Antibiotika durchgeführt, da Helicobacter im menschlichen Körper ziemlich resistent gegen ihre Wirkungen sein kann.

    Normalerweise in der Anlage verwendet:

    1. Clarithromycin. Zugewiesen an 500 mg, mindestens zweimal täglich für 2 Wochen.
    2. Amoxicillin. In dem Behandlungsschema werden 1000 mg genommen, die auf die gleiche Weise wie Clarithromycin eingenommen werden.
    3. Omez oder Omeprazol (oder einen anderen Protonenpumpenhemmer), 20 mg, 2 mal täglich. Das Medikament sollte unbedingt vor den Mahlzeiten und mindestens 20 Minuten eingenommen werden.

    Es ist auch wichtig bei der Behandlung von Gastritis Einhaltung der richtigen Ernährung. In der Phase der Exazerbation wird dem Patienten eine Diät empfohlen, die je nach Säuregehalt des Magens von einem Arzt verschrieben wird.

    Bei erhöhtem Säuregehalt wird der völlige Ausschluss von Produkten empfohlen, die die Produktion von Salzsäure provozieren und erhöhen können. Sie können Milchsuppen, gedünstetes oder gedünstetes Gemüse, süße Säfte essen.

    Eine reduzierte Magensäure ermöglicht in der Ernährung die Verwendung von Milchprodukten, Reisbrei und magerem Fleisch.

    Wenn etwas Säure in kleinen Portionen gegessen werden soll, ist es gut, Essen zu kauen, müssen Sie mindestens 5 mal am Tag essen. Es ist notwendig, schwere Lebensmittel auszuschließen, die die Schleimhaut durch mechanische Reize reizen können. Nahrung mit dieser Krankheit kann nicht zu heiß oder zu kalt sein. Produkte müssen frisch und von hoher Qualität sein.

    Mit erhöhter Sekretion von Salzsäure wird empfohlen, und Antazida zu verwenden.

    Am beliebtesten sind Vikalin, Almagel und Phosphhalugel. Sie müssen 3-4 Mal eingenommen werden, nachdem eine Mahlzeit mindestens eine Stunde dauern sollte. Zubereitungen dieser Serie haben umhüllende Eigenschaften und reduzieren die aggressive Wirkung von Säure auf die innere Magenschleimhaut.

    Es ist möglich, die Produktion von Säure mit Hilfe von H2-Blockern Histamin-Rezeptoren (Ranitidin und Famotidin) zu reduzieren. Drogen erhöhen auch die Schleimproduktion und verbessern die Motilität des Magens.

    Wenn die Kontraktilität beeinträchtigt ist und nach Schweregefühl im Magen, Übelkeit und Erbrechen, verschreibt der Arzt Domperidon oder Metoclopramid. Ihre Wirkung besteht in der zentralen Blockierung von Dopaminrezeptoren. Dadurch wird die Evakuierung von Lebensmitteln verbessert.

    Um die Verdauung von Lebensmitteln zu erleichtern, wird empfohlen, eine Kombination von Enzympräparaten - Festal oder Mezime - zu sich zu nehmen. Am häufigsten bei Gastritis, begleitet von sekretorischen Insuffizienz.

    Traditionelle Behandlungsmethoden

    Unterstützung bei der komplexen Behandlung von Gastritis Salaten, einschließlich Brennnessel, Löwenzahn oder Wegerich in Kombination mit Rüben, Äpfel, gewürzt mit Pflanzenöl.

    Es ist für Gastritis empfohlen, Erdbeeren, Blaubeeren, frische schwarze Johannisbeeren zu essen.

    Kartoffelsaft ist weit verbreitet. Es sollte ein halbes Glas oder dreimal täglich eine halbe Stunde oder 40 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Es umhüllt perfekt die Magenschleimhaut, lindert Reizungen und Entzündungen, führt Vitamine, Pektin, Spurenelemente in den Körper des Patienten ein. Es ist vorbereitet mit der Verwendung von Früchten mit der Schale, kurz vor der Einnahme.

    Leute behandeln Gastritis mit Aloe-Saft. Es muss regelmäßig, 2 Esslöffel, 2 mal am Tag eingenommen werden. Entzündungshemmende und reparative Eigenschaften von Sanddornöl sind seit langem bekannt. Es kann den Zustand und bei dieser Krankheit lindern. Es sollte jedes Mal vor den Mahlzeiten ein Teelöffel eingenommen werden.

    Es ist möglich, morgens auf nüchternen Magen Olivenöl zu trinken. Wenn es nicht möglich ist, es in seiner reinen Form zu nehmen, wird es als Teil von Diätgerichten empfohlen. Es beschleunigt nicht nur die Erholung, sondern auch die Gallenwege. Die umhüllenden und entzündungshemmenden Eigenschaften von Leinsamen werden auch bei Gastritis eingesetzt. Gießen Sie dazu einen Teelöffel Samen mit einem Glas kochendem Wasser und ziehen Sie es für mindestens eine Stunde auf. Trinken Sie einmal am Tag, ein Glas auf nüchternen Magen.

    Bei reduziertem Säuregehalt hilft frischer Kohlsaft gut. Es hat die Fähigkeit, Sekretion zu stimulieren. Es wird empfohlen, vor den Mahlzeiten zweimal täglich eine halbe Tasse zu trinken.

    Es sollte angemerkt werden, dass die Verwendung von Volksmedizin zur Behandlung von Gastritis den Besuch beim Arzt nicht abschafft. Wenn Sie für immer Gastritis beseitigen müssen, dann sollten Sie unbedingt die Empfehlungen des Arztes befolgen und sich nicht selbst behandeln. Wirksame Behandlung von Gastritis kann nur komplex und lang sein.

    Wie man Gastritis für immer kuriert

    Viele, die an Gastritis leiden, fragen: Wie kann man Gastritis für immer heilen? Heute werde ich versuchen, diese Frage zu beantworten. Ich werde dir sagen, was du tun musst, um die Krankheit zu überwinden, ob sie überhaupt behandelt wird oder nur für eine Weile verblasst.

    Ich selbst hatte lange Zeit an Gastritis gelitten, ich musste viel lernen und verstehen, wie ich mit dieser Krankheit umgehen kann. Jetzt belästigt er mich nicht, weil ich weiß, wie man ihn besiegt. Wenn ich die Krankheit loswerden könnte, dann kannst du.

    Also, Sie begannen, Symptome von Gastritis zu zeigen, über die ich in dem relevanten Artikel schrieb.

    Sofort zum Arzt gehen, um die genaue Diagnose zu identifizieren, weil Bauchschmerzen verschiedene Krankheiten verursachen können, sowie zu verstehen, welche Art von Gastritis Sie haben, ob Sie laufen oder nicht.

    Der Fehler vieler ist, dass Bauchschmerzen als eine gewöhnliche Sache wahrgenommen wird. Nun, ich habe das falsche Ding gegessen, vielleicht mehr und mehr. Aber wenn es mehr und mehr schmerzt, die Untersuchung schneller machen, denn je früher Sie diese Wunde nehmen, desto eher stoppen Sie den Prozess der Zerstörung der Schleimhaut. Kürzlich ist mein Nachbar an Magenkrebs gestorben. Es fing alles mit der üblichen Gastritis an, sie ging einfach nicht ins Krankenhaus, litt unter Schmerzen, legte alles ab und stoppte den Arzt. Und dann, als der Magen aufhörte, Nahrung normal zu verdauen, und Erbrechen einsetzte, war es schon zu spät. Krebs entwickelte sich schnell. Sie starb etwa sechs Monate nach der Operation. Denken Sie daran, die häufigste Gastritis ist kein Witz aus Märchen über Aibolit, wenn der Bauch schmerzt. Normalerweise ist das Szenario: Gastritis, atrophische Gastritis. Und wenn atrophische Gastritis begonnen und nicht behandelt wird, wird daraus oft Magenkrebs.

    Viele Stopps, die zur EGD gehen und das Gastroskop schlucken müssen. Das ist sehr beängstigend. Als ich selbst zur Gastroskopie ging, hatte ich große Angst, ich dachte, ich könnte das Ding nicht schlucken. Ich erinnere mich sowohl an schreckliche Kindheitserinnerungen als auch an jüngere Leiden, als ich nach dem Unkraut von Opistochs buchstäblich eine Gallenpumpe in mich schieben musste. Aber als ich mich mit meinem Schicksal arrangiert hatte, legte ich mich auf die Couch und bereitete mich vor, Mehl zu ertragen, der Doktor tat so schnell mit meinen Kehlenmanipulationen, dass ich nach einer Weile einfach hörte: "Alles auf, steh auf." Das Verfahren war schnell und schmerzlos. Ja, natürlich, es gab Beschwerden, aber es ist nicht vergleichbar mit dem, als ich den Schlauch selbst verschluckte. Jetzt führt der Arzt einfach ein spezielles Gerät in den Hals ein und drückt das Gastroskop selbst, um das Innere des Magens zu sehen. Also zögern Sie nicht, haben Sie keine Angst.

    Was wird unser Aktionsplan sein, nachdem die Diagnose bestätigt wurde?

    Die allererste Sache ist natürlich, zum Arzt zu gehen. Lassen Sie ihn Ihnen einen Behandlungsablauf verschreiben, gehen Sie alle Empfehlungen genau durch. Vernachlässige die offizielle Medizin nicht und behandle sie nicht selbst. Ich habe es immer wiederholt und werde es wiederholen. Medikamente, die vom Arzt verschrieben werden, können die Entzündung der Magenschleimhaut stoppen, Schmerzen lindern. Eine andere Sache ist, dass eine solche Behandlung ein Tropfen im Meer ist, auf diese Weise werden Sie nie Gastritis heilen. Wie oft habe ich von Freunden gehört, dass ich ins Krankenhaus ging, mich behandelte, aber das hat keinen Sinn. Was zu tun ist?

    Aber zuerst, lassen Sie uns herausfinden, ob Gastritis überhaupt geheilt werden kann.

    Medizin behauptet fest, dass der Magen nicht vollständig wiederhergestellt werden kann, der Schleim ist so angeordnet, dass es nicht mehr gesund sein wird. Mit Drogen stillen Sie einfach die Krankheit, übersetzen Sie in eine stabile Remission. Was stellt sich heraus, Gastritis mit uns für immer? Warum dann behandeln?

    Lassen Sie uns die ganze Frage über i.

    Es scheint, als hätten die Ärzte recht, dass der Schleim nicht wiederhergestellt wird. Aber ich habe eine Menge Feedback von Leuten gehört, die behaupteten, sie hätten die Krankheit vollständig überwunden und es stört sie nicht. Wer hat Recht?

    Wie es im Leben passiert, hat jeder Recht und jeder ist auch falsch. Unser Körper hat wirklich eine große Fähigkeit, sich selbst zu heilen. Es ist wie eine Eidechse, wenn ein neuer Schwanz statt des alten wächst. Selbst auf einer sehr tiefen Wunde erscheint ein Gewebe aus neuen Zellen. Die Hauptsache ist, den Körper nicht zu stören, aufzuhören, diese Wunde weiter zu zerstören, und er selbst wird alles wieder herstellen. Dies ist ein uraltes Naturgesetz.

    Aber, und wenn Sie Gastritis für eine lange Zeit haben und es in einem solchen Stadium ist, dass der Magen nie gesund sein wird, sollten Sie nicht verzweifeln. Nach meiner Behandlung können Sie die weitere Zerstörung der Schleimhaut stoppen und eine stabile Remission erzielen. Krankheit wird dich nicht stören. Und was kommt als nächstes. Der Magen ist nicht mehr so ​​stabil wie zuvor. Bei dem geringsten Fehler in der Ernährung, einem reichen Festmahl, Alkohol trinken, kann Gastritis zurückkehren. Aber überhaupt nicht und nicht immer. Es hängt auch von vielen Faktoren ab. Je besser Sie den Magen behandelt haben, desto besser wird er der Belastung in der Zukunft standhalten können.

    Viele werden sagen: "Warum also Gastritis behandeln, wenn Sie sie nicht loswerden können."

    Aber ich habe schon gesagt, wenn es nicht behandelt wird, wird es noch schlimmer, bis es sich zu Krebs entwickelt.

    Nach der Behandlung müssen Sie sich nicht mehr mit sehr strengen Diäten quälen. Was von Ihnen verlangt wird, ist, die allgemeinen Regeln eines gesunden Lebensstils zu befolgen, ein wenig für den Magen korrigiert.

    Schliesslich nicht, Alkohol zu trinken, regelmäßig zu essen und gesund zu essen, seien Sie nicht nervös - das sind allgemeine Empfehlungen, ohne die Sie nie ein gesundes Leben haben werden. Und wenn Sie den Weg der Einführung eines solchen Lebens betreten und den ganzen Charme eines gesunden Körpers und einer glücklichen Seele spüren, wollen Sie nicht mehr zu dem elenden Leben zurückkehren, das Sie zuvor geführt haben. Sie werden ein langes, glückliches Leben führen und Gastritis wird Sie nicht stören.

    Also, alles wird von dir abhängen. Ich werde Ihnen viele Schritte anbieten, die Sie ergreifen müssen, um mit der Krankheit fertig zu werden. Und je mehr Schritte du nimmst, desto näher kommst du entweder der Tatsache, dass sie aufhört dich zu belästigen, oder du wirst eine klare Remission erreichen oder du wirst sie loswerden. Ich wiederhole, es kommt auf den Zustand deines Magens, dein Alter, den Allgemeinzustand des Körpers und andere Faktoren an.

    Was müssen Sie zuerst tun?

    1. Geben Sie vollständig Alkohol ab.

  • Essen ablehnen, das für die Magenschleimhaut sehr traumatisch ist. Es ist hauptsächlich scharf und sauer. Sie können nicht wirklich Essig, Zwiebeln, Knoblauch. Eliminiere sehr heiß und sehr kalt.

  • Minimieren, und es ist besser, die psychologische Ursache der Krankheit vollständig zu entfernen. Wie sie sagen, sind alle Krankheiten von Nerven. Und zwar nicht von Nerven, sondern von einer seelischen Krankheit.

  • Trainiere dich gleichzeitig zum Essen und vermeide große Abstände zwischen den Mahlzeiten. Der Magen, der dazu benutzt wird, zu einem bestimmten Zeitpunkt Nahrung aufzunehmen, sowie nach körperlicher Arbeit, Energie, wird beginnen, Magensaft zu produzieren, und das ist Säure. Wenn zu diesem Zeitpunkt keine Nahrung darin ist, wird die Säure beginnen, die Wände des Magens zu korrodieren.

  • Diese vier Schritte sind die Grundlage. Wer gute Gesundheit und Gastritis hat, wird nicht sehr vernachlässigt, manchmal genügt es, sich beim Arzt behandeln zu lassen und diese 4 Punkte zur Genesung anzuwenden. Der Magen selbst wird sich allmählich wieder erholen, oder wenigstens die weitere Zerstörung der Schleimhaut hört auf. Es ist schwer vorherzusagen. Für viele ist der Wiederherstellungsprozess lang und nicht immer erfolgreich, daher empfehle ich, sofort mit den nächsten Schritten fortzufahren. Aber die folgenden Schritte erfordern mehr Disziplin und Verantwortung. Wenn deine Gastritis bereits läuft, hast du keine andere Wahl, die ersten vier Punkte werden nicht ausreichen, und du wirst niemals geheilt werden. Es ist eine Schande, dass, wenn Gastritis gerade erst auftaucht und die ersten vier Schritte genug sind, wir nie zum Arzt gehen. Oft gibt es einfach keine Schmerzen, und wenn es Beschwerden oder leichte Schmerzen gibt, machen wir es auf Ernährungsfehler zurückzuführen. Daher gibt es praktisch keine Menschen, die mit den ersten Punkten zufrieden sind.

    Obligatorische nächste Schritte, ohne die es keinen Sinn in der Behandlung gibt

    1. Strenge Diät.
      Tabelle 1 oder 2, abhängig von Ihrer Gastritis. Der Arzt wird die Tischnummer verschreiben.

    Die Bedeutung der Diät ist, den Magen zu schützen. Es ist notwendig, Produkte auszuschließen, die nicht nur die Schleimhaut schädigen, sondern auch Fermentationsprozesse anregen sowie im Magen schlecht und schwer verdaulich sind.

    Beseitigen Sie ungesunde und abgestandene Lebensmittel. Alle Arten von Konserven, geräuchertes Essen, fettige Speisen. Sie können keine Nahrungsmittel wie Mayonnaise, Schmalz, Zwiebeln, Knoblauch, fettes Fleisch und Fisch essen.

    Wie gesagt, stark würzig, sauer und salzig auszuschließen. Reduzieren Sie die Zuckeraufnahme.

    Sie können nicht starken Tee, aber es ist besser, den Tee, wie Chicorée zu ersetzen.

    Studieren Sie die Tabelle, die Ihr Arzt verschreibt, der Nutzen von Informationen im Internet ist reichlich vorhanden. Und denken Sie nicht, dass Diät so Unsinn ist. "Ich werde mit Pillen behandeln, und dann werde ich der Diät folgen" - so viele Menschen denken und machen einen großen Fehler. Entweder Diät ist nicht vollständig oder mit einer Abnahme der Symptome von Gastritis sofort aufhören. Wenn Sie sich nicht an eine Diät halten, werfen Sie nur Geld für Pillen in den Wind. Die Behandlung von Gastritis ohne Diät ist eine blöde Sache, und Sie sollten das verstehen. Richtige Ernährung wirkt Wunder, untaugliche Krankheitsursachen.

    Auch nicht empfohlene Rohkost. Obwohl es für den ganzen Körper nützlich ist, ist es schädlich für einen kranken Magen. Wenn Sie ein Anhänger von Syroedeniya sind, ist es besser, nur zu einer vegetarischen Diät zu gehen.

    Übrigens wurde frühere Gastritis im Gegensatz zu Fleischbrühe behandelt.

  • Bruchkraft.
    Es gibt einen Bedarf oft und Stück für Stück. Wie oft Sie sich entscheiden, Hauptsache, es sollte keine Magenschmerzen geben. Viele Menschen haben das Gefühl, dass Sie 5-6 Mal essen müssen, für jemanden reicht es für drei Hauptmahlzeiten. Mit unseren Arbeitstagen wird es natürlich nicht jedem möglich sein, die Empfehlung zu befolgen, 6 Mal zu essen. Aber Sie müssen verstehen, dass Gesundheit wichtiger ist als Arbeit. Wenn es nicht möglich ist, in den Zeitabständen zwischen den Hauptmahlzeiten normal zu essen und die Hungerschmerzen oder das Unbehagen beginnen, dann essen Sie wenigstens etwas, mindestens ein Stück Brot, und trinken Sie mit Wasser. Ja, ich stimme zu, dass dies nicht die beste Option ist, es ist auch schädlich für den Magen. Aber es ist besser, wenn du überhaupt nichts isst. Persönlich habe ich das getan. Während eines kurzen Mittagessens bei der Arbeit braute ich einfach kochendes Wasser in einem Glas Haferflocken. Und zwischen Mittag- und Abendessen, direkt bei der Arbeit, fand er Zeit, als er die Behörden nicht sah, seinen aufgebrühten Brei aß und mein Magen ohne Schmerzen für ein normales Abendessen wartete.

  • Es ist notwendig, langsam zu essen, Essen gründlich kauen.
    Es ist notwendig, dem kranken Magen zu helfen, Essen zu verdauen, es ein wenig ruhen zu lassen. Und wir machen die Nahrung im Mund gründlich weicher, und mit Hilfe von Speichel werden wir mit der Verarbeitung von Nahrungsmitteln beginnen. Übrigens sollte es immer so sein. Aber wir in der Hektik schnell Essen schlucken, nicht kauen, dass wir den Magen zwingen, am Limit zu arbeiten und früher oder später zu seiner Krankheit führt.

  • Sie müssen auch mit dem Rauchen aufhören. Sie denken nicht, dass Rauchen nur auf der Lunge schlecht ist. Der gesamte Körper und Magen leidet unter dieser Sucht.

  • Behandlung mit traditioneller Medizin.

    Wenn die Diät mit der Behandlung der offiziellen Medizin Ihnen nicht geholfen hat, beziehen Sie sich auf die traditionelle Medizin. Lesen Sie meinen Artikel "Wir behandeln Gastritis Volksmedizin." Ich rate Ihnen dringend, sich nicht zu fragen, ob es hilft oder nicht, sondern sich sofort einer Behandlung mit einem der Rezepte zu unterziehen, die ich in diesem Artikel zitiert habe. Ich persönlich half Infusion von Chaga, sowie die goldenen Whisker. Ich habe sie getrennt getrunken. Monat nahm Chaga, dann 2 Wochen goldenen Schnurrbart. Probieren Sie es aus. Zuvor wurden sie nur mit den Gaben der Natur behandelt, erfolgreich ohne Medikamente und unterlegene Krankheiten behandelt. Ich lese viele Bewertungen von Menschen, die Gastritis mit Hilfe von drei Schritten geheilt haben. Diät, die Anwendung der traditionellen Medizin und die Harmonisierung der psycho-emotionalen Sphäre. Jetzt reden wir über Letzteres.

  • Behandlung mit energievermittelten Übungen

    Was ich Ihnen jetzt sagen werde, wissen nur sehr wenige und werden noch mehr zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Aber gerade dieses Wissen ist das grundlegendste für unser Leben. Die Tatsache, dass die Ursache der Krankheit in der Disharmonie zwischen Seele und Körper liegt. In der abnorm intensivierten Arbeit des Ichs, wenn alle Energie für diese Arbeit aufgewendet wird, bleibt die Seele und der Körper mit einem winzigen Anteil zurück, der für das normale, gesunde Funktionieren des gesamten Organismus und der Seele nicht ausreicht. Und die intensivierte und unkontrollierte Arbeit des Ego ist, wenn eine Art von Reaktion, die Emotion für eine lange Zeit stecken bleibt, oft ins Unterbewusstsein geht und notwendigerweise im Körper lokalisiert ist, was zu Krankheit führt. Ich habe darüber im Artikel "Das Hauptgeheimnis und die Hauptursachen für menschliche Krankheiten" ausführlich gesprochen.

    Der Mechanismus der Gastritis ist oft wie folgt. Wir erleben eine Art von negativen Emotionen oder Gefühlen. Das Gefühl, das zu Gastritis führt, ist normalerweise Angst oder irgendeine starke Erfahrung, die mit Angst verbunden ist. Angst davor, einen Job zu verlieren, Angst davor, die Prüfung nicht zu bestehen, Angst davor, einen geliebten Menschen zu verlieren. Nebenbei bemerkt, Schülergastritis entsteht auch aufgrund von jungen emotionalen Erfahrungen zusammen mit großen Belastungen und schlechter Ernährung. Auch der Alkoholkonsum spielt hier eine wichtige Rolle.

    Und wir wissen nicht, wie wir mit unseren Ängsten umgehen sollen, wir sind vollständig von Emotionen und Gefühlen aufgesogen, als ob wir mit ihnen verschmolzen wären. Unser Punkt des Selbstbewusstseins verschiebt sich in diese Angst.

    Im Allgemeinen ist Angst die natürliche Reaktion des Körpers auf eine Gefahr von außen. Der Körper wird automatisch für energieverbrauchende Maßnahmen komprimiert. Instinktiv versuchen wir entweder zu entkommen oder den Feind anzugreifen. Diese Reaktion muss kurzfristig sein, sonst hält der Körper einer langen und schweren Belastung nicht stand. Unglücklicherweise hat der Mensch eine Psyche oder man kann Ego sagen. Es ist wegen der Psyche, dass jede Emotion in uns stecken bleibt. Wir erleben ständig eine seltsame Angst, Angst oder etwas anderes. Wir sind Tag und Nacht bereit zu kämpfen und die ganze Zeit angespannt. Diese Spannung ist die Lokalisierung von Emotionen im Körper. Im Falle des Magens müssen Sie selbst fühlen, welche Art von Gefühl oder Gefühl zu Spannungen im Bauch führt. Für viele ist es nur ein Gefühl von Kälte oder eine obskure Lokalisierung eines Objekts im Magen. Höre auf die Empfindungen deines Körpers. An einem Ort schmerzhafter Anspannung entsteht ein Körper- und Energieblog, durch den der Magen ständig gequetscht wird Die innere Energie erreicht das erkrankte Organ nicht und wird durch die Kompression der Schleimhaut schlecht mit Nährstoffen durch die Blutgefäße versorgt. Und unsere Angst sitzt ständig tief im Unterbewusstsein, die Blockade löst sich nicht auf, der Magen ist nicht entspannt, er ist angespannt, dadurch wird Gastritis für Sie bereitgestellt.

    Als ich sagte, dass das erste, was Sie brauchen, um die psychologische Ursache der Krankheit zu beseitigen, ging ich in die Irre und sagte nicht alles. Nur wenige schaffen es. Wenn die Gastritis gerade wegen der falschen Arbeit unserer Psyche entstanden ist, zum Beispiel wegen großer Erfahrungen, Ängste, dann ist das unserem Charakter eigen. Und der Charakter ist sehr schwer zu ändern. Ja, es ist genug, um irgendeine Art von Stress zu entfernen, aber dieser Stress wird durch andere unangenehme Umstände unseres Lebens ersetzt, und wir, wegen dieser Natur, der falschen Arbeit unserer Psyche, werden wieder Verschärfung der Gastritis erwerben, und alles wird in einem Kreis gehen.

    Wir müssen lernen, unsere Psyche zu kontrollieren, den unteren Teil des Bewusstseins - das Ego - zu reinigen und zu kontrollieren. Zu erkennen, dass es außer dem Ego auch ein höheres Bewusstsein gibt, unsere Seele. Dies ist das Zentrum, von dem aus der Rest des Bewusstseins gesteuert wird - Geist, Emotionen, Unterbewusstsein. All dies erfahren wir auch auf den Seiten des Blogs. Es scheint dir, dass es schwierig ist. Aber es ist schwer, einfach loszulegen. Ich versichere dir, dann wirst du nicht von den Klassen, die das Ego kontrollieren, hinter deinen Ohren ottyanesh sein. Aber selbst wenn Sie nicht tief in die Details gehen und all dies tun wollen, sondern einfach Gastritis behandeln wollen, dann machen Sie ein paar einfache meditative Übungen, die ich Ihnen zeigen werde. Dank ihnen fühlte ich endlich, dass mein Magen voller Energie war, entspannt und begann richtig zu arbeiten. Und ich erkläre zuversichtlich, dass sie die Hauptrolle bei der Heilung der Krankheit Gastritis gespielt haben.

    Energie-meditative Übungen verfolgen mehrere Ziele.

    Die psychoemotionale Ursache der Gastritis wird beseitigt, die Muskel- und Energieklammer im Magen wird entfernt, der Magen wird mit Energie gefüllt und beginnt normal zu arbeiten.

    Welche Art von magischen Übungen erzähle ich Ihnen in einem anderen Artikel.

    Wenn Ihnen alle oben aufgeführten Methoden nicht helfen, sehe ich nur drei Gründe, sowie eine Kombination aus allen drei.

    1. Sie haben eine sehr vernachlässigte Gastritis, die schwer zu heilen ist. In diesem Fall müssen Sie geduldig sein und weiter kämpfen. Um in Ihrem Fall zu heilen, benötigen Sie viel Zeit, mehrere Monate und vielleicht sogar mehr als ein Jahr. Aber Sie haben keine andere Wahl, wenn Sie keine ernsthaften Konsequenzen durch unbehandelte Gastritis wollen. Es kann auch vorkommen, dass Sie sich an eine bestimmte Diät halten und Ihr ganzes Leben lang auf Ihren Magen aufpassen müssen. Aber ich versichere Ihnen, es gibt nichts, worüber Sie sich Sorgen machen müssen. Diät, zwischen Exazerbationen, entspricht der Diät, die für eine gesunde Lebensweise sein sollte. Kein Schnickschnack, hör auf Alkohol zu trinken, rauche und aß harmlose Lebensmittel. Ich beziehe mich auf schädliche Produkte als abgestandene Produkte, die zu fett, gesalzen, geräuchert, mit vielen Konservierungsmitteln und anderen sind. Wenn Sie ein gesundes Leben führen und richtig essen, werden Sie keine ungesunden Nahrungsmittel mehr essen wollen. Und in der Phase der Exazerbation müssen Sie natürlich auf einer strengen Diät sitzen, die speziell für den Magen ist, wir haben bereits darüber gesprochen.

  • Sie waren nicht in der Lage, die Hauptursache für Gastritis zu beseitigen - psychosomatisch. Was ist der Punkt, wenn Sie behandeln, mit Pillen behandeln, eine strenge Diät einhalten, Brühen trinken, und nachdem Sie sehr nervös sind oder für eine lange Zeit in Angst geraten sind, ist die Krankheit zu Ihnen zurückgekehrt. Es gibt eine Kategorie von Menschen, die einen Magen haben, und das gesamte Verdauungssystem reagiert akut auf Stress. Mein ganzes Leben laufen sie vergebens in Ärzten mit einer Reihe von chronischen Wunden, die den Hauptgrund für ihr Unglück nicht verstehen. Selbst diejenigen, die wissen, können nichts über sich selbst tun. "Ja, du musst nicht nervös sein" - alle wiederholen diesen abgedroschenen Satz, aber sie machen immer noch dasselbe. Und diejenigen, die kraft ihres Willens angeblich den Kummer in sich selbst zerschlagen haben, denken, dass sie damit fertig geworden sind. Dieser Schmerz ist, wie ich sagte, tief im Inneren verborgen und ist weiterhin die Ursache von Gastritis.

  • Die Wurzeln Ihrer Krankheit liegen außerhalb des Magens. Zum Beispiel: der schlechte Zustand des gesamten Organismus, die Krankheit eines Nachbarorgans, die den Magen an der Grenze arbeiten lässt, die Verschlackung des Körpers, die Infektion mit fremden Helminthen, Bakterien oder anderen bösen Geistern. Zum Beispiel, nach der Infektion mit Opistschen, beginnt nicht nur die Galle und Pankreas, sondern auch der Magen schlecht zu arbeiten. Sie verstehen, dass es keinen Sinn hat, Gastritis zu behandeln, ohne diese Reptilien zu korrodieren.

  • Unsere inneren Organe und Systeme sind sowohl auf der physischen als auch auf der energetischen Ebene eng miteinander verbunden. Wenn Sie also versuchen, ein Organ zu behandeln, andere zu vergessen oder den allgemeinen Zustand des gesamten Organismus zu kennen, dann wird die Erleichterung nicht lange auf sich warten lassen. Die offizielle Medizin leidet übrigens unter einer solchen Sünde. Wenn es ein Ungleichgewicht des gesamten Systems gibt, dann funktioniert jeder Teil des Mechanismus falsch und an einem dünnen Ort bricht er notwendigerweise, was zu einer Krankheit führt.

    Es gibt nur einen Ausweg. Engagieren Sie sich selbst, definieren Sie Ihre Gewohnheiten neu, nehmen Sie den Weg eines gesunden Lebensstils. Es gibt jetzt viele Wiederherstellungssysteme. Wähle dich aus.

    Ich möchte Ihnen eine der effektivsten anbieten.

    Wenn du vollkommen gesund werden willst, deinen Charakter ändern und dir Probleme bereiten willst (dh du wirst auch das psychosomatische Problem der Gastritis loswerden), dann musst du energie-meditative Übungen machen.

    Was es ist, werde ich Ihnen auf den Seiten meines Blogs sagen.

    Nur das Wiederherstellungssystem ist effektiver, das die tiefste Essenz eines Menschen heilt - seinen Geist. Und der den Unterschied zwischen der höheren Bewusstseinsseele und dem niederen Ego, der Psyche versteht.

    Diese Systeme beinhalten hauptsächlich Yoga und Qigong. Es gibt andere, aber Yoga und Qigong sind berühmter. Leider wird Yoga jetzt missverstanden und ersetzt das wahre Yoga des Bewusstseins durch körperliches Training. Eine solche Praxis wird natürlich nicht zur Genesung führen. Diese energetisch-meditativen Übungen, die ich oben erwähnt habe und die Ihnen helfen werden, Gastritis zu heilen, sind die Techniken, die ich aus solchen Systemen wie Yoga und Qigong gesammelt habe. Es sind diese Techniken, aber bereits unterstützt durch modernes Wissen über die Struktur der menschlichen Energie.

    Sie haben mir geholfen, sie werden dir auch helfen.

    Lesen Sie die Beschreibung der energetischen Meditationsübungen hier und hier.

    Andere Methoden zur Heilung von Gastritis

    Es gibt auch andere nicht-traditionelle Methoden zur Heilung von Gastritis. Es gibt viele davon. Ich werde nur ein paar geben, und das ist nur für Bildungszwecke. Weil ich sie speziell nicht mit Gastritis behandelt habe. Wenn du willst, kannst du es versuchen, aber die Verantwortung für die Konsequenzen liegt bei dir.

    Trotzdem habe ich positive Bewertungen von Leuten gelesen, die angeblich Gastritis geheilt haben.

    Einer von ihnen ist das medizinische Fasten.

    Ich habe gelesen, dass so viele Menschen Gastritis mit therapeutischem Fasten geheilt haben, besonders trocken. Ich war am verhungern, als mich schon Gastritis störte. Daher kann ich nichts über diese Methode sagen, um die Krankheit loszuwerden. Versuchen Sie, schreiben Sie in die Kommentare zu Ihren Ergebnissen. Im Allgemeinen ist Trockenfasten ein sehr wirksames Mittel zur Heilung. Über ihn können Sie den Artikel lesen: "Trockener Hunger 36 Stunden, ein großer Vorteil für den menschlichen Körper" und "Trockener Hungertod 1 Tag die Woche."

    Wenn ich falsch liege, schreibe in die Kommentare, diskutiere.

    Urin-Therapie

    Ich habe viele positive Bewertungen in der Behandlung von Gastritis mit Urin-Therapie gefunden. Diese Praxis wird seit vielen Jahrhunderten verwendet, und nach der modernen Forschung gibt es viele nützliche Substanzen im Urin, unter denen sich Substanzen mit entzündungshemmender Wirkung befinden. Es ist in der Lage, die Magenschleimhaut wiederherzustellen. Aber die Urin-Therapie ist eine sehr starke Hormonbehandlung. Und solche leistungsstarken Methoden haben sowohl Indikationen als auch Kontraindikationen, weshalb sie mit äußerster Vorsicht verwendet werden sollten. Auf der anderen Seite sind diejenigen, die es leid sind, an der Krankheit zu leiden, zu allem bereit. Wenn Sie mit dieser Methode behandelt wurden, teilen Sie die Ergebnisse.

    Hatha Yoga

    Ich lese viel, dass Hatha Yoga Asanas zur Heilung von Gastritis, die eine tiefgreifende Wirkung auf den Bauch haben, sowie Uddiyana Bandha, Zeichnung der Bauch und Nauli verwendet werden.

    Ich bezweifle den Erfolg solcher Methoden. Ich habe versucht, auf diese Weise für eine lange Zeit zu behandeln und fühlte keine Erleichterung, aber im Gegenteil, Verschlechterung. Nachdem ich dieses Thema gründlich studiert habe und zu dem Schluss gekommen bin: Für einen kranken Magen ist das keine sehr gute Methode. Wenn Asanas noch vorsichtig angewendet werden können, dann Uddiyanu und Nauli in keinem Fall. Asanas und Bandhi Yoga sind eher für einen gesunden Magen geeignet und werden nach solchen Manipulationen noch stärker und gesünder. Wenn Sie lange Zeit Gastritis haben oder sich im akuten Stadium befinden, wird jede körperliche Manipulation und innere Massage die Situation nur verschlimmern. Höre besser auf meinen Rat und mache die Energie vermittelten Übungen, die ich oben erwähnt habe. Sie stammen ebenfalls aus Yoga, aber denken Sie daran, dass wirkliches Yoga in erster Linie mit Bewusstsein und Energie arbeitet und nicht mit der Ausführung komplexer Asanas. Und das wichtigste Asana ist ein einfaches Sitzen in einer meditativen Haltung.

    Es gibt auch andere Methoden zur Heilung von Gastritis, weniger bekannt. Diese Tipps, die ich mitgebracht habe, reichen aus, um die Krankheit entweder vollständig zu heilen oder sie in eine stabile Remission zu überführen, so dass man sie für eine lange Zeit und vielleicht sogar für immer vergisst. Alles wird von dir abhängen.

    Im Allgemeinen sollten Sie nicht sehr verärgert sein, nachdem Sie erfahren haben, dass Sie Gastritis haben, und sogar nachdem Sie über seine ernsten Folgen in Form von Magenkrebs informiert wurden. Indem Sie sich gegen diese schwierige Krankheit einsetzen und zum Sieger werden (und meinem Rat folgen, werden Sie ihn definitiv gewinnen), werden Sie schon eine ganz andere Person sein. Stärker und weiser. Nichts verhärtet den Charakter mehr als ein Kampf mit einem Feind, der deine Gesundheit und dein Leben bedroht. Entscheiden Sie sich, die Krankheit zu besiegen, begeben Sie sich schließlich auf den Weg eines gesunden Lebensstils, und Ihr Leben wird sich in allen Bereichen verbessern. Du wirst dich mit den magischen energievermittelten Übungen vertraut machen, durch die du deine Energie spüren wirst. Ohne die Krankheit hätten Sie ein langweiliges Leben mit schlechter Gesundheit und schwacher Energie gelebt, wie die meisten Menschen. Es ist schade, dass ein Mensch erst dann auf den Weg geht, um Gesundheit und Glück zu erlangen, nachdem er sich etwas zugezogen hat. Und so hatte er einfach keinen Anreiz.

    Ich denke, ich habe die Frage beantwortet - "Wie kann man Gastritis für immer heilen?". Die Krankheit kann und muss behandelt werden, und Sie werden definitiv ein Gewinner werden.

    Sehen Sie sich auch ein Video von Tamir Sheikh zur Heilung von Gastritis an. Ich stimme ihm vollkommen zu.