Was und wie Pankreatitis und Cholezystitis behandeln: medikamentöse Behandlung mit Antibiotika

Die Entzündung der Gallenblase (Cholezystitis) und die Pankreaskrankheit (Pankreatitis) beginnen meistens zur selben Zeit, es ist unmöglich, die eine zu behandeln, ohne die andere zu beeinflussen. Nicht selten fallen die Symptome dieser Krankheiten mit den kleinsten Nuancen zusammen, auch die von ihnen verursachten Komplikationen. Daher hat die Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis viel gemeinsam.

Ursachen von Krankheit

Die Ursachen der Krankheit können in drei Arten unterteilt werden:

  1. Lebensmittelvergiftung, einschließlich Alkohol;
  2. Folgen des Lebensstils - geringe körperliche Aktivität, ungesunde Ernährung, Übergewicht;
  3. die Verwendung von Arzneimitteln, insbesondere Furosemid, Östrogen, Antibiotika, Sulfonamiden usw.

Bei Kleinkindern entwickelt sich die Krankheit am häufigsten aufgrund von angeborenen Fermentopathien oder Fehlbildungen des Verdauungssystems.

Die Risiken für die Pankreatitis sind ein hormonelles Ungleichgewicht, Operationen am Magen oder der Gallenblase, Ascariasis. In 3 von 10 Fällen ist es nicht möglich, die Ursache der Krankheit herauszufinden.

Normalerweise sezernieren Bauchspeicheldrüse und Gallenblase Enzyme in den Verdauungstrakt, die es ermöglichen, Nahrung zu verdauen. Ihr Unterschied besteht darin, dass die Gallenblase keine Galle produziert, sondern nur ein Reservoir für ihre Akkumulation ist, und die Bauchspeicheldrüse selbst Pankreassaft sekretiert.

Sobald einer in diesem Paar krank ist, wird der andere unweigerlich krank werden, und die Krankheit wird sich entwickeln. Manchmal ist es unmöglich, überhaupt herauszufinden - Cholezystitis provoziert Pankreatitis oder umgekehrt. Die Kombination dieser beiden Krankheiten wird oft Cholecystopankreatitis genannt, obwohl es dort schmerzt, wo die Bauchspeicheldrüse ist.

Komplikationen

Achtung! Fragen Sie unbedingt einen Gastroenterologen mit Verdacht auf Pankreatitis oder Cholezystitis. Der Spezialist dieses Profils ist sehr versiert im gegenseitigen Einfluss von Erkrankungen der Galle und der Bauchspeicheldrüse aufeinander.

Komplikationen verursacht durch Pankreatitis oder Cholezystitis, meist verbunden mit der Tatsache, dass eine unzureichende Menge an Enzymen in den Verdauungstrakt gelangt.

Dies verursacht verschiedene Störungen im Verdauungssystem - die einfachsten Komplikationen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase. In schwereren Fällen gibt es eine Verletzung der Leber und des Magens, möglicherweise die Entwicklung von Typ-2-Diabetes.

Behandlung

Krankheiten gehören zu der Kategorie derer, die lange und hart behandelt werden müssen. Die Hauptbehandlung ist Medikamente. Physiotherapie wird als unterstützendes Verfahren verschrieben, jedoch nur während der Zeit, in der keine Verschlimmerung der Krankheit vorliegt.

Sie können Kräuterextrakte oder Kräutertee anwenden. Während der Exazerbationen ist die erste Regel der Behandlung Hunger, Kälte und Ruhe. Bei einer Pankreatitis wird empfohlen, einen Eiswürfel auf den Bereich der Leber aufzutragen.

Es ist wichtig! Akute Cholezystitis oder Pankreatitis erfordert einen chirurgischen Eingriff. Daher ist es unmöglich, einen Arztbesuch zu verschieben oder einen Krankenwagen zu rufen!

Medikamentöse Behandlung

Um die Infektion, die den Entzündungsprozess ausgelöst hat, zu unterdrücken, werden Antibiotika wie Biseptol verschrieben. Um die Bedingungen für die Vermehrung von Bakterien zu beseitigen, ist es notwendig, den Abfluss von Enzymen aus den entzündeten Organen einzustellen und die Stagnation zu stoppen, und Antibiotika bewältigen dies.

Bei Cholezystitis kann eine Verletzung der Gallenbewegung vorliegen

mit einem Spasmus des Gallengangs und dann vorgeschriebenen Spasmolytika - No-Shpu, Motilium, Papaverin;

mit übermäßiger Entspannung der Gallenblase, mit dem Ergebnis, dass der Körper nicht in der Lage ist, Galle zu kontrahieren und zu verwerfen. In solchen Fällen verschreiben Medikamente, die choleretische Wirkung haben - Holagol, Holosas, Eglalon, Cisaprid.

Bei Pankreatitis sind auch zwei Probleme möglich - zu geringe Produktion von Pankreassaft, dann Spasmolytika verschrieben oder es wird eine Pankreas-Hypersekretion verschrieben und dann werden folgende Medikamente verordnet:

Zur Verbesserung der Verdauung werden Enzympräparate verschrieben - Mezim, Pankreatin, Cotazim, Digestal, Panzycrat und dergleichen. Bei Cholezystitis ohne gleichzeitige Pankreatitis können Gallenpräparate verschrieben werden. Hauptsache, Antibiotika verursachen keine Komplikationen.

Diät

In der akuten Phase der Erkrankung kann der Arzt in den frühen Tagen Fasten verschreiben. Zu diesem Zeitpunkt wird empfohlen, viel Flüssigkeit, besser klares Wasser, zu trinken und sich so wenig wie möglich zu bewegen.

Ruhe wird den Blutfluss in den Organen reduzieren, was es der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase ermöglicht, schneller wieder normal zu werden. Sie können die Drüse auf eine besondere Weise behandeln. Aber im chronischen Verlauf der Krankheit ist es notwendig, bestimmte Grundsätze in der Diät zu befolgen. Die Regeln sind einfach:

  • - 5 bis 6 mal täglich, die letzte Mahlzeit mindestens 3 Stunden vor dem Zubettgehen;
  • - nützlicher Hüttenkäse und Milchprodukte, Gemüse und Gemüsesuppen, Getreide;
  • - Fleisch und Fisch ist besser für ein Paar zu kochen;
  • - verboten: Alkohol, Schokolade, Kakao;
  • - Es ist notwendig, die Verwendung von geräucherten, fettigen, würzigen, gebratenen zu begrenzen.

Das Essen sollte warm und nicht brühend sein. Es wird nicht empfohlen, sofort nach dem Essen zur Ruhe zu gehen, es schwächt den Gallenfluss. Es ist am besten, um 30 Minuten zu gehen.

Pankreatitis und Cholezystitis verursachen scharfe Schmerzen nach dem Essen. Die Einhaltung einer Diät kann nicht nur den Schmerz reduzieren, sondern auch den Krankheitsverlauf stoppen.

Darüber hinaus ist es eine gute Entladung des Körpers, die sich positiv auf das Funktionieren aller Organe und Systeme auswirken wird, die parallel behandelt werden können.

Physiotherapie

Bei kombinierten Erkrankungen der Gallenblase und Bauchspeicheldrüse, wie bei Cholezystitis, verschreiben UHF, Elektrophorese auf der Leber, Ultraschall. Das Verfahren zielt darauf ab, Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu reduzieren sowie choleretische Substanzen mit Gallenstauung. Bei steinerloser Cholezystitis reduziert die Physiotherapie das Risiko der Steinbildung.

Zusätzlich zu den Prozeduren können Sie Mineralwasser ohne Gas nehmen - "Essentuki" oder "Borjomi".

Wenn möglich, wird eine Fangotherapie empfohlen - aber erst nach Ende der akuten Phase des Krankheitsverlaufs. Anwendungen und Schlammbäder haben die gleichen Eigenschaften wie Physiotherapie.

Kräutermedizin

Neben Medikamenten können auch Kräuterabkochungen verwendet werden. Als Choleretikum, Kalmuswurzel, Blüten und Früchte haben sich schwarze Holunder, Minze und Rhabarberwurzel bewährt. In der Regel verwenden sie Mehrkomponenten-Ladungen, die Sie selbst herstellen oder in der Apotheke fertige choleretische Tees kaufen können.

Empfehlung: Bevor Sie mit der Einnahme von Abkochungen oder Kräuterinfusionen beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass sie nicht allergisch sind und dass der Körper sie gut verträgt (es kommt zu keiner Magenlockerung oder Verstopfung, der Druck erhöht oder verringert sich nicht).

Die beliebtesten Rezeptgebühren für Cholezystitis:

  1. 15 g Immortelle, 10 g Schafgarbe, bitteren Wermut, Früchte von Fenchel, Minze 600 ml kaltes Wasser gießen und 8 Stunden ziehen lassen. Nehmen Sie 400 ml während der Tagesnips;
  2. 5 g Korianderfrüchte und Immortellenblüten, 15 g Trifollaub und 10 g Minzeblätter werden zu 600 ml kochendem Wasser gegeben und 10 Minuten gekocht. Nehmen Sie vor den Mahlzeiten dreimal täglich 100 ml ein.
  3. 15 g Trifol-Blätter, 10 g Koriander und Minze, 20 g Immortellenblüten. Gießen Sie 600 ml kochendes Wasser und infundieren Sie für eine halbe Stunde. Nehmen Sie 100 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein.

Kräutermedizin ist optimal, Kurse für 1 - 1,5 Monate durchzuführen, dann machen Sie eine Pause für 2 Wochen.

Beachten Sie! Kräutermedizin ist während der Schwangerschaft kontraindiziert.

Methoden der Behandlung von Gelenkerkrankungen Cholezystitis und Pankreatitis

Die Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis wird oft gleichzeitig durchgeführt, da diese beiden Erkrankungen oft parallel auftreten. Wenn der Entzündungsprozess gleichzeitig in den Gallengängen und in der Bauchspeicheldrüse beginnt, wird diese Krankheit als Cholecystopankreatitis definiert. Die Symptome und die Behandlung dieser Krankheit sind den Zeichen der Pankreatitis und der Cholezystitis ähnlich.

Nach medizinischen Statistiken ist eine Krankheit wie Cholecystopankreatitis eine der häufigsten Erkrankungen im Magen-Darm-Trakt.

Um eine solche Krankheit in dem Komplex zu behandeln, umfasst das Behandlungsschema Maßnahmen, die bei der Behandlung beider Erkrankungen angewendet werden. Es wird im Komplex der medikamentösen Behandlung und Therapie mit Hilfe der traditionellen Medizin verwendet. Eine der wichtigsten Methoden der Behandlung der Krankheit mit Hilfe der traditionellen Medizin ist ein solches Werkzeug wie Honig.

Warum entwickelt sich eine Cholecystopankreatitis?

Die Tatsache, dass sich die Krankheit entwickelt, wird durch folgende Faktoren und Ursachen erleichtert:

  1. Mangel an körperlicher Aktivität im Leben einer Person.
  2. Wenn eine Person zu wenig reines Wasser trinkt.
  3. Wenn eine Person unsachgemäß zu viel isst, ist ihre Ernährung arm an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, aber sie wird von fetthaltigen, geräucherten und frittierten Lebensmitteln dominiert.
  4. Häufiger Hunger und Diäten, die in der Ablehnung von Suppen, Brühen, Vitaminsalaten bestehen, stören die normale Aktivität von Bauchspeicheldrüse und Gallenblase.
  5. Häufige Verwendung von alkoholischen Getränken.

Solche Faktoren provozieren Cholecystopankreatitis. Zu den direkten Ursachen der Krankheit gehören:

  1. Die abnormale Struktur der Bauchorgane, in der sie zu nahe beieinander liegen und dadurch ein regelmäßiger Rückfluss von Gallenflüssigkeit in die Bauchhöhle erfolgt.
  2. Der Infektionsprozess, Trauma oder Neoplasma, die den Fluss der Galle aus den Kanälen in der Zeit verhindern.
  3. Cholezystitis der chronischen Genese, in der sich feine Konkremente bilden.
  4. Diverse assoziierte Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes, die die Pankreas- und Gallenblasenfunktion direkt beeinflussen.
  5. Erhöhte Säure im Magen.
  6. Magengeschwür, Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Die Hauptsymptome der Krankheit

Die wichtigsten Symptome, die eine Cholecystopankreatitis manifestieren, sind Schmerzen, Übelkeit und Verdauungsstörungen (Durchfall oder Verstopfung). Das erste Stadium der Erkrankung verläuft oft ohne besonders ausgeprägte Manifestationen.

Die ersten Symptome, die auf die Entwicklung von pathologischen Prozessen hindeuten können, sind das Schmerzsyndrom, das sich im rechten Hypochondrium befindet, manchmal Schmerzen, die in den Rücken oder das rechte Schulterblatt ausstrahlen. Die Tatsache, dass sich eine Entzündung in der Gallenblase entwickelt, wird durch solche Symptome wie paroxysmale oder stechende Schmerzen belegt.

Oft gibt es ein solches Phänomen, wenn die verletzte Person beginnt, oberflächlich instinktiv zu atmen, um den Druck auf die intraabdominale Höhle zu reduzieren. Schmerzhafte Empfindungen werden nach dem Verzehr von fettigen und frittierten Lebensmitteln ausgeprägter.

Wenn sich die Krankheit auf die Pankreasgänge ausbreitet, beginnt sich der Entzündungsprozess in den Strukturen des Organs zu entwickeln, die schmerzhaften Empfindungen breiten sich auf die linke Seite des Magens aus, dies provoziert andere Symptome und Manifestationen.

Zusätzlich zu den Schmerzen erfährt eine Person Symptome wie Übelkeit, die oft zu Erbrechen führt. In diesem Stadium können Sie versuchen, die Symptome eines solchen Volksheilmittels wie Honig zu beseitigen. Mit ihr können Sie Entzündungen lindern und den Gallenfluss erhöhen.

Andere Symptome, mit denen sich die Cholecystopankreatitis bemerkbar macht, sind ein Gefühl von Bitterkeit und Trockenheit in der Mundhöhle, erhöhte Blähungen, Durchfall oder Verstopfung. Neben diesen Pathologien entwickeln sich auch Veränderungen in der Bauchspeicheldrüse. Komplikationen der Organdysfunktion sind Veränderungen im Blutzuckerspiegel und die nachfolgende Entwicklung von Diabetes. Seltene Symptome der chronischen Form der Krankheit:

  • Gelbfärbung der Haut;
  • Stauung in der Bauchhöhle;
  • Das Vorhandensein einer Pseudozyste;
  • Arthritis der kleinen Gelenke der Hände.

Es gibt auch Symptome wie eine dicke weiße Schicht auf der Zunge, Wunden in den Mundwinkeln, die Haut beginnt sich zu lösen, die Nägel werden brüchig. Die Tatsache, dass die Mikrozirkulation gestört ist, wird durch rote Flecken auf der Bauchhaut angezeigt. Um die Krankheit zu behandeln, sollte ein qualifizierter Gastroenterologe sein, mit dessen Hilfe es möglich sein wird, den Übergang der Krankheit zur chronischen Form zu verhindern.

Es ist notwendig, Cholezystopankreatitis mit Hilfe von Medikamenten, Volksmethoden zu behandeln, wird Honig ein guter Helfer, es beseitigt Galle Stase und hilft Entzündungen zu lindern. Wenn Konkremente in der Blase vorhanden sind, wird Honig zur Behandlung nicht empfohlen.

Wie behandelt man Cholecystopankreatitis?

Bei einer gemeinsamen Erkrankung von Pankreatitis und Cholezystitis werden, wenn sich die Krankheit in der akuten Phase befindet, Hunger, Kälte und Ruhe unter den Grundprinzipien der Behandlung unterschieden.

Während des ersten Tages darf eine kranke Person nur Mineralwasser, schwachen Tee ohne Zucker und eine Abkochung von Hagebutten trinken. Nach einem Tag dürfen bestimmte Produkte reibungslos eintreten.

Sie können kleine Portionen Schleimbrei, gedämpftes und gehacktes Gemüse, Kissel oder Schleim-Suppen verwenden. Honig ist eines der Hilfsmittel bei der Behandlung einer Krankheit. Aber wenn Steine ​​in der Gallenblase sind, darf Honig nicht konsumiert werden.

Fasten ist notwendig, um die Bauchspeicheldrüse zu entlasten und ihr die Möglichkeit zur selbständigen Genesung zu geben. Außerdem ist die Ernährung des Patienten erweitert, aber die Diät bleibt vollständig diätetisch. Produkte müssen gekocht, gedünstet oder gedämpft werden, sie müssen zuerst zerkleinert werden.

Mahlzeiten sollten gebrochen sein - in kleinen Portionen, aber oft nach gleichen Zeiträumen. Dies ist eine Voraussetzung, da große Portionen eine Zunahme der Produktion von Salzsäure hervorrufen können, und zu dieser Zeit ist der Abfluss von Galle problematisch, ein solcher Zustand neigt dazu, die Rückkehr von Schmerz zu verursachen.

Langer Hunger, große Abstände zwischen den Mahlzeiten sind nicht zu empfehlen. Dies verursacht Stauungen in den Gallengängen und die Entwicklung des Entzündungsprozesses. Es wird empfohlen, Honig in kleinen Dosierungen zu verwenden, um Entzündungen zu lindern und Verstopfungen in den Gallengängen zu beseitigen.

Zur Linderung von Muskelkrämpfen der Galle und ihrer Kanäle werden Spasmolytika (Noshpa, Papaverin) von einem Arzt verschrieben. Solche Mittel in Kombination mit Analgetika sind wirksamer bei der Linderung von Schmerzen. Um die Beweglichkeit der Gallengänge zu verbessern, werden, wenn ihr Tonus reduziert ist, geeignete Mittel (cerculated, Domperidon) zugewiesen.

Solche Wirkstoffe im Komplex helfen, die Cholecystopankreatitis wirksam zu behandeln. Wenn das Vorhandensein von Zahnstein in der Gallenblase beobachtet wird, dürfen Stimulanzien des Gallenflusses nicht verwendet werden. In einer solchen Situation wird oft eine chirurgische Behandlung verwendet. Es wird nicht empfohlen, Honig zu verwenden, wenn Steine ​​in der Gallenblase sind.

Welche Volksmedizin behandeln die Krankheit?

Zur Behandlung der Krankheit wird eine Infusion oder Abkochung von Heilpflanzen verwendet, deren Zweck es ist, Entzündungen zu entfernen und Schmerzen zu lindern. Beliebte Pflanzen sind Schafgarbe, Johanniskraut, Minze. Diese Kräuter sind kochendes Wasser gegossen, verwenden Sie die Infusion vor dem Verzehr eines Glases.

Um die Gallenblase von Steinen zu befreien, empfiehlt die traditionelle Medizin, jeden Tag Honig und Leinsamenöl zu verwenden. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass eine rechtzeitige Behandlung dazu beitragen wird, den Übergang der Krankheit in die chronische Form zu verhindern.

Cholezystitis, Pankreatitis: Symptome und Behandlung

Cholezystitis, Pankreatitis - Krankheiten, die bei einem Patienten oft gleichzeitig auftreten. Akute Cholezystitis in der Häufigkeit des Auftretens steht nach Appendizitis an zweiter Stelle. Dies ist eine Infektionskrankheit. Die Diagnose einer Pankreatitis wird oft auch von einem Gastroenterologen gestellt. Diese Krankheit ist gefährlich, weil sie Diabetes, Abszesse in der Bauchspeicheldrüse, Nierenversagen verursachen kann. Es ist besser, Pankreatitis und Cholezystitis gleichzeitig zu behandeln, und welche Methoden dafür zu verwenden, lesen Sie weiter unten.

Was ist der Zusammenhang zwischen Pankreatitis und Cholezystitis?

Chronische Cholezystitis und Pankreatitis sind Krankheiten des Verdauungssystems. Pankreatitis ist eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, und Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase.

Im Körper arbeiten diese Organe zusammen, sie geben Enzyme in den Verdauungstrakt für die normale Darmbehandlung jeder Nahrung frei. Gleichzeitig reichert sich die von der Leber produzierte Galle in der Gallenblase an, und die Bauchspeicheldrüse selbst produziert ein Verdauungsenzym - Pankreas (Pankreas) -Saft.

Bei Cholezystitis und Pankreatitis verschlechtert sich die Arbeit dieser Organe des Verdauungssystems. Also, mit Cholezystitis beginnt Galle in der Gallenblase zu stagnieren, ein entzündlicher Prozess auftritt. Und wenn Pankreatitis Magensaft bleibt in der Bauchspeicheldrüse und sie beginnt sich zu verdauen. Auch wenn Pankreatitis-Saft in die Gallenblase gelangen kann, fängt es an, seine Wände weg zu fressen. Deshalb wird angenommen, dass Cholecystitis und Pankreatitis sich gegenseitig ergänzen.

Was sind die Zeichen, um die Krankheit zu unterscheiden?

Symptome und Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis haben viele Ähnlichkeiten, die nur ein Arzt richtig diagnostizieren kann.

Häufige Symptome einer Cholezystitis und Pankreatitis:

  • Erbrechen, Übelkeit.
  • Schmerzsyndrom
  • Temperaturanstieg.
  • Das Auftreten von klebrigem Schweiß.

Eine Person, die keine medizinische Ausbildung hat, kann sich nicht richtig diagnostizieren. Nur ein enger Spezialist - ein Gastroenterologe kennt den Unterschied zwischen diesen Krankheiten. Der Hauptunterschied zwischen den Beschwerden besteht darin, dass der Patient mehr Schmerzen in der linken Seite des Bauches mit Pankreatitis hat und Schmerzen auf der rechten Seite mit Cholezystitis verursacht, da hier die Gallenblase liegt. Und diese Krankheiten können sich in einem charakteristischen Merkmal wie trockener Mund unterscheiden. Es ist charakteristisch für die Pankreatitis. Aber die Bitterkeit im Mund ist ein Zeichen von Cholezystitis.

Prinzipien der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems

Die umfassende Behandlung von chronischer Pankreatitis und Cholezystitis muss folgende Punkte umfassen:

  • Medikamentöse Behandlung. Die Ernennung von antibakteriellen, entzündungshemmenden, krampflösenden, Schmerzmitteln.
  • Physiotherapie Elektrophorese, Ultraschall, UHF, therapeutischer Schlamm.
  • Diät
  • Kräutermedizin
  • Volksheilmittel.

Konservative Therapie

Die Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis mit Medikamenten sollte durchgeführt werden, um die Infektion zu entfernen, Gallenstauung zu beseitigen, Entzündungen zu reduzieren und den Abfluss von Pankreassaft zu regulieren. Spezialisten verschreiben solche Medikamente für Pankreatitis und Cholezystitis:

Wann ist eine Operation notwendig?

Die medikamentöse Behandlung mit der richtigen Verordnung der Medikamente bringt gute Ergebnisse, aber in einigen Fällen hilft die medikamentöse Therapie nicht. So werden Patienten mit Diagnosen "Cholezystitis" und / oder "Pankreatitis" in solchen Fällen operativ behandelt:

  • In der nekrotischen Form der Krankheit, Gangrän vermutet.
  • Mit starken Schmerzen, die selbst Schmerzmitteln nicht helfen.
  • Mit dem Fortschreiten der Krankheit.
  • Wenn Gallensteine ​​in der Gallenblase sind.
  • Mit obstruktiver Gelbsucht.
  • Mit wiederholten Angriffen.

Die medikamentöse Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis hilft in diesen Fällen nicht, deshalb greifen die Ärzte zur Operation: entfernen Sie die Gallenblase und einen Teil des Pankreasgewebes.

Um Cholezystitis und Pankreatitis in der Phase der Exazerbation zu heilen, müssen Sie 3 Prinzipien folgen: Kälte, Hunger und Frieden.

Physiotherapie

Pankreatitis und Cholezystitis können erfolgreich mit Hilfe von Physiotherapie behandelt werden, zum Beispiel UHF, Ultraschall, Elektrophorese.

Die Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis mit Ultraschall, UHF oder Elektrophorese ist recht erfolgreich, da diese Verfahren die Produktion von Galle erhöhen, die lokale Durchblutung verbessern, Schmerzen lindern, Entzündungen beseitigen, die Bildung von Steinen verhindern.

Der Unterschied in der Durchführung der physiotherapeutischen Behandlung besteht nur darin, dass bei der Diagnose "chronische Pankreatitis" auf der linken Seite des Bauches eine medizinische Lotion aufgetragen wird und auf der rechten Seite die Diagnose "chronische Cholezystitis" gestellt wird.

Die gemeinsame Behandlung dieser Krankheiten beinhaltet auch die Verwendung von Mineralwasser, zum Beispiel Essentuki und Borjomi.

Heilschlamm ist auch sehr gut vor chronischer Cholezystitis und Pankreatitis gerettet. Sie können Entzündungen in Bauchspeicheldrüse und Gallenblase lindern, Schmerzen lindern, Immunität verbessern.

Diät

Ohne sie ist die Behandlung von akuter und chronischer Cholezystitis oder Pankreatitis bedeutungslos. Schließlich wird jede Krankheit, die mit unsachgemäßer Arbeit des Verdauungstraktes verbunden ist, oft durch falsche Ernährung verursacht. Daher muss der Patient eine Diät einhalten, die solchen Regeln entspricht:

  • Es ist notwendig, schrittweise.
  • Es ist verboten, scharfe, fettige und frittierte Speisen zu essen. A priori, Cholezystitis und Pankreatitis können keine Konserven, Würstchen, geräuchertes Fleisch essen. Stark verbotener Alkohol, Kakao, Schokolade.
  • Es ist nützlich, Milchprodukte, gekochtes Gemüse, Suppen, Getreide, Fleisch und Fisch zu essen, gedämpft.
  • Sie können Kompotte, Mineralwasser trinken.

Kräutermedizin

Die Behandlung der chronischen Pankreatitis oder Cholezystitis wird oft durch Kräutermedizin ergänzt. Kräuter, die eine wohltuende Wirkung auf die Organe des Verdauungssystems haben: Schafgarbe, Ringelblume, Kamille, Minze, Wegerich und andere. Unten sind Rezepte von medizinischen Gebühren.

Rezepte für Cholecystitis Medikamente

Jetzt lernen Sie, wie man Cholezystitis mit Kräutern behandelt:

  1. In der gleichen Menge (1 Esslöffel) mischen Sie diese trockenen Kräuter: Wermut, Minze, Schafgarbe, Fenchel Früchte, Immortelle. Gießen Sie die vorbereitete Mischung mit kochendem Wasser (0,5 l), infundieren Sie für 8 Stunden. Diese Kräutermedizin, während des Tages zu nehmen, in kleinen Schlucken trinken.
  2. Mix immortelle Blumen (1 Teelöffel), Blätter Trifolia (1 EL L.) und Minze (1 des. L.). Gießen Sie diese Mischung mit kochendem Wasser (0,5 l), kochen bei niedriger Hitze für 10 Minuten. Nehmen Sie 100 ml vor den Mahlzeiten 3 mal täglich ein. Akzeptierte Brühe hilft, den entzündlichen Prozess zu entfernen, die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu verbessern, die Symptome der Cholezystitis zu beseitigen.

Kräuterrezepte von Pankreatitis

Es ist Zeit zu lernen, Pankreatitis mit Kräutern zu behandeln. Beliebte Sammlungen von Pankreatitis sind:

  1. Eine Mischung aus Schafgarbe, Immortelle, Hypericum, Pfefferminze, Fenchel, Hagebutte. Mischen Sie alle Kräuter (nehmen Sie 10 g jeder Komponente), nehmen Sie 1 Esslöffel Pflanze, gießen Sie kochendes Wasser darüber (0,5 l), lassen Sie für 12 Stunden. Es ist am besten, die Drogensammlung in einer Thermosflasche zu bestehen. Dann abseihen und trinken 150 ml 3 mal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
  2. Eine solche Krankheit wie Pankreatitis wird erfolgreich mit Hilfe der Sammlung behandelt, für die die folgenden Komponenten benötigt werden: Wurzel von Alant, Johanniskraut, Ringelblume, Klette, Wermut, Kamille, Schachtelhalm, Zug, Salbeiblätter. Diese Zutaten nehmen 1 Esslöffel. Alle Komponenten mischen, mit kochendem Wasser übergießen, aufstellen und genau wie im vorherigen Absatz nehmen.

Sie dürfen Heilkräuter nur einnehmen, wenn eine Person sicher ist, dass keine allergischen Reaktionen auf Kräuter auftreten. Sie müssen auch wissen, dass einige Gebühren Verstopfung oder Durchfall verursachen können, andere - um den Druck zu senken oder zu erhöhen. Daher sollte nur der Arzt Kräutermedizin verschreiben.

Die Prinzipien der Behandlung, ebenso wie die Symptome der Cholezystitis, Pankreatitis haben viel gemeinsam. Mit der richtigen rechtzeitigen Behandlung kann auf eine konservative Therapie verzichtet werden. Mit Hilfe der komplexen Behandlung: Medikamente, Diät, Kräutermedizin, wird der Heilungsprozess sehr schnell kommen.

Wie chronische Cholezystitis und Pankreatitis zu behandeln

Cholecystitis Behandlung - Rezepte "Bulletin des gesunden Lebensstils"

Ärztlicher Rat für chronische Cholezystitis und Pankreatitis
Die Frau hat chronische Cholezystitis, Pankreatitis, Gallengang Dyskinesie, gastroösophagealen Reflux. Vor dem Hintergrund dieser Erkrankungen leidet Sodbrennen seit 6 Jahren, der Mundschleim ist mit Narben bedeckt, in der Zunge befindet sich gelbgrüner Belag, im Mund Bitterkeit. Sie appellierte an die Redaktion der Zeitung "Vestnik ZOZH" mit der Frage, wie man Leiden lindern kann.
Der Arzt ist ein Gastroenterologe, der Therapeut der höchsten Kategorie T. V. Stepanova.
Eine solche Situation entstand, weil die Krankheit dem Zufall überlassen wurde. Um all diese Symptome zu beseitigen, muss man sich einer Behandlung unterziehen.

Medikamente zur Behandlung von chronischer Cholezystitis und Pankreatitis
Omez - 1 Kapsel 2 mal täglich vor den Mahlzeiten. Dieses Gerät reduziert die Wirkung von Salzsäure im Magen, normalisiert die Verdauung, lindert Übelkeit, Sodbrennen und Bitterkeit im Mund.
Kreon - nehmen Sie 3 mal am Tag 15 Minuten vor den Mahlzeiten in einer Dosierung von 25.000.Dieses Enzympräparat kompensiert die unzureichende Funktion der Bauchspeicheldrüse, verbessert den Verdauungsprozess.
Urosan - 1 Kapsel 3-mal täglich vor den Mahlzeiten. Dieses Medikament hat eine choleretische und immunmodulatorische Wirkung.
Der Behandlungsverlauf mit diesen Medikamenten beträgt 1 Monat. Dann, für die Behandlung von chronischer Cholezystitis und Pankreatitis, können Sie verbinden und Volksmedizin.

Volksheilmittel zur Behandlung von chronischer Cholezystitis und Pankreatitis
1. Kartoffelsaft - hilft Sodbrennen zu lindern. Trinken Sie 1/4 Tasse 2-3 mal pro Tag für 20 Minuten vor den Mahlzeiten. Der Behandlungsverlauf beträgt 2 Wochen.
2. Choleretische Sammlung von Kräutern zur Behandlung von Cholezystitis. Sporysh, Schafgarbe, Löwenzahn Pferde, Calendula Blumen nehmen zu gleichen Teilen, hacken und mischen. 2 EL. l gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser. Nach einer Stunde abgießen und trinken Sie 100 ml 3-mal täglich in Form von Wärme 15 Minuten vor den Mahlzeiten.

3. Sammlung von Kräutern zur Linderung der Entzündung der Bauchspeicheldrüse bei chronischer Pankreatitis. Mais-Seide, Minze, Wegerich, Kamille und Ringelblumen - nehmen Sie zu gleichen Teilen. 2 EL. l Sammlung gießen 500 ml kochendes Wasser, in einem Wasserbad für 20 Minuten köcheln lassen. Bestehen Sie auf Stunde. Nehmen Sie 50 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein. Die gleiche Brühe spülen Sie Ihren Mund, um die Schleimhaut des Mundes zu heilen
(HLS 2015, Nr. 11, S. 13)

Wie chronische Cholezystitis und Pankreatitis mit Chicorée zu heilen
Eine Frau suchte nach einem geeigneten Volksheilmittel zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenentzündungen. Das folgende Rezept half ihr schnell und effizient: 2 EL. l gehackte trockene Zichorie Kraut gießen zwei Tassen heißes Wasser, zum Kochen bringen, kochen für 10 Minuten. Belastung. Trinken Sie 1/2 Tasse dreimal am Tag. Der Behandlungsverlauf ist 1 Monat, 10 Tage Pause, danach kann die Behandlung fortgesetzt werden. Eine Frau gab dieses Rezept vielen, und er half jedem, chronische Cholezystitis und Pankreatitis zu heilen. Diese Abkochung hilft bei Jade. (HLS 2011, Nr. 4, S. 39)

Wie man Schmerzen bei chronischer Cholezystitis und Pankreatitis loswird
Eine Frau leidet an vielen Beschwerden - erosive Gastritis, Reflux-Ösophagitis, chronische Cholezystitis und Pankreatitis. Sie fand Rettung in einem Volksheilmittel. Nach dem Verlauf der Behandlung hört der Schmerz für eine lange Zeit auf.
Am Morgen auf nüchternen Magen trinkt 1 frisches Ei aus hausgemachtem Huhn. Nach 5 Minuten, isst ein Stück Aloe 2-3 cm lang (oder 1 TL. Propolis Tinktur mit dem Zusatz einer kleinen Menge Wasser oder Milch). Nach 5 Minuten isst 1 TL. Honig Nach 5 Minuten 1 TL. Butter. Nach 30 Minuten - Frühstück.
Aloe täglich wechselt mit Alkohol Tinktur aus Propolis.
parallel zu dieser Behandlung Befungin Getränke - Auszug aus dem Birkenpilz Chaga. (HLS 2015, Nr. 17, S. 32)

Behandlung von chronischer Cholezystitis und Pankreatitis mit Zwiebelschalen
2 EL. l Zwiebelschale pour 100 ml Wodka. Nach 2 Wochen, abseihen und 20 Tropfen, gemischt mit 1 EL nehmen. l jedes unraffinierte Pflanzenöl. Der Behandlungsverlauf beträgt 2 Wochen. Nach 2 Wochen kann die Behandlung dieses Volksheilmittels wiederholt werden. (HLS 2015, Nr. 2, S. 28-29)

Behandlung von Cholezystitis Volksheilmittel
Dank der Zeitung "Vestnik ZOZH" gelang es der Frau, viele Krankheiten loszuwerden, nämlich chronische Cholezystitis, Pankreatitis, Gastritis, Kolitis, Schilddrüsenknoten und Katarakt zu heilen. Neben all diesen Krankheiten erlitt sie vor 6 Jahren einen Schlaganfall. Als sie nach einem Schlaganfall aus dem Krankenhaus entlassen wurde, entschied sie, dass sie keine Mieterin mehr war. Das Gewicht betrug 47 kg, nach jeder Mahlzeit begann ein starkes Brennen in der Speiseröhre. Ein Nachbar gab ihr ein Grasbuch Gras. Mit Hilfe eines Pendels (einer Nuss an einer Schnur) bestimmte die Patientin, welche Volksheilmittel helfen würden, ihre Krankheiten zu heilen. Die Wahl fiel auf Kwass von Bolotov, Ton, Salz Dressings.
Eine Frau machte Kwass auf dem Bolotovo-Schöllkraut, säuberte den Darm (2 Löffel Apfelessig für 2 Liter Wasser). Abends legte sie Ton auf Magen und Schilddrüse. Nach 2 Stunden entfernte sie den Lehm und machte einen Salzdressing mit 10% Salzlösung auf Magen, Leber und Schilddrüse Die ganze Nacht lang wurden die Kompressen jeden Abend zwei Wochen lang durchgeführt.
Wenn Kwas vorhanden ist, beginnen Sie die Behandlung mit diesem Kwas und Kohlkuchen. Um den Kuchen zu kochen, scrollte der Kohl im Fleischwolf, drückte den Saft, und aus dem Kuchen machten Kugeln, die sie 1 Stunde vor dem Essen schluckte (nur 2 EL. Kuchen). Eine Stunde später sah ich Kwass auf dem Schöllkraut und aß dann. Fortsetzung, um Kompressen aus Ton zu machen. Mit Hilfe des Pendel festgestellt, welche Lebensmittel Sie essen können. Nach 3 Monaten konnte ich alles essen. Und nun, seit 5 Jahren sind alle Krankheitssymptome längst vergangen, eine Frau wiegt 65 kg, der Knoten an der Schilddrüse hat sich ebenfalls aufgelöst.
(HLS 2009, Nr. 4, S. 8)

Die Heilung für eine Reihe von Krankheiten: chronische Gastritis - Cholezystitis - Pankreatitis
Diese drei Krankheiten treten oft zusammen auf und entwickeln sich nacheinander. Dieses Bouquet kann zu Hause geheilt werden, wenn auch nicht einfach, aber auf Wunsch auch machbar.
Die Behandlung besteht aus drei Kursen. In den Perioden I und III (jeder von ihnen dauert 12 Tage) wird Pheonin eingenommen. Es ist notwendig für die Behandlung von nur 1,5 Litern. Bereite es so vor. Nehmen Sie eine 3-Liter-emaillierte Pfanne und 1/3 mit gut gewaschenen und gehackten Weißdornwurzeln gefüllt. 2/3 gefüllt mit Wurzeln von Sauerampfer. Bei einigen Sauerampferarten sind die Wurzeln bitter - sie sind nicht zur Behandlung geeignet. Wurzeln gießen kaltes Wasser und bestehen 1 Stunde. Dann kochen nach dem Kochen an einem ruhigen Feuer für 5-7 Stunden. Dann wird das Arzneimittel abgekühlt und filtriert. Die Wurzeln werden gemischt und wieder mit Wasser gefüllt. Kochen Sie für 3-5 Stunden. Cool, Filter. Beide dieser Brühen werden vereinigt und 5 Minuten lang gekocht. Feonin ist bereit.
Nehmen Sie Pheonin in dieser Reihenfolge: 5 Tage - 1 EL. l dreimal täglich, eine halbe Stunde vor dem Essen; 4 Tage - 1,5 st. l 3 Tage in 2 EL. l in die gleiche Richtung.
In der zweiten Behandlungszeit 5-7 Tage lang Brühe aus Hüften und Nadeln trinken. Nimm 3,5 Liter. Pfanne, 0,5 kg getrocknete Hagebutten in den Schlaf legen, kaltes Wasser aufgießen, eine halbe Stunde stehen lassen, dann aufkochen, 10 Minuten kochen lassen und 2 Stunden bestehen lassen. Die Beeren werden geknetet und tolkushkoy erneut die Brühe auf das Feuer legen, kochen für 5 Minuten. Dann 100 g grüne Tannennadeln (Fichte, Kiefer oder Tanne) zugeben, 5 Minuten kochen lassen, abkühlen lassen, filtrieren. Es ergeben sich etwa drei Liter Brühe. Gießen Sie es in ein Glas und fügen Sie drei Esslöffel Honig hinzu. Es wird dreimal täglich nach einer Mahlzeit eingenommen. Lagern Sie beide Medikamente im Kühlschrank, bevor Sie die gewünschte Portion auf Raumtemperatur erwärmen.
Wenn die Krankheit stark vernachlässigt wird und der Säuregehalt stark erhöht ist, dann nehmen Sie vor der Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis mit diesen Mitteln 10 Tage lang auf nüchternen Magen 100 g frischen Karottensaft.
So dauert die Behandlung etwa einen Monat. Dann schafft es, mit allen drei Krankheiten fertig zu werden. (HLS 2001, Nr. 14, S. 15)

Diät für chronische Cholezystitis und Pankreatitis

Diät für chronische Cholezystitis und Pankreatitis zielt darauf ab, die normale Funktion der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen. Da dies die Hauptorgane des Verdauungstraktes sind, muss die Ernährung bei Pankreatitis und Cholezystitis unbedingt eingehalten werden, das ist die Hauptbedingung für die erfolgreiche Behandlung dieser Erkrankungen.
Vor allem ist es häufige Mahlzeiten (5 mal am Tag) in kleinen Portionen. Inakzeptables Fasten und übermäßiges Essen. Fasten kann zur Bildung von Steinen in der Gallenblase beitragen, übermäßiges Essen erhöht die Belastung erkrankter Organe. Essen sollte gut gekaut werden, um die Arbeit des Verdauungssystems zu erleichtern.
Patienten sollten keine Nahrungsmittel essen, die eine erhöhte Sekretion von Gallen- und Verdauungsenzymen verursachen. Diese Produkte umfassen
salzig, scharf, frittiert, geräuchert, fettige Speisen, alkoholische Getränke.
Es wird empfohlen, Speisen in einem Wasserbad zu kochen, zu kochen oder zu backen, aber auf keinen Fall braten.

Was kann in der Ernährung bei chronischer Cholezystitis und Pankreatitis verwendet werden:
Brot: Getrocknete Roggen- und Weizenbrotstücke, Cracker, ungesalzene Cracker.
Getreide: Brei mit verdünnter Milch, Wasser, Müsliriegel
Suppen: besser in Gemüsebrühe, vegetarische Suppe mit Müsli oder Nudeln.
Fisch: in Folie gebacken oder in einem Doppelkessel gekocht Fisch, gedämpfte Fischfrikadellen.
Fleisch: Gedünstet, gedünstet, gekocht oder gebacken.
Milchprodukte: Kefir, Ryazhenka, fettarmer Hüttenkäse, Hartkäse von milden Sorten, Quarkaufläufe, Knödel.
Fette: Gemüse und Butter - bis zu 10-15 g pro Tag.
Eier: nicht mehr als 3-4 pro Woche (
Gemüse: gedünstet, roh, in Form einer Beilage, Aufläufe, Eintöpfe und Salate.
Beeren, Früchte: nicht saure Arten, Bratäpfel, Gelee, Kompott, Gelee.
Getränke: Säfte, schwacher natürlicher Kaffee mit Milch, Hagebuttenaufguss, Kräuter- und Grüntees.

Was kann nicht mit Cholezystitis und Pankreatitis sein:
Brot: frisches Brot und Brötchen, frittierte Kuchen, Muffins und Blätterteiggebäck.
Bohnen, Erbsen, Linsen
Suppen: Pilzsuppen, kräftige Fleisch- oder Fischbrühe, kalte Suppen.
Fisch: Fischkonserven, getrockneter, geräucherter und frittierter Fisch, Kaviar.
Fleisch: fettes Fleisch, Innereien, geräuchert, gebratenes Fleisch, Würste.
Milchprodukte: Vollmilch, Sahne, Dessertjoghurts, salzige und würzige Käsesorten.
Fette: tierisches Fett und Fett.
Gemüse: Radieschen, Kohl, Zwiebeln, Meerrettich, Sauerampfer - sie reizen die Wände des Verdauungstraktes und verursachen Gasbildung.
Beeren, Früchte: saure Arten
Getränke: kohlensäurehaltige Getränke, stark gebrühter Tee und Kaffee, alkoholische Getränke
Süßigkeiten: Pralinen, Eis, Kuchen und Gebäck,

Wenn Pankreatitis und Cholezystitis in eine chronische Form umgewandelt werden, sollte die Diät so lange wie möglich und besser das ganze Leben beibehalten werden.

Wie man Cholezystopankreatitis heilt

Cholezystopankreatitis Symptome und Behandlung der Krankheit, bei denen die Bauchspeicheldrüse und Gallenblase entzündet sind, sowie die Hauptursachen für die Ausbreitung der Krankheit auf diese beiden Organe ist die enge Beziehung zwischen ihnen. Daher breitet sich die Cholezystopankreatitis mit der Niederlage von einem auf ein anderes Organ aus, während die Symptome ihrer chronischen Form beobachtet werden. Wenn die Krankheit akut ist und dadurch die Leber beeinträchtigt, muss sie sofort behandelt werden, da dies zu dystrophischen und nekrotischen Veränderungen führt.

Ursachen der Krankheit

Die Cholecystopankreatitis entwickelt sich in zwei Richtungen: infektiös und nicht-infektiös, und die Symptome sind unterschiedlich. Aber es gibt allgemeine Anzeichen für die Entwicklung der Krankheit;

  • Infektionskrankheiten;
  • Diabetes mellitus;
  • Stoffwechselstörungen, Magengeschwür, erhöhte Säure:
  • verschiedene Krankheiten, die den Schließmuskel von Oddi stören;
  • Krebs des Magen-Darm-Traktes.

Ursachen der Entzündung der Gallenblase:

  1. Verletzung der richtigen Bewegung der Galle durch die Gänge, ihre Stagnation.
  2. Falsche Ernährung.
  3. Infektion des Körpers mit Parasiten

Chronische Cholezystopankreatitis tritt aufgrund von Mangelernährung, Alkoholmissbrauch, Medikamenten ohne ärztliche Überwachung, geringer Proteinaufnahme, Durchblutungsstörungen in Blutgefäßen und verschiedenen Organpathologien auf.

Chronische Krankheit

Chronische Cholezystopankreatitis tritt auf:

  • zunehmende Säure;
  • bestehende Erkrankungen der Gallenblase und des Pankreas;
  • Magengeschwüre und Krebs;
  • chronische Cholezystitis mit blockierten Kanälen.

Symptome und Behandlung der Krankheit

Wenn sich die Cholecystopankreatitis im akuten Stadium befindet, werden folgende Anzeichen beobachtet:

  1. Übelkeit mit möglichem Erbrechen, Blähungen vor allem nach dem Essen.
  2. Schmerzen im rechten Hypochondrium.
  3. Dyspeptische Störungen.
  4. Ausschlag auf der Haut.
  5. Vorhandensein von Fett im Kot.
  6. Bläuliche Flecken in der Leiste, auf dem Bauch.
  7. Appetitlosigkeit.

Wenn Cholezystopankreatitis akut ist, treten die Symptome Bauchschmerzen, Erbrechen, Blähungen und andere nach der Einnahme von frittierten oder stark gewürzten Lebensmitteln auf. Und entwickelt auch Durchfall, Verstopfung und vor dem Hintergrund all dieser Schlaflosigkeit.

Die oben genannten Symptome der Pathologie erscheinen in der Phase der Exazerbation der Krankheit, mit einer Erhöhung der Leber, Schmerzen in der Gallenblase. Die Behandlung der chronischen Cholecystopankreatitis umfasst: Medikamente, Physiotherapie, Volksmethoden sowie eine angemessene Ernährung.

Obstruktive Form

Wenn Cholezystopankreatitis diese Form annimmt, sollte sie sofort behandelt werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass es während der Durchblutung zu einer Verstopfung der Pankreasgänge kommt, was zu Störungen in der Arbeit der Verdauungsorgane sowie zu verschiedenen Entzündungen in der Bauchspeicheldrüse und anderen Organen des Verdauungstraktes führt.

Cholecystitis in dieser Form hat die folgenden Symptome:

  • Hautvergilbung;
  • Schäden an kleinen Gelenken;
  • das Auftreten von falschen Zysten.

Wenn die Zeit nicht mit der Behandlung beginnt, sind Komplikationen wie das Auftreten von Blutgerinnseln in den Venen, Erkrankungen des endokrinen Systems, Peritonitis möglich.

Merkmale der Behandlung der Krankheit

Bevor Sie mit der Behandlung der chronischen Cholecystopankreatitis beginnen, ist es notwendig zu diagnostizieren. Eine Reihe von Studien zur Identifizierung der Krankheit umfassen:

  1. Biochemische Analyse von Blut.
  2. Allgemeiner Bluttest für Zucker.
  3. Ultraschalluntersuchung des Bauchbereichs.
  4. MRT
  5. Proteinogramm.
  6. Palpation des Abdomens und visuelle Inspektion.

Nach den Ergebnissen der Diagnostik wird eine Behandlung verordnet, mit deren Hilfe die Arbeitsfähigkeit der Bauchspeicheldrüse wiederhergestellt, Entzündungsvorgänge entfernt und schädliche Wirkungen beseitigt werden.

Medikamentöse Behandlung

Bei chronischer Cholezystitis und Pankreatitis werden Medikamente verschrieben: Antibiotika, Schmerzmittel, Stoffwechselwirkstoffe und enzymatische:

  1. Um Schmerzen zu lindern und die Funktion der Gallenblase zu verbessern, werden Antispasmodika verschrieben. Das ist Papaverin, Analgin.
  2. Zur Verbesserung der Verdauung und produzieren genug Enzyme - Kreon, Pankreatin.
  3. Um die Sekretion der Drüsensekretion zu reduzieren - Omeprazol.
  4. Antibakterielle Medikamente - Metronidazol.
  5. Wiederherstellung der Darmmikroflora - Hilak.

All diese Werkzeuge können nicht unabhängig voneinander verwendet werden, sie müssen im Vorfeld mit dem Arzt abgestimmt werden.

Während der Behandlung der chronischen Cholezystopankreatitis werden dem Patienten verschiedene Methoden der Physiotherapie verordnet: Lasertherapie, UHF, diadynamische Therapie, Kryotherapie, die Schmerzen lindert. Magnetotherapie, Elektrophorese und Paraffin-Overlay werden zur Linderung von Krämpfen eingesetzt. Diese Therapie wird nur wie von einem Arzt verschrieben verwendet.

Volksmethoden

Die Behandlung von chronischer Cholezystitis und Pankreatitis mit Hilfe von Volksmethoden wird helfen. Die häufigsten sind:

  1. Aufgüsse von Wermut und Schafgarbe. Nehmen Sie dazu 1 Teelöffel. jedes der Kräuter, goss ein Glas mit kochendem Wasser. Es ist notwendig, die Brühe für ungefähr 30 Minuten zu infundieren, dann zu strapazieren und die Hälfte bis 3-4 mal am Tag zu nehmen.
  2. Aufgüsse von Veilchen, Minze, Limette, Johanniskraut, Kamille. Dazu müssen Sie 1 Teelöffel nehmen. jeder von ihnen und gieße 500 ml abgekochtes Wasser. Bestehen Sie eine halbe Stunde, belasten Sie und nehmen Sie vor dem Essen 1 Glas 3 Mal am Tag.
  3. Aufgüsse von Wermut, Hypericum und Minze. Diese Kräuter haben hohe heilende Eigenschaften. Sie haben sich bei der Behandlung der Cholecystopankreatitis bewährt. Dazu müssen Sie 1 Teelöffel nehmen. jedes Kraut und gieße alle 0,5 Liter kochendes Wasser. Bestehen Sie 20 Minuten, belasten Sie und nehmen Sie 1 Glas 2 Mal pro Tag auf nüchternen Magen.

Neben der medizinischen Behandlung der chronischen Cholecystopankreatitis werden Hagebutten-Dekokt, Leinöl und Rizinusöl mit jedem frisch gepressten Saft verwendet. All dies muss 30 Minuten vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Um den Verdauungstrakt zu reinigen, werden Ginseng, Muskat und Basilikum zum Essen hinzugefügt.

Symptom Behandlungsrichtlinien

Folgen Sie diesen Richtlinien, um die Symptome der chronischen Pankreatitis und Cholezystitis zu lindern:

  1. Trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser pro Tag.
  2. In die Ernährung aufnehmen: Knoblauch, Ginseng, Muskatnuss. Sie werden helfen, die Funktion der Gallenblase zu verbessern und schädliche Substanzen von dort zu entfernen.
  3. Reduzieren Sie den Verzehr von fettem Fleisch, Hühnereiern, Kartoffeln und allem, was den Cholesterinspiegel erhöht.
  4. Oft enthalten in der Diät Lebensmittel reich an Vitamin C, da sie eine Menge Ascorbinsäure enthalten. Diese Produkte umfassen: Blumenkohl und Brokkoli, Kiwi, Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Meerrettich, Spinat, Knoblauch, schwarze Johannisbeeren.
  5. Ein guter Weg, um die Gallenblase zu klären, ist Rizinusöl mit frischem Saft zu nehmen.

Vorbeugende Maßnahmen

Bei der medikamentösen Behandlung der chronischen Cholezystopankreatitis besteht die Hauptsache darin, auf Alkohol und Rauchen zu verzichten. Eines der Symptome der Krankheit ist der Schmerz im Oberbauch, also geben Sie die Produkte auf, die diesen Schmerz verstärken. Machen Sie Essen fraktioniert, ist es am besten, die Nahrungsaufnahme mehrmals zu teilen, verbrauchen etwa 60 Gramm Lebensmittel in einer Sitzung. Reduzieren Sie die Menge an Fett, aber erhöhen Sie Vitamine, im Gegenteil.

Bei der medikamentösen Behandlung der chronischen Cholecystopankreatitis wird die Diät 5 verordnet, was eine Einschränkung der Aufnahme von fettigen, gebratenen, geräucherten, salzigen, mehlhaltigen und süßen Nahrungsmitteln bedeutet. Und auch für die Behandlung dieser Krankheit verweigern Kaffee, alkoholische Getränke und Rauchen. Um einen akuten Verlauf der Erkrankung zu verhindern, nehmen Sie bis zu 6-mal täglich 250 ml Mineralwasser zu sich. Während der Diät für chronische Pankreatitis und Cholezystitis darf der Patient Fisch und mageres Fleisch nur in gekochter Form, Gemüsesuppen, Milchprodukten und Getreide essen.

Darüber hinaus ist es für die Behandlung der chronischen Cholecystopankreatitis sehr wichtig, die festgelegten Regeln einzuhalten, einen gesunden Lebensstil zu führen und Stress zu vermeiden. Jede Krankheit ist heilbar, wenn Sie auf sich selbst aufpassen und den Empfehlungen des Arztes folgen.

Was ist gefährliche Exazerbation der Pankreatitis und Cholezystitis: Ursachen, Symptome und Behandlung

Eine Exazerbation der Pankreatitis und Cholezystitis ist sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen möglich. Diese Erkrankungen sind durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase gekennzeichnet, was zu Verdauungsstörungen und verschiedenen gefährlichen Komplikationen führt. Chronische Pankreatitis macht bis zu 10% aller Diagnosen in der Gastroenterologie aus. Häufiger sind Frauen mittleren Alters und ältere Männer. Chronische Cholezystitis wird vor allem bei Menschen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren diagnostiziert.

Gründe

Folgende Faktoren tragen zur Exazerbation der Cholezystopankreatitis bei:

  • angeborene Fehlbildungen von Organen;
  • geringe motorische Aktivität;
  • das Weglassen der Bauchorgane;
  • Schwangerschaft;
  • übermäßiges Essen;
  • Übergewicht;
  • Missbrauch von fettigen und stark gewürzten Lebensmitteln;
  • Alkoholismus;
  • Drogen nehmen;
  • Rauchen;
  • parasitäre Infektionen (Opisthorchiasis, Amöbiasis, Askariasis);
  • Steinbildung;
  • Verletzung des Fettstoffwechsels;
  • zystische Fibrose;
  • Medikamente (Zytostatika, Kortikosteroide, Östrogen);
  • Stagnation der Bauchspeicheldrüsensekrete.

Die Entwicklung des Entzündungsprozesses (Cholezystitis) bei Männern trägt am häufigsten zur Verwendung von alkoholischen Getränken bei. Es ist besonders gefährlich auf nüchternen Magen oder in Kombination mit dem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln (Fett, Schweinefleisch, Rindfleisch, Pommes Frites, Bratkartoffeln).

Symptome

Anzeichen für eine Exazerbation der Pankreatitis sind:

  1. Schmerzen im Oberbauch, unteren Rücken oder linken Hypochondrium. Es ist dauerhaft oder paroxysmal, schwach oder intensiv, stumpf oder scharf. Die Lokalisierung von Schmerzen hängt davon ab, welcher Teil des Organs entzündet ist (Körper, Schwanz oder Kopf). Schmerzen mit Exazerbation der Pankreatitis strahlen oft in den Bereich des Herzens aus.
  2. Übelkeit
  3. Erbrechen. Es passiert oft und anstrengend. Bringt dem Kranken keine Erleichterung.
  4. Aufstoßen.
  5. Blähungen.
  6. Unfreiwillige Freisetzung von Gasen.
  7. Sodbrennen.
  8. Brechender Stuhl Der häufigste Wechsel von Verstopfung mit Durchfall. Der Stuhl wird fett, mit einem charakteristischen Glanz und einem scharfen säuerlichen Geruch. Kot wird schlecht weggespült und enthält unverdaute Nahrungsteile.
  9. Gelbfärbung der Haut und sichtbare Schleimhäute.
  10. Rote Flecken in Brust und Bauch.
  11. Bauchschmerz bei Palpation.
  12. Trockene Haut

Manchmal sind Leber und Milz vergrößert. Bei Verschlimmerung der Cholezystitis treten folgende Symptome auf:

  1. Schmerz Stumpf und lokalisiert im rechten Hypochondrium. Dauert von einigen Minuten bis zu mehreren Tagen. Erhöht nach dem Essen fetthaltige und würzige Speisen.
  2. Bitteres Aufstoßen.
  3. Übelkeit
  4. Schlag der Bitterkeit im Mund.
  5. Leichter Anstieg der Temperatur.
  6. Blähungen.
  7. Verstopfung.

Manchmal treten bei einer Exazerbation der Cholezystitis atypische Zeichen in Form von Brustschmerzen und Schluckbeschwerden auf. Im Falle einer calculösen Form der Entzündung der Gallenblase in Kombination mit Pankreatitis ist das Auftreten von Koliken möglich - akute, intensive und krampfartige Schmerzen.

Diagnose

Die Diagnose der Cholezystopankreatitis wird von einem Gastroenterologen nach Befragung des Patienten, körperliche Untersuchung, allgemeine Untersuchung, Labor-und Instrumentalstudien gemacht. Bei Symptomen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase benötigen Sie:

  • Ultraschall;
  • Untersuchung der Mundhöhle;
  • allgemeine klinische Analysen;
  • biochemischer Bluttest;
  • FEGDS;
  • Cholecystographie;
  • Szintigraphie;
  • klingend;
  • Arteriographie;
  • endoskopische Sonographie;
  • CT-Scan oder MRI;
  • retrograde Cholangiopankreatikographie;
  • Seeding Galle;
  • Kot-Analyse.

Bei der Analyse von Blut während der Exazerbation werden folgende Veränderungen beobachtet:

  • erhöhte Amylasespiegel;
  • ESR-Beschleunigung;
  • erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen;
  • erhöhte Aktivität von Leberenzymen.

In der Studie von Stuhlproben von Patienten ergab sich eine Veränderung in der Höhe der Elastase und eine große Menge an Fett. Es ist möglich, den Zustand des Gewebes durch Ultraschall oder Tomographie zu beurteilen. Während der Exazerbation der Krankheit werden diffuse Veränderungen, Ödeme, Adhäsionen, eingeschränkte Beweglichkeit der Blase und Ausdehnung der Gallenwege festgestellt.

Differentialdiagnostisch wird mit Zysten, Tumoren, Gastritis, Morbus Crohn, Enterokolitis, Ulkuskrankheit und Gallengangdyskinesie durchgeführt.

Behandlung

Der Gastroenterologe befasst sich mit der Behandlung von Patienten. Bei dieser Pathologie wird meist eine konservative Therapie durchgeführt. Es beinhaltet:

  • strenge Diät;
  • Alkoholabstoßung;
  • die Verwendung von symptomatischen Medikamenten;
  • Physiotherapie;
  • Entgiftung des Körpers;
  • Verwendung von Antibiotika;
  • Verwendung von Enzympräparaten (in der Remissionsphase).

Mit der Entwicklung von Komplikationen erfordert Krankenhausaufenthalt. Oft durchgeführte Infusionstherapie. Salz- und Proteinlösungen werden verwendet.

Medikamentöse Therapie

Wenn die Krankheit verschlimmert wird, werden die folgenden Gruppen von Drogen verwendet:

  • NSAIDs;
  • Analgetika;
  • Antispasmodika;
  • Choleretikum;
  • Breitband-Antibiotika;
  • Desaktivatoren von Pankreasenzymen.

Bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase sowie bei starken Schmerzsyndrom-Medikamenten wird ein Anästhesiespektrum vorgeschrieben. Dazu gehören Duspatalin, Spareks, Nyaspam, Baralgin, Drotaverin, No-Spa und Spasmalgon. Sie werden unter Berücksichtigung des Alters der Patienten und Kontraindikationen ernannt. Im Falle eines starken Schmerzsyndroms vor dem Hintergrund einer Exazerbation der Erkrankung können novocainische Blockaden durchgeführt werden.

Außerhalb der Exazerbationszeit können choleretische Medikamente auf der Basis von Ursodesoxycholsäure verschrieben werden. Dazu gehören Urdoksa, Ursofalk und Ursosan. Sie stimulieren die Ausscheidung von Galle und normalisieren dadurch die Verdauung. Im Falle einer Verschlimmerung der Krankheit können antisekretorische Medikamente aus der Gruppe der Protonenpumpenblocker (Omez, Rabiet, Pariet, Sanpraz) in einem kurzen Kurs verordnet werden.

Oft sind Antibiotika (Cephalosporine, Penicilline) in der Behandlung enthalten. Sie werden in Form von Tabletten, Kapseln, Pulvern oder als Injektion injiziert. Antibiotika können auch prophylaktisch verabreicht werden, um eitrige Komplikationen (Abszesse) zu verhindern. Bei längerem Gebrauch von Medikamenten in vorgeschriebenen Eubiotika (Linex, Bifiform).

In der Remissionsphase ohne Schmerzsyndrom sind Enzyme gezeigt. Sie sind nur für sekretorische Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse verschrieben. Die am häufigsten verwendeten Enzymarzneimittel sind Pankreatin Lect, Penzital, Mezim Forte, Creon 10000, Pangrol 10000, Creon 10000, Mikrasim, Panzinorm und Festal. Wenn die Ursache der Entzündung Parasiten (Protozoen oder Helminthen) waren, dann werden Antihelminthika oder Antiprotozoen verschrieben.

Physiotherapie

Physiologische Verfahren sind nützlich bei der Unterbrechung der Blase und der Bauchspeicheldrüse. Am häufigsten gehalten:

  1. Elektrophorese. Diese Behandlungsmethode beinhaltet die Einführung von Medikamenten unter der Haut mit elektrischem Strom.
  2. Reflexzonenmassage. Auswirkungen auf sensible Punkte.
  3. SMT-Therapie. Das Gewebe einer kranken Person wird von einem modulierenden Wechselstrom beeinflusst.

Wenn eine Person eine Verschlimmerung der Krankheit hat, dann sind Wasserbehandlungen und Schlammtherapie nützlich.

Chirurgischer Eingriff

Wenn sich Steine ​​in der Gallenblase befinden, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Bei häufigen Exazerbationen wird das Organ entfernt. Diese Operation wird Cholezystektomie genannt. Es wird in einer geplanten Weise durchgeführt. Die Gallenblase kann durch eine laparoskopische Methode entfernt werden. Wenn es in der Bauchhöhle ist ein kleiner Einstich. Diese Operation ist weniger traumatisch. Kosmetischer Defekt ist minimal.

Mit Verschlimmerungen der Krankheit und Steine ​​ist es möglich, Cholezystektomie von einem Mini-Zugang durchzuführen. Cholecystostomy wird weniger häufig verwendet. Diese Operation beinhaltet die Auferlegung einer Drainage für den Gallenfluss. Diese Operation wird am häufigsten von älteren und schwachen Menschen durchgeführt. Quetschsteine ​​sind weniger wirksam bei der Verschlimmerung der Krankheit. Dieses Verfahren verhindert keine zukünftigen Rückfälle.

Wenn eine Exazerbation der Pankreatitis Operation im Falle der Entwicklung von eitrigen Komplikationen, Verengung des Schließmuskels von Oddi, schwere Gewebsverkalkung, die Bildung von Zysten und Pseudozysten gerechtfertigt ist. Kann gehalten werden:

  • Sphinkterotomie;
  • Steinentfernung;
  • Eröffnung Abszesse;
  • Entfernung eines Teils oder der gesamten Bauchspeicheldrüse.

Die chirurgische Behandlung wird nach strengen Angaben durchgeführt.