Richtige Ernährung für Sodbrennen: eine tägliche Diät, eine Liste von zulässigen und verbotenen Lebensmitteln

Diät für Sodbrennen spielt eine große Rolle. Behandlung, Medikamente werden nicht wirksam sein, wenn Sie nicht an die richtige Ernährung halten. Wenn Sie der Diät folgen, gesunde Nahrungsmittel essen, das Menü und die Diät mit Vitaminen sättigen, Sodbrennen wird eine Person nicht stören. Einhaltung einer Diät kann Sodbrennen für immer loswerden.

Da die Hauptursache für Sodbrennen erhöhte Säure ist, ist es notwendig, alle Lebensmittel aus der Speisekarte auszuschließen, die die Produktion von überschüssigem Magensaft provozieren. Ursachen für erhöhten pH-Wert - Magengeschwür, Gastritis, Pankreatitis, Cholezystitis. Die Behandlung solcher Krankheiten sollte rechtzeitig durchgeführt werden, um ernsthafte Komplikationen, einschließlich Krebs, zu vermeiden. Aber egal, was die Gründe für die Entwicklung einer großen Menge von Magensaft, müssen Sie eine Diät folgen.

Grundregeln der Ernährung

  • Diät für Sodbrennen bietet fraktionierte Ernährung, das heißt, es ist besser, kleine Mahlzeiten zu essen, aber oft.
  • Zum Zeitpunkt der Behandlung sprechen sich die Ärzte gegen die Überernährung und andere Diäten aus.
  • Die letzte Mahlzeit wird spätestens 2 Stunden vor dem Zubettgehen durchgeführt.
  • Es ist notwendig, viel Flüssigkeit zu trinken - mindestens 2,5 Liter Wasser.
  • Ausgeschlossen von der Speisekarte sind gebratene, salzige, geräucherte Speisen, Marinaden, Fastfood (Lebensmittel, die zu einer goldenen Kruste gebraten werden, sind sehr schädlich und goldene Kruste ist das reinste Cholesterin).
  • Wenn eine Person raucht, dann sofort etwas essen, und erst dann rauchen.
  • Um Sodbrennen zu behandeln war wirksam, sollte Alkohol und Sodawasser, Kaffee abgeschafft werden, können Sie Tee, Gelee, Kräutertees, Kompott trinken.
  • Mit erhöhtem Säuregehalt ist das Verhungern verboten.
  • Wenn die Behandlung durchgeführt wird, können Sie nach dem Essen 40 Minuten lang keine horizontale Position des Körpers einnehmen
  • Das Essen ist gedämpft, man kann im Ofen kochen, langsamer Herd.
  • Energiewert von Produkten nicht weniger als 2700 kcal.
  • Vor dem Schlafengehen sollte die Speisekarte keine schweren Speisen und Lebensmittel enthalten.
  • Um die Ursachen von Sodbrennen zu entfernen, müssen Sie so viel wie möglich essen zu zerkleinern, mahlt es besser, auf einem Mixer, können Sie in einem Fleischwolf.
  • Die Diät sorgt für kleine Portionen (um die Ursachen von Sodbrennen zu beseitigen, ist es wichtig, den Magen nicht zu überlasten).
  • Es ist notwendig, den Verzehr von warmen und kalten Speisen aus der Speisekarte auszuschließen, sie sollten warm sein, nur in diesem Fall wird die Behandlung das Ergebnis liefern.
  • Reduzieren Sie die Salzaufnahme.
  • Richtige Ernährung für Sodbrennen, eine Diät für den Ausschluss von Produkten, die die Produktion von Magensaft erhöhen - Alkohol, Zitronen, Orangen, Mandarinen, würzige Gewürze.
  • Diät für Magengeschwür, Gastritis und andere Magen-Darm-Erkrankungen sollte regelmäßig befolgt werden.
Es ist wichtig! Diät für Sodbrennen muss unbedingt mit dem Arzt vereinbart werden.

Vergessen Sie nicht, dass die richtige Ernährung für Sodbrennen davon abhängt, wie sauer der Magen der Person ist niedrig oder hoch. Sodbrennen mit Säure ist häufiger als bei niedrigem Säuregehalt. Dementsprechend sollte eine Person mit einer erhöhten Produktion von Salzsäure aus dem Menü Lebensmittel ausgeschlossen werden - Ursachen, die Sodbrennen provoziert. Wenn der pH-Wert des Magens gesenkt wird, ist es im Gegenteil notwendig, Nahrungsmittel zu essen, die eine Erhöhung des Säuregehalts verursachen.

Vor allem ist es notwendig, die Ursachen von Beschwerden - ein Magengeschwür oder andere Pathologien zu ermitteln. Der Arzt nach einer Prüfung, in der Lage zu sagen, was Sie können und mit Sodbrennen nicht essen kann, wird dazu beitragen, die Ernährung zu machen, die Produkte bestimmen, die Sodbrennen verursachen.

Erlaubt Produkte mit hohem Säuregehalt

  • fettarmes Fleisch und Fisch;
  • fettarme Brühen, ist es besser, Gemüsebrühen, Hühnerbrust, Rindfleisch zu bevorzugen;
  • gekochte Eier, Rührei;
  • Greens - Petersilie, Dill;
  • Kartoffeln;
  • Zucchini, Karotten, Paprika, Auberginen, Rüben - während der Remission;
  • Brei;
  • Pasta;
  • Wurst, Wurst, Schinken (kann Wurst sein);
  • Pilze;
  • Kissel, Kompotte nicht säurehaltiger Früchte;
  • süße Äpfel, Pfirsiche, Melonen, Bananen, süße Trauben, Erdbeeren;
  • fettarm, Milch, Hüttenkäse, Hartkäse, Ryazhenka, Joghurt, Sauerteig;
  • grüner Tee;
  • Weißbrot;
  • Muffin auf hefefreiem Teig;
  • Butter - selten;
  • Olivenöl (kann Sonnenblume sein).

Verbotene Produkte mit hohem Säuregehalt

  • Zitrusfrüchte (für Magengeschwüre und Gastritis verboten);
  • Tomaten, Gurken (sind mit Magengeschwüren und Gastritis verboten);
  • fermentierte Milchprodukte (Gerichte, die bei Gastritis Sodbrennen und Aufstoßen verursachen);
  • Fettgerichte, einschließlich Suppen;
  • Zwiebeln, Knoblauch, scharfe Speisen, Sauerampfer;
  • Backen auf Hefeteig, Kuchen;
  • kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke;
  • Kaffee;
  • fettes Fleisch, Fisch;
  • Hülsenfrüchte;
  • Roggenbrot;
  • frittiertes Essen;
  • Pickles, geräuchertes Fleisch und Gurken.

Zulässige Produkte mit geringem Säuregehalt

  • Gemüse kann nach der Wärmebehandlung gegessen werden;
  • saure und süße Früchte, sauer - selten;
  • fermentiertes Milchfutter, Käse;
  • Brei;
  • Wurst und Wurst, Schinken;
  • mageres Fleisch und Fisch;
  • Zwiebeln, Knoblauch nach der Wärmebehandlung;
  • Roggenbrot - selten;
  • Butter, Olivenöl - selten;
  • Kaffee mit Milch;
  • Tee;
  • Gelees, Kompotte;
  • Pilze;
  • Hülsenfrüchte - nicht oft;
  • Eier;
  • Sauerkraut.
Verbotene Produkte bei niedrigem pH-Wert

Das Verbot mit einem reduzierten Säuregehalt, Sodbrennen gilt für gebratene, stark gesalzene und geräucherte Speisen. Marinaden und Essiggurken, Gewürze können gegessen werden, aber nicht oft.

Das Phänomen von Sodbrennen mit niedrigem Säuregehalt ist selten, aber um Beschwerden auszuschließen, sollten Sie immer der Empfehlung folgen, um zu wissen, welche Nahrungsmittel zu essen sind. Diät für Sodbrennen, Diät, ist in jedem Einzelfall abhängig von der Ursache von Sodbrennen vorbereitet.

Menü für die Woche mit hohem Säuregehalt

  • Frühstück - Hüttenkäseauflauf, Tee;
  • zweites Frühstück - Rührei, Gelee;
  • Mittagessen - Hähnchenbrustsuppe, Buchweizenbrei, Kälberpackung, Kompott;
  • Nachmittagstee - Diät Biskuitkuchen, ein Glas Joghurt;
  • Abendessen - gebackener Fisch mit Kartoffeln, Kompott;
  • vor dem Schlafengehen - ein Glas Milch.
  • Frühstück - Käsekuchen, Tee;
  • das zweite Frühstück - Milch Haferflocken (Sie können Obst hinzufügen), Brot mit Käse, Tee;
  • Mittagessen - Fleischbällchensuppe, Kartoffelpüree, gebackene Zucchini mit Gemüse und Sauerrahm;
  • Nachmittagstee - Kekse, ein Glas Joghurt;
  • Abendessen - Knödel, ein Glas Kompott;
  • vor dem Schlafengehen - ein Glas Milch.
  • Frühstück - Rührei, Tee, Brot mit Käse;
  • zweites Frühstück - Buchweizenbrei, Tee;
  • Mittagessen - Suppe mit Knödeln, gedünstetem Rinderschnitzel, Reis, Rübensalat mit Olivenöl, Gelee;
  • Nachmittagstee - Kartoffelpastetchen, gebacken aus Nicht-Hefeteig;
  • Abendessen - Gerstenbrei, Stroganoff, Tee;
  • vor dem Schlafengehen - ein Glas Joghurt.
  • Frühstück - Pasta mit Wurst, Tee, Brot und Käse;
  • zweites Frühstück - gekochte Eier, Gelee;
  • Abendessen - Suppe, Knödel mit Kartoffeln, Kompott;
  • Nachmittagsjause - Hüttenkäseauflauf, Tee;
  • Abendessen - Kartoffelbrei, gedünstete Hähnchenschnitzel, Tee;
  • vor dem Schlafengehen - ein Glas Joghurt.
  • Frühstück - Milchsuppe mit Nudeln, Tee;
  • das zweite Frühstück - Marshmallows / Marmelade, Gelee;
  • Abendessen - Gemüsesuppe, Pilaw mit Rindfleisch, Kompott;
  • Nachmittagsjause - gebackene Marmeladenpasteten, Tee;
  • Abendessen - Reis, Hähnchenhacken, Gelee;
  • vor dem Schlafengehen - Joghurt (erlaubt, Obst hinzuzufügen).
  • Frühstück - Bratäpfel mit Honig, Tee;
  • zweites Frühstück - Milchreisbrei (Sie können Obst hinzufügen), Gelee;
  • Mittagessen - Suppe mit Nudeln in Hühnerbrühe, Buchweizenbrei, Würstchen, Krautsalat (während der Remission der Krankheit), Tee;
  • Nachmittagsjause - Fruchtsalat, Gelee;
  • Abendessen - gebackener Fisch, Kartoffelpüree, Tee;
  • vor dem Zubettgehen - ein Glas Ryazhenka.
  • Frühstück - Pfannkuchen mit Hüttenkäse, Tee;
  • zweites Frühstück - Rührei, Gelee;
  • Abendessen - Buchweizensuppe, Dampfkoteletts mit Reis, Tee;
  • Nachmittagsjause - zwei gekochte Eier, Brot mit Käse, Tee;
  • Abendessen - gebackene Wachtel, Kartoffeln, Tee;
  • vor dem Schlafengehen - ein Glas Milch.

Um Sodbrennen loszuwerden, müssen Sie einfache Regeln befolgen und richtig essen. Die Einhaltung der Diät und die Hauptbehandlung der Ursachen von Sodbrennen, werden Beschwerden und Krankheit schnell loswerden.

Das Auftreten von Sodbrennen aus Erbsensuppe und Brei: Ursachen, Symptome und Empfehlungen

Erbse ist eine der am häufigsten konsumierten Hülsenfrüchte. Umfangreiche Verwendung aufgrund der nützlichen Eigenschaften des Produkts. Es enthält eine große Menge an Vitaminen, Spurenelementen und anderen Substanzen, die für den Körper notwendig sind, und für ihre Assimilation werden Erbsen in die Zusammensetzung verschiedener Gerichte einbezogen. Nicht alle positiven Eigenschaften einer Hülsenfrucht können sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Eine Reihe von Menschen haben Sodbrennen von Erbsensuppe oder Brei.

Erbsensuppe ist einfach zuzubereiten

Zum ersten Mal wurde eine Pflanze im alten China, Indien und einigen Mittelmeerländern angebaut. Derzeit wird der Anbau dieser Kultur überall entwickelt. Erbsen werden in der Küche, Kosmetik und traditionellen Medizin verwendet.

Merkmale der Kultur

Erbse ist eine einjährige Pflanze der Familie der Hülsenfrüchte. Im Reifeprozess bildet sich eine Schote, in der die Samen kugelförmig sind. Erbsen können in der Struktur der Ventile variieren. Zuordnen von Zucker, Granat und Gehirnsorten.

Die Zuckerart wird oft roh verzehrt und manchmal zusammen mit der unreifen Schale gegessen. Schusssorten sind im Schaufenster zu sehen. Die Kultur wird nach der Reifung geerntet. Zum Kochen von Beilagen, zu Kuchen, Suppen und anderen Gerichten. Die Hirtensorte wird erst nach der Vollreife geerntet, wobei die Oberfläche durch das Auftreten von "Windungen" eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Gehirn bekommt. Verwendet in der Erhaltung.

Oft verwendet diese Kultur in getrockneter Form beim Kochen. Erbsen haben keine hohen Kalorien. Pro 100 Gramm Trockenprodukt ist die Kalorienzahl 298 kcal. Kultur enthält eine große Menge an Protein und viel weniger Fett.

Erbse enthält:

  • Cellulose.
  • Pflanzliches Fett.
  • Essentielle Aminosäuren.
  • Enzyme
  • Mineralien: Phosphor, Kalium, Magnesium, Chlor, Calcium, Mangan, Zink, Schwefel, Eisen.
  • Vitamine: C, D, PP, B, E und H, Provitamin A.
  • Stärke
  • Phytoöstrogene.

Einschränkungen in Verwendung

Warum ist es nicht für jeden geeignet, dieses Produkt zu erhalten? Die meisten Menschen essen Erbsen in Suppen, Müsli. Wenn jedoch eine Tendenz zu erhöhter Gasbildung, Blähungen im Magen, besteht, empfiehlt es sich, die Aufnahme von Hülsenfrüchten auszuschließen oder einzuschränken. Verwenden Sie andere Formen von Erbsen für Lebensmittel.

Beachten Sie! Die getrocknete Form der Erbsen enthält spezielle Substanzen - Purine.

Eine Anzahl von Menschen essen Erbsen in getrockneter Form. Menschen, die an einer Nierenerkrankung leiden, gekennzeichnet durch eine Verletzung des Ausscheidungsprozesses von Harnsäure, die aus dem Abbau von Purinen resultiert. Vor dem Hintergrund der Erkrankung kommt es zu einer Anhäufung und Ablagerung von Harnsäure, Gicht tritt auf, im Harnsystem bilden sich Steine.

Sie können keine Hülsenfrüchte an Menschen mit Nephritis, akuter Entzündung des Magen-Darm-Traktes, Gicht, Cholezystitis, Thrombophlebitis nehmen. Um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern, ist es besser, sie abzulehnen. Es ist jedoch anzumerken, dass aus Fleisch und Fisch isolierte Purine eine größere negative Wirkung haben als pflanzliche Bestandteile.

Ausgeprägte Beschwerden

Erbsen werden im Verdauungssystem aufgrund des hohen Gehalts an pflanzlichem Protein und Stärke als schwer verdaulich eingestuft. Das Produkt, das spezielle Eigenschaften der Zusammensetzung besitzt, unterbricht die Arbeit bestimmter Teile des Gastrointestinaltrakts (Magen-Darm-Trakt). Um eine versehentliche Verschlechterung des Zustandes zu vermeiden, wird daher empfohlen, Erbsen nicht mit anderen schwer verdaulichen Produkten zu kombinieren.

Enzymmangel, der bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes auftritt und zu einer Verlangsamung des Verdauungssystems führt, trägt zur Stagnation der Nahrung im Magen bei. Der lange Aufenthalt von Nahrung in der Körperhöhle führt zu einem erhöhten Druck, erhöhte Produktion von Salzsäure durch die Belegzellen des Magens. Längerer Druck, der auf die Höcker des gastroösophagealen Ventils (Ösophagussphinkters) ausgeübt wird, führt in einem bestimmten Moment zu seiner Öffnung.

Erbse erhöht die Gasbildung

Teilweise verarbeitete Nahrung dringt in die Speiseröhre ein und reizt die Schleimhaut. Sodbrennen Symptome erscheinen. Eine Person fühlt Brustschmerzen. Es ist ein saurer Geschmack im Mund. Auch nach der Verwendung von Erbsen wird die Intensivierung der Gasbildungsprozesse beobachtet.

Empfehlungen

Es ist notwendig, die Aufnahme von Nahrungsmitteln zu kontrollieren, die zu einer Erhöhung des Säuregehalts im Magen beitragen oder die eine komplizierte und länger andauernde Verdauung bewirken können. Da ein hoher Stärkegehalt in Kartoffeln, Mais und Erbsen gefunden wird, wird empfohlen, den Gehalt an Verbindungen dieser Produkte in Lebensmitteln zu begrenzen. Wenn es unmöglich ist, die Annahme eines schmackhaften und nahrhaften Gerichts zu verweigern, empfiehlt es sich, der Zusammensetzung Kräuter hinzuzufügen, die die Gasbildung reduzieren: Fenchel, Dill und andere.

Wenn nach dem Verzehr von Suppen oder Brei mit Erbsen regelmäßig Sodbrennen auftritt, wird empfohlen, sich an Ihren örtlichen Hausarzt zu wenden. Der Arzt führt eine Untersuchung durch, verschreibt gegebenenfalls Medikamente und wählt die für den Körper optimale Ernährung aus. Zweifellos hat die Erbse mit dem richtigen Ansatz eine positive Wirkung auf den Körper.

Rational komponierte Ernährung unter Berücksichtigung von Gerichten aus dieser Kultur stellt die gestörte Darmmotilität wieder her, senkt den Zucker- und Blutcholesterinspiegel, unterstützt die Gesundheit des Herzmuskels und wirkt antikanzerogen.

Medikamente zur Behandlung der Refluxkrankheit

Wenn zuerst Sodbrennen nach dem Essen mit Erbsen aufgetreten ist, wird empfohlen, Medikamente zu nehmen, die das alkalische Gleichgewicht (pH) im Magen ausgleichen. Die schnellste und effektivste Folk-Methode (nicht immer von Ärzten unterstützt) ist Backpulver: 1 Teelöffel für eine halbe Tasse abgekochtes Wasser. Sie können und pharmakologische Mittel verwenden: "Gastal", "Omeprazole" und andere.

Ernährung für Sodbrennen

Häufige Anfälle von Sodbrennen verursachen nicht nur Beschwerden, sondern führen auch zu einer Schädigung der Speiseröhre, die Krebs auslösen kann. Um mit unangenehmen Symptomen fertig zu werden, müssen Sie Ihre Ernährung neu überdenken. Diät für Sodbrennen hilft, Entzündungen der Schleimhaut der Verdauungsorgane zu reduzieren, Angriffe zu stoppen, Komplikationen zu verhindern, die Lebensqualität des Patienten zu verbessern.

Eigenschaften Diät

Diät für Sodbrennen basiert auf den folgenden Prinzipien:

  • Split-Mahlzeiten: Sie müssen 5-6 mal am Tag essen;
  • mechanisches schashenije - die maximale Zerkleinerung der Produkte beim Kochen;
  • langsam kauendes Essen;
  • kleine Portionen (100-150 g);
  • Begrenzung der Salzaufnahme auf 10 g pro Tag;
  • Essen zur gleichen Zeit, Abendessen 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen (ein Glas Milch ist in der Nacht erlaubt);
  • Nahrungsmitteltemperatur + 30... + 50 ° С (warme und kalte Speisen reizen Speiseröhre und Magen);
  • Einhaltung des Trinkregimes: Pro Tag sollten bis zu 2 Liter Quellwasser oder gefiltertes Wasser verbraucht werden;
  • Ausschluss von der Speisekarte von gebratenen, übermäßig salzigen, geräucherten, sauren, würzigen, fettigen, süßen Speisen.

Beim Kochen dürfen Gewürze verwendet werden, die das brennende Gefühl in der Speiseröhre beseitigen: Ingwer, Zimt, Kurkuma. Um den Geschmack von Speisen zu verbessern, können Sie frische Petersilie, Dill und getrocknete Tomaten hinzufügen. Obst und Gemüse sind besser wärmebehandeln, weil bei der Verdauung von rohen Früchten Magensaft im Übermaß produziert wird.

Die wohlschmeckendste Nahrung für irritierte Schleimhäute der Organe des Magen-Darm-Trakts sind Cremesuppen, Hackfleisch- und Fischfleischprodukte, die in einem Doppelkocher oder Multi-Kocher gekocht werden, Omeletts (vorzugsweise proteinhaltig), Hüttenkäse und Getreidepuddings, Mousse, Gelee. Brot vor Gebrauch sollte getrocknet werden. Um einen Anfall von Sodbrennen schnell zu stoppen, können Sie 2 EL essen. l geriebene rohe Karotten oder die gleiche Menge Haferflocken in Wasser gekocht. Eine Banane hilft, Unannehmlichkeiten in Magen und Speiseröhre nach dem Essen loszuwerden.

Während der Diätperiode ist es auch wichtig, diesen Richtlinien zu folgen:

  • gehe nicht sofort nach dem Essen ins Bett;
  • um Bedingungen zu vermeiden, bei denen der intraabdominale Druck zunimmt: Gewichtheben, Arbeiten in einer geneigten Position, Tragen enger Kleidung und Zusammendrücken der Gurte;
  • beseitigen Sie Alkoholkonsum und Rauchen;
  • vermeiden Sie Verstopfung;
  • Schlaf auf einem hohen Kissen;
  • Übergewicht reduzieren;
  • Nehmen Sie alkalisches Mineralwasser wie von Ihrem Arzt empfohlen.

Wenn die Ursache von Sodbrennen eine Verschlimmerung der Krankheit der Verdauungsorgane war, sollte die Diät so sanft wie möglich sein. Während der ersten Woche ist es notwendig, Backwaren, Gemüse und Früchte in jeglicher Form, Brühen, Soßen, starken Tee vollständig auszuschließen. Die Grundlage der Diät sollte Haferbrei in Milch mit Wasser, Fleisch und Fisch in Form eines Souffle oder Pastete, Protein-Omelett gekocht gekocht werden. Ab der zweiten Woche pürierte Gemüsesuppen, einen Salat aus rohen Karotten, frischen Hüttenkäse.

Ursachen von Sodbrennen

Die Aktivität des Verdauungssystems wird sofort nach dem Aufwachen aktiviert: Die Produktion von Speichel, Magensaft, Galle in der Leber nimmt zu. Wenn der Körper keine Nahrung erhält, erhöht sich die Konzentration von Salzsäure und Galle, und sie beginnen, die Schleimhaut des Verdauungstraktes zu reizen.

Bei Verletzung des Tonus des Herzschließmuskels, der während der normalen Operation das Eindringen von Mageninhalt in die Speiseröhre verhindert, wird Nahrung in die entgegengesetzte Richtung geworfen: die Kehle und die Mundhöhle. Dieser Prozess wird von einem Gefühl von Brennen in der Brust und im Rachen, Aufstoßen, Übelkeit begleitet.

Sodbrennen ist bei Schwangeren üblich. Dies liegt an der zunehmenden Gebärmutter, die gegen den Magen drückt, und an der erhöhten Produktion des Hormons Progesteron, das den Schließmuskel der Speiseröhre entspannen kann.

Sodbrennen kann fettige, geräucherte, zu salzige, würzige, frittierte Speisen, alkoholische Getränke und eine reichhaltige Mahlzeit vor dem Schlafengehen auslösen. Unangenehme Empfindungen entstehen oft bei der Beobachtung von Mono-Diät und dem Auslassen von Frühstück. Als Folge von Ernährungsstörungen nimmt der Säuregehalt des Magensaftes zu, der aggressiv auf die Schleimhaut des Gastrointestinaltraktes einwirkt.

Ursachen von Sodbrennen sind auch:

  • häufiges Überessen, da sich der Schließmuskel der Speiseröhre bei einer Vergrößerung des Magenvolumens entspannt;
  • Bewegung, Beugen unmittelbar nach dem Essen;
  • Stress, Depression, nervöse Anspannung;
  • Krankheiten des Verdauungssystems: Geschwür, Duodenitis, Gastritis, Pathologie der Gallenblase und Gallenwege, Reizdarmsyndrom;
  • die Zunahme des intraabdominalen Drucks durch Bauchverletzungen, Operationen, Verstopfung, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes;
  • Magenstauung.

Liste der erlaubten Produkte

Die Ernährung bei Sodbrennen basiert auf der Verwendung folgender Produkte:

  • mageres Fleisch: Rind, Kalb, Kaninchen, Truthahn, Huhn;
  • Fisch: Kabeljau, Flunder, Seelachs, Thunfisch, Heilbutt, Barsch, Wittling, Hecht;
  • Brot aus Weizen, Hafermehl oder Maismehl (altbacken oder im Ofen getrocknet);
  • Hartweizennudeln;
  • Getreide: Grieß, Reis, Hafer, Maisgrütze, Buchweizen;
  • Nüsse, geröstete Sonnenblumenkerne;
  • nicht säurehaltige Milchprodukte;
  • Käse: natürlich verarbeitet und Ziege;
  • Pflanzenöl (es ist vorzuziehen, Mais, Olive, Leinsamen zu verwenden);
  • Butter (zu den Fertiggerichten hinzufügen);
  • Gemüse: Kartoffeln, alle Arten von Kohl, außer Weißkohl, Rüben, Karotten, Salat, Kürbis, Zucchini;
  • Eier (ausgenommen gebratene und gekochte weichgekochte Eier);
  • süße Frucht;
  • Melonen und Kalebassen;
  • kalorienarme Desserts: Marshmallow, Marshmallow, Honig, natürliche Marmelade, Gelee;
  • trockener Keks, Galete-Kekse;
  • grüner, weißer, schwarzer Tee;
  • Kräutertees (außer Minze);
  • Kompotte;
  • Gelee;
  • frisch zubereitete süße Fruchtsäfte, mit Wasser verdünnt.

Verbotene Produkte

Sodbrennen sollte von der Diät ausgeschlossen werden:

  • schnelle Mahlzeiten, salzige Snacks: Cracker, Chips, Zwiebelringe, etc.;
  • Alkohol, Energiegetränke, Soda;
  • Kaffee, Kakao;
  • Frühstückszerealien;
  • Speisen und Getränke unter Zusatz von Melisse und Minze;
  • fettes Fleisch und Fisch, Schmalz, Haut von Vögeln, reiche Brühen;
  • Marinaden in Dosen;
  • Gemüse, das eine erhöhte Gasbildung verursacht: Kohl, Rettich, Rettich, Meerrettich, Bohnen, Erbsen, Knoblauch, Tomaten;
  • scharfe Gewürze, Brühwürfel, Essig, Mayonnaise;
  • saure und unreife Früchte, Zitrusfrüchte und deren Säfte;
  • Weiß- und Schwarzbrot, Gebäck, Gebäck;
  • Marmelade, Marmeladen in großen Mengen;
  • Pilze;
  • Speiseöl;
  • Graupen, Gerste, Hirse;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Eiscreme

Menü für die Woche

Ernährung für Sodbrennen sollte die am wenigsten reizenden Schleim der Verdauungsorgane, schnell verdauliche Nahrung enthalten. Kochen sollte in einem Doppelkocher, Multi-Herd, Backofen sein. Sofort nach dem Aufstehen ist es notwendig, 200 ml Wasser bei Raumtemperatur zu trinken. Nach 20-30 Minuten müssen Sie mit dem Frühstück beginnen. Wöchentliche Diät kann wie folgt gemacht werden:

  • Frühstück: Buchweizenbrei, Brot, Dörrobstkompott;
  • Snack: Ei "in der Tasche", Karottensaft;
  • Abendessen: gedünstetes Gemüse, Kabeljau, weißer Tee;
  • Snack: Banane;
  • Abendessen: gekochter Brokkoli, Hüttenkäsepudding, Hagebutten-Abkochung.
  • Frühstück: Haferflocken, Trockenbrot, Tee mit Milch;
  • Snack: süßer Apfel;
  • Abendessen: Gemüsesuppe, gekochtes Huhn, Apfelkompott;
  • Nachmittagsjause: Galetny Cookies, Berry Kissel;
  • Abendessen: Reis, geschmorter Seelachs, Milch.
  • Frühstück: Steam Omelette, geriebene Karotten, Tee;
  • Snack: Melone;
  • Abendessen: cremige Cremesuppe, gekochte Makkaroni;
  • Snack: ein Apfel mit Nüssen und Honig gebacken;
  • Abendessen: Gemüseeintopf, gedämpfter Truthahn, getrocknete Aprikosen und Rosinen.
  • Frühstück: Käsekuchen im Doppelkocher, Kompott;
  • Snacks: Vollkornbrot, Käse, Tee;
  • Abendessen: Hechtohren, Kartoffelknödel, Kompott;
  • Snack: hart gekochtes Ei, Gelee;
  • Abendessen: gekochter Truthahn, Kartoffelpüree, Kamillentee.
  • Frühstück: Reisbrei, Haferkekse, weißer Tee;
  • Snack: Möhren und süßer Apfelsalat;
  • Mittagessen: Blumenkohlsuppe mit Ei, Kalbsschnitzel;
  • Mittagessen: Lebkuchen, hausgemachter Joghurt;
  • Abendessen: Salat mit gekochtem Gemüse, Dampfbällchen, getrocknetes Aprikosenkompott.
  • Frühstück: Hüttenkäseauflauf mit Rosinen, Tee;
  • Snack: herzhafte Cracker, Gelee;
  • Abendessen: Suppe mit Zucchini und Kartoffeln, gekochtes Rindfleisch, Kompott;
  • Snack: Bananenpfannkuchen, grüner Tee;
  • Abendessen: Kohlrouladen, Milch.
  • Frühstück: Maisbrei, Tee mit Honig;
  • Snack: Cracker, Birne, Ingwertee;
  • Abendessen: Gemüsesuppe mit Reis, gedämpftem Hammelschnitzel, Himbeergelee;
  • Mittagessen: Quarksouffle, Apfelkompott;
  • Abendessen: gekochter Kabeljau, Gemüseeintopf, Milch.

Rezepte von Gerichten

Gemüsesuppe mit Ei:

  1. 1 Liter Wasser wird in einen Kochtopf gegossen, gesalzen und gekocht.
  2. 300 g grüne Bohnen, geriebene Karotten und 2 Kartoffelknollen in Würfel schneiden.
  3. Gemüse wird für 12 Minuten gekocht.
  4. In einem Teller ein rohes Ei mit 20 g Sauerrahm schlagen.
  5. Die Mischung wird in die kochende Suppe gegossen und schnell gerührt.
  6. Crush 20 g Dill und Petersilie und in die Pfanne geben.
  7. Dish ist für 2 Minuten gekocht.

Pollock-Souffle in einem Slow Cooker:

  1. In einem Mixer 200 g Seelachsfilet, 100 g Weißbrot, rohes Ei, 150 ml Milch und Salz mischen.
  2. Silikonform mit Butter bestreichen und das resultierende Püree füllen.
  3. In die Schüssel des Multikochers 500 ml Wasser geben. Ein Dampferbehälter wird oben platziert, wo eine Form mit Fischmasse platziert wird.
  4. Multicooker schließen. Führen Sie das Programm "Kochen für ein Paar" für 12 Minuten.
  5. Das fertige Souffle wird aus der Form genommen und abgekühlt.
  1. 10 g abgestandenes Weißbrot werden in 30 ml Sahne getränkt.
  2. 100 g Kabeljaufilet werden durch einen Fleischwolf gegeben und mit getränktem Brot vermischt.
  3. In das Hackfleisch 15 g geschmolzene Butter, Salz, gemahlenen Ingwer geben.
  4. Bällchen formen.
  5. Blanks in kochendes Wasser eingetaucht und kochen für 5 Minuten.
  1. 1 kg Kalbfleisch wird von Fett und Filmen gereinigt, gewaschen und in kleine Stücke geschnitten.
  2. Fleisch wird zweimal durch einen Fleischwolf geführt.
  3. Scrolle auch 2 mittlere Glühbirnen.
  4. 150 g altes Brot werden in 100 ml Milch eingeweicht und der Füllung hinzugefügt.
  5. 50 g Butter, mit 3 Eiern schlagen und mit der Masse vermischen.
  6. Hackfleisch nach Geschmack salzen und mit 100 ml Wasser auf Saftigkeit verdünnen.
  7. Die Pasteten formen und in die untere Schüssel des Doppelkochers geben.
  8. Alle 8 Minuten wird das Produkt umgedreht. Die gesamte Kochzeit beträgt 40 Minuten.
  1. 20 g Gelatine gießen 120 ml Milch und lassen 30 Minuten bei Raumtemperatur stehen.
  2. 300 g Hüttenkäse mit 5% Fett und 20 g Zucker werden in einer Küchenmaschine bis zur Uniform geschlagen.
  3. Die gequollene Gelatine wird unter Rühren auf + 60 ° C erhitzt, vom Ofen genommen und mit der Quarkmasse vereinigt. Mischen zu einer einheitlichen Konsistenz.
  4. Die Basis wird in die Süßwarenform überführt und für 4 Stunden in den Kühlschrank gestellt.
  1. Bereiten Sie 4 Äpfel vor: waschen Sie, entfernen Sie den oberen Teil zusammen mit dem Kern, so dass im unteren Teil der Frucht keine Löcher sind.
  2. 40 g Rosinen werden mit kochendem Wasser übergossen und 20 Minuten in Wasser eingeweicht.
  3. Crush 60 Gramm Walnüsse.
  4. Jeder Apfel ist mit Rosinen und Nüssen gefüllt, 5 g Zucker hinzufügen. Sie können das Dessert mit Honig süßen.
  5. Vorbereitete Früchte auf einem Backblech verteilen und bei 180 ° C goldbraun backen (ca. 35 Minuten).

Vor- und Nachteile

Die positiven Aspekte der Diät für Sodbrennen sind wie folgt:

  • die Produktion von Magensaft ist normalisiert, seine Injektion in die Speiseröhre stoppt;
  • verminderte Entzündung der Schleimhaut des Gastrointestinaltraktes;
  • die Funktionen des Verdauungssystems werden wiederhergestellt;
  • der Stoffwechsel wird aktiviert;
  • reduziertes Körpergewicht.

Es gibt praktisch keine kurativen Diäten. Einige Patienten sind schnell mit Diätbeschränkungen gelangweilt, ein Verbot der Verwendung von scharfen Gewürzen und die Verwendung von frittierten Lebensmitteln. Jedoch, wenn Sie die Diät folgen, können Sie die Symptome von Sodbrennen nach 1-2 Wochen vollständig loswerden.

Bewertungen

Sergey, 48, Nischni Nowgorod: "Ich glaube, dass keine Tabletten helfen werden, mit Sodbrennen fertig zu werden, wenn man der Diät nicht folgt. Seit einigen Jahren hatte ich nach dem Essen und fast konstanter Übelkeit ein Brennen in der Kehle. Als ich zum Arzt kam, erfuhr ich, dass die Probleme durch eine erhöhte Magensäure verursacht werden. Es stellte sich heraus, dass man bei Sodbrennen nur gekochtes und gedünstetes Essen essen kann, man kann unter dem völligen Verbot von Alkohol, Kaffee und Getränken mit Gas kein frisches Brot essen. Als ich Junk Food ablehnte und anfing zu frühstücken, begann ich mich viel besser zu fühlen: Kämpfe treten nur auf, wenn ich die Diät abbringe. "

Alexandra, 34 Jahre, Moskau: "2 Jahre nach der Geburt meines zweiten Kindes wurde ich von Sodbrennen gequält. Die Pillen hielten nicht lange. Ich beschloss, meine Speisekarte zu überarbeiten und schädliche Produkte auszuschließen. Zum Frühstück begann ich nur Milchbrei, Fleisch und Gemüse zu essen, das in einem langsamen Kocher gekocht oder gebacken wurde. Ich musste mein Lieblingsgebäck aufgeben und durch gebackene Äpfel und getrocknete Aprikosen ersetzen. Nach einer Woche richtiger Ernährung war ich erleichtert: Das brennende Gefühl in meiner Brust verschwand, mein Aufstoßen verschwand, ich hörte auf zu erbrechen. Einen Monat später bekam die Diät einen schönen Nebeneffekt: Ich habe 6 kg abgenommen. "

Arkady, 25, Wolgograd: "Dank der Diät habe ich die unangenehmen Symptome von Sodbrennen losgeworden. Angriffe treten erst nach einem schweren Feiertag auf, von dem ich nicht abweisen kann. An anderen Tagen esse ich 5-6 mal etwas, trinke 2,5-3 l Wasser, trinke Milch bevor ich ins Bett gehe. Entfernt geräucherte Lebensmittel, frittierte Lebensmittel, Backen, Alkohol aus der Nahrung. Ich habe diese Diät seit 2 Monaten verfolgt, das Ergebnis ist ".

Semyon, 61, Simferopol: "Ich aß immer kalorienreiches Essen, bevorzugte frittierte und salzige Gerichte. Vor einem Jahr hatte ich Sodbrennen. Neben dem fast konstanten brennenden Gefühl in der Speiseröhre, am Morgen gab es einen unangenehmen Geschmack im Mund, Brustschmerzen wurden gefühlt, besonders beim Biegen. Meine Frau fing an, Diätmahlzeiten für mich zu kochen. Am Anfang war es schwierig sich daran zu gewöhnen, Schnitzel, gekochtes Gemüse zu dämpfen und überhaupt nicht zu frittieren. Aber jetzt mag ich diese Diät: das Sodbrennen ist vollständig verschwunden, und das Gewicht in 6 Monaten ist von 120 auf 90 kg gesunken. "

Alena, 24, Naberezhnye Chelny: "Sodbrennen hat mich gequält, seit ich 17 Jahre alt war. Müde, mit ihr zu kämpfen, wurde sie untersucht und fand heraus, dass die Ursache ein Versagen des Herzschließmuskels des Magens ist. Der Arzt verschrieb Behandlung und eine strenge Diät. In der ersten Woche aß ich nur pürierte Gemüsesuppen, dünne Cerealien, Hühnchenpastete, Gelee. Dann variierte die Diät, aber von schädlichen Produkten gänzlich abgelehnt. Sodbrennen zog sich bereits am fünften Tag vom Beginn der Behandlung zurück, der Magen hörte auf zu schmerzen, Verstopfung hörte auf. Ich habe erkannt, dass man viele gesundheitliche Probleme loswerden kann, wenn man richtig isst. "

Was kann nicht mit Sodbrennen essen?

Die Frage, was man nicht mit Sodbrennen essen kann, für diejenigen, die anfällig für eine negative Reaktion des Körpers auf bestimmte Produkte sind, die dieses unangenehme Gefühl verursachen, sollte nicht nur zum Studium, sondern auch zur Grundlage für ein Programm gesunder und gesunder Ernährung werden.

Sodbrennen macht drastische Veränderungen in der Ernährung. Ursachen des brennenden Gefühls sind nicht wichtig. Beschränkungen im Bereich der verwendeten Produkte sind hauptsächlich mit der Ausnahme verbunden, eine Erhöhung des Säuregehaltes des Magensaftes hervorzurufen. Die zweite Hauptnuance ist die richtige Mahlzeit.

In diesem Fall handelt es sich nicht nur um das Volumen der Portionen, sondern auch um die Einhaltung der Diät sowie allgemeine Empfehlungen zu Kauprodukten.

Ernährungsempfehlungen

Sodbrennen tritt nicht nur bei Vorliegen von inneren Erkrankungen des Verdauungssystems auf oder bei Faktoren, bei denen ein brennendes Gefühl als eine natürliche Reaktion des Körpers angesehen wird, sondern auch aufgrund von Fehlern beim Essen.

Zum Beispiel kann übermäßiges Essen oder Fasten zu charakteristischen Beschwerden im Hals oder in der Brustgegend führen. Vor dem Studium der Liste dessen, was nicht konsumiert werden kann, ist es wichtig, die allgemeinen Prinzipien einer gesunden Ernährung zu verstehen.

Bei regelmäßig auftretendem Sodbrennen müssen folgende Ernährungsregeln beachtet werden:

  • Portionen des Essens müssen der Empfangszeit entsprechen (leichtes Frühstück, eine vollständige Mahlzeit, Snacks aus gesunden Lebensmitteln während des Tages, rechtzeitiges Abendessen spätestens zwei Stunden vor dem Zubettgehen);
  • Ein nahrhaftes und gesundes Frühstück muss in der Diät vorhanden sein (Experten merken an, dass Patienten, die nicht frühstücken und dann ihren Darm mit einem herzhaften Mittagessen laden, häufiger Sodbrennen haben);
  • Eile während der Verwendung von Nahrung ist ausgeschlossen (Nahrung, die nicht gründlich gekaut wird, ist schwieriger verdaut, so führt diese Art zu essen zur Entstehung dieser Krankheit führt);
  • Gerichte, die die Darmschleimhaut betreffen oder Magensaft negativ beeinflussen (Zitrusfrüchte, saure Früchte, fettige Lebensmittel, Gurken, Fleischkonserven oder Gemüse, scharfe Gewürze oder Gewürze, saure Säfte) sollten von der Diät ausgeschlossen werden;
  • die Eliminierung oder signifikante Verringerung des Missbrauchs von schlechten Angewohnheiten (alkoholische Getränke, Rauchen beeinträchtigen nicht nur den Körper, sondern auch die Verdauungsorgane, die die Krankheit verursachen);
  • Menthol kann Sodbrennen hervorrufen, weil die Bestandteile mit ihrem Inhalt auch von der Diät ausgeschlossen werden sollten (Lutschtabletten, Kaugummis, Lutschtabletten, etc.);
  • eine Verringerung der Menge an verbrauchtem Kaffee oder starkem Schwarztee (diese Produkte gehören ebenfalls zu den Reizstoffen der Darmschleimhäute und werden als einer der Hauptgründe angesehen).

Verbotene Lebensmittel

Die Schließmuskeln sind spezielle Klappen des Magens, die sich öffnen, wenn der freie Raum erweitert werden muss (beim Essen essen sich die Wände des Körpers und das überschüssige Essen gerät in seine speziellen Teile).

Einige Nahrungsmittel beeinträchtigen nicht nur die Schleimhäute, sondern stören auch die Funktion der Schließmuskeln, so dass sie sich in Zeitlupe oder nicht vollständig öffnen können.

Das Ergebnis dieser Verletzung ist ein Gefühl von Sodbrennen. Um diesen Zustand zu beseitigen und das Funktionieren der Schließmuskeln zu normalisieren, ist es notwendig, schädliche Nahrungsmittel aus der Nahrung zu eliminieren.

Welche Nahrungsmittel können nicht mit Sodbrennen essen:

  • Schokolade und süße Gerichte mit Zusatz;
  • Kuchen, Pasteten und anderes Gebäck mit Sahne;
  • Desserts mit hohem Fettgehalt (basierend auf Sahne, mit Zusatz von Schokolade, etc.);
  • Eiscreme (Ansicht ist nicht wichtig);
  • Chips (besonders mit gesättigten und scharfen Geschmäcken);
  • frisches Roggenbrot;
  • Kuchen (besonders gebraten);
  • Milchprodukte (Sauerrahm, Milch, Rahm, Butter, Magerwaren der Kategorie Milchprodukte gelten als Ausnahme);
  • fetter Käse;
  • Zitrusfrüchte (Grapefruits, Orangen, Zitronen, Limetten, Säfte aus diesen Früchten);
  • saure Beeren und Früchte (besonders unreif);
  • Fettbacken (Kekse, Butterprodukte);
  • Kartoffeln mit viel Butter (Pommes, frittiert);
  • Rührei (gehört zur Kategorie der frittierten Speisen);
  • einige Gemüsekulturen (Auberginen, Kohl und auch Gemüse in Dosen mit diesen Produkten);
  • Tomaten und Tomatensaft;
  • frische grüne Zwiebeln, Lauch und Knoblauch;
  • gebratenes Fleisch, besonders mit Fettschichten (Fleischsorte spielt keine Rolle);
  • Dosenfleisch und Fisch (solche Nahrungsmittel können sofort einen Sodbrennenanfall verursachen, wenn das Verdauungssystem gestört ist);
  • Schmalz (Kochmethode ist nicht wichtig);
  • Suppen (und andere Vorspeisen) auf der Basis von Kohl, Fisch oder Pilzen;
  • Teigwaren (einschließlich Spaghetti, insbesondere mit Käse oder Soße);
  • Gerstengrütze und Hirse;
  • kohlensäurehaltige Getränke (einschließlich Mineralwasser mit Gas);
  • koffeinhaltige Getränke;
  • starker schwarzer Tee (besonders ohne Zucker);
  • Gewürze und Dressings, die den Säuregehalt des Magensaftes erhöhen können (Essig, Pfeffer, Salz, Minze, Paprika, Ketchup, Saucen usw.);
  • alkoholische Getränke (einschließlich angereicherte Weine);
  • Kwas.

Das Studium der Essensliste kann den Eindruck erwecken, dass die Anzahl der verbotenen Produkte die erlaubten Gerichte weit übersteigt. Eine solche Meinung ist irrig und irreführend. Die Auswahl an gesunden Früchten, Gemüse, Fleisch, Milchprodukten und anderen Zutaten ist vielfältig.

Darüber hinaus können schädliche Produkte immer durch nützliche ersetzt werden.

Wenn Sie zum Beispiel Fleisch möchten, ist es wichtig, es richtig zu wählen und zu kochen (Fleisch sollte ohne Fett sein, und es sollte mit den üblichen Koch-, Dämpf- oder Bratverfahren gekocht werden). Fette Milchprodukte können durch fettfreie Optionen ersetzt werden.

Zutaten, die Sodbrennen hervorrufen können, können ein brennendes Gefühl nicht nur in Anwesenheit von Anomalien im Verdauungssystem, sondern auch in einer gesunden Person mit übermäßigem Verzehr verursachen.

Zum Beispiel, wenn Sie frittierten Fisch und fettiges Fleisch für mehrere Tage essen, fügen Sie zahlreiche Gewürze und Gewürze zu Speisen, trinken Sie nur Kaffee und kohlensäurehaltige Getränke anstelle von Tee und Wasser ohne Gas, dann ist Sodbrennen in diesem Fall fast garantiert.

Brennendes Gefühl und Unbehagen sind die natürliche Antwort des Körpers auf Faktoren, die die Schleimhäute der Verdauungsorgane reizen.

Sodbrennen Diät

Beschreibung ab dem 16. August 2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 10 Tagen
  • Begriffe: ständig
  • Kosten der Produkte: 1350-1450 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Sodbrennen (Brennen in der Brust und im Hals) ist das häufigste Symptom verschiedener gastrointestinaler Erkrankungen. In der Regel ist es eine Folge des Rückflusses von Mageninhalt in die Speiseröhre (gastroösophagealen Reflux) und gilt als charakteristisches Symptom der gastroösophagealen Refluxkrankheit. Sodbrennen kann auch ein Symptom von Läsionen der Speiseröhre (primär oder sekundär) sein. Achalasie der Kardia unterscheidet sich von den primären und sekundären Läsionen - auf dem Hintergrund von Sklerodermie, Myxödem, systemischem Lupus erythematodes, rheumatoider Arthritis, Diabetes mellitus, Amyloidose und chronischem Alkoholismus.

Ursachen und Auswirkungen von Sodbrennen

Die Ursachen dieses Symptoms können funktionelle Zustände sein oder, wie oben erwähnt, die Krankheit:

  • Ständiges Überessen - eine Erhöhung des Magenvolumens führt zu einer Entspannung des unteren Ösophagussphinkters, die günstige Bedingungen für das Auftreten von pathologischen Reflux schafft.
  • Üben Sie sofort nach dem Essen.
  • Veränderungen im mentalen Status (Anspannung, Angst, Depression).
  • Pathologie des Gastrointestinaltraktes - Gastritis, Duodenitis, Erkrankungen der Gallenwege, Reizdarmsyndrom.
  • Erhöhter intraabdominaler Druck, zum Beispiel bei Übergewicht oder Schwangerschaft. Eine Zunahme des Bauchumfangs führt zu einer Erhöhung des intraabdominalen Drucks und einer gestörten Funktion der ösophagealen Öffnung des Zwerchfells. Der Grund für den Druckanstieg ist auch Verstopfung.
  • Hernie der Speiseröhre Öffnung des Zwerchfells.
  • Der Ausfall des Verriegelungsmechanismus der Kardia.
  • Magenstauung.

Folgen der Magenentleerung und Sodbrennen sind die Risiken der folgenden Komplikationen der Speiseröhre zu entwickeln:

  • Ösophagitis (katarrhalisch und erosiv).
  • Geschwüre und Blutungen.
  • Barrett-Ösophagus (eine schwere Komplikation, manifestiert sich durch den Ersatz der flachen Epithel der Speiseröhre mit zylindrischen, die als eine Präkanzerose betrachtet wird. Ein schwerer Grad der Epitheldysplasie ist gleichbedeutend mit Krebs).
  • Strikturen (Verengung).
  • Krebs

Ursachen von Sodbrennen auf nüchternen Magen

Unmittelbar nach dem Erwachen beginnen die Verdauungsorgane mit physiologischer Aktivität und bereiten die inneren Organe auf die Nahrungsaufnahme vor: die Ausscheidung von Verdauungssaft im Magen, die Produktion von Gallenflüssigkeit in der Leber und die Speichelproduktion in den Speicheldrüsen werden verstärkt.

Englisch: www.tis-gdv.de/tis_e/ware/nuesse/cashew/cashew.htm Salzsäure und galleaktive Substanzen und in Abwesenheit von Nahrung, die ihre Aggressivität und Konzentration vermindert, reizen sie die Magen - und Zwölffingerdarmschleimhaut. Wenn überschüssiger Magensaft entspannt den Schließmuskel, der verhindert, dass der Inhalt aus dem Magen in die Speiseröhre. Während dieser Zeit kann Salzsäure in die Speiseröhre geworfen werden, was zu einem unangenehmen Brennen führt.

Bei schwangeren Frauen ist dieser Zustand mit einem Anstieg der Gebärmutter, einem Anstieg des intraabdominalen Drucks und einem Zusammendrücken des Magens verbunden. Die Situation wird durch die Wirkung von Progesteron, das die Muskeln des Schließmuskels entspannt, verstärkt. Damit sind alle Voraussetzungen für das Auftreten von Sodbrennen gegeben. In dieser Hinsicht ist das Überspringen von Mahlzeiten nicht akzeptabel - der Morgen sollte mit einem kalorienreichen Frühstück beginnen, vorzugsweise gleichzeitig, was die Aggressivität der Salzsäure verringert.

Es ist auch bekannt, dass das Essen von fettigen und frittierten Speisen am Abend, geräuchertem Fleisch, würzigen Speisen und Soßen, Alkohol und Wein sowie eine reichhaltige Mahlzeit beim Abendessen eine Erhöhung der Menge an Salzsäure im Magensaft um ein Vielfaches bewirkt. Dies führt unmittelbar nach dem Aufwachen zu unangenehmen Empfindungen, die durch richtige Ernährung tagsüber und vor allem abends vermieden werden können.

Oft gibt es Sodbrennen und Hunger - während man Diäten beobachtet und Mahlzeiten auslässt. Und dies ist aufgrund der Tatsache, dass der Magen, die Verarbeitung von Teilen der Nahrung zu einem bestimmten Zeitpunkt, während der Zeit des Fastens weiterhin Verdauungsenzyme absondert.

Oft unterschätzen Patienten den Wert von Sodbrennen - sie werden oft ignoriert oder, wenn ihre Intensität signifikant ist, allein behandelt. Dies ist jedoch nicht immer gerechtfertigt. Die Behandlung von Patienten ist differenziert.

Patienten mit episodischem Sodbrennen (weniger als einmal pro Woche) wird eine Antireflux-Therapie verschrieben (zum Beispiel Alginsäurepräparate auf der Basis von Seetangalgen - Gaviscon und Gaviscon Forte). Die Vorteile dieser Suspension sind sichtbar: Es absorbiert Pepsin und Gallensäuren, stimuliert die Bikarbonatsekretion und das Gel schützt die Schleimhaut des Magens und der Speiseröhre.

Alginate werden nicht absorbiert und haben daher keine systemische Wirkung, akkumulieren nicht, wirken schnell und kontinuierlich. Die Droge, 30 Minuten nach dem Essen getrunken, schafft eine Barriere, die das Eindringen von Säure in die Speiseröhre verhindert. Selbst wenn ein Reflux auftritt, kommt eine Suspension in die Speiseröhre und nicht der saure Inhalt. Salzsäure bleibt im Magen und führt seine Verdauungsfunktion aus. Das Medikament ist für OTC zugelassen.

Die endoskopische Untersuchung ist für Patienten über 50-55 Jahre mit häufigen Sodbrennen-Episoden indiziert. Wenn Erosionen in der Speiseröhre festgestellt werden, werden Protonenpumpenhemmer (Omeprazol, Lansoprazol, Rabeprazol, Esomeprazol), die 30 Minuten vor einer Mahlzeit in Kombination mit Alginaten eingenommen werden. In Ermangelung von Erosion stoppen sie häufig auf Monotherapie mit Alginaten. Natürlich, dass die Fragen der Behandlung und ihrer Dauer in allen diesen Fällen vom Arzt entschieden werden. Wichtig bei der Behandlung ist eine bestimmte Diät einzuhalten.

Ernährung und richtige Ernährung für Sodbrennen sind darauf ausgerichtet, seine Häufigkeit zu reduzieren und Bedingungen für die Verringerung der Entzündung der Schleimhaut des Magens und der Speiseröhre zu schaffen. Neben der Linderung von Anfällen, die das Wohlbefinden und die Lebensqualität des Patienten verbessern, hilft die Diät Komplikationen zu verhindern, insbesondere Reflux-Ösophagitis. Es bietet:

  • Reduzieren Sie die Menge an Lebensmitteln - fraktioniert und häufig (bis zu 5 mal am Tag) Mahlzeiten, zu viel zu essen ist nicht akzeptabel, besonders in der Nacht.
  • Eine Diät durchführen - eine regelmäßige Mahlzeit, vorzugsweise zu einer Zeit.
  • Der Ausschluss von fettigen, frittierten, geräucherten, sauren und süßen Speisen aus der Nahrung, der zum Auftreten von Sodbrennen beiträgt.
  • Alkohol, starker Kaffee, Tee und große Mengen von Flüssigkeiten, die den Rückfluss von Mageninhalt erhöhen, sind verboten.
  • Der Ausschluss von würzigen und scharfen Gerichten.
  • Bei Sodbrennen und Aufstoßen empfiehlt es sich, blähende Produkte auszuschließen (alle Getränke mit Gas, Hefegebäck, frisches Brot, Hülsenfrüchte, Trauben, Rosinen). Diese beiden Symptome sind miteinander verbunden und übermäßige Blähungen können sie verstärken.

Die Umsetzung einfacher Empfehlungen hilft auch, Sodbrennen und Regurgitation (das Eindringen von Mageninhalt in die Mundhöhle) zu vermeiden:

  • Der Patient sollte nicht sofort nach dem Essen ins Bett gehen.
  • Es ist notwendig, Gewicht zu reduzieren, wenn es übergewichtig ist.
  • Vermeiden Sie es, in einer nach vorn geneigten Position zu arbeiten, Gewichte zu heben, enge Kleidung und straffe Gurte zu tragen - unter diesen Bedingungen steigt der intraabdominale Druck und Sodbrennen wird provoziert.
  • Abendessen 4 Stunden vor dem Schlafengehen (es sollte leicht und nicht schwer sein).
  • Verwenden Sie ein hohes Kissen während des Schlafes (die Erhöhung des Kopfes um 15-20 cm reduziert signifikant die Regurgitation des Mageninhaltes).
  • Vermeiden Sie Verstopfung und Blähungen.
  • Um Rauchen und Alkoholkonsum auszuschließen.
  • Gemäß der Empfehlung des Arztes, alkalisches Mineralwasser zu nehmen.

Wenn es keine assoziierten Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes gibt, dann werden diese allgemeinen Prinzipien der Ernährung und des Verhaltens helfen, Sodbrennen loszuwerden und sein Auftreten in der Zukunft zu verhindern. In Gegenwart von Gastritis oder Ösophagitis (besonders erosive), Ernährung sollte ernster genommen werden und wird von der Schwere der Symptome und dem Stadium der Krankheit abhängen.

Daher wird in der Phase der Exazerbation die sparsamste Diät innerhalb der Tabelle 1A empfohlen. Ausgeschlossen für 7-10 Tage Brot und Backwaren, Brühen, alle Gemüse und Früchte in irgendeiner Form, Getränke mit Gas, Kaffee, starken Tee, Kakao, alle Saucen und Gewürzen. Die Grundlage der Diät besteht aus Schleim- oder Püreinsuppen, flüssigem pürierten Brei auf Wasser oder Milch, gründlich pürierten Fleisch- und Fischgerichten in Form eines Soufflees und einer flüssigen Pastete. All das ist notwendig, um den Schleim zu schonen und die Prozesse seiner Genesung zu beschleunigen.

Die richtige Ernährung dieser Tabelle beinhaltet:

  • Fleischgerichte in Form eines Dampfsoufflés - gekochtes Fleisch wird in einem Mixer gründlich geschlagen, geschlagene Proteine ​​werden hinzugefügt und gedämpft.
  • Fischgerichte (mit mageren Fischen) werden ebenfalls in Form eines Souffles zubereitet.
  • Für die Zubereitung von Schleim-Suppen verwenden Sie Mehl für Babynahrung (Haferflocken, Reis, Buchweizen) oder das gleiche Getreide, aber gut gekocht. In Suppen können Sie eine Ei-Milch-Mischung hinzufügen.
  • Gerichte aus geriebenem Getreide werden in Form von flüssigem Brei auf Wasser oder Milch zubereitet.
  • Fettarme Milch, kalzinierter Hüttenkäse und fettarme Sahne, als Zusatz in Gerichten.
  • Weichgekochte Eier, Eierbrei oder Rührei.
  • Kissel und Gelee aus Beeren und frischen Beeren sind ausgeschlossen.
  • Loser Tee mit Sahne, Weizenkleie-Abkochung.
  • Bei einer katarrhalischen Ösophagitis besteht keine Notwendigkeit für eine derart strenge Diät, und dem Patienten kann sofort die Tabelle Nr. 1B oder Nr. 1 verschrieben werden.

Die Tischnummer 1B enthält:

  • Mashed Suppen mit dem Zusatz von Gemüsepüree.
  • Fleisch-, Hähnchen- und Fischgerichte werden bereits in Form von Knödeln, Kartoffelpüree und Fleischbällchen gekocht.
  • Dosengemüse und Früchte (Babynahrung-Serie).
  • Eine begrenzte Menge an Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Rüben und Zucchini) kann als Püree verzehrt werden. Es gibt ein striktes Verbot für rohes Obst und Gemüse.
  • Die Anzahl der Eier steigt (Sie können bis zu 3 pro Tag essen - ein weiches oder Rührei).
  • Milch wird bis zu 4 Mal am Tag serviert, frischer Quark ist erlaubt (Milch wird hinzugefügt und gerieben), Sahne wird zu den Gerichten hinzugefügt, und Milchgelee geht als selbständiges Gericht für ein zweites Frühstück oder einen Nachmittagssnack.
  • Die Tischnummer 1 ist voll und gleichzeitig mäßig gutartig. Es reduziert die Menge an tierischen Fetten, die den Tonus des Schließmuskels verringern und Sodbrennen verursachen (Fettcreme, Butter, fettes Schweinefleisch, Gänsefleisch, Ente, fetter Fisch, fettiges Hammelfleisch, Gebäckcreme).
  • Ebenfalls ausgeschlossen sind irritierende Lebensmittel wie Zitrusfrüchte, starker Kaffee, Tee, Schokolade, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Gewürze, Minze, Alkohol - sie reduzieren auch den Schließmuskeltonus.
  • Die Proteinmenge erhöht sich auf 100 g pro Tag, da die Proteinkomponente der Nahrung zur Verbesserung des Sphinktertonus beiträgt.
  • Eine fraktionierte Diät wird immer noch empfohlen, es ist auch notwendig, den Kaloriengehalt der Nahrung zu überwachen - ein größerer Prozentsatz sollte in der ersten Hälfte des Tages fallen, und das Abendessen sollte aus leicht verdaulichen Speisen bestehen (Brei, Omelett, Hüttenkäse, Gemüsepüree).
  • Ausgeschlossen sind Sekretionserreger und grobe Produkte mit Bindegewebe, Gemüse mit grobkörnigen Ballaststoffen und ätherischen Ölen (Rüben, Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch, Spargel, Hülsenfrüchte), Früchte mit rauher Haut (Stachelbeeren, Trauben, Datteln, Johannisbeeren), Brot mit Kleie.
  • Die Nahrung wird gedämpft und kann je nach Gesundheitszustand püriert oder fein gehackt werden. Vielleicht in Folie oder Hülse backen, das würde keine Kruste bilden.

Zulässige Produkte

Diät für Sodbrennen sollte umfassen:

  • Getrocknetes Weißbrot - 150-200 g pro Tag.
  • Suppen auf Gemüsebrühe. Getreide und Gemüse werden gut gekocht und geknetet. Fertigsuppen sind mit einer Eiermilchmischung gefüllt, ihre Röstung ist nicht erlaubt.
  • Alle Fleischgerichte (Rind, Lamm, Truthahn, Huhn, mageres Schweinefleisch) werden gehackt und gedämpft (Schnitzel, Soufflés und Knödel). Vielleicht Backen ohne Kruste mit dem Zusatz von Sauerrahm oder Milch-Ei-Mischung.
  • Fischgerichte werden in Form von Schnitzeln verzehrt, Sie können auch klumpigen Fisch essen.
  • Aus Grieß, Buchweizen oder Reis gekocht Brei in Wasser oder Milchprodukte. Buchweizen und Reisbrei wird gut gekocht, geknetet (bei Erkrankungen von Speiseröhre und Magen gerieben) und mit Wasser oder Milch zähflüssig auf den Boden gebracht.
  • Milch, nicht sauren Kefir, fettarme Sahne (in Geschirr), können Sie Milchgelee und Milchcreme machen. Hüttenkäse ist besser, den durchschnittlichen Fettgehalt zu wählen und es in seiner natürlichen Form zu verwenden (Sie können mit Milch kneten und etwas verdünnen). Aus dem Quark kann jedes Gericht in Back- oder Dampfform zubereitet werden.
  • Butter und raffiniertes Sonnenblumenöl sollten zu den Fertiggerichten hinzugefügt werden.
  • Gemüse (Kartoffeln, Rüben, Blumenkohl, Kürbis, Karotten) haben eine geringe Menge an Ballaststoffen, daher gelten sie als nicht grob. Sie werden in gekochter Form und Pürees oder Puddings verwendet.
  • Erlaubt, schwachen Tee mit Milch, Obst und Kräutertee (Tee mit Minze ist ausgeschlossen), Säfte aus süßen Früchten zu verwenden. In Tees und Abkochungen, wenn gewünscht, können Sie Zucker oder Honig hinzufügen.
    Süße Früchte werden verwendet, um Gelees, Kartoffelpüree, Gelees und Kompotte herzustellen.