Wie funktioniert der Ultraschall der Bauchspeicheldrüse?

Die Bauchspeicheldrüse ist das Hauptorgan des Verdauungstraktes, verantwortlich für die Synthese von Verdauungsenzymen und Hormonen, die Stoffwechselprozesse im Körper steuern. Bei vollständiger oder partieller Dysfunktion dieses Organs gibt es ernsthafte Probleme mit der Verdauung. Und um genau zu verstehen, welche pathologischen Prozesse im Pankreasgewebe auftreten und in welcher Größenordnung, verschreiben Ärzte eine Untersuchung, die eine Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) beinhaltet. Vorbereitung für die Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse ist ein sehr wichtiges Ereignis. Wenn es nicht durchgeführt wird, können während der Studie falsche Daten erhalten werden, gefolgt von einer unsachgemäßen Behandlung, einem weiteren Fortschreiten der Krankheit und dem Auftreten von Komplikationen vor deren Hintergrund.

Indikationen und Kontraindikationen

Ultraschall wird fast allen Patienten zugeordnet, die eine Störung des Verdauungssystems haben, begleitet von:

  • schmerzende oder akute Schmerzen in der Oberbauchgegend oder Hypochondrium;
  • Durchfall oder chronische Verstopfung;
  • das Vorhandensein einer großen Anzahl unverdauter Nahrungsmittelstücke in den fäkalen Massen;
  • hoher Fettgehalt im Kot (es wird glänzend, ölig);
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • die Entstehung von Abneigung gegen fetthaltige Lebensmittel und Alkohol;
  • Symptome der obstruktiven Gelbsucht (Gelbfärbung der Haut, Augensklera usw.).

Auch wird Ultraschall verwendet, wenn der Arzt Verdacht hat, nachdem er eine Anamnese über die Entwicklung der folgenden Krankheiten untersucht und gesammelt hat:

  • Gallensteinkrankheit;
  • Pankreaszyste;
  • Hämatomdrüse;
  • Abszess im Pankreasparenchym;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Pankreatitis;
  • Cholezystitis;
  • Papillitis;
  • Entzündung des Zwölffingerdarms.

Darüber hinaus ist es unbedingt erforderlich, vor chirurgischen Eingriffen oder nach einem Magentrauma eine Ultraschalluntersuchung durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Integrität der Drüse nicht beeinträchtigt wurde.

Eine Ultraschalluntersuchung ermöglicht nicht nur die Beurteilung des äußeren Zustands der Drüse (ihre Dimensionen sind Länge und Breite), sondern auch die Erkennung pathologischer Prozesse, die sich daraus ergeben haben, sowie Komplikationen, die sich vor ihrem Hintergrund ergeben haben. Aus diesem Grund beurteilt der Pankreasarzt häufig während einer Ultraschalluntersuchung auch den Zustand der Gallenblase, der Nieren und der Leber, da diese Organe primär von der Fehlfunktion der Drüse betroffen sind.

Trotz der Tatsache, dass Ultraschall eine der informativsten und sichersten Methoden der Diagnose ist, wird sein Verhalten in einigen Fällen unmöglich.

Die Ultraschalluntersuchung ist in folgenden Fällen kontraindiziert:

  • wenn der Patient eine allergische Reaktion auf das verwendete Gel hat (ohne seine Teilnahme ist es nicht möglich, eine Untersuchung durchzuführen);
  • Zustände, die das Leben des Patienten bedrohen (z. B. Nekrose, Abszess usw.);
  • Fettleibigkeit hoch;
  • Pyodermie;
  • virale Hautläsionen (Herpes, Molluscum contagiosum);
  • infektiöse Hauterkrankungen (Tuberkulose, Lepra, Borreliose);
  • systemische Erkrankungen (Lupus, Syphilis, HIV);
  • Wunden im Bauch (Schnitte, Abschürfungen, Verbrennungen usw.);
  • Fistel im Oberbauch.

Wichtige Vorbereitungspunkte für die Studie

Wenn man über die Vorbereitung auf den Ultraschall der Bauchspeicheldrüse spricht, sollte man beachten, dass das Präparat selbst in 3 Hauptphasen unterteilt ist. Die erste wird 2-3 Tage vor dem geplanten Datum der Umfrage durchgeführt, die zweite wird einen Tag vor der geplanten durchgeführt, die dritte - am Tag der Ultraschalluntersuchung.

2-3 Tage vor dem Ultraschall

Um die Wahrscheinlichkeit auszuschließen, dass während der Studie ungenaue Daten erhoben werden, sollte einige Tage vor dem Eingriff eine Bauchspeicheldrüse sichergestellt werden. Und da seine Hauptaufgabe die Produktion von Verdauungsenzymen ist, die aktiviert werden, wenn Nahrung in den Magen gelangt, müssen Sie eine spezielle Diät einhalten.

Aus der Ernährung müssen Lebensmittel eliminiert werden, deren Verwendung eine erhöhte Gasbildung im Magen-Darm-Trakt provoziert. Diese sind:

  • Hülsenfrüchte;
  • frisches, gekochtes und gedünstetes Gemüse;
  • Grüns;
  • Trauben;
  • Melone;
  • Milch und Milchprodukte;
  • kohlensäurehaltige Getränke einschließlich Mineralwässer;
  • Schwarzbrot;
  • Gewürze;
  • fettes Fleisch;
  • frittiertes Essen;
  • alkoholische Getränke.

Zum Zeitpunkt der Vorbereitung auf das Verfahren wird es auch notwendig sein, die Verwendung von Nahrungsmitteln, die viel Protein enthalten, aufzugeben, da sie auch zu einer Erhöhung der Gasbildung im Magen-Darm-Trakt (Fisch, Quark, Käse usw.) beitragen.

Bei der Durchführung von Ultraschalluntersuchungen sollte die Bauchspeicheldrüse in Ruhe funktionieren. Dies und tragen zu diesen diätetischen Einschränkungen bei. Aber was kann man dann vor dem Ultraschall essen? Während dieser Zeit ist es erlaubt:

  • aus Getreide und Hafermehl hergestelltes Getreide auf Wasser;
  • mageres Fleisch - Huhn, Truthahn, Hase, etc. (Haut kann nicht essen);
  • gekochte Eier oder Steam Omelettes (nicht mehr als 1 Ei pro Tag);
  • Wasser und Kräutertees.

Zur gleichen Zeit ist es notwendig, Essen richtig zu essen:

  • Essen sollte warm sein (warme und kalte Speisen und Getränke beeinträchtigen die Arbeit der Bauchspeicheldrüse);
  • Lebensmittel sollten in kleinen Mengen verzehrt werden, mindestens jedoch 5-mal täglich;
  • essen 2-3 Stunden vor dem Schlafengehen ist unmöglich.

Der Tag vor dem Ultraschall

Die zweite Stufe der Vorbereitung auf eine Ultraschalluntersuchung, die am Vortag des Eingriffs beginnt, ist am meisten verantwortlich. Während dieser Zeit wird empfohlen Enterosorbentien einzunehmen, insbesondere wenn in der vorherigen Stufe der Zubereitung Fehler in der Ernährung gemacht wurden. Diese Medikamente helfen, die Gasbildung im Verdauungstrakt zu reduzieren und genauere Informationen während der Untersuchung zu liefern.

Diese Medikamente umfassen:

  • Aktivkohle (Dosierung wird individuell je nach Gewicht des Patienten berechnet - 1 Tablette pro 10 kg);
  • Espumizan;
  • Enteros Gel usw.

Die letzte Mahlzeit sollte 12-14 Stunden vor dem Ultraschall sein. Darmentleerung ist ebenfalls erforderlich. Wenn die Defäkation nicht am Tag vor dem Eingriff auftritt, kann dies auch der Grund sein, falsche Ergebnisse zu erhalten und eine falsche Diagnose zu stellen, da Fermentationsprozesse im Magen-Darm-Trakt aktiviert werden können. Wenn eine Defäkation nicht auftritt, können Sie die Situation mit Hilfe von speziellen rektalen Präparaten (Zäpfchen, Mikroklistern, etc.) oder Reinigungseinläufen korrigieren.

Am Tag des Ultraschalls

Dies ist das letzte Stadium der Vorbereitung der Organe des Verdauungstraktes für Ultraschall. Es beginnt 10-12 Stunden vor dem Eingriff. Während dieser Zeit können Sie nichts trinken und essen. Ein hungriger Magen ist eine wichtige Voraussetzung für alle. Die einzigen Ausnahmen sind Personen, die an Diabetes leiden oder Personen mit einer gestörten Glukosetoleranz. Sie dürfen in diesem Stadium der Nahrungszubereitung essen, aber nur dasjenige, das viele Kohlenhydrate und wenig Eiweiß und Fett enthält.

Zusätzlich zum Hungerstreik gibt es noch einige Einschränkungen, die alle Patienten 10-12 Stunden vor dem Eingriff einhalten müssen - Sie dürfen nicht rauchen und keine Medikamente einnehmen (nur intravenös, subkutan oder intramuskulär).

Die Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse ist ein völlig schmerzfreier Eingriff. Bevor es ausgeführt wird, muss der Patient die gewünschte Körperposition einnehmen - sich auf die Couch legen, die Beine und Arme entlang des Körpers strecken. Während der Studie kann der Arzt den Patienten bitten, die Position des Körpers zu ändern. Dies ist notwendig für eine genauere Untersuchung des Pankreas, da sich andere Organe in der Nähe befinden, die den Zugang blockieren können.

Nach Beendigung des Eingriffs kann der Patient sofort zum gewohnten Leben zurückkehren. Der "Ausweg" der Diät, der er mehrere Tage lang folgte, sollte jedoch reibungslos verlaufen. Sie können nicht sofort viele fettige und frittierte Lebensmittel essen. Alle Lebensmittel sollten nach und nach in die Nahrung aufgenommen werden.

Die Ergebnisse der Untersuchung werden dem Patienten normalerweise sofort mitgeteilt. Mit ihnen muss er zu seinem Arzt gehen, der auf der Grundlage der erhaltenen Daten eine Behandlung diagnostiziert und verschreibt. Wiederholter Ultraschall der Bauchspeicheldrüse kann nach 1-3 Monaten verschrieben werden, um die Wirksamkeit der Behandlung zu beurteilen. Wenn es keine positiven Ergebnisse gibt, machen Sie die Korrekturtherapie.

Vorbereitung für Ultraschall der Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich hinter dem Magen. Um den Körper zu untersuchen, Probleme zu identifizieren, Krankheiten oder Verletzungen zu erkennen, verwenden Ärzte Ultraschall. In den meisten Fällen eine vollständige Untersuchung der Bauchhöhle (Milz, Gallenblase, Leber und Bauchspeicheldrüse). Mit Hilfe moderner Geräte können Sie alle Verletzungen im Zusammenhang mit der Funktion der Organe des Verdauungssystems genau bestimmen.

Vorbereitung für Ultraschall der Bauchspeicheldrüse

Hinweise

Experten empfehlen eine Untersuchung mit Ultraschall bei Verdacht auf Erkrankungen des Verdauungstraktes. Liste der Indikationen für Ultraschalltermin:

  • häufiger Schmerz im Oberbauch, Kribbeln, anhaltendes Schmerzempfinden, Unbehagen;
  • Hämatome, Neoplasmen, eitrige Abszesse, Verdacht auf Pankreassteine, Zysten;
  • eine Veränderung in den Schleifen des Duodenums, die durch Röntgenstrahlen nachgewiesen werden;
  • Bestätigung der Diagnose ist erforderlich;
  • Veränderungen in der hinteren Magenwand;
  • häufige Anfälle von Erbrechen, Übelkeit;
  • Bauchauftreibung;
  • Durchfall, gestörter Stuhl; unvollständige Verdauung von Lebensmitteln; Fäkalien, die mit großen Nahrungsstücken gefüllt sind;
  • der Bluttest eines Patienten ergab einen hohen Zuckerspiegel;
  • Gelbsucht, häufiges Fieber (bis 38 Grad);
  • Bauchtrauma;
  • geplante Operation.

Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Vorteile

Die Umfrage hat viele wesentliche Vorteile:

  1. Wenn wir Ultraschall und Röntgenstrahlen, Ultraschall, vergleichen, gibt es keine Strahlung.
  2. Die Integrität der Haut erhalten. Nichts muss geschnitten, hineingelegt, gearbeitet werden.
  3. Die völlige Abwesenheit von Schmerz.
  4. Die Daten, die auf den Monitor kommen, erfordern keine zusätzliche Verarbeitung, was den Prozess zum Erhalten des Ergebnisses beschleunigt.
  5. Ultraschall ist weit verbreitet. Die Geräte sind in den meisten Kliniken installiert, was die Verfügbarkeit der Umfrage anzeigt.
  6. Ein weiterer signifikanter Vorteil sind niedrige Kosten.
  7. Die Studie selbst benötigt nur wenig Zeit (ca. 20 Minuten).

Durchführung von Ultraschall der Bauchspeicheldrüse

Vorbereitung

In der Richtigkeit der Diagnose spielt eine besondere Rolle die Vorbereitung auf den Ultraschall der Bauchspeicheldrüse:

  • der Hauptpunkt ist ein spezielles Essen einige Tage vor dem Verfahren;
  • Vorbereitung des Körpers mit speziellen Medikamenten;
  • Aktion am Tag des Ultraschalls.

Vorbereitung für Bauchultraschall

Macht

Aufgrund der Lage der Bauchspeicheldrüse hinter dem Magen, müssen Sie eine spezielle Diät einhalten, und am Tag der Prozedur ist überhaupt nicht.

Die Diät sollte 3 Tage vor dem Ultraschall beginnen. Von der Diät wird verlangt, Produkte auszuschließen, die die Gasbildung verstärken:

  • Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen, Erbsen);
  • Gemüse mit hohem Ballaststoffgehalt (Kohl, Zwiebeln, Gurken, Brokkoli);
  • bestimmte Früchte (Birne, Melone, Trauben);
  • Schwarzbrot;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • fettiges Fleisch;
  • Alkohol;
  • Milchprodukte mit hohem Fettanteil (Sauerrahm, Hüttenkäse, Sahne, Milch, Kefir);
  • Mehlprodukte, Süßigkeiten;
  • Nikotin;
  • Kaffee;
  • Säfte;
  • Würstchen;
  • Süßigkeiten und Pralinen;
  • die Eier.

Produkte, die ausgeschlossen werden sollen

Sie können nicht gebratenes, geräuchertes Essen essen. Produkte dürfen unter Verwendung von Backen, herkömmlichem Kochen, Dampfgaren kochen.

Iss mehr Brei auf dem Wasser. Essen Sie diätetisches Fleisch, mageren Fisch. Erlaubt mageres Käse.

14 Stunden vor dem Eingriff muss das letzte Mal gegessen werden. Normalerweise ist dies eine einfache Mahlzeit, nicht später als 18 Uhr.

Ungefähre Diät für den ganzen Tag:

Fraktionierte Ernährung gilt als die vorteilhafteste für den Körper. Überessen ist inakzeptabel.

Ernährung vor dem Bauchultraschall

Sie sollten mehr Flüssigkeit trinken, mehr als 1,5 Liter pro Tag.

Drogen

Ärzte empfehlen den Tag vor dem Ultraschall, Medikamente zu nehmen, die die Bildung von Gasen reduzieren: Enterosorbenten und Adsorbentien.

Aktivkohle. Das Medikament wird empfohlen, 2 Tage vor der Untersuchung zu nehmen. Dosierung - 1 Tablette pro 10 Kilogramm Körpergewicht. Empfangszeit - morgens und abends.

Espumizan und Enterosgel. Wird zweimal täglich für 2 Tage vor dem Ultraschall angewendet.

Am Tag der Studie kann nicht essen, Wasser. Es ist auch verboten zu rauchen, Medikamente zu trinken.

Video - Bauchspeicheldrüsen-Ultraschall

Besonderheiten

Der Zustand einer Person, chronische Krankheiten, Schwangerschaft, Übergewicht, Alter - das alles beinhaltet einige Merkmale in der Umfrage.

Bei Menschen mit Übergewicht beeinträchtigt Fett die Qualität der Forschung. So müssen die Menschen ein paar Stunden vor dem Arztbesuch einen warmen Einlauf machen. Die Diät sollte mit Getreide gesättigt werden. Obst, Gemüse, sind vollständig ausgeschlossen.

Ältere Menschen müssen Medikamente zur Vorbeugung chronischer Krankheiten einnehmen. Im Alter sind das ziemlich häufige Probleme. Dazu gehören Herzerkrankungen, Diabetes, Blutdruckstörungen. Jedoch kann nur ein erfahrener Techniker die Dosierung und den Namen angeben. Bei Diabetes gibt es eine Ausnahme im Zusammenhang mit Essen. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, können morgens am Tag der Untersuchung ein leichtes Frühstück einnehmen.

Notiz zum Ultraschall im Bauch

Bei Kindern ist eine genaue Überwachung erforderlich. Das Kind ist schwer, die Verwendung von Süßigkeiten, Mehl, Soda zu verweigern. Eltern sollten das Baby überwachen. Wenn wir über den Verzicht auf Mahlzeiten sprechen, gibt es drei Kategorien:

  1. Neugeborene können keine langen Pausen zwischen den Mahlzeiten einnehmen. Es sollte das Kind 2,5-3 Stunden vor dem Ultraschall nicht füttern.
  2. Im Alter von 1-3 Jahren sollte das Baby 5 Stunden vor dem Eingriff gefüttert werden. Es ist notwendig, die Verwendung von Flüssigkeit für 1,5 Stunden vor der Studie auszuschließen.
  3. Ab dem Vorschulalter muss das Kind 8 Stunden ohne Nahrung aushalten (mindestens 6).

Umfrage

Vom Haus müssen Sie das übliche Handtuch nehmen. Nach Beendigung der Untersuchung ist es sinnvoll, die Spezialcreme aus dem Bauchraum abzuwischen.

Im Ultraschallraum wird der Patient gebeten, den Oberkörper zu entblössen und sich auf die Couch zu legen. Im Verlauf der Untersuchung bittet der Arzt den Patienten, auf seiner linken, rechten Seite zu liegen, um eine halbsitzende Position einzunehmen. Wenn sich die Position des Körpers ändert, verschieben sich die inneren Organe und öffnen verschiedene Teile der Bauchspeicheldrüse für das Gerät.

Algorithmus zur Vorbereitung eines Patienten auf Ultraschall

Es ist wichtig! Die Studie selbst ist völlig schmerzfrei und gesundheitlich unbedenklich. Der Patient fühlt sich einfach wie ein kaltes Objekt, das sich über seine Haut bewegt.

Die genaue Entschlüsselung und Diagnose wird in der Lage sein, einen Endokrinologen, einen Gastroenterologen, zu etablieren.

Entschlüsselung

Die genaue Größe der Bauchspeicheldrüse wird durch drei Indikatoren bestimmt. Ihre Rate ist wie folgt:

  • Kopf und seine Länge - 25-35mm;
  • Hauptkörper - 17-25 mm;
  • Schwanz - 15-30 mm.

Für Männer und Frauen sind die Größen identisch, für Kinder sind die Zahlen geringer.

Ultraschall der Bauchspeicheldrüse

Das nächste, worauf aufmerksam gemacht wird, ist die Form. Ein gesundes Organ ähnelt einer Kaulquappe. Wird eine Organveränderung diagnostiziert, liegt eine schwere Störung vor.

Klarheit der Grenzen - ein Faktor, mit dem Sie das Vorhandensein von Krankheit bestimmen können. Wenn die Umrisse verschwommen sind, verschmelzen sie mit dem umgebenden Hintergrund, dies zeigt die Entwicklung des Entzündungsprozesses an.

Die Struktur des Gewebes dieses Körpers sieht normalerweise wie eine einheitliche Oberfläche aus, ohne irgendwelche Veränderungen, Flecken, Streifen, Wucherungen, Risse. Wenn die Integrität beeinträchtigt ist, ist die Krankheit vorhanden.

Echogenität Wenn dieser Indikator signifikante Unterschiede zur Norm aufweist, ist die Krankheit vorhanden.

Video - Anzeichen von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Kontraindikationen

Auch bei einer solchen sicheren und schmerzlosen Untersuchung gibt es einige Einschränkungen:

  • Ultraschall wird nicht für Personen mit 3 Grad Fettleibigkeit empfohlen;
  • es ist streng verboten, eine Studie durchzuführen, wenn der Patient offene Wunden, entzündliche Prozesse, Infektionskrankheiten, begleitet von der Freisetzung von Eiter in der Bauchhöhle hat;
  • das Verfahren ist verboten, wenn der Patient eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten eines speziellen Ultraschallgels hat;
  • Ultraschall sollte bei hoher Körpertemperatur verschoben werden.

Wenn der Eingriff abgeschlossen ist, gibt der Arzt dem Patienten eine Momentaufnahme des Pankreas und eine Schlussfolgerung mit Daten über die Größe, mögliche Veränderungen, entzündliche Prozesse. Die Studie dauert 20 Minuten.

Wie bereitet man sich auf den Ultraschall der Bauchspeicheldrüse vor

Die Bauchspeicheldrüse ist ein integraler Bestandteil des Verdauungssystems. Seine Rolle beim Abbau von fettigen und kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln ist von unschätzbarem Wert. Fehlfunktionen des Körpers beeinträchtigen den Körper als Ganzes. Um Probleme zu vermeiden und bestehende Pathologien zu identifizieren, gibt es gleichzeitig eine einfache, sichere und informative Methode - Ultraschall der Bauchspeicheldrüse. Ultraschall wird am Bauch durchgeführt, an der äußeren Oberfläche des Peritoneums, das völlig schmerzfrei ist.

Eine noch genauere Methode zur Untersuchung der Bauchspeicheldrüse ist endlos. Im Gegensatz zu herkömmlichem Ultraschall hilft der endoskopische Ultraschall, unzugängliche Teile des Organs einschließlich der Gänge zu untersuchen. Das Verfahren liefert ein kleines Unbehagen in Form von Übelkeit und Blähungen. Endousy mit 99% Sicherheit ermöglicht es Ihnen, das Vorhandensein von Tumoren und Zysten, auch in den Anfangsstadien festzustellen.

Die Struktur und Funktionalität des Körpers

Aus der Position der Anatomie befindet sich die Bauchspeicheldrüse in der Bauchhöhle, hinter dem Bauch. Das Organ befindet sich in der Nähe der Magenwand und des Zwölffingerdarms. In der Projektion in Bezug auf die Bauchdecke Körper ist oberhalb dem Nabel 10 cm Struktur positioniert - alveolar-Rohr, Verbundteile.:

  • Kopf - Teil der Drüse im Bereich der Duodenalflexur, der Kopfteil ist optisch vom Körper durch eine Rinne getrennt, entlang der die Pfortader verläuft;
  • der Körper ist Teil der Bauchspeicheldrüse und unterscheidet sich in den hinteren, vorderen, unteren Teilen und der oberen, vorderen, unteren Kante; Körpergröße nicht mehr als 2,5 cm;
  • der Schwanz der Bauchspeicheldrüse hat eine Kegelform, ist nach oben gerichtet und erreicht die Basis der Milz; Abmessungen nicht mehr als 3,5 cm.

Die Länge der Bauchspeicheldrüse bei Erwachsenen reicht von 16 bis 23 cm, Gewicht - innerhalb von 80 Gramm. Bei Kindern variieren die Pankreasparameter mit dem Alter. Bei Neugeborenen kann das Organ aufgrund physiologischer Unreife normaler sein.

Die Bauchspeicheldrüse führt exokrine und endokrine Funktionen aus. Das exokrine Funktional wird auf die Sekretion von Pankreassekreten mit darin enthaltenen Enzymen zum Abbau von Nahrung reduziert. Die endokrine Funktion ist mit der Produktion von Hormonen, der Aufrechterhaltung des Stoffwechsels, des Protein- und Kohlenhydrathaushaltes verbunden.

Hinweise für die Untersuchung

Die Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse erfolgt bei Verdacht auf Verdauungsstörungen, Organentzündungen, schweren Funktionsstörungen der Organe des hepatobiliären Systems. Oft werden mittels Echographie nicht nur die Bauchspeicheldrüse, sondern auch andere Organe in der Peritonealhöhle - Leber, Milz und Nieren - visualisiert. Aufgrund der Wechselwirkung der Leber mit der Bauchspeicheldrüse ist eine Untersuchung benachbarter Organe erforderlich. Im Verlauf von pathologischen Prozessen in der Leber können sich Komplikationen auf die Drüse ausbreiten, was zu einer negativen Klinik führt.

Der Grund für die sonographische Untersuchung des Pankreas ist das Auftreten von Warnzeichen:

  • Schmerzsyndrom - akut oder chronisch - aus der Magengegend, dem Magen, im linken Hypochondrium oder diffusen Schmerzen im gesamten Abdomen;
  • wiederkehrende Stuhlstörung - Verstopfung, Durchfall, Steatorrhoe, unverdaute Fäkalien, das Vorhandensein von Schleimverunreinigungen;
  • Gewichtsverlust;
  • das Vorhandensein von bestätigtem Diabetes, Pankreatitis;
  • Schmerz und Unbehagen bei der eigenen Palpation der linken Seite und des zentralen Teils des Abdomens;
  • verdächtige Ergebnisse anderer Magen-Darm-Untersuchungen (Gastroskopie, Röntgen);
  • Kauf Haut gelbe Farbe.

Die Ultraschalldiagnostik spielt eine wichtige Rolle bei der Widerlegung oder Bestätigung von schwerwiegenden Diagnosen - Pankreatitis, polyzystischem Pankreaskarzinom und Krebstumoren.

Algorithmus der Vorbereitung für das Verfahren

Vorbereitung auf Pankreas-Ultraschall ist notwendig, der Erfolg der Studie hängt davon ab. Wenn wir das vorbereitende Verfahren ignorieren, wird eine angemessene Echographie verschwommen und der Informationsgehalt wird um 70% reduziert. Vorbereitung für das Verfahren umfasst die Organisation von elementaren Ereignissen:

  • 3 Tage vor der Ultraschalluntersuchung muss man sich weigern, proteinreiche Lebensmittel zu essen - Fleisch und Fisch in jeder Form, Eierspeisen;
  • entfernen Sie Nahrungsmittel, die die Gasbildung von der Diät erhöhen können - rohe Äpfel und Trauben, Gemüse (Bohnen, Kohl), Milchprodukte, Getränke mit Benzin, Bier;
  • die letzte Mahlzeit am Vorabend der Studie sollte nicht später als 19 Stunden sein; vor dem Ultraschall sollte der Patient für 12 Stunden vollständig auf das Essen verzichten;
  • Am Morgen für eine Untersuchung sollten Sie ein Abführmittel trinken;
  • Vor einer Ultraschalluntersuchung ist das Rauchen und die Einnahme von Medikamenten strengstens verboten.
  • Es wird empfohlen, bei Personen, die zu Blähungen neigen, Adsorptionsmittel (Aktivkohle) oder Präparate mit karminativem Effekt (Espumizan) einzunehmen.

Durch endoUZI müssen auch in Bezug auf das Standard-Sonographie Pankreas vorzubereiten - Diät, Aufgeben Alkohol und Rauchen, die Einnahme von Medikamenten, die Verwendung von Simethicon und Adsorbentien zur Gasförderung aus dem Darm. Bei endoskopischer Ultraschalluntersuchung kann es jedoch erforderlich sein, Mittel zur Linderung nervöser Erregung zu ergreifen. Diazepam wird normalerweise als Injektion verwendet. In öffentlichen Krankenhäusern wird auf Wunsch des Patienten Lokalanästhesie eingesetzt.

Die Behandlung der Ergebnisse - die Norm und die Pathologie

Eine Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse zeigt entweder das Vorhandensein von Funktionsstörungen und anderen Anomalien oder den Zustand der vollständigen Organgesundheit. Indikatoren des absoluten Wohlbefindens in der Funktion der Drüse:

  • die Struktur des Drüsenkörpers ist vollständig und homogen, das Vorhandensein von kleinen Einschlüssen mit einer Größe von nicht mehr als 1,5-3 mm ist erlaubt;
  • das Organ wird hell visualisiert, das Bild auf dem Bildschirm hat eine hohe Intensität (Echo);
  • die anatomische Struktur (Schwanz, Körper, Kopf und Isthmus) ist deutlich sichtbar;
  • Der Wirsung-Kanal hat einen optimalen Durchmesser von 1,5 bis 2,5 mm;
  • Gefäßmuster enthält keine schwere Deformität;
  • Reflektivität vermittelt Durchschnittswerte.

Decoding Ultraschall der Bauchspeicheldrüse mit jeder Art von Pathologie ist individuell. Bei entzündlichen Prozessen des Organs, die durch Ödeme kompliziert sind, ist eine Zunahme der gesamten Drüse auf dem Monitor vom Kopfteil bis zum Schwanz bemerkbar. In Gegenwart von Tumoren zeigt ein Ultraschall eine deutliche Zunahme der betroffenen Läsionen. Bei einer Pankreatitis wird eine vergrößerte Drüse sichtbar gemacht, zusätzlich deutet ein ausgedehnter Virsungsgang auf eine Erkrankung hin. Bei der Lipomatose, der fettigen Degeneration eines Organs, wird per Echographie ein "lobuläres" Symptom festgestellt: Gesunden Bereiche mit abgegrenzten weißen Flecken werden auf dem Bildschirm sichtbar gemacht.

Die Ergebnisse von Ultraschall mit Interpretation der wichtigsten Parameter:

  1. die Konturen des Organs sind normal in der Bauchspeicheldrüse für Ultraschall, glatte Konturen, ihre Ränder sind klar; vage weisen auf entzündliche Erkrankungen der Drüse selbst oder benachbarter Organe (Magen, Zwölffingerdarm) hin; hervortretende Ränder weisen auf zystische Läsionen und Abszesse hin;
  2. die Struktur des Körpers - eine Variante der Norm wird als eine körnige Struktur mit einer durchschnittlichen Dichte ähnlich der der Leber, Milz betrachtet; erhöhte Dichte (Hyperechogenität) weist auf einen chronischen Verlauf von Pankreatitis, Steinen und Neoplasmen hin; reduzierte Echogenität (Hypoechogenität) - akute Pankreatitis und Ödeme; mit Zysten und Abszessen in den pathologischen Bereichen der Welle werden nicht reflektiert;
  3. Bauchspeicheldrüse Form - normalerweise hat es die Form des Buchstaben S; Visualisierung der Form in Form eines Ringes, einer Spirale, mit der Anwesenheit von Spaltung und Verdoppelung zeigt das Vorhandensein von isolierten Defekten oder komplexen Pathologien;
  4. normale Körpergröße bei Erwachsenen - Kopf 17-30 mm, Drüsenkörper 10-23 mm, Schwanz 20-30 mm.

Nach Abschluss der Echographie nimmt der Arzt eine Beurteilung aller Indikatoren vor und gibt dem Patienten in der Hand eine Schlussfolgerung, in der ein vollständiges Protokoll der Ergebnisse des Verfahrens erstellt wird. Der Abschluss ist sofort in 10-15 Minuten vorbereitet. Das Vorhandensein einer Pathologie eines Organs wird durch eine Kombination mehrerer von der Norm abweichender Parameter angezeigt. Eine kleine Abweichung von den normalen Indikatoren kann kein Grund für die Diagnose sein. Mit einem verschwommenen Bild und schlechter Vorbereitung verschreiben sie und machen einen zweiten Ultraschall.

Organisation des Verfahrens bei Kindern

Die Echographie der Bauchorgane, einschließlich der Bauchspeicheldrüsenuntersuchung, wird bei Kindern ab dem 1. Lebensmonat durchgeführt. Ultraschalluntersuchung wird nicht nur bei Bauchschmerzen bei einem Kind, geringe Gewichtszunahme, dyspeptische Manifestationen gezeigt. Eine wichtige Rolle spielt die Prävention angeborener Funktionsstörungen des Organs, seiner Gänge. Ultraschall ist die einzige Methode, mit der Sie die pathologischen Veränderungen in der Drüse vor dem Beginn der aktiven Manifestation der Krankheit visuell bestimmen können.

Vorbereitung auf die Untersuchung für Kinder ist notwendig. 2-3 Tage vor dem Eingriff ist das Kind in proteinhaltigen Lebensmitteln eingeschränkt, was die Menge an Back- und Süßwaren in der Ernährung reduziert. Die Grundlage der Diät in den Tagen der Vorbereitung sind Breie und Suppen (Reis, Buchweizen), Kompotte. Neugeborene und Kleinkinder dürfen sich einem Ultraschall unterziehen, wenn sie seit der letzten Aufnahme von Milch oder der Mischung nicht weniger als 2-3 Stunden zurückliegen. Generell sollte das Verfahren für Kinder morgens nach dem Schlafengehen auf nüchternen Magen optimal durchgeführt werden, um das Kind nicht lange verhungern zu lassen. Wenn die Untersuchung mit vollem Magen durchgeführt wird, kann die Darstellung des Organs aufgrund geschwollener Darmschlingen schwierig sein.

Die Behandlung der Ergebnisse der Ultraschalldiagnostik bei Kindern erfolgt unter Berücksichtigung des Alters, insbesondere der Größe der Drüse. Die meisten Spezialisten in der Ultraschalldiagnostik basieren auf folgenden Indikatoren der Norm:

  • bei Neugeborenen vor dem 28. Lebenstag sind Kopfgrößen 10-14 mm, Körper 6-8 mm, Schwänze 10-14 mm;
  • bei Kindern von 1 bis 12 Monaten, Kopfgrößen 15-19 mm, Körper 8-11 mm, Schwänze 12-16 mm;
  • bei Kindern von 1 bis 5 Jahren ist die Größe des Kopfes 17-20 mm, die Körper sind 10-12 mm und der Schwanz ist 18-22 mm;
  • bei Kindern von 6 bis 10 Jahren - der Kopf ist 16-20 mm, der Körper ist 11-13 mm, der Schwanz ist 18-22 mm;
  • bei Kindern von 11 bis 18 Jahren - der Kopf ist 20-25 mm, der Körper ist 11-13 mm, der Schwanz ist 20-25 mm.

Ultraschall der Bauchspeicheldrüse ist notwendig, um den Zustand des wichtigsten Organs im Verdauungssystem zu kontrollieren. Das Verfahren benötigt wenig Zeit, aber Sie können gefährliche Pathologien, einschließlich Krebs, sofort erkennen. Personen mit schlechter Erblichkeit, früher übertragener Pankreatitis, sollten mindestens einmal jährlich eine Echographie durchführen. Eltern sollten den geplanten Ultraschall bei Kindern nicht ignorieren, weil sie die negativen Auswirkungen von Ultraschallwellen fürchten - die Untersuchung bringt keinen Schaden.