Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis

Pankreatitis und Cholezystitis, die Bauchspeicheldrüse und Gallenblase betreffen, gehen oft Hand in Hand aufgrund der Ähnlichkeit der Symptome und Ursachen, die sie provoziert haben. Die gemeinsame Erkrankung von Pankreatitis und Cholezystitis ist wichtig, um gleichzeitig zu behandeln - das ist der Erfolg der Therapie.

Die Bauchspeicheldrüse produziert Pankreassaft, der in den Zwölffingerdarm sekretiert wird und hilft, Nahrung zu verdauen. Im Gegensatz dazu sammelt die Gallenblase eine konzentrierte Flüssigkeit an, die von der Leber produziert wird. Die Cholecystitis entwickelt sich auf dem Hintergrund der Entzündung der Gallenblase, aber die Hauptursache der Pankreatitis wird als Cholezystitis angesehen. Die Anwesenheit beider Krankheiten erhielt gleichzeitig den Namen Cholecystopankreatitis.

Das klinische Bild der Cholezystitis und Pankreatitis

Die Symptome beider Krankheiten sind einander ähnlich, und manchmal ist es nicht möglich herauszufinden, welches Organ zuerst entzündet wurde. Auch die Komplikationen, die vor dem Hintergrund von Cholezystitis und Pankreatitis auftreten, haben ähnliche klinische Symptome.

Das häufigste Symptom sind starke Schmerzen. Der Schmerz wird im rechten Hypochondrium (in der Oberbauchgegend) wahrgenommen, während er unter dem Schulterblatt und im Rücken gegeben werden kann. Die klassischen Symptome der Cholezystopankreatitis sind:

  • Übelkeit, wiederholtes Erbrechen (mit Beimischung von Galle);
  • eine Erhöhung der Temperatur (oft bis zu 38 ° C) und eine Erhöhung der Pulsfrequenz, Tachykardie wird manchmal beobachtet;
  • mögliche Gelbsucht und ikterische Sklera;
  • Durchfall;
  • bitterer Geschmack;
  • Aufstoßen nach dem Essen schreiben;
  • Schwere in Epigastrien einige Zeit nach dem Essen.

Beim Palpieren und Klopfen mit dem Rand der Handfläche werden Schmerzen auf der rechten Seite des Körpers an der Stelle der Bauchspeicheldrüse festgestellt.

Grundlagen der Cholecystopancreatitis Behandlung

Die Behandlung beider Krankheiten mit Medikamenten wird eingesetzt, wenn keine Notwendigkeit für eine Operation besteht. Das Hauptargument der medikamentösen Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis ist die Beharrlichkeit im Kampf gegen die Krankheit und die Dauer des Drogenkonsums.

Als Ergebnis der Analyse statistischer Daten ist die Theorie der infektiösen Ursache der Cholezystitis in letzter Zeit häufiger geworden. Antibiotika werden zur Bekämpfung von Krankheitserregern eingesetzt. Antibakterielle Therapie wird mit der Bestimmung der Empfindlichkeit von Bakterien gegen ein bestimmtes Medikament durchgeführt. Jedoch werden oft mit einem Notfallaufenthalt wegen Zeitmangels Breitband-Antibiotika verwendet.

Cephalosporine sind am wirksamsten gegen pathogene Mikroflora, die durch vier Generationen vertreten sind. Die am häufigsten verwendeten Cephalosporine 3. Generation: Cefixim, Ceftibuten, mit parenteraler Verabreichung - Ceftriaxon, Cefotaxim.

Penicilline sind auch gezeigt, sie haben die gleiche Wirksamkeit der antimikrobiellen Wirkung, sowie Cephalosporine. Unter diesen Antibiotika sind Amoxicillin und Ampioks. Manchmal ist eine intramuskuläre Verabreichung von Gentamicin angezeigt, das gegen gramnegative Bakterien und sogar gegen einige Penicillin-resistente Staphylokokken wirksam ist.

Von den Antibiotika, die sich in hoher Konzentration in der Galle ansammeln, emittieren Makrolide (Clarithromycin, Azithromycin).

Gleichzeitig mit der Antibiotika-Therapie ist die Verwendung von Vitaminen.

Befreien Sie sich von den Schmerzen wird Antispasmodika helfen. Die wichtigsten Schmerzmittel: No-Spa, Spasmalgon, Ketanov, Atropin, Tramal.

Es ist notwendig, Cholecystopankreatitis mit choleretischen Arzneimitteln zu behandeln. Sie helfen bei allen Symptomen aufgrund der Wirkung auf die Gallenfunktion und lindern allgemein den Zustand des Patienten.

Choleretika bei der Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis

Im Zusammenhang mit Cholezystitis wird Galle in die Bauchspeicheldrüse geschleudert und dadurch Entzündungen und Schwellungen verursacht. Daher sollte besonderes Augenmerk auf Medikamente gelegt werden, die die Produktion von Galle stimulieren oder deren Stagnation beseitigen.

Cholera-Medikamente sind indiziert zur Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis in jedem Stadium der Krankheit: sowohl akut als auch chronisch. Sie sind durch mehrere Arten vertreten und unterscheiden sich in ihrer Wirkung auf die Leberfunktion.

Cholezystitis, Pankreatitis: Symptome und Behandlung

Cholezystitis, Pankreatitis - Krankheiten, die bei einem Patienten oft gleichzeitig auftreten. Akute Cholezystitis in der Häufigkeit des Auftretens steht nach Appendizitis an zweiter Stelle. Dies ist eine Infektionskrankheit. Die Diagnose einer Pankreatitis wird oft auch von einem Gastroenterologen gestellt. Diese Krankheit ist gefährlich, weil sie Diabetes, Abszesse in der Bauchspeicheldrüse, Nierenversagen verursachen kann. Es ist besser, Pankreatitis und Cholezystitis gleichzeitig zu behandeln, und welche Methoden dafür zu verwenden, lesen Sie weiter unten.

Was ist der Zusammenhang zwischen Pankreatitis und Cholezystitis?

Chronische Cholezystitis und Pankreatitis sind Krankheiten des Verdauungssystems. Pankreatitis ist eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, und Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase.

Im Körper arbeiten diese Organe zusammen, sie geben Enzyme in den Verdauungstrakt für die normale Darmbehandlung jeder Nahrung frei. Gleichzeitig reichert sich die von der Leber produzierte Galle in der Gallenblase an, und die Bauchspeicheldrüse selbst produziert ein Verdauungsenzym - Pankreas (Pankreas) -Saft.

Bei Cholezystitis und Pankreatitis verschlechtert sich die Arbeit dieser Organe des Verdauungssystems. Also, mit Cholezystitis beginnt Galle in der Gallenblase zu stagnieren, ein entzündlicher Prozess auftritt. Und wenn Pankreatitis Magensaft bleibt in der Bauchspeicheldrüse und sie beginnt sich zu verdauen. Auch wenn Pankreatitis-Saft in die Gallenblase gelangen kann, fängt es an, seine Wände weg zu fressen. Deshalb wird angenommen, dass Cholecystitis und Pankreatitis sich gegenseitig ergänzen.

Was sind die Zeichen, um die Krankheit zu unterscheiden?

Symptome und Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis haben viele Ähnlichkeiten, die nur ein Arzt richtig diagnostizieren kann.

Häufige Symptome einer Cholezystitis und Pankreatitis:

  • Erbrechen, Übelkeit.
  • Schmerzsyndrom
  • Temperaturanstieg.
  • Das Auftreten von klebrigem Schweiß.

Eine Person, die keine medizinische Ausbildung hat, kann sich nicht richtig diagnostizieren. Nur ein enger Spezialist - ein Gastroenterologe kennt den Unterschied zwischen diesen Krankheiten. Der Hauptunterschied zwischen den Beschwerden besteht darin, dass der Patient mehr Schmerzen in der linken Seite des Bauches mit Pankreatitis hat und Schmerzen auf der rechten Seite mit Cholezystitis verursacht, da hier die Gallenblase liegt. Und diese Krankheiten können sich in einem charakteristischen Merkmal wie trockener Mund unterscheiden. Es ist charakteristisch für die Pankreatitis. Aber die Bitterkeit im Mund ist ein Zeichen von Cholezystitis.

Prinzipien der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungssystems

Die umfassende Behandlung von chronischer Pankreatitis und Cholezystitis muss folgende Punkte umfassen:

  • Medikamentöse Behandlung. Die Ernennung von antibakteriellen, entzündungshemmenden, krampflösenden, Schmerzmitteln.
  • Physiotherapie Elektrophorese, Ultraschall, UHF, therapeutischer Schlamm.
  • Diät
  • Kräutermedizin
  • Volksheilmittel.

Konservative Therapie

Die Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis mit Medikamenten sollte durchgeführt werden, um die Infektion zu entfernen, Gallenstauung zu beseitigen, Entzündungen zu reduzieren und den Abfluss von Pankreassaft zu regulieren. Spezialisten verschreiben solche Medikamente für Pankreatitis und Cholezystitis:

Wann ist eine Operation notwendig?

Die medikamentöse Behandlung mit der richtigen Verordnung der Medikamente bringt gute Ergebnisse, aber in einigen Fällen hilft die medikamentöse Therapie nicht. So werden Patienten mit Diagnosen "Cholezystitis" und / oder "Pankreatitis" in solchen Fällen operativ behandelt:

  • In der nekrotischen Form der Krankheit, Gangrän vermutet.
  • Mit starken Schmerzen, die selbst Schmerzmitteln nicht helfen.
  • Mit dem Fortschreiten der Krankheit.
  • Wenn Gallensteine ​​in der Gallenblase sind.
  • Mit obstruktiver Gelbsucht.
  • Mit wiederholten Angriffen.

Die medikamentöse Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis hilft in diesen Fällen nicht, deshalb greifen die Ärzte zur Operation: entfernen Sie die Gallenblase und einen Teil des Pankreasgewebes.

Um Cholezystitis und Pankreatitis in der Phase der Exazerbation zu heilen, müssen Sie 3 Prinzipien folgen: Kälte, Hunger und Frieden.

Physiotherapie

Pankreatitis und Cholezystitis können erfolgreich mit Hilfe von Physiotherapie behandelt werden, zum Beispiel UHF, Ultraschall, Elektrophorese.

Die Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis mit Ultraschall, UHF oder Elektrophorese ist recht erfolgreich, da diese Verfahren die Produktion von Galle erhöhen, die lokale Durchblutung verbessern, Schmerzen lindern, Entzündungen beseitigen, die Bildung von Steinen verhindern.

Der Unterschied in der Durchführung der physiotherapeutischen Behandlung besteht nur darin, dass bei der Diagnose "chronische Pankreatitis" auf der linken Seite des Bauches eine medizinische Lotion aufgetragen wird und auf der rechten Seite die Diagnose "chronische Cholezystitis" gestellt wird.

Die gemeinsame Behandlung dieser Krankheiten beinhaltet auch die Verwendung von Mineralwasser, zum Beispiel Essentuki und Borjomi.

Heilschlamm ist auch sehr gut vor chronischer Cholezystitis und Pankreatitis gerettet. Sie können Entzündungen in Bauchspeicheldrüse und Gallenblase lindern, Schmerzen lindern, Immunität verbessern.

Diät

Ohne sie ist die Behandlung von akuter und chronischer Cholezystitis oder Pankreatitis bedeutungslos. Schließlich wird jede Krankheit, die mit unsachgemäßer Arbeit des Verdauungstraktes verbunden ist, oft durch falsche Ernährung verursacht. Daher muss der Patient eine Diät einhalten, die solchen Regeln entspricht:

  • Es ist notwendig, schrittweise.
  • Es ist verboten, scharfe, fettige und frittierte Speisen zu essen. A priori, Cholezystitis und Pankreatitis können keine Konserven, Würstchen, geräuchertes Fleisch essen. Stark verbotener Alkohol, Kakao, Schokolade.
  • Es ist nützlich, Milchprodukte, gekochtes Gemüse, Suppen, Getreide, Fleisch und Fisch zu essen, gedämpft.
  • Sie können Kompotte, Mineralwasser trinken.

Kräutermedizin

Die Behandlung der chronischen Pankreatitis oder Cholezystitis wird oft durch Kräutermedizin ergänzt. Kräuter, die eine wohltuende Wirkung auf die Organe des Verdauungssystems haben: Schafgarbe, Ringelblume, Kamille, Minze, Wegerich und andere. Unten sind Rezepte von medizinischen Gebühren.

Rezepte für Cholecystitis Medikamente

Jetzt lernen Sie, wie man Cholezystitis mit Kräutern behandelt:

  1. In der gleichen Menge (1 Esslöffel) mischen Sie diese trockenen Kräuter: Wermut, Minze, Schafgarbe, Fenchel Früchte, Immortelle. Gießen Sie die vorbereitete Mischung mit kochendem Wasser (0,5 l), infundieren Sie für 8 Stunden. Diese Kräutermedizin, während des Tages zu nehmen, in kleinen Schlucken trinken.
  2. Mix immortelle Blumen (1 Teelöffel), Blätter Trifolia (1 EL L.) und Minze (1 des. L.). Gießen Sie diese Mischung mit kochendem Wasser (0,5 l), kochen bei niedriger Hitze für 10 Minuten. Nehmen Sie 100 ml vor den Mahlzeiten 3 mal täglich ein. Akzeptierte Brühe hilft, den entzündlichen Prozess zu entfernen, die Arbeit des Magen-Darm-Trakts zu verbessern, die Symptome der Cholezystitis zu beseitigen.

Kräuterrezepte von Pankreatitis

Es ist Zeit zu lernen, Pankreatitis mit Kräutern zu behandeln. Beliebte Sammlungen von Pankreatitis sind:

  1. Eine Mischung aus Schafgarbe, Immortelle, Hypericum, Pfefferminze, Fenchel, Hagebutte. Mischen Sie alle Kräuter (nehmen Sie 10 g jeder Komponente), nehmen Sie 1 Esslöffel Pflanze, gießen Sie kochendes Wasser darüber (0,5 l), lassen Sie für 12 Stunden. Es ist am besten, die Drogensammlung in einer Thermosflasche zu bestehen. Dann abseihen und trinken 150 ml 3 mal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
  2. Eine solche Krankheit wie Pankreatitis wird erfolgreich mit Hilfe der Sammlung behandelt, für die die folgenden Komponenten benötigt werden: Wurzel von Alant, Johanniskraut, Ringelblume, Klette, Wermut, Kamille, Schachtelhalm, Zug, Salbeiblätter. Diese Zutaten nehmen 1 Esslöffel. Alle Komponenten mischen, mit kochendem Wasser übergießen, aufstellen und genau wie im vorherigen Absatz nehmen.

Sie dürfen Heilkräuter nur einnehmen, wenn eine Person sicher ist, dass keine allergischen Reaktionen auf Kräuter auftreten. Sie müssen auch wissen, dass einige Gebühren Verstopfung oder Durchfall verursachen können, andere - um den Druck zu senken oder zu erhöhen. Daher sollte nur der Arzt Kräutermedizin verschreiben.

Die Prinzipien der Behandlung, ebenso wie die Symptome der Cholezystitis, Pankreatitis haben viel gemeinsam. Mit der richtigen rechtzeitigen Behandlung kann auf eine konservative Therapie verzichtet werden. Mit Hilfe der komplexen Behandlung: Medikamente, Diät, Kräutermedizin, wird der Heilungsprozess sehr schnell kommen.

Was und wie Pankreatitis und Cholezystitis behandeln: medikamentöse Behandlung mit Antibiotika

Die Entzündung der Gallenblase (Cholezystitis) und die Pankreaskrankheit (Pankreatitis) beginnen meistens zur selben Zeit, es ist unmöglich, die eine zu behandeln, ohne die andere zu beeinflussen. Nicht selten fallen die Symptome dieser Krankheiten mit den kleinsten Nuancen zusammen, auch die von ihnen verursachten Komplikationen. Daher hat die Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis viel gemeinsam.

Ursachen von Krankheit

Die Ursachen der Krankheit können in drei Arten unterteilt werden:

  1. Lebensmittelvergiftung, einschließlich Alkohol;
  2. Folgen des Lebensstils - geringe körperliche Aktivität, ungesunde Ernährung, Übergewicht;
  3. die Verwendung von Arzneimitteln, insbesondere Furosemid, Östrogen, Antibiotika, Sulfonamiden usw.

Bei Kleinkindern entwickelt sich die Krankheit am häufigsten aufgrund von angeborenen Fermentopathien oder Fehlbildungen des Verdauungssystems.

Die Risiken für die Pankreatitis sind ein hormonelles Ungleichgewicht, Operationen am Magen oder der Gallenblase, Ascariasis. In 3 von 10 Fällen ist es nicht möglich, die Ursache der Krankheit herauszufinden.

Normalerweise sezernieren Bauchspeicheldrüse und Gallenblase Enzyme in den Verdauungstrakt, die es ermöglichen, Nahrung zu verdauen. Ihr Unterschied besteht darin, dass die Gallenblase keine Galle produziert, sondern nur ein Reservoir für ihre Akkumulation ist, und die Bauchspeicheldrüse selbst Pankreassaft sekretiert.

Sobald einer in diesem Paar krank ist, wird der andere unweigerlich krank werden, und die Krankheit wird sich entwickeln. Manchmal ist es unmöglich, überhaupt herauszufinden - Cholezystitis provoziert Pankreatitis oder umgekehrt. Die Kombination dieser beiden Krankheiten wird oft Cholecystopankreatitis genannt, obwohl es dort schmerzt, wo die Bauchspeicheldrüse ist.

Komplikationen

Achtung! Fragen Sie unbedingt einen Gastroenterologen mit Verdacht auf Pankreatitis oder Cholezystitis. Der Spezialist dieses Profils ist sehr versiert im gegenseitigen Einfluss von Erkrankungen der Galle und der Bauchspeicheldrüse aufeinander.

Komplikationen verursacht durch Pankreatitis oder Cholezystitis, meist verbunden mit der Tatsache, dass eine unzureichende Menge an Enzymen in den Verdauungstrakt gelangt.

Dies verursacht verschiedene Störungen im Verdauungssystem - die einfachsten Komplikationen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase. In schwereren Fällen gibt es eine Verletzung der Leber und des Magens, möglicherweise die Entwicklung von Typ-2-Diabetes.

Behandlung

Krankheiten gehören zu der Kategorie derer, die lange und hart behandelt werden müssen. Die Hauptbehandlung ist Medikamente. Physiotherapie wird als unterstützendes Verfahren verschrieben, jedoch nur während der Zeit, in der keine Verschlimmerung der Krankheit vorliegt.

Sie können Kräuterextrakte oder Kräutertee anwenden. Während der Exazerbationen ist die erste Regel der Behandlung Hunger, Kälte und Ruhe. Bei einer Pankreatitis wird empfohlen, einen Eiswürfel auf den Bereich der Leber aufzutragen.

Es ist wichtig! Akute Cholezystitis oder Pankreatitis erfordert einen chirurgischen Eingriff. Daher ist es unmöglich, einen Arztbesuch zu verschieben oder einen Krankenwagen zu rufen!

Medikamentöse Behandlung

Um die Infektion, die den Entzündungsprozess ausgelöst hat, zu unterdrücken, werden Antibiotika wie Biseptol verschrieben. Um die Bedingungen für die Vermehrung von Bakterien zu beseitigen, ist es notwendig, den Abfluss von Enzymen aus den entzündeten Organen einzustellen und die Stagnation zu stoppen, und Antibiotika bewältigen dies.

Bei Cholezystitis kann eine Verletzung der Gallenbewegung vorliegen

mit einem Spasmus des Gallengangs und dann vorgeschriebenen Spasmolytika - No-Shpu, Motilium, Papaverin;

mit übermäßiger Entspannung der Gallenblase, mit dem Ergebnis, dass der Körper nicht in der Lage ist, Galle zu kontrahieren und zu verwerfen. In solchen Fällen verschreiben Medikamente, die choleretische Wirkung haben - Holagol, Holosas, Eglalon, Cisaprid.

Bei Pankreatitis sind auch zwei Probleme möglich - zu geringe Produktion von Pankreassaft, dann Spasmolytika verschrieben oder es wird eine Pankreas-Hypersekretion verschrieben und dann werden folgende Medikamente verordnet:

Zur Verbesserung der Verdauung werden Enzympräparate verschrieben - Mezim, Pankreatin, Cotazim, Digestal, Panzycrat und dergleichen. Bei Cholezystitis ohne gleichzeitige Pankreatitis können Gallenpräparate verschrieben werden. Hauptsache, Antibiotika verursachen keine Komplikationen.

Diät

In der akuten Phase der Erkrankung kann der Arzt in den frühen Tagen Fasten verschreiben. Zu diesem Zeitpunkt wird empfohlen, viel Flüssigkeit, besser klares Wasser, zu trinken und sich so wenig wie möglich zu bewegen.

Ruhe wird den Blutfluss in den Organen reduzieren, was es der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase ermöglicht, schneller wieder normal zu werden. Sie können die Drüse auf eine besondere Weise behandeln. Aber im chronischen Verlauf der Krankheit ist es notwendig, bestimmte Grundsätze in der Diät zu befolgen. Die Regeln sind einfach:

  • - 5 bis 6 mal täglich, die letzte Mahlzeit mindestens 3 Stunden vor dem Zubettgehen;
  • - nützlicher Hüttenkäse und Milchprodukte, Gemüse und Gemüsesuppen, Getreide;
  • - Fleisch und Fisch ist besser für ein Paar zu kochen;
  • - verboten: Alkohol, Schokolade, Kakao;
  • - Es ist notwendig, die Verwendung von geräucherten, fettigen, würzigen, gebratenen zu begrenzen.

Das Essen sollte warm und nicht brühend sein. Es wird nicht empfohlen, sofort nach dem Essen zur Ruhe zu gehen, es schwächt den Gallenfluss. Es ist am besten, um 30 Minuten zu gehen.

Pankreatitis und Cholezystitis verursachen scharfe Schmerzen nach dem Essen. Die Einhaltung einer Diät kann nicht nur den Schmerz reduzieren, sondern auch den Krankheitsverlauf stoppen.

Darüber hinaus ist es eine gute Entladung des Körpers, die sich positiv auf das Funktionieren aller Organe und Systeme auswirken wird, die parallel behandelt werden können.

Physiotherapie

Bei kombinierten Erkrankungen der Gallenblase und Bauchspeicheldrüse, wie bei Cholezystitis, verschreiben UHF, Elektrophorese auf der Leber, Ultraschall. Das Verfahren zielt darauf ab, Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu reduzieren sowie choleretische Substanzen mit Gallenstauung. Bei steinerloser Cholezystitis reduziert die Physiotherapie das Risiko der Steinbildung.

Zusätzlich zu den Prozeduren können Sie Mineralwasser ohne Gas nehmen - "Essentuki" oder "Borjomi".

Wenn möglich, wird eine Fangotherapie empfohlen - aber erst nach Ende der akuten Phase des Krankheitsverlaufs. Anwendungen und Schlammbäder haben die gleichen Eigenschaften wie Physiotherapie.

Kräutermedizin

Neben Medikamenten können auch Kräuterabkochungen verwendet werden. Als Choleretikum, Kalmuswurzel, Blüten und Früchte haben sich schwarze Holunder, Minze und Rhabarberwurzel bewährt. In der Regel verwenden sie Mehrkomponenten-Ladungen, die Sie selbst herstellen oder in der Apotheke fertige choleretische Tees kaufen können.

Empfehlung: Bevor Sie mit der Einnahme von Abkochungen oder Kräuterinfusionen beginnen, müssen Sie sicherstellen, dass sie nicht allergisch sind und dass der Körper sie gut verträgt (es kommt zu keiner Magenlockerung oder Verstopfung, der Druck erhöht oder verringert sich nicht).

Die beliebtesten Rezeptgebühren für Cholezystitis:

  1. 15 g Immortelle, 10 g Schafgarbe, bitteren Wermut, Früchte von Fenchel, Minze 600 ml kaltes Wasser gießen und 8 Stunden ziehen lassen. Nehmen Sie 400 ml während der Tagesnips;
  2. 5 g Korianderfrüchte und Immortellenblüten, 15 g Trifollaub und 10 g Minzeblätter werden zu 600 ml kochendem Wasser gegeben und 10 Minuten gekocht. Nehmen Sie vor den Mahlzeiten dreimal täglich 100 ml ein.
  3. 15 g Trifol-Blätter, 10 g Koriander und Minze, 20 g Immortellenblüten. Gießen Sie 600 ml kochendes Wasser und infundieren Sie für eine halbe Stunde. Nehmen Sie 100 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein.

Kräutermedizin ist optimal, Kurse für 1 - 1,5 Monate durchzuführen, dann machen Sie eine Pause für 2 Wochen.

Beachten Sie! Kräutermedizin ist während der Schwangerschaft kontraindiziert.

Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis Drogen

✓ Artikel von einem Arzt verifiziert

Cholezystitis ist ein pathologischer Prozess in der Gallenblase. In fast allen Fällen tritt es gleichzeitig mit der Pankreatitis auf, bei der es sich um eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse handelt. Die Symptome beider Krankheiten sind überraschend ähnlich. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Krankheit auf einmal und praktisch nur mit Medikamenten zu behandeln.

Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis Drogen

Ursachen von Krankheit

Die Krankheit kann sich aus verschiedenen Gründen entwickeln, unter anderem:

  • persistierende Infektion in Nase, Rachen und Kehlkopf;
  • Stoffwechselprobleme, die durch Fehler in der Ernährung und bei Magen-Darm-Erkrankungen ausgelöst werden können;
  • die Entwicklung von Diabetes;
  • geringe Patientenmobilität;
  • anhaltende Verstopfung und Frustration;
  • Übergewicht und Fettleibigkeit;
  • kleiner Ton der inneren Organe;
  • falsche Ernährung, die reich an Mehl, frittierten und gesalzenen Speisen sein kann;
  • ungenügend kalorienreiche Nahrung, die sogar zu Anorexie führen kann;
  • Konsum großer Mengen scharf gewürzter Speisen;
  • übermäßiges Trinken;
  • häufige Lebensmittelvergiftung oder Intoxikation des Körpers mit anderen schädlichen Substanzen.

Achtung! Es ist sehr gefährlich, wenn eine Person mehrere Faktoren hat, die zur Entwicklung von Cholezystitis und Pankreatitis führen können. In solchen Fällen besteht die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine komplizierte Form der Erkrankung entwickelt, die sogar zur Onkologie führen kann.

Cholezystitis Medikamente

Folgende Medikamente werden zur konservativen medikamentösen Behandlung der Cholezystitis eingesetzt:

Ursofalk

Ursofalk ist in Kapsel- und Suspensionsform erhältlich.

Es gehört zur Gruppe der Ursodeoxycholsäure enthaltenden Arzneimittel. Diese Gruppe von Medikamenten hilft, Cholesterinsteine ​​zu reduzieren, erhöht die Emulgierung von Fetten. Effektiv begrenzt in 10 Prozent der Patienten.

Buscopan

Buscopan - eine der wirksamsten Antispasmodika bei der Behandlung von Erkrankungen der Gallenblase

Das Medikament gehört zur Klasse der Spasmolytika, lindert Koliken. Es hat eine selektive Wirkung, es entspannt die Wände des Verdauungstraktes, ohne die Zellen in einem physiologischen Zustand zu beeinflussen. Der Schmerz dauert etwa eine halbe Stunde, die Wirkung hält sechs Stunden an.

Duspatalin

Duspatalin (Mebeverinhydrochlorid) lindert Spasmen im Darm

Ein weiterer krampflösender. Es wird für Schmerzen im Bauch oder Darm (die beste Wirkung auf den Doppelpunkt) verwendet. Es wirkt ungefähr in einer Viertelstunde und beseitigt oder schwächt das Schmerzsyndrom, ohne den Rest des Gastrointestinaltraktes zu beeinträchtigen.

Motilium

Motilium lindert Übelkeit, Erbrechen und Intoxikation

Das Medikament lindert Übelkeit, Erbrechen und Intoxikationen des Körpers. Es entfernt schnell Schlacken aus Organen und Geweben, erleichtert den Krankheitsverlauf und beseitigt das Schmerzsyndrom. Um das Medikament zu nehmen, kann nur fünf Jahre alt sein und in dem Fall, wenn das Körpergewicht des Patienten 20 kg erreicht hat. Die klassische Dosierung eines Medizinprodukts beträgt 10 mg des Wirkstoffs, der zwei- bis dreimal täglich eingenommen wird. Es ist notwendig, Tabletten streng eine halbe Stunde vor dem Essen zu trinken. In diesem Fall muss eine Dosisanpassung vorgenommen werden, wenn der Patient an Leber- und Nierenerkrankungen leidet. Die Dauer der Therapie kann nur von einem Gastroenterologen bestimmt werden.

Holosas

Holosas hilft bei Problemen mit der Gallenblase und Intoxikationen des Körpers

Das Medikament ist in Form eines Sirups erhältlich. Es ist gut für Probleme mit der Gallenblase und Intoxikation des Körpers. Holosas kann auch bei Lebererkrankungen eingesetzt werden, die eine Komplikation von Pankreatitis und Cholezystitis darstellen. Die Droge kann nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder verwendet werden. Dosierung und Therapieverlauf werden jeweils individuell berechnet.

Die klassische Dosierung für Kinder ist 2,5 ml Sirup zwei oder drei Mal am Tag, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Erwachsene nehmen 5 ml des Wirkstoffes auch zwei- oder dreimal täglich 30 Minuten vor dem Verzehr von Nahrung zu sich. Manchmal während der Behandlung von Patienten mit schwerem Sodbrennen, die eine systematische Behandlung erforderten. Während der Schwangerschaft kann der Einsatz von Holosas nur von einem Gastroenterologen eingeleitet werden, wenn dafür echte Gründe vorliegen.

Hymekromon

Odeston wird verwendet, um ausschließlich biliäre Schmerzen zu eliminieren.

Es wird ausschließlich verwendet, um Gallenschmerzen zu beseitigen, stellt die Bewegung der Galle wieder her. Akzeptiert 30 Minuten vor einer Mahlzeit, ist der Kurs zwei vor drei Wochen. Kann nicht für Nieren-, Leberversagen, Zwölffingerdarmgeschwür, Hämophilie und Obstruktion von Gallengängen verwendet werden.

Alverin

Meteospasmil - Alverin analog

Antispasmodisch, enthält zwei Wirkstoffe: Anästhetikum Alverin und Simethicone Entschäumer. Dank der Kombination von Substanzen, beseitigt das Medikament schnell Blähungen, häufig bei Patienten mit Erkrankungen der Gallenwege. Genommen auf einer Tablette wie benötigt.

Trimebutin

Trimedat - ein Medikament zur Linderung von Schmerzen bei Cholezystitis

Normalisiert die GI-Motilität, lindert Bauchschmerzen für 1 Stunde, beseitigt Dyspepsie. Der Empfang wird dreimal täglich durchgeführt. In der Regel gut verträglich für Patienten.

In Ermangelung der Wirkung der konservativen Behandlung wird chirurgisch angewendet. Seine Hauptmethode bleibt Cholezystektomie. Es verhindert nicht nur Komplikationen im akuten Verlauf der Krankheit, sondern auch in ferner Zukunft, Krebs der Gallenblase. Die Entfernung des Organs erfolgt nun laparoskopisch und ist nicht für Schwangere und ältere Menschen kontraindiziert.

Pankreatitis Medikamente

Pregabalin

Pregabalin - ein Medikament zur Schmerzlinderung bei Pankreatitis

Antikonvulsive Medikamente zeigen gute Ergebnisse bei der Beseitigung persistierender Pankreasschmerzen. Verwendet in der Behandlung von neuropathischem Schmerzsyndrom. Darüber hinaus lehnt das Medikament Angst-Wirkung ab, die die Gesundheit der Patienten weiter verbessern kann.

Enzympräparate

Drogen für die Substitutionstherapie bei Enzymmangel sind Festal, Mezim und Creon. Jede dieser Zubereitungen enthält eine ungleiche Menge an Lipase, Protease und Amylase. Die Dosierung und das Medikament müssen vom Arzt gewählt werden, wobei zu berücksichtigen ist, dass eine Person mindestens 25 Tausend und nicht mehr als 40 Tausend Einheiten für die Hauptmahlzeit erhalten muss. Am effektivsten, wenn während oder unmittelbar nach einer Mahlzeit eingenommen. Die Dosierung wird für jeden Patienten individuell berechnet.

Pankreatin

Pankreatin wird eingenommen, um den Verdauungsprozess zu erleichtern und die Produktion von Enzymen zu normalisieren.

Das Medikament wird eingenommen, um den Verdauungsprozess zu erleichtern und die Produktion von Enzymen zu normalisieren. Sogar kleine Kinder bis zu einem Jahr können die Droge einnehmen. Die Dosierung wird ausschließlich vom behandelnden Arzt bestimmt. Die Dauer der Behandlung hängt auch von der Gesundheit des Patienten und seiner Reaktion auf das Medikament ab. Die Therapie kann mehrere Monate dauern.

Die klassische Dosierung des Medikaments beträgt 400 Tausend U / Tag für signifikante Probleme mit der Bauchspeicheldrüse. Kinder von eineinhalb Jahren bis 16 Jahren nehmen maximal 100 Tausend IE / Tag, kleine Kinder bis zu eineinhalb Jahren können bis zu 50 Tausend U / Tag aufnehmen. Bei Leber- und Nierenproblemen kann eine leichte Dosisanpassung erforderlich sein. Wenn die Bauchspeicheldrüse relative Probleme hat und nur Symptome der Krankheit zeigt, können niedrigere Dosierungen verordnet werden.

Achtung! Diese Anweisung berücksichtigt nicht den individuellen Verlauf der Krankheit. Deshalb sollte Ihre Dosierung mit Ihrem Arzt geklärt werden.

Kosten von Drogen

Achtung! Die Kosten für das Medikament können je nach Herkunftsland variieren. Ausländische Pendants sind oft teurer, aber oft zeigen sie viel schnellere und spürbare Ergebnisse.

Zusätzliche Behandlungen

Um die Behandlung bei der Einnahme von Medikamenten zu unterstützen, werden zusätzliche Therapien verschrieben.

  1. Bei Cholezystitis werden Ultraschallerhitzung und Elektrophorese für die Leber vorgeschrieben, meist genügen 10 Eingriffe. Nach solchen Sitzungen wird sich die Produktion von Galle deutlich verbessern, die Durchblutung des Organs wird verbessert und Beschwerden und Schmerzen verschwinden allmählich.
  2. Die gleichen Verfahren sind für die Entwicklung von Pankreatitis vorgeschrieben. Aber gleichzeitig ist das Gerät auf dem Bauch installiert. In der Regel erwärmen sich mehrere Bereiche, um Entzündungen zu reduzieren und umliegende Organe zu schützen.
  3. Mineralbäder. Für das Verfahren ist es besser, ein Verfahren mit Kohlendioxid und Natriumchloridlösung zu wählen. Wasser im Badezimmer sollte nicht mehr als +37 Grad und mindestens +35 Grad betragen.
  4. Durch das Trinken von 150 ml Mineralwasser "Essentuki" und "Borjomi" können Sie jeden medizinischen und Esszimmer nehmen, erleichtert die Verdauung und reduziert die Belastung der Gallenblase und Bauchspeicheldrüse.
  5. Nach dem Übergang der Krankheit in das Stadium der Remission und Entfernung der Exazerbation können Sie Schlammbäder nehmen und spezielle Anwendungen verwenden, um sie an die Region der Leber und der Bauchspeicheldrüse anzukleben.
  6. Achten Sie darauf, eine Diät zu folgen, von der Diät alle gebraten, Mehl, würzig, süß und salzig zu beseitigen.

Der Einsatz von Borjomi und Yessentuki erleichtert die Verdauung und reduziert die Belastung der Gallenblase

Achtung! Physiotherapie kann zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt werden, die sich nicht im akuten Stadium befinden. Andernfalls könnte sich das Problem erheblich verschlimmern und zu einer dringenden Operation führen.

Komplikationen der Cholezystitis und Pankreatitis

Wenn Sie die Krankheit nicht behandeln, kann es zu einer Reihe von schwerwiegenden Komplikationen kommen. Manchmal entwickeln sich einige von ihnen sogar mit adäquater Therapie. Unter ihnen sind die folgenden:

  • die Entwicklung von Lebererkrankungen, einschließlich Hepatitis;
  • Entwicklung von Gastritis und Geschwüren, einschließlich ihrer komplizierten Formen;
  • Manifestation von Diabetes-Symptomen;
  • schlechte Verdaulichkeit der Nahrung, die Verstopfung und Durchfall erhöhen kann;
  • unzureichende Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen;
  • die Entwicklung von Peritonitis, die tödlich sein kann;
  • Entwicklung onkologischer Erkrankungen.

Achtung! Die ersten Anzeichen der Krankheit zwingen einen Gastroenterologen dazu, sich einer gründlichen Untersuchung zu unterziehen, um alle Probleme mit der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse zu identifizieren.

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren, da es notwendig ist, die Dosierung der Medikamente sorgfältig zu wählen. Sie unterscheiden sich manchmal erheblich von den klassischen, die in der Anleitung beschrieben sind. Dies kann auf Komplikationen, Probleme mit der Leber, Herz und Nieren zurückzuführen sein. Die Dauer der Therapie hängt in vielen Fällen auch vom Patienten und seinem Zustand ab.

Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis Drogen: wirksame Kombinationstherapie

Entzündungsprozesse in der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase werden oft gleichzeitig diagnostiziert. Für die Behandlung einer solch komplexen Pathologie verwenden Ärzte einen integrierten Ansatz, der Medikamente mit einem anderen Wirkungsmechanismus umfasst. Verschreiben Antibiotika für Cholezystitis und Pankreatitis, Spasmolytika, Mittel, um gestörte Organfunktionen zu kompensieren, und normalisieren die Verdauung.

Bei gleichzeitiger Entzündung der Galle und der Bauchspeicheldrüse empfindet ein Mensch Schmerzen unter den Rippen, die zur rechten Seite führen

Prinzipien der Behandlung

Die Gallenblase und das Pankreas (Pankreas) sind miteinander verbunden. Die Organe sind aktiv in den Prozess der Verdauung, Sekretion bzw. Galle und Pankreassaft eingebunden, ohne den der Abbau und die Assimilation von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten unmöglich ist. Anders als die Bauchspeicheldrüse produziert der Gallenstein selbst nicht sein Geheimnis, sondern ist nur ein Reservoir für seine Akkumulation und Freisetzung im richtigen Moment. Produziert Galle Leber.

Der Entzündungsprozess in einem Organ verursacht oft eine Entzündung in einem anderen, die verursacht wird durch:

  • nahe Ort;
  • Verbindung der Ausführungsgänge bei Injektion in den Dünndarm;
  • die Möglichkeit, das Geheimnis eines Organs in Gegenwart von Faktoren zu werfen.

Die Struktur der Ausführungsgänge der Galle und der Bauchspeicheldrüse

Kombinierte Entzündung der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse in der Medizin wurde Cholecystopankreatitis genannt. Im chronischen Verlauf führt es zu einer gestörten Motilität der inneren Organe, einer unzureichenden Aufnahme von Enzymen und Galle im Zwölffingerdarm, was die Verdauung von Nahrung, den Nährstofffluss in den Körper erschwert. Symptome dieser Pathologie manifestieren sich in Form von Übelkeit, Schweregefühl im rechten Hypochondrium nach dem Essen, periodische dyspeptische Störungen.

Hinweis: Die Ursachen für Cholezystitis und Pankreatitis sind ähnlich. Dazu gehören ungesundes Essen, Mangel an Nahrungsaufnahme (lange Intervalle zwischen den Mahlzeiten), der Missbrauch von fettigen, gebratenen, geräucherten Produkten und Alkohol. Beitrag zur Entwicklung beider Krankheiten, Stoffwechselstörungen und anatomischen Anomalien der Struktur der Gallen-und Gallenwege.

Die Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis mit Medikamenten wird nur von einem Arzt verschrieben und unter Berücksichtigung von Form, Schweregrad und Phase der Erkrankung umfassend durchgeführt. Mit der richtigen Vorgehensweise in den Anfangsphasen ist es oft möglich, die Funktion der entzündeten Organe vollständig wiederherzustellen. Der späte Appell an einen Spezialisten und die Identifizierung der Pathologie führt jedoch zum Übergang der Krankheit in eine chronische Form, die Entwicklung von schweren Komplikationen. Die Behandlung der Cholezystopankreatitis ist langwierig und erfordert Maßnahmen zur Verhinderung von Exazerbationen.

Vom Arzt verschriebene Behandlung nach Auswertung von Beschwerden, Testergebnissen und Untersuchung

Vorgeschriebene Medikamente gegen Pankreatitis und Cholezystitis haben folgende Auswirkungen:

  • lindert Schmerzen;
  • hemmen bakterielle Infektion, die die Krankheit verursacht;
  • Normalisieren Sie den Abfluss von Galle und Pankreassaft;
  • Stagnation beseitigen;
  • Ausgleich für den Mangel an produzierten Enzymen;
  • beschleunigen Sie die Regeneration des betroffenen Gewebes.

Außerhalb des akuten Stadiums werden physiotherapeutische Verfahren (Ultraschall, UHF, Elektrophorese), Kurbehandlung, alkalische Mineralwässer, Entkeimen, Infusionen von Heilpflanzen eingesetzt.

Wichtig: Obligatorischer Behandlungspunkt für die Cholecystopankreatitis ist die Einhaltung einer strikten Diät, eine Splitdiät, der Ausschluss von Alkohol, die Raucherentwöhnung. Wenn Sie diese Anforderungen ignorieren, bringt eine medikamentöse Behandlung nicht die gewünschten Ergebnisse.

Schmerzmittel und Spasmolytika

Um die Schmerzen während der Entzündung der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse zu beseitigen, verwenden Sie Medikamente mit analgetischer, entzündungshemmender Wirkung: Baralgin, Analgin, Ibuprofen, Paracetamol, Diclofenac.

Buscopan - krampflösend bei akuten Magen-Darm-Krämpfen, Gallen-Dyskinesien, Gallengängen spastischer Natur

Wenn der Schmerz durch einen erhöhten Tonus der Wände der Gallenwege verursacht wird, dann nehmen Sie Spasmolytika:

Sie beseitigen den Spasmus der glatten Muskulatur, entspannen die verengten Gallenwege, erhöhen das Lumen und verbessern den Gallenfluss. Besonders wirksam ist ihre Verwendung bei hyperkinetischer biliärer Dyskinesie.

Antibakterielle Mittel

Antibiotika für Cholezystopankreatitis werden getrunken, um das Wachstum und die Fortpflanzung von pathogenen Bakterien zu unterdrücken, die den Entzündungsprozess verursacht haben, sowie um bakterielle Komplikationen bei Vorhandensein von Risiken ihres Auftretens zu verhindern. Sie werden jedoch mit Vorsicht verschrieben, da sie viele Nebenwirkungen, Kontraindikationen, die Bildung von Resistenzen in pathogenen Mikroflora bei kurzzeitiger Anwendung verursachen.

Breitspektrum-Antibiotika werden in der Regel zur Entzündungsbekämpfung eingesetzt, obwohl sie hochgiftig sind. Die Hauptvoraussetzung für das Medikament ist die Fähigkeit, therapeutische Konzentrationen in der Galle, Pankreas und Gallengewebe anzusammeln und zu schaffen.

Verschreiben Sie die folgenden Antibiotika:

  • Tetracyclin;
  • Ofloxacin;
  • Ampicillin;
  • Biseptol;
  • Bactrim;
  • Ceftriaxon;
  • Olethrin;
  • Rifampicin.

Der Verlauf der Antibiotikatherapie beträgt 7-10 Tage. Die Wahl des Medikaments, Behandlungsschema, die genaue Dosierung vom Arzt bestimmt.

Wichtig: Für einen schnellen Wirkungseintritt werden Antibiotika (intravenös oder intramuskulär) injiziert. Für nicht sehr schwere Formen der Krankheit ist eine orale Verabreichung möglich.

Vorbereitungen zur Verbesserung des Gallenflusses

Bei einer Verletzung des Galleabflusses werden Cholagogue-Präparate verordnet Holosas, Holagol. Sie helfen, die Produktion von Galle zu erhöhen, seine Freisetzung aus der entzündeten Galle zu erleichtern, pankreatische sekretorische Aktivität zu erhöhen. Wenden Sie Arzneimittel mit einem Extrakt der Galle der tierischen Herkunft (Allohol, Liobil, Cholenim) an. Einige von ihnen wirken zusätzlich entzündungshemmend und desinfizierend.

Wichtig: Wenn eine Verletzung des Gallenflusses in den Dünndarm durch eine Abnahme der kontraktilen Aktivität der Gallenblase verursacht wird, dann werden Tsizaprid oder Eglonil, die den Tonus der glatten Muskulatur und motorischen Funktionen des Verdauungstraktes erhöhen, verschrieben, um die Freisetzung von Galle zu stimulieren.

Bedeutet Verletzung der sekretorischen Funktion der Bauchspeicheldrüse

Arzneimittel, die tierische Enzyme enthalten, werden ausgeschieden, wenn ihre Prostata für Pankreatitis unzureichend ist. Sie entlasten das entzündete Organ, beseitigen die Schwere, Übelkeit nach dem Essen, füllen das Defizit der eigenen Enzyme.

Von diesen Medikamenten zur Cholecystopankreatitis verschreiben:

Wenn bei der Pankreas-Hypersekretion zu viele Enzyme freigesetzt werden, ist es ratsam, Protonenpumpenhemmer (Omeprazol, Pantoprazol, Lansoprazol) zu verwenden.

  • Schmerzsyndrom beseitigen;
  • die Produktion von Magen- und Pankreassaft reduzieren;
  • Verringerung der Gewebsschwellung;
  • den Druck in den Kanälen reduzieren;
  • Aufrechterhaltung einer alkalischen Umgebung im Zwölffingerdarm, Verbesserung der Verdauung.

Mittel zur Wiederherstellung von Organschäden

Um die Regeneration von durch Entzündung geschädigtem Gewebe im Remissionsstadium zu beschleunigen, werden Vitamine verschrieben. Besonders wirksam sind Ascorbinsäure, Retinol und Tocopherol. Sie haben antioxidative Eigenschaften, stärken den Körper und sind an der Aufnahme von nützlichen Substanzen beteiligt, die für die Wiederherstellung von geschädigtem Gewebe notwendig sind.

Die Wirkung von Vitaminen unterschiedlicher Eigenschaften:

  • Vitamin C hat eine positive Wirkung auf die Leber, Gallenblase, Pankreas endokrine Funktionen.
  • Vitamin E ist aktiv an der Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper beteiligt, normalisiert die Arbeit des Verdauungssystems, reduziert Entzündungen, verhindert Verstopfung vor dem Hintergrund der Cholezystopankreatitis.
  • Vitamin A verbessert die Fettverdauung, die für die Funktionsschwäche der Bauchspeicheldrüse wichtig ist.

Für Bauchspeicheldrüse und Galle ist es hilfreich, die B-Vitamine zu trinken:

  • B3 normalisiert die Produktion von Magensaft, erweitert Blutgefäße, verbessert den Blutfluss, die Versorgung der inneren Organe mit Nährstoffen und verbessert die Stoffwechselprozesse.
  • B6 normalisiert die Produktion von Verdauungsenzymen.
  • B9 reduziert Entzündungen bei Pankreatitis und Cholezystitis, stärkt die Schutzfunktionen des Körpers, verbessert das Immunsystem.
  • B12 verbessert den Stoffwechsel, ist am Abbau von Fetten beteiligt.

Um die Regeneration der Schleimhäute und Weichgewebe der Bauchspeicheldrüse zu beschleunigen, wird die Wiederherstellung der Barrierefunktionen der inneren Organe bei chronischer Pankreatitis durch das Medikament De-Nol unterstützt, das im Rahmen einer komplexen Therapie eingenommen werden kann. Es hilft, Exazerbationen, hypomotorische Dyskinesien des Gastrointestinaltraktes zu verhindern, die sich häufig auf dem Hintergrund von Entzündungsprozessen sowie anderen Komplikationen des Gastrointestinaltraktes entwickeln.

Bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase getrennt oder zur gleichen Zeit inakzeptable Selbstbehandlung, da es mit noch größerer Verschlechterung einhergeht, die Entwicklung von Komplikationen. Nur ein rechtzeitiger Aufruf an einen Spezialisten und die genaue Umsetzung der Empfehlungen hilft, die Krankheit zu heilen.

Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis mit Drogen

Cholecystitis ist eine Erkrankung der Gallenblase, bei der die Gallenflüssigkeit in diesem Organ stagniert, und wenn die richtige Behandlung nicht rechtzeitig verordnet wird, bilden sich Steine. Die Cholecystitis entwickelt sich aufgrund einer gestörten Beweglichkeit der Gallenblase und der Gallenwege. Sie verlieren die Fähigkeit, sich normalerweise zusammenzuziehen und die Galle entlang der Gallengänge in den Magen-Darm-Trakt zu drücken.

Pankreatitis - Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Diese Krankheit bringt schwere Verletzungen nicht nur des Verdauungsprozesses, sondern auch der Arbeit des gesamten endokrinen Systems mit sich, da dieses Organ Insulin produziert, das für den menschlichen Körper so notwendig ist.

Diese zwei Körper und ihre Aktivitäten sind so miteinander verbunden, dass die Störung des normalen Betriebs eines notwendigerweise die Funktionalität des anderen beeinflusst. Darüber hinaus haben sie ähnliche Ätiologie und Symptome. Gastroenterologen, die Behandlung für eine dieser Beschwerden beginnen, müssen auf den Zustand beider Organe achten. Die Feinheit der Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis besteht darin, eine Therapie des erkrankten Organs zu wählen, die die Aktivität des Gesunden nicht stören würde. Aber im Falle einer Verletzung eines Organs sollten beide behandelt werden.

Symptome von Pankreatitis und Cholezystitis

Das Hauptsymptom beider Krankheiten ist Schmerz. Es ist lokalisiert in der epigastrischen Region, im rechten Hypochondrium, strahlend unter dem rechten Schulterblatt. Bei Pankreatitis, besonders im akuten Stadium, sind Rückenschmerzen charakteristisch. Andere Symptome sind:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • hohe Temperatur;
  • Aufstoßen nach dem Essen;
  • Stuhlgang;
  • Blähungen.

Um die Quelle all dieser Verletzungen zu ermitteln, ist es notwendig, sich einer gründlichen und umfassenden Untersuchung zu unterziehen, manchmal müssen Sie dafür ins Krankenhaus gehen.

Es ist nötig, auf die Differentialdiagnose zu achten. So ist die Temperatur bei Pankreatitis vorwiegend subfebril und schwankt unabhängig von der Art der Erkrankung innerhalb von 37,2-37,5 ° C, und bei Cholezystitis variiert die erhöhte Temperatur mit akutem und chronischem Verlauf.

Die Temperatur bei akuter Cholezystitis beträgt 38-39 ° C, sie kann bis zu 40 ° C (Fieberfieber) erreichen, und chronisch ist sie subfebril, wie bei Pankreatitis. Eines der Hauptmerkmale der sich entwickelnden Cholezystitis ist ein bitterer Geschmack im Mund.

Ein Zeichen für eine Pankreatitis kann eine große Menge an Fäkalien mit unverdauten Nahrungsmittelteilchen in sich enthalten, wobei die Fäkalien selbst (die sogenannten "Fett") schlecht in der Toilette gewaschen werden.

Ursachen, die Pankreatitis und Cholezystitis verursachen

Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase haben eine gemeinsame Ätiologie. Die Hauptursachen für diese Krankheiten:

  • allgemeine Dysfunktion des endokrinen Systems;
  • hormonelle Störungen und Störungen;
  • erblicher Faktor;
  • unausgewogene Ernährung mit übermäßigem Fettgehalt in der Ernährung;
  • Sitzende Lebensweise;
  • Alkoholismus;
  • Vergiftung.

Manchmal können Abweichungen in der Arbeit der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase während der Schwangerschaft beobachtet werden, sie können auch die Folgen von schweren Infektionskrankheiten sein. Neuere Studien deuten darauf hin, dass die infektiöse Natur der Cholezystitis sehr wahrscheinlich ist.

In den meisten Fällen tritt eine akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse auf dem Hintergrund einer Cholezystitis auf. Der Grund dafür ist das Werfen der Galle in die Drüse und die anschließende Verletzung der Blutzirkulation, Ödeme, in schweren Fällen - Bauchspeicheldrüsenanfall.

Bei Schmerzen im Oberbauch sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, und im Falle einer plötzlichen Entwicklung von akuten Dolchschmerzen sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen und auf keinen Fall die Krankheit selbst behandeln. Diese Symptome eines akuten Abdomens können auf schwere Folgen von Pankreatitis und Cholezystitis hinweisen. Wie Phlegmon und Pankreasnekrose, Ruptur der Gallenblase und andere. Peritonitis in diesen Fällen entwickelt sich schnell, solche Komplikationen enden oft im Tod, wenn qualifizierte medizinische Hilfe rechtzeitig zur Verfügung gestellt wird.

Von der konservativen Therapie bis zur Operation

Da beide Organe untrennbar miteinander verbunden sind und fast ähnliche Funktionen ausüben, ist ihre Behandlung ähnlich. Außerdem ist es unmöglich, ein Organ zu heilen, ohne von einem anderen besetzt zu sein. Meistens ist die Diagnose "Cholecystopankreatitis", dh eine parallele Störung der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse. Die Therapie für diese Krankheiten ist komplex.

Akute und chronische Formen dieser Krankheiten erfordern unterschiedliche Behandlungsregime. Aber die folgende Medikamentenliste bleibt allgemein und unverändert:

  • Antibiotika;
  • Medikamente zur Verringerung der Säure von Magensaft;
  • Drogen und Drogen zur Stimulierung der Gallebildung;
  • Präparate zur Normalisierung von Pankreassaft;
  • Antispasmodika;
  • Analgetika;
  • Präparate zur Normalisierung der Motilität im Verdauungstrakt;
  • Enzympräparate und andere Mittel, die der Arzt nach Untersuchung des Patienten individuell verschreibt.

Häufig verschriebener Tropfer mit Plasmaersatz. Nach der Linderung der akuten Bedingungen kann zugewiesen werden:

  • Physiotherapie;
  • Kräutermedizin;
  • verschiedene Mittel der traditionellen Medizin;
  • Behandlung mit heilenden Mineralwässern.

Es ist sehr wünschenswert, spezialisierte Kurorte und Sanatorien zu besuchen, wo die Möglichkeiten der Therapie und Behandlungsmethoden viel größer sind als bei den üblichen stationären Bedingungen: besonders empfehlenswert sind gesundheitsfördernde Einrichtungen auf Mineralquellen.

Chirurgische Intervention ist in Anwesenheit von Steinen in der Gallenblase angezeigt, Notfall-Intervention - im Falle der Verstopfung der Gallengänge mit Steinen, auch mit eitrigen Komplikationen und nekrotischen Phänomenen in der Bauchspeicheldrüse.

Ernährung bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase

Die Grundlage der Diät mit diagnostizierter Cholezystopankreatitis ist eine fraktionierte Ernährung. Diät-Tisch Nummer 5 besteht aus Geschirr aus sorgfältig gehackten Produkten. Das Essen wird bis zu sechs Mal am Tag in kleinen Portionen eingenommen. In der Ernährung des Patienten in der akuten Phase der Krankheit sollte abgewischte Suppen, Brei, püriertes gekochtes mageres Fleisch gehören. Während der Remission können Sie nach und nach andere Produkte eingeben, außer:

  • Alkohol (niemals, unter keinen Umständen, auch nicht in den kleinsten Dosen);
  • frittiertes Essen;
  • fettes Fleisch und tierische Fette;
  • fettige Milchprodukte;
  • scharf gewürzte Speisen;
  • reiche Brühen (alle Suppen - nur Gemüsebrühen);
  • geräucherte Produkte und Konserven;
  • schwer verdauliches Essen (Pilze);
  • Produkte, die Blähungen verursachen (insbesondere Hülsenfrüchte und Kohl);
  • Kaffee, Kakao, Schokolade;
  • Produkte aus Gebäck und frischem Weißbrot.

Diese Tabelle ist keine Behandlung, eine einfache Änderung der Ernährung wird nicht erlauben, von Pankreatitis und Cholezystitis zu erholen, aber eine solche Diät wird den Zustand des Patienten erheblich erleichtern, da es die Belastung von diesen Organen lindert, entzündliche Prozesse reduziert und helfen, schmerzhafte Empfindungen loszuwerden.

Prävention

Leider riskiert ein signifikanter Anteil von Menschen, bei denen gleichzeitig eine akute Cholezystitis oder Pankreatitis diagnostiziert wurde, zu einem dauerhaften Patienten mit einem Gastroenterologen, bei dem eine chronische Cholecystopankreatitis diagnostiziert wurde. Bei diesen Patienten besteht ein hoher Prozentsatz an chronischen Erkrankungen mit intermittierenden Exazerbationen, nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass eine Person, die sich erleichtert und von starken Schmerzen befreit ist, die Empfehlungen vergisst und einige Diäten zu sich nimmt (ziemlich streng - aber dies ist ein obligatorischer Teil gemeinsamer Maßnahmenkatalog für die Behandlung).

Das klinische Bild der Cholezystitis und Pankreatitis

Die Symptome beider Krankheiten sind einander ähnlich, und manchmal ist es nicht möglich herauszufinden, welches Organ zuerst entzündet wurde. Auch die Komplikationen, die vor dem Hintergrund von Cholezystitis und Pankreatitis auftreten, haben ähnliche klinische Symptome.

Das häufigste Symptom sind starke Schmerzen. Der Schmerz wird im rechten Hypochondrium (in der Oberbauchgegend) wahrgenommen, während er unter dem Schulterblatt und im Rücken gegeben werden kann. Die klassischen Symptome der Cholezystopankreatitis sind:

  • Übelkeit, wiederholtes Erbrechen (mit Beimischung von Galle);
  • eine Erhöhung der Temperatur (oft bis zu 38 ° C) und eine Erhöhung der Pulsfrequenz, Tachykardie wird manchmal beobachtet;
  • mögliche Gelbsucht und ikterische Sklera;
  • Durchfall;
  • bitterer Geschmack;
  • Aufstoßen nach dem Essen schreiben;
  • Schwere in Epigastrien einige Zeit nach dem Essen.

Beim Palpieren und Klopfen mit dem Rand der Handfläche werden Schmerzen auf der rechten Seite des Körpers an der Stelle der Bauchspeicheldrüse festgestellt.

Grundlagen der Cholecystopancreatitis Behandlung

Die Behandlung beider Krankheiten mit Medikamenten wird eingesetzt, wenn keine Notwendigkeit für eine Operation besteht. Das Hauptargument der medikamentösen Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis ist die Beharrlichkeit im Kampf gegen die Krankheit und die Dauer des Drogenkonsums.

Als Ergebnis der Analyse statistischer Daten ist die Theorie der infektiösen Ursache der Cholezystitis in letzter Zeit häufiger geworden. Antibiotika werden zur Bekämpfung von Krankheitserregern eingesetzt. Antibakterielle Therapie wird mit der Bestimmung der Empfindlichkeit von Bakterien gegen ein bestimmtes Medikament durchgeführt. Jedoch werden oft mit einem Notfallaufenthalt wegen Zeitmangels Breitband-Antibiotika verwendet.

Cephalosporine sind am wirksamsten gegen pathogene Mikroflora, die durch vier Generationen vertreten sind. Die am häufigsten verwendeten Cephalosporine 3. Generation: Cefixim, Ceftibuten, mit parenteraler Verabreichung - Ceftriaxon, Cefotaxim.

Penicilline sind auch gezeigt, sie haben die gleiche Wirksamkeit der antimikrobiellen Wirkung, sowie Cephalosporine. Unter diesen Antibiotika sind Amoxicillin und Ampioks. Manchmal ist eine intramuskuläre Verabreichung von Gentamicin angezeigt, das gegen gramnegative Bakterien und sogar gegen einige Penicillin-resistente Staphylokokken wirksam ist.

Von den Antibiotika, die sich in hoher Konzentration in der Galle ansammeln, emittieren Makrolide (Clarithromycin, Azithromycin).

Gleichzeitig mit der Antibiotika-Therapie ist die Verwendung von Vitaminen.

Befreien Sie sich von den Schmerzen wird Antispasmodika helfen. Die wichtigsten Schmerzmittel: No-Spa, Spasmalgon, Ketanov, Atropin, Tramal.

Es ist notwendig, Cholecystopankreatitis mit choleretischen Arzneimitteln zu behandeln. Sie helfen bei allen Symptomen aufgrund der Wirkung auf die Gallenfunktion und lindern allgemein den Zustand des Patienten.

Choleretika bei der Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis

Im Zusammenhang mit Cholezystitis wird Galle in die Bauchspeicheldrüse geschleudert und dadurch Entzündungen und Schwellungen verursacht. Daher sollte besonderes Augenmerk auf Medikamente gelegt werden, die die Produktion von Galle stimulieren oder deren Stagnation beseitigen.

Cholera-Medikamente sind indiziert zur Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis in jedem Stadium der Krankheit: sowohl akut als auch chronisch. Sie sind durch mehrere Arten vertreten und unterscheiden sich in ihrer Wirkung auf die Leberfunktion.

Manchmal, in Abwesenheit von Gallensteinen, ist eine blinde Traube mit Hilfe von Mineralwasser gezeigt, die auch eine gute choleretische Wirkung hat.

Vitamin-Therapie

Aufgrund des gestörten Metabolismus und der Verdauungsprozesse bei Cholezystitis und Pankreatitis ist es angezeigt, Vitamin-Komplexe einzunehmen. Trotz der Einschränkungen in Lebensmitteln sind Vitamine nicht verboten, sondern empfohlen:

  • Vitamin B3 beeinflusst die Produktion von Trypsin, Amylase und Lipase, verhindert Durchfall und regt die Durchblutung der Bauchspeicheldrüse an;
  • Vitamin B1 reguliert den Fett-, Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsel;
  • Vitamin C zusammen mit Tocopherol verhindert die Bildung von Kalkablagerungen in der Gallenblase. Zusätzlich verbessert es die allgemeine Immunität und beeinträchtigt dadurch die Linderung der Symptome;
  • Cyanocobalamin beeinflusst Leberausscheidung von Galle;
  • Vitamin B6 fördert enzymatische Aktivität, das Medikament ist in Form von subkutanen oder intramuskulären Injektionen erhältlich;
  • Retinol hat eine tonische, antioxidative Wirkung und mindert das Auftreten von Dyspepsie.

Grundlagen der Pankreas-Therapie

Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse hängt vom Zustand des Organs selbst (Exazerbations- oder Remissionsstadium) und vom allgemeinen Wohlbefinden des Patienten ab.

Mit Verschlimmerung der Krankheit und Schmerzsyndromen des Patienten wird gezeigt, Hunger und Ruhe zu behandeln. Der Patient wird mit Glukose und Kochsalzlösung getropft, um Austrocknung zu verhindern und die Körpertoxizität zu reduzieren.

Die bei Cholezystitis und Pankreatitis gezeigten Medikamente werden in zwei Typen eingeteilt, abhängig von den spezifischen Verletzungen der Funktionalität der Bauchspeicheldrüse:

  1. mit Hypersekretion des Körpers, wenn es eine erhöhte Produktion von Pankreasflüssigkeit gibt;
  2. mit unzureichender Sekretion von Saft.

Um die Pankreas-Hypersekretion zu reduzieren, werden Omeprazol, Pantoprazol und Lansoprazol verwendet. Um die Verdauung zu verbessern, werden Mezim, Kotazim, Pankreatin, Pancytrat, Digestal, Creon gezeigt. Es ist besser, die mikrogranulierte Substanz in Tabletten oder Kapseln einzunehmen.

Alternative Kräuterbehandlungen

Bei kombinierten Cholezystitis und Pankreatitis, sowie einige andere Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes, um Nebenwirkungen zu minimieren, können Sie Abkochungen und Tinkturen von Kräutern: Weißdorn, Immortelle Blumen, Kamille, Sukzession, Minze, Alant, Ringelblumen und andere.

Es ist auch möglich, Cholerieree aus Heilpflanzen zu bereiten: für einen halben Liter abgekochtes Wasser gibt es vier Anteile von Kreuzkümmelblüten, die gleiche Schafgarbe, zwei Anteile Koriander und Minze, einen Anteil Kamille und Ringelblume. Jeden Tag müssen Sie eine frische Charge brauen.

Es ist unmöglich, chronische chronische Cholezystitis und Pankreatitis dauerhaft zu heilen, sondern sie vollständig in einen Zustand der langfristigen Remission zu bringen. Um dies zu tun, müssen Sie sich streng an die Ernährung halten und Ausbrüche von Exazerbationen kontrollieren.

Merkmale der Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis

Die produktivste Methode ist in der Regel die Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis mit Drogen. Aber es ist sehr wichtig, dass der Spezialist die Medikamente verschreiben soll, wer die Untersuchung vorläufig durchführt, den Kranken interviewt. Nur in diesem Fall können Sie eine gute Pille für die Behandlung von Pankreatitis optimal wählen.

Was sind diese Krankheiten?

Pankreatitis ist eine Krankheit, wenn die Bauchspeicheldrüse entzündet wird. Aus diesem Grund wird eine abnorme Menge an Enzymen für die Nahrungsmittelverdauung freigesetzt, was die menschliche Aktivität stark erschwert.

Die Cholezystitis ist eine Erkrankung der Gallenblase, die durch entzündliche Prozesse gekennzeichnet ist. Oft ist es ansteckend. Ziemlich oft betrifft dieses Problem Menschen mit erhöhtem Gewicht, sowie diejenigen, die an Gallensteinleiden leiden.

Einige Gründe, die das Auftreten dieser Krankheiten provozieren:

  • Übermäßiges Essen
  • Unregelmäßige und falsche Ernährung.
  • Missbrauch von fettigen und frittierten Lebensmitteln und Alkohol.
  • Stress usw.

Behandlungsempfehlungen

Die Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis erfolgt in der Regel mit Medikamenten. Aber oft ist es mit der Verwendung von Volksheilmitteln, verschiedenen Diäten usw. kombiniert.

  1. Es ist notwendig, den Verzehr von Lebensmitteln zu begrenzen, die zu viel Kohlenhydrate, Fette und Cholesterin enthalten.
  2. Es ist notwendig, jeden Tag gesunde Nahrungsmittel zu essen, zum Beispiel gedünstetes Gemüse.
  3. Vor dem Schlafengehen wird empfohlen, ein Glas Kefir zu trinken.

Pankreatitis und Cholezystitis können nach fast jeder Mahlzeit Schmerzen verursachen.

Durch den Einsatz von Medikamenten und Diät können Sie die nachfolgende Entwicklung der Krankheit stoppen. Wenn eine Person noch gesund ist, dann sollte er einfach die Grundregeln der Ernährung befolgen, damit es keine Probleme gibt.

Diagnose

Die Diagnose beginnt mit der Identifizierung von Beschwerden und Anzeichen von äußerer Natur. Danach plant der Arzt für sich einen weiteren diagnostischen Algorithmus.

Um die Diagnose, zum Beispiel Cholezystitis, zu klären, ist es notwendig, einige diagnostische Verfahren durchzuführen, zum Beispiel eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, Bluttests, Kot usw. Auf der Grundlage der Umfrage und Analyse ist es möglich, einige Schlussfolgerungen zu ziehen und die optimalen medizinischen Vorbereitungen zu wählen.

Arzneimittel zur Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis

Das Behandlungsschema für diese Krankheiten besteht normalerweise aus mehreren Gruppen von Medikamenten. Ihre Verwendung sollte die Beseitigung der Hauptsymptome der Krankheit gewährleisten. Wenn Sie die richtige Behandlung beschreiben, wird es möglich sein, die Funktion der betroffenen Organe zu normalisieren.

Die wichtigsten Medikamente für die Pankreatitis:

  • Pankreatin. Enzympräparat ohne Gallensäuren, das in seiner Zusammensetzung natürliche Pankreasenzyme (Amylase, Lipase, Protease) enthält und diese mit der Krankheit ergänzt. Verbessert den Prozess der Verdauung und Absorption von essentiellen Nährstoffen im Lumen des Zwölffingerdarms. Erhältlich in Form von Tabletten, die von Patienten vor oder während der Mahlzeiten eingenommen werden.
  • Kreon. Analogon von Pankreatin. Es ist auch eine Enzympräparation, die in Form von Kapseln oder Mini-Mikrokügelchen hergestellt wird, die zu dem erhaltenen Nahrungsmittel hinzugefügt werden.
  • Gentamicin. Es ist ein Antibiotikum mit einem breiten Wirkungsspektrum, das zur Unterklasse der Aminoglycoside gehört. Hilft, frühe infektiöse Komplikationen bei Patienten durch Unterbrechung der Proteinsynthese in Mikroorganismen zu verhindern. Es wird in Form von intravenösen oder intramuskulären Injektionen eingenommen.
  • Almagel. Der Vertreter von Antazida, die die Bildung von Salzsäure im Magen reduzieren, die dazu neigt, Pankreas-Enzyme zu inaktivieren und die Verdauung zu verbessern.
  • Festlich. Die kombinierte Enzympräparation von Pankreasenzymen und eine Komponente der Galle. Diese Mischung bietet eine vollständigere und ungehinderte Verdauung von Nahrungsbestandteilen, die Verhinderung von Cholestase und übermäßige Bildung von Gasen im Darm. Erhältlich in Form von Tabletten, wird empfohlen, nach oder während der Mahlzeit, Trinkwasser zu erhalten.
  • Aspirin. Nicht-narkotische Anästhesie Medikamente, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikament. Entfernt ausgeprägtes Schmerzsyndrom.

Die wichtigsten Medikamente für Cholezystitis:

  • Buscopan Repräsentativ für M-Anticholinergika. Entspannt die glatten Muskelzellen der Gallenblase und beseitigt dadurch Schmerzen bei Gallenkoliken. Erhältlich in Pillenform und Rektalsuppositorien.
  • Tykveol. Choleretische Droge, die hilft, den Abfluss von Galle aus der Gallenblase wiederherzustellen und die Symptome der Entzündungsreaktion darin zu beseitigen. In Form von Kapseln während der Mahlzeit verwendet.
  • Amoxiclav Dies ist ein antibakterielles Mittel der Penicillin-Untergruppe, die ein breites Wirkungsspektrum aufweist. Geeignet für die Behandlung von Infektionen, einschließlich Cholezystitis, in Tablettenform, Pulver zur oralen Verabreichung. Wie jedes andere Antibiotikum trägt es eine große Liste von Nebenwirkungen.
  • Galstena. Homöopathisches Mittel, das bei Erkrankungen des hepato-biliären Systems verwendet wird und in Form von Tabletten und Tropfen hergestellt wird. Enthält in seiner Zusammensetzung die meisten pflanzlichen Komponenten (Milchdistel, Schöllkraut, Löwenzahn).
  • Heptral Dieses Medikament gilt als Protektor der Hepatozyten, es erweitert die Gallenwege, mobilisiert die Freisetzung von Galle in den Darm, stimuliert antioxidativen Schutz. Von den Patienten in Form von Tabletten zwischen den Mahlzeiten während des Tages verwendet.
  • Odeston. Choleretisches Medikament aus einer Gruppe von Medikamenten, die die motorische Aktivität des Gallensystems beeinflussen. Es erhöht sowohl die Ausgabe von Galle und seine Bildung, es entspannt auch die Zellen der Gallenblase und des Schließmuskels von Oddi, aufgrund dessen sie sich ausdehnen. Erhältlich in Pillenform.

Medikamente für chronische Pankreatitis

Chronische Formen der Krankheit werden oft von Unbehagen und Schmerzen begleitet. Deshalb verschreibt der Arzt dem Patienten oft spezielle Medikamente mit anästhetischer Wirkung.

Auch Spasmolytika werden oft in der Behandlung verschrieben.

Wenn der Schmerz schwerwiegend ist, können geeignete Schmerzmittel eingenommen werden. Sie können in Form von Tabletten vorliegen oder intravenös intramuskulär verabreicht werden.

Übelkeit beseitigen

Um Übelkeit und Erbrechen zu beseitigen, wird die Verwendung von Antiemetikum empfohlen. Mit ihrer Hilfe wird es möglich sein, den menschlichen Zustand zu lindern.

Manchmal ist es notwendig, die Infektion mit der Krankheit zu unterdrücken. Dafür können manchmal Antibiotika verordnet werden. Aber das wird nicht oft gemacht. Gallenpräparate, die die Gallenproduktion stimulieren, können ebenfalls verordnet werden.

Terminologie

Cholezystitis ist eine akute oder chronische Entzündung der Gallenblase, bei der sich die Gallenwege überlappen, was zu systemischen Fehlfunktionen des Gastrointestinaltraktes führt und für den Gallenabfluss schwierig ist.

Die Gallenblase ist ein Organ des Verdauungssystems, das anatomisch Teil der Leber ist und einem Hühnerei ähnlich ist.
Die Hauptaufgabe dieses Körpers ist es, Galle zu sammeln und zu entfernen, die für die Aufnahme von Fett notwendig ist und den "Transport" von Nahrung durch den Darm verbessert.

Die Leber produziert Galle. Während des Tages im Körper eines gesunden Menschen produziert von einem halben Liter bis zwei Liter Galle. Damit Galle in den Darm gelangen kann, muss sie durch die Gallengänge gelangen. Die Wände der Gallenwege sind reduziert und "füttern" Galle in die Arbeit des Magen-Darm-Traktes, wenn sie dies nicht können, entstehen verschiedene Krankheiten, zum Beispiel Cholezystitis

Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. In diesem Fall gelangen die von der Drüse produzierten Enzyme nicht in den Darm, sondern stagnieren darin, was zur Zerstörung der Bauchspeicheldrüse führt. Bei diesem Prozess können Enzyme und Toxine in den Blutkreislauf gelangen und andere innere Organe schädigen.

Die Bauchspeicheldrüse ist ein integraler Bestandteil des Verdauungssystems. Beim Menschen befindet es sich hinter dem Magen. Beachten Sie, dass die Bauchspeicheldrüse für das Leben unseres Körpers extrem wichtig ist, denn ohne diese Drüse hört der gesamte Magen-Darm-Trakt auf zu funktionieren, was zum Tod führt.

Symptome von Krankheiten

Cholecystitis

Die prominentesten Symptome der Entzündung der Gallenblase sind:

  • scharfer Schmerz auf der rechten Seite knapp unter den Rippen. Der Schmerz kann kurzlebig sein.
  • konstante Schwerkraft im selben Bereich
  • Temperaturanstieg
  • Bitterkeit im Mund
  • Erbrechen Galle
  • Bauchauftreibung
  • anhaltende Verstopfung oder Durchfall
  • Appetitlosigkeit
  • Nahrungsmittelallergien

Symptome dieser Krankheit können solche Verletzungen im Körper sein:

  • Akuter Zosterschmerz im Magen mit leichter Verschiebung nach links oder genau in der Mitte
  • Übelkeit
  • Erbrechen, danach wird es nicht leichter
  • Tachykardie
  • Kot mit Essensresten
  • Bauchauftreibung
  • Fieber und / oder Veränderungen des Blutdrucks
  • Verfärbung der Haut im Gesicht. Es bekommt einen erdigen Farbton.
  • Stuhl ändert sich

Diagnose

Wenn Sie die oben genannten Symptome einer Cholezystitis und / oder Pankreatitis haben, warten Sie nicht auf den kritischen Moment, sondern begeben Sie sich zu einem Arztgespräch. Sie müssen einen Gastroenterologen konsultieren.

Cholecystitis

Ultraschall ist eine klassische Methode der Diagnose, die es ermöglicht, das Problem und den Ort seiner Lokalisierung zu bestimmen. Sie können sehen, wie sich die Form der Gallenblase verändert hat, ob sich Steine ​​darin befinden, usw. Gleichzeitig ist Ultraschall schmerzfrei, was besonders wichtig für eine Person ist, die ständig unter Schmerzen leidet.

Die folgende Untersuchungsmethode wird Cholezystographie genannt. Ein Röntgengerät wird verwendet, um es durchzuführen, allerdings in Fällen, in denen der Patient auf eine Operation vorbereitet ist, um die Gallenblase zu entfernen.

Die modernsten Methoden der Diagnostik sind endoskopische Forschungsmethoden:

  • Laparoskopie. Bei dieser Untersuchungsmethode werden an einem Teleskoprohr befestigte Mikrokameras, die kaltes Licht emittieren, durch eine Punktion im Bauchbereich eingeführt. Der Arzt kann den Zustand der Gallenblase analysieren, und Sie können auch die Organe in der Nähe (Darm, Bauchspeicheldrüse, Leber) "untersuchen"
  • Ösophagogastroduodenoskopie ist eine Studie, die mit einem Endoskop durchgeführt wird. Ein kleines Endoskop wird durch den Mund und die Speiseröhre in den Magen eingeführt, wodurch die Schleimhaut des oberen Gastrointestinaltrakts untersucht werden kann.

Relevant ist die Lieferung der Analyse der Galle. Sie "kommt" aus dem Lumen des Zwölffingerdarms mit Zwölffingerdarm-Sondierung. Eine Gummisonde wird in den Darm eingeführt, um das Testmaterial zu erhalten. Müssen drei Portionen Galle sammeln. Die erste Stufe ist die visuelle Analyse, die zweite ist mikrobiologisch. Dies ermöglicht es Ihnen, über das Vorhandensein / Fehlen von Entzündungen in der Blase zu lernen.

Pankreatitis

In der Diagnose dieser Krankheit werden instrumentelle Methoden der Forschung verwendet:

  • Die Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle ist die einfachste diagnostische Methode.
  • Gastroskopie - ermöglicht es Ihnen, den Zustand der Schleimhäute des CTA zu bestimmen Der Patient schluckt am Ende eine dünne Sonde mit einer Kamera und der Arzt "untersucht" den Zustand des Magens, der Gänge und des Darms.
  • Radiographie bietet eine Möglichkeit, das Vorhandensein / Fehlen von Verkalkung der Bauchspeicheldrüse und Steine ​​zu erkennen.
  • Die Computertomographie ist progressiver als die bisherige diagnostische Methode, weil sie ein dreidimensionales Bild der Bauchspeicheldrüse liefert.
  • Laparoskopie.
  • biochemische Analyse von Blut - diese Analyse liefert ein ziemlich umfassendes Bild des Zustands der Bauchspeicheldrüse
  • Wasser- und Elektrolytanalyse von Blut.
  • komplettes Blutbild
  • Urinanalyse.

Medikamentöse Behandlung

Oft gibt es eine Situation, in der Cholezystitis und Pankreatitis mit einem Dublett geschlagen werden, was die Lebensqualität des Menschen erheblich verschlechtert. Aber es gibt immer einen Ausweg. Die Behandlung dieser Doppelerkrankung wird ausschließlich von einem Gastroenterologen verordnet. Nicht selbst behandeln.

Es ist wichtig! Denken Sie daran, dass ohne eine Bauchspeicheldrüse eine Person stirbt, dass sie nicht von einem Spender transplantiert werden kann, dass Sie eine haben und ihr Preis Ihr Leben ist.

Sie wurden mit Gelenkerkrankung Pankreatitis und Cholezystitis diagnostiziert, was zu behandeln?

Die medikamentöse Behandlung dieser Erkrankungen kann in folgende Phasen unterteilt werden:

  • Diät und konstante Kontrolle über Diät
  • Inhibitoren - Kantrikal, Gordoks katalysieren die Produktion von Enzymen, ersetzen die Pathogenese
  • Medikamente zur Verbesserung des Stoffwechsels - Methyluracil und Pentoxyl
  • Schmerzmittel zur Schmerzlinderung im Moment des Angriffs und danach
  • Medikamente zur Unterdrückung des Auftretens von Magensaft - Omeprazol, Cimetin
  • Enzympräparate - Festal, Pankreatin
  • Spa-Behandlung, wie die Verhinderung von Exazerbationen von Magen-Darm-Erkrankungen.

Wenn Sie zum ersten Mal mit diesen Krankheiten konfrontiert werden, dann müssen Sie sie bis zum Ende behandeln, da sie in das chronische Stadium gehen können. Und sofort wird es ein Problem geben: Wie chronische Pankreatitis und Cholezystitis zu behandeln.

Die chronische Krankheit der "Duett" Cholezystitis-Pankreatitis sollte systematisch behandelt werden, ohne die Behandlung zu unterbrechen, auch wenn Sie vorübergehende Erleichterung fühlen.

Da das unbehandelte "Duett" im Laufe der Zeit einen chirurgischen Eingriff erfordern kann. Die Entscheidung über die Notwendigkeit einer Operation trifft Ihren Arzt aufgrund der Diagnoseergebnisse. Es kann notwendig sein, Gallensteine ​​zu entfernen oder die Gallengänge zu reinigen.

Kräutermedizin

Wenn Sie sich mit chronischer Cholezystitis und Pankreatitis "belohnt" haben, dann sollten Sie sich wahrscheinlich Kräuterbehandlungen zuwenden.

Es ist wichtig! Konsultieren Sie einen Gastroenterologen über die Kombination von Arzneimitteltherapie und Kräutermedizin. Denken Sie daran, dass pflanzliche Therapie in der chronischen Form der Krankheit verwendet werden kann, und nicht akut.

Grundlegende Behandlungsregeln

Vor allem ist es wichtig, Ihre Ernährung zu überprüfen. Um die erhöhte Belastung aus dem Körper zu entfernen, wird empfohlen, die folgenden Regeln zu beachten:

  • Sie müssen 5-6 mal am Tag kleine Portionen essen;
  • verhindern Sie übermäßiges Essen;
  • fetthaltige Nahrungsmittel und hohen Kohlenhydratgehalt zu verweigern;
  • Pflichtprodukte sind gedämpft;
  • Fermentierte Milchgetränke helfen, den Darm zu verbessern.

Die Einhaltung dieser Grundregeln hilft, eine Exazerbation von Pankreatitis und Cholezystitis zu vermeiden. Es kann aber auch sein, dass selbst eine Diät das Auftreten von Schmerzen nach jeder Mahlzeit nicht ausschließt. In dieser Situation hilft nur die medikamentöse Behandlung mit der richtigen Medikamentenwahl.

Die Behandlung von Pankreatitis und Cholezystitis wird nur erfolgreich sein, wenn mehrere Medikamente mit unterschiedlichen Wirkungen gleichzeitig verwendet werden.

Therapie bei akuter Pankreatitis

Beim primären Nachweis der Pankreatitis gibt es oft schon Symptome einer Cholezystitis. Dementsprechend wird die Behandlung sofort für zwei Pathologien ausgewählt. Um mit der Entzündung der Drüse fertig zu werden, helfen Anti-Enzym-Medikamente, Schmerzmittel und Antazida. Obligatorisch sind Anti-Enzyme. Ihnen ist es zu verdanken, dass sie den Prozess der Zerstörung der Drüsenzellen stoppen und die Entwicklung von Komplikationen verhindern können. Diese Medikamente werden nur im Krankenhaus nach dem Ausschluss einer allergischen Reaktion auf sie verwendet.

Solche Mittel wie Gordoks, Kontrykal usw. werden sachdienlich sein. Um den Prozess zu verlangsamen, genügt es, drei Tage lang Drogen zu injizieren. In einigen Fällen dauert die Therapie bis zu einer Woche. Antispasmodika und Analgetika sind notwendig, um den Schmerz zu beseitigen. Die Wahl wird aufgrund der Ursache des Schmerzes und des Zustands des Patienten getroffen. Es können sowohl Tabletten als auch injizierbare Arzneimittel verwendet werden.

Auf solche Mittel wie Antibiotika kann man nicht verzichten. Ihnen ist es zu verdanken, dass es ihnen gelingt, den Entzündungsprozess zu stoppen und die Entwicklung gefährlicher Komplikationen sowohl seitens der Drüse als auch in Bezug auf die Nachbarorgane zu verhindern. Es ist besonders wichtig, Medikamente so auszuwählen, dass sie keine hepatotoxische Wirkung und andere negative Auswirkungen auf den Körper haben.

Antibiotika unabhängig einzunehmen, ihre Dosierung zu ändern oder Gegenstücke zu ersetzen, ist verboten, da dies zu negativen Nachwirkungen führen kann.

Chronische Ausscheidung

Die Therapie der chronischen Pankreatitis unterscheidet sich grundlegend von den oben genannten. Hier ist es vor allem wichtig, den Verdauungsprozess zu normalisieren. Zu diesem Zweck werden Enzympräparate verschrieben. Meistens wird eine Behandlung wie Pankreatin zur Behandlung verwendet. Es wirkt direkt auf die Bauchspeicheldrüse, da es genau die Enzyme enthält, die dieses Organ produziert. Dies verbessert die Verdauung und Nährstoffaufnahme.

Creon hat eine ähnliche Eigenschaft. Sein Hauptvorteil ist, dass es Mikrokügelchen enthält, die im Darm freigesetzt werden, ohne seine Aktivität im Magen zu verlieren. Wenn Pankreatitis für eine lange Zeit verwendet werden kann, Kurse oder dauerhaft.

Oft Festal ernannt. Tabletten unterscheiden sich darin, dass sie sowohl Pankreasenzyme als auch Bestandteile der Galle enthalten. Dementsprechend wird das Medikament für die Behandlung von Cholezystitis und Pankreatitis geeignet sein. Mit diesen Enzymen können Sie folgende Effekte erzielen:

  • Normalisierung der Verdauung;
  • Stabilisierung des Stuhls;
  • Beseitigung von Blähungen;
  • Verhinderung der Bildung von Gallensteinen.

Auch die Behandlung für den chronischen Verlauf wird mit Hilfe von Antazida durchgeführt. Dies kann Almagel sein, das Aluminium enthält und aufgrund dessen es schnell Schmerzen und Beschwerden im Magen lindert. Was Schmerz betrifft, dann kannst du es mit Hilfe von Schmerzmitteln loswerden. In diesem Fall wird den krampflösenden Mitteln der Vorzug gegeben, da es ihnen zu verdanken ist, dass sie die Gänge der Gallenblase und der Drüse entspannen und die Sekretion des Geheimnisses verbessern.

Wie bei der akuten Form werden Antibiotika verschrieben. Es ist wichtig, ein Werkzeug zu wählen, das nicht nur die Entzündung in der Drüse beseitigt, sondern auch den Zustand der Gallenblase beeinträchtigt. Gentamicin hat eine große Wirkung. Es trägt zur Zerstörung der Eiweißhülle der Bakterien bei und eliminiert so deren Wachstum und Teilung.

Merkmale der Behandlung von Cholezystitis

Bei Cholezystitis können die gleichen Medikamente wie bei Pankreatitis verwendet werden. Dementsprechend, um die Schmerzen zu beseitigen, müssen Sie Schmerzmittel wählen. Angesichts der Tatsache, dass die Ursache des Schmerzes ein Spasmus ist, sind, wie im Falle einer Entzündung der Drüse, Spasmolytika am besten geeignet.

Antibiotika nicht ausschließen. Es ist wichtig zu betonen, dass es besser ist, diese Medikamente gegen Cholezystitis in Form von Injektionen zu verschreiben, um gleichzeitig die erhöhte Belastung der Bauchspeicheldrüse zu eliminieren. Die Wirkung einer solchen Behandlung erscheint sofort und darüber hinaus sind negative Folgen aus dem Magen ausgeschlossen.

Antibiotika sind bei der Behandlung von Cholezystitis obligatorisch. Nur mit ihrer Hilfe können Sie Entzündungen in der Blase lindern.

Darüber hinaus ist die Ernennung von Hepatoprotektoren, Enzymen und anderen Arzneimitteln, die sich positiv auf den Zustand der Verdauungsorgane auswirken, erforderlich. So wird die Behandlung der Cholecystopankreatitis durch ähnliche Medikamente durchgeführt. Um die Auswahl zu erleichtern, können Sie folgendes Schema erstellen:

  • Antibiotika zur Beseitigung von Entzündungen in der Blase und in der Drüse;
  • Spasmolytika zur Linderung von Krämpfen aus den Kanälen;
  • Enzyme, die die Arbeit der Organe erleichtern und die Verdauung verbessern;
  • Vitamine und Spurenelemente, um ihren Mangel auszugleichen.

Die meisten dieser Medikamente wirken gleichzeitig auf die Gallenblase und die Bauchspeicheldrüse. Die Pankreatitisbehandlung wirkt sich positiv auf den Verlauf der Cholezystitis aus und umgekehrt. Es ist wichtig, keine Medikamente zu verwenden, die die Arbeit anderer Organe stören können.

Dank dem Video wissen Sie, wie man die Bildung von Gallensteinen verhindert: