Oft Putiit? Wie man Blähungen behandelt

Blähungen, begleitet von Blähungen und Koliken, oft begleitet von Magen-Darm-Erkrankungen. Grundsätzlich tritt bei Verdauungsstörungen eine erhöhte Gasbildung auf. In diesem Fall, um ihm zu helfen, mit Pillen fertig zu werden, die passende Diät und Volksmedizin. Manchmal signalisieren diese Symptome eine schwere Krankheit, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert.

Die Ätiologie ist sehr vielfältig. Die Gasbildung erfolgt kontinuierlich während der Verdauung von Lebensmitteln. Dieser Prozess wird durch die Verwendung bestimmter Produkte aktiviert. Das Gas wird teilweise im Darm absorbiert, die Überreste werden über den Anus aus dem Körper ausgeschieden. Manchmal passiert dies aus bestimmten Gründen nicht.

Wenn die Gase nicht ausgehen, sammeln sie sich im Darm an, brechen ihre Wände auf und stören die Nahrungsförderung. Oft wird dies von Koliken begleitet. Der Schmerz ist so stark, dass sich eine Person buchstäblich nicht bewegen kann. Nach dem Ablassen von Gasen kommt Erleichterung.

1. Einige Anomalien des Verdauungssystems führen zu einer Schwellung des Darms:

  • Entzündliche Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (Gastritis, Enteritis, Colitis).
  • Angeborene Anomalien (Darmverengung, Glutein- oder Glucose-Galactose-Intoleranz).
  • Verschlechterung der Peristaltik.
  • Infektionskrankheiten des Magens und des Darms.
  • Dysbakteriose (Verletzung der Darmmikroflora).
  • Unzureichende Produktion von Enzymen.

2. Bei Erwachsenen wird der Magen in Ermangelung körperlicher Aktivität taub. Aus demselben Grund leiden Bettpatienten und Menschen mit sitzender Arbeit ständig unter Meteorismus. In seltenen Fällen ist Blähungen eine Folge von Luft während des Rauchens.

3. Häufige Belastungen verlangsamen die Darmmotilität, stören den Prozess der Entfernung und Absorption von Gasen. Diese Situation provoziert einen Adrenalinschub bei den nervösen Schocks. Es verursacht eine Verengung der Gefäße, die den Darm nähren.

4. Brustkinder leiden unter Blähungen aufgrund von Unterernährung durch eine stillende Mutter. Manchmal wird Blähungen durch Produkte verursacht, die nicht für das Alter des Kindes geeignet sind und in seine Ernährung eingeführt werden. Babys, die mit der Flasche gefüttert werden, haben einen Bauch Bauch aus Mangel an Verdauungsenzymen und unsachgemäß gewählten Mischungen.

5. Flatulenz während der Schwangerschaft ist mit einer erhöhten Produktion von Hormonen verbunden, die die Peristaltik reduzieren. Darüber hinaus werden die Därme ständig von der vergrößerten Gebärmutter zusammengedrückt und machen es den Fäkalien schwer, sich zu bewegen, was den Austritt von Gasen nach außen verhindert.

6. Bei Frauen ruft die intestinale Schwellung gynäkologische Pathologien hervor (Eileiterschwangerschaft, Uterusmyom). Um die Freisetzung von Gasen zu verhindern, kann das Vorhandensein von Tumoren in der Bauchhöhle, Verwachsungen oder Darmverschluss. Dies sind gefährliche Krankheiten, bei denen ein Eingriff des Chirurgen notwendig ist.

7. Der häufigste Magen bei Erwachsenen und Kindern mit beeinträchtigter Mikroflora ist Dysbakteriose. Es entwickelt sich vor dem Hintergrund von Vergiftungen, infektiösen oder entzündlichen Darmerkrankungen, die zum massenhaften Absterben nützlicher Bakterien führen, die für die Verdauung verantwortlich sind. Nahrung wird nicht mehr richtig aufgenommen. Dies schafft die Voraussetzungen für das Auftreten von Vergärungs- und Fäulnisprozessen, die mit der intensiven Freisetzung von Gasen fortschreiten. Dysbakteriose in den meisten Fällen von Durchfall begleitet.

8. Erhöhte Gasbildung bei Babys häufiger als bei Erwachsenen führt zu Koliken. Ein kleines Kind kann nicht bewusst drücken, was zur Freisetzung von Gasen beiträgt. Er muss helfen, indem er einen speziellen Schlauch in den Anus steckt. Erlaubt eine leichte Massage des Bauches.

9. Einige Leute stellen sich die Frage: "Warum ist der Magen in Abwesenheit von Krankheiten ständig geschwollen?". Meistens ist dies auf die Verwendung einer großen Anzahl von Produkten zurückzuführen, die eine erhöhte Gasbildung verursachen. Bei Erwachsenen kann eine solche Reaktion Milch auslösen. In diesem Fall wird Blähungen von Durchfall oder Verstopfung begleitet.

10. Wenn Sie nach einer Mahlzeit aufgebläht sind, ist es genug herauszufinden, welche Lebensmittel dieses Phänomen verursachen und sie aus der Nahrung zu beseitigen. Es ist notwendig, die Gewohnheit des Sprechens während einer Mahlzeit aufzugeben. Dies führt zur Aufnahme von Luft, die die Gasmenge im Darm erhöht.

Was tun, wenn der Magen oft geschwollen ist?

Es gibt viele Möglichkeiten, Blähungen loszuwerden. Neben Pillen gibt es viele Volksheilmittel, die die Gasbildung reduzieren. Die Einhaltung der richtigen Ernährung hilft auch, das Problem zu bewältigen. Natürlich, wenn die Ursache der Darmentleerung eine der Krankheiten ist, die zu einer übermäßigen Produktion beitragen oder die Freisetzung von Gas behindern, müssen Sie es zuerst heilen. Ein Zeichen für die Pathologie des Magen-Darm-Trakts ist das Vorhandensein von Durchfall oder Verstopfung, Übelkeit, Erbrechen, weiße Plaque auf der Zunge. Nachdem man solche Symptome bei sich bemerkt hat, ist es notwendig, einen Gastroenterologen zu konsultieren und eine Krankheit zu diagnostizieren, die Blähungen provoziert.

1. Reduzieren Sie schnell die Menge an Gas im Darm hilft Tablette Espumezan oder Kolkida. Diese Medikamente kollabieren Schaumblasen im Darm. Dadurch sinkt die Gasmenge und es kommt zu Erleichterung.

2. Zur Linderung von Schmerzen bei Koliken werden intestinale Spasmolytika eingesetzt (Papaverin und No-Silo, Iberogast, Spasmol, Plantex). Babys statt Pillen können Sie eine warme Windel auf den Bauch legen.

3. Wenn Blähungen vor dem Hintergrund von Durchfall auftreten, werden Enterosorbentien verschrieben. Sie nehmen Giftstoffe und Gase auf und entfernen sie aus dem Körper. Damit der Magen infolge von Durchfall nicht anschwillt, nahmen sie mehrere Tabletten Aktivkohle oder eines der modernen Präparate (Polysorb, Smekta, Polifepan, Enterosgel, Filtrum).

4. Sie werden verwendet, um Durchfall bei Erwachsenen und Kindern über 3 Jahren zu behandeln. Smektu kann von Geburt an verwendet werden. Dieses Medikament wird nicht von den Darmwänden absorbiert und wird schnell aus dem Körper ausgeschieden.

5. Durchfall und vermehrte Gasbildung durch Enzymmangel werden mit Hilfe von Arzneimitteln, die den Abbau von Fetten und Pflanzenfasern fördern, beseitigt. Dazu gehören: Kreon, Pankreatin, Festal, Mezim, Enzistal. Diese Medikamente werden aus Extrakten der Bauchspeicheldrüse und Galle hergestellt. Sie verbessern die Verdauung erheblich.

6. Probiotika sind ein wirksames Mittel gegen Blähungen. Sie enthalten lebende Bakterien der nützlichen Mikroflora des Darms und Substanzen, die ihre lebenswichtige Aktivität gewährleisten. Diese Medikamente sind völlig unbedenklich. Aber da die Mikroflora von Erwachsenen und Kindern eine andere Zusammensetzung hat, ist es besser, wenn sie von einem Arzt ausgewählt werden.

7. Es gibt reine Probiotika (ein- oder zweikomponentig). Dies - Duphalac, Lactusan, Normaze. Die neueste Generation von Medikamenten beinhaltet Medikamente mit doppelter Wirkung. Zusammen mit lebenden Bakterien enthalten sie sorbierende Substanzen. Vertreter dieser Gruppe sind Laktofiltrum, Maksilak.

8. Wenn die Bauchauftreibung neben Durchfall von Übelkeit und Erbrechen begleitet wird, können Sie die Motilium- oder Passagex-Tablette einnehmen. Sie gehören zu den prokinetischen Wirkstoffen, beschleunigen die Freisetzung von Gasen durch erhöhte Peristaltik und wirken antiemetisch.

9. Menschen, die an Blähungen leiden, müssen häufiger an der frischen Luft gehen und morgens Übungen machen. Körperliche Aktivität (Laufen, Schwimmen, Tanzen) verbessert die Peristaltik und beugt Verstopfung vor.

Was zu tun ist, wenn durch Gas, Durchfall oder Verstopfung gequält wird, wird der Arzt helfen zu entscheiden. Er wird die Ursache des Unwohlseins bestimmen und Medikamente und Diät verschreiben, um unangenehme Effekte zu beseitigen.

Eine Diät aufstellen

Bei Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes, die die Ursache für eine erhöhte Gasbildung sind, beginnt die Behandlung mit Anpassungen in Ernährung und Diät. Abhängig von den begleitenden Symptomen (Durchfall oder Verstopfung) wird die eine oder andere Diät vorgeschrieben. Zu allererst sind gebratene, geräucherte, salzige und scharfe Speisen verboten. Begrenzen oder eliminieren Sie vollständig Lebensmittel, die Blähungen verursachen.

Es pustet den Magen vom Essen der folgenden Produkte:

  • Kohl roh und eingelegt;
  • Schwarzbrot;
  • Erbsen, Bohnen, Bohnen, Linsen;
  • Gebäck;
  • Milch;
  • kohlensäurehaltige Getränke (Kwas, Bier);
  • etwas frisches Gemüse und Obst (Trauben, Äpfel, Radieschen, Radieschen, Tomaten, Birnen, Pflaumen, Stachelbeeren);
  • Pilze

Reduzieren Sie Portionen und Intervalle zwischen den Mahlzeiten. Das Essen muss gekocht werden (gekocht, gedünstet, gedämpft). In Ermangelung von Durchfall werden fermentierte Milchgetränke (Kefir, Ryazhenka, Joghurt) in die Ernährung eingeführt. Es ist ein gutes Mittel zur Verbesserung der Verdauung. Fermentierte Milchprodukte enthalten eine große Anzahl nützlicher Bakterien, die die Darmflora normalisieren.

Wenn der Magen geschwollen ist, ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom vorliegt und keine Medikamente zur Linderung der Beschwerden beitragen, ist sofort ein Arzt aufzusuchen. Solche Symptome können auf einen Darmverschluss oder andere Pathologien hinweisen, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordern.

Warum wird Kohl aufgebläht (Blähungen) der Magen und Gase erscheinen

Periodisches Aufblähen macht niemanden Sorgen, weil der Prozess der Verdauung von Nahrung durch den Magen durch eine bestimmte Freisetzung von Gasen gekennzeichnet ist. Der Magen kann schwellen von schlechter Qualität Essen, Trinken, Erbsen, aber warum Puchit aus Kohl, denn es gilt nicht für Hülsenfrüchte?

Herkunft der Gase

Die erste Kavität, in der Nahrung aufgenommen wird, ist der Magen, und wenn die Luft eintritt, kommt es zu Blähungen. Im normalen Zustand enthält das Verdauungssystem bis zu etwa 1 Liter Luft, eine übermäßige Menge davon wird durch Aufstoßen entfernt.

Im oberen Teil des Darms, dem Dünndarm, wird oxidiertes Magennahrungsmittel mit Alkali vermischt. Als Folge davon gibt es eine chemische Reaktion, die den Magen versetzt, Gase freisetzen. Einige von ihnen sind im Blut absorbiert, der Rest geht durch den Dickdarm.

Der untere Teil des Darms - der Dickdarm - führt den metabolischen Abbau von Nährstoffen durch, der dadurch gekennzeichnet ist, dass er mit Gasen gefüllt wird: Wasserstoff, Kohlendioxid, Schwefeldioxid, was einen unangenehmen Geruch ergibt.

Gründe

Es ist nicht besonders schwierig herauszufinden, warum das Peritoneum aufgeblasen ist. Zum Beispiel ist die Verwendung von rohem, gebratenem Sauerkraut auf das Vorhandensein von nützlichen Spurenelementen, Vitaminen, Säften zum Verdünnen von trockenen Nahrungsmitteln zurückzuführen. Seit seiner Kindheit bekannt, enthält der Besitzer von hundert Kleidern eine Menge Ballaststoffe in Form von dichten Ballaststoffen, die für das Leben des Körpers notwendig sind. Faserrecycling erfordert eine große Anzahl von Proteinmolekülen, eine verbesserte Funktion von Darm und Magen, was sich in einem erhöhten Gasvolumen ausdrückt, aus dem der Magen kommt.

Wie man los wird

Um die übermäßige Freisetzung von Kohl, die mit Meteorismus beobachtet wird, zu reduzieren, ist es notwendig, die weichen Sorten des oben erwähnten Gemüses zu wählen. So kann Brokkoli, Blumenkohl, Rosenkohl, Wirsing sein. Der ideale Fall, Blähungen zu vermeiden, ist kulinarischer Kohl. Aber was ist zu tun, wenn selbst ein gekochtes oder gedünstetes Gemüse das Peritoneum noch aufbläst? Dann müssen Sie Drogen und Medikamente der traditionellen Medizin verwenden.

Medikamentöse Therapie

Enterosorbents, Karminativpräparate, Prokinetika helfen, übermäßige Blähungen im Darm zu reduzieren. Die erste Kategorie umfasst:

  • Aktivkohle;
  • weiße Kohle;
  • Smecta;
  • Polysorb

Die Wirksamkeit von Adsorbentien basiert auf ihrer Absorption von schädlichen Substanzen, Toxinen, überschüssigen Gasen und daher tritt keine Blähungen auf. Die therapeutische Wirkung ergänzt die Aktivierung von Kontraktionen der Verdauungsorgane.

Karminative Mittel - Entschäumer - werden durch folgende Medikamente repräsentiert:

Entschäumer zerstäuben große Blasen von Darmgasen in kleine, so dass sie von der Membran des Verdauungsorgans schnell aus dem Körper aufgenommen werden können.

Die Prokinetik erhöht nicht nur große Blasen, sondern erhöht auch die Anzahl der Kontraktionen des Verdauungstraktes, was die schnelle Passage der Nahrung mit verminderter Sekretion stimuliert. Diese sind:

Es ist wichtig! Die Verwendung von Adsorbentien basiert auf der Absorption aller Arten von Spurenelementen, die im Darm gefunden werden. Für den normalen Betrieb des letzteren wird empfohlen, Vitamine zu nehmen.

Volksheilmittel

Wenn der Magen geschwollen ist, helfen Volksheilmittel, die auf der Grundlage von Fenchelsamen, Baldrianwurzel, gemahlenem Kreuzkümmel, Minzblättern oder Fenchel-Früchten zubereitet werden, dazu, die erhöhte Gasbildung loszuwerden. Infusionen entspannen den Darm, erleichtern die Verschwendung von Blasen, lindern Schmerzen.

Fazit

Kohlblätter sind eine der Komponenten beim Kochen verschiedener Gerichte. Für seine Verdauung durch den Magen ist jedoch eine große Menge an Energie erforderlich, und dies zieht oft den Magen an. Um dies zu vermeiden, helfen Medikamente und Volksmedizin, die die Gasbildung reduzieren.

Aus Kohl Blähungen

Ein Gastroenterologe wird den Lesern der Familie am 5. über die Blähungen von Kohl und Hülsenfrüchten erzählen!

Die Hauptnahrungsmittel im Winter sind Hülsenfrüchte und Kohl. Es ist jedoch nach Mahlzeiten mit solchen Zutaten, dass Meteorismus oft entwickelt...

Was tun, um Ihren Magen vor solchen unangenehmen Empfindungen zu bewahren?

"Diese Produkte enthalten viel Ballaststoff und Ballaststoffe", sagt Gastroenterologe Zvenislav Stakho. - Um sie zu verdauen, braucht man viele Enzyme. Und die motorische Funktion von Darm und Magen sollte "auf der Höhe" sein, damit die Faser mit Verdauungssäften und Enzymen vermischt wird. Andernfalls wird es in den Organen des Verdauungstraktes stagnieren, die Schleimhäute und die Wände der Organe reizen. Gleichzeitig bilden sich nicht nur viele Gase, sondern es entwickelt sich auch ein entzündlicher Prozess.

- Wenn der Körper auf Kohl reagiert, dh wenn sich nach den Bedingungen des Verzehrs von Speisen aus einem solchen Produkt Blähungen entwickeln, wählen Sie die weichen Sorten dieses Gemüses. Es geht um Brokkoli, Blumenkohl, Brüssel, Savoyen. Und vor allem sollten die Gerichte gekocht oder gekocht werden, es ist einfacher für die Verdauung und reduziert das Risiko von Blähungen.

- Beachten Sie auch, es gibt verschiedene Sorten von selbst die beliebtesten Weißkohl. Zum Beispiel, wenn Sie einen Winter wählen, dessen Blätter hart genug sind, und vor allem, wenn Sie das rohe Produkt (in einem Salat) essen, riskieren Sie, den Darm und den Magen zu reizen. Blaukohl unterscheidet sich in noch schwereren Eigenschaften für die Verdauung. Weißkohl ist süß und saftig, hat weiche Blätter, ist also leichter verdaulich.

Mehr über Kohl: Krankheiten von Weißkohl - Schleimbakteriose

- Wenn Sie wirklich einen Salat aus rohem Kohl probieren wollen, schneiden Sie nur die Blätter, die oben liegen. Denn sie sind hart am Kolben, sie haben mehr Ballaststoffe. Am Ende, wenn Sie eine Neigung zu Blähungen haben, helfen Drogen mit Enzymen für die Verdauung von Ballaststoffen, sie haben Komponenten, die Gase absorbieren.

Lesen: Gemüse in der Wohnung lagern

- Und dann gibt es bestimmte kulinarische Tricks: Die Bohnen sollten eingeweicht werden, damit sie gut quellen und kochen.

- Wenn es Probleme im Magen-Darm-Trakt gibt, ist es besser, sich auf Getreide, Kartoffelbrei, Aufläufe zu konzentrieren. Die Zutaten sind Rüben, Karotten, Äpfel, Pflaumen, Rosinen. Plus Getreide.

- Wenn Sie ein Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür, Darm haben, wenn es schwere Erkrankungen des Verdauungssystems gibt, fügen Sie die Altersgrenze (bis zu 15 und nach 60 Jahren), Patienten müssen nicht folgen, die schnell. In diesem Fall wird die Post vereinfacht.

Volksmedizin

In der Volksmedizin gibt es eine Erfahrung der Reinigung des Körpers mit Hilfe von rohem Kohl, nämlich seiner Faser. Ja, Blähungen werden begleitet, und es ist nicht so, als würde man es loswerden. Gasbildung entsteht durch die Ansammlung von "Schlacken" im Magen und Darm. Als ob ein eigenartiges Signal der Bildung von Gasen für das Vorhandensein von unnötigen Formationen.

Daher ist es notwendig, Kohl für eine lange Zeit zu konsumieren, vorzugsweise in roher Form, was letztendlich zur Reinigung von Darm und Magen beiträgt. Wenn die Gasbildung stark ist, wird das Gemüsevolumen reduziert, aber nicht vermieden.

All das ist von der Natur gegeben, alles zum Wohl des Menschen! Und wenn Sie Anzeichen von Blähungen haben, dann ist das Essen nicht so gut, es muss analysiert werden. Essen Sie wie es Ihnen auffällt. Lassen Sie sich nicht von Werbespots täuschen, sie zielen darauf ab, Geld bei Verbrauchern zu verdienen. Zuerst beim Kauf von Lebensmitteln und dann bei Medikamenten, um die Auswirkungen ihrer Verwendung zu behandeln.

Gesund sein und Körper und Seele!

Nachrichten

Verwandte Beiträge:

Beiträge anzeigen: 4.764

Flatulenz ist eine häufige Manifestation, die durch unsachgemäße Ernährung entsteht. In den meisten Fällen manifestiert sich dieser Zustand in Menschen, die eine Obst- oder Gemüsediät einhalten. Patienten haben unangenehme Reissgefühle im Unterleib. Finden Sie heraus, warum das Auftreten von Abdomen.

Die Person beginnt, Sodbrennen, Aufstoßen, Koliken in den Eingeweiden und Magen, die schwere Beschwerden verursachen. Nach Beginn der ersten Blähungssymptome beginnen die Patienten genau darüber nachzudenken, welche Nahrungsmittel in ihrer Ernährung enthalten sein sollten. In diesem Artikel werden wir untersuchen, warum einige Gemüse Blähungen und unangenehme Wölbungen verursachen.

Wenn Gemüse verzehrt wird, bildet sich im Magen eine große Menge an Gasen, die zu unangenehmen Folgen führen. Gemüse enthält in seiner Zusammensetzung eine bestimmte Menge an Kohlenhydraten, die das ordnungsgemäße Funktionieren der Darmflora unterstützen. Wenn eine Person beginnt, zu viel zu essen, beginnt sein Magen zu schlucken. Eine solche Manifestation ist eine Folge schlechter Verdauung von Nahrung. Die Nahrung gelangt mit einer schweren Last in den Darm, wodurch der Allgemeinzustand des Körpers gestört wird. Eine Person beginnt, Blähungen zu entwickeln.

Welches Gemüse verursacht Blähungen?

In diesem Abschnitt erfahren wir genau, welches Gemüse Blähungen verursacht.

  • Erhöhte Blähungen werden durch Hülsenfrüchte verursacht. Zu diesen Gemüsesorten gehören Erbsen, Bohnen, Bohnen, Linsen und Sojabohnen. Die von ihnen zubereiteten Gerichte werden vom Magen sehr schlecht verdaut. Sie gelangen fast unverdaut in den Darm. Recycelt von Bakterien. In diesem Fall kann sich eine Person aufgebläht fühlen.
  • Weißkohl verursacht, wenn er zubereitet oder roh ist, Blähungen. Tatsache ist, dass es in seiner Zusammensetzung Raffinose enthält, die vom Magen schlecht verdaut wird. Es kann nur die Bakterien des Gastrointestinaltraktes abbauen. Beim Spalten beginnt sich Gas zu bilden. Eine Person beginnt, geschwollener Bauch zu werden. Brokkoli ist keine Ausnahme. Trotz der Tatsache, dass es mit einer großen Menge an Vitaminen angereichert ist, provoziert es die Bildung von Gasen.
  • Blähungen können zu Kartoffeln führen. Tatsache ist, dass es eine große Menge an Ballaststoffen und Stärke enthält, die eine adstringierende Wirkung erzeugen. Die Arbeit der Darmmotilität verschlechtert sich, es kommt zur Zerstörung des Muskeltonus. Als Ergebnis beginnt die Person, den Magen zu heilen.
  • Zwiebeln sind wirksam gegen katarrhalische und virale Erkrankungen. Wenn Sie Blähungen aus Zwiebeln entwickeln, müssen Sie herausfinden, warum die Bildung von unangenehmen Empfindungen. Um Blähungen zu verhindern, wird empfohlen, Zwiebeln nur nach einer Wärmebehandlung zu verzehren. Es wird empfohlen, gedünstet zu essen. In einem frischen und gebratenen Zustand verursachen Zwiebeln Blähungen.
  • Der hebende Bauch beginnt mit frischem grünem Pfeffer. Es ist nicht für Patienten mit Blähungen für eine lange Zeit empfohlen. Solche Leute können nur gelbe und rote Sorten essen. Paprikaschoten solcher Farben verursachen Blähungen nur beim Überessen. Rote und gelbe Sorten sind fast nicht gefährlich. Kann zu jeder Zeit des Jahres konsumiert werden.
  • Zum Abnehmen kann der Magen aus Rettich und Rettich. Wenn Symptome auftreten, ist es notwendig, herauszufinden, warum das Auftreten von unangenehmen Empfindungen. Dieses Gemüse frisst die Schleimhaut des Magens und des Darms und erzeugt Unbehagen. Sie provozieren ein Versagen der Verdauung. Aus diesem Grund beginnt der Patient eine erhöhte Gasbildung zu fühlen.

Experten empfehlen nicht, von Ihrer Diät Nahrungsmittel auszuschließen, die Blähungen verursachen. Sie empfehlen, den Konsum zu begrenzen und die Dosierung der Portionen zu kontrollieren.

Welche Art von Gemüse ist vorteilhaft?

In diesem Abschnitt erfahren wir genau, welches Gemüse sich wohltuend auf den Körper auswirkt.

  • Ein großer Helfer, Blähungen zu beseitigen, sind Zucchini. Sie müssen wärmebehandelt werden. Sie verbessern die Verdauung von Nahrung, steigern den Appetit, reduzieren den Prozess der Gasbildung. Auch wenn sie Teil des Gerichts sind, verbessern sie leicht den Verdauungsprozess. Verzehr Zucchini empfohlen gekocht, gedünstet oder gebraten. In diesem Zustand verbessern sie ihre Wirkung.
  • Die Karotte wirkt sich positiv auf den Körper aus. Es enthält eine große Menge an Nährstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Karotten dürfen frisch konsumieren. Sie können Salate kochen, mit saurer Sahne gekleidet.
  • Der Kürbis wirkt wohltuend auf den Körper. Dieses Produkt ist sehr kalorienreich. Kürbis kann gebacken oder zu verschiedenen Gerichten hinzugefügt werden. In seiner Zusammensetzung enthält es energetische Substanzen in Form von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten, die stagnierende Gase aus dem Körper beseitigen.
  • Sie können Blähungen mit Hilfe von Rüben loswerden. Es wird in gekochter Form verwendet. Zu verschiedenen Gerichten hinzufügen. Rübensaft wirkt sich positiv auf den Körper aus. Um dies zu tun, wird das Gemüse von den Schalen gereinigt. Saft mit einem Entsafter oder Mixer gepresst.
  • Ohne Angst können Sie Gurken essen. Solche Gemüse enthalten eine große Menge Wasser. Sie entfernen leicht Giftstoffe und stagnierende Gase aus dem Körper.
  • Knoblauch wirkt sich negativ auf den menschlichen Körper aus. Seine Früchte können die Schleimhautwände von Magen und Darm zerstören. Wenn man Knoblauch roh und in großen Mengen anwendet, beginnt der Magen zu schmerzen. Aber Knoblauch kann auch verwendet werden, um Blähungen zu behandeln. Verwenden Sie dazu die jungen grünen Blätter. Sie werden gründlich gewaschen und in einem Mixer gemahlen. Die resultierende Mischung wird zu verschiedenen Gerichten gegeben. Sie verbessern den Appetit und verbessern den Verdauungsprozess. Getrockneter Knoblauch entfernt leicht die Schwere des Magens, erhöht den allgemeinen Zustand und das Niveau der Immunität.

Leistungsanpassungen

Wenn der Mensch den Magen hat, so muss man vor allem auf die Diät achten.

LiveInternetLiveInternet

-Video

-Überschriften

  • 1000 +1 Tipp (299)
  • Tipps für alle Gelegenheiten (98)
  • Kleine Tricks gute Küche (84)
  • Herrin Note (120)
  • Persönliche Entwicklung (83)
  • Speicherentwicklung (48)
  • Leben Tipps (13)
  • Zeitmanagement (11)
  • Kommunikationsfähigkeiten (9)
  • Geschwindigkeitslesen (3)
  • Tänze (76)
  • Latina (26)
  • Zumba Tanzen Abnehmen (16)
  • Go-Go (5)
  • Tanzartikel (4)
  • Club Tänze (2)
  • Orientalischer Tanz (25)
  • FAQ (78)
  • FAQ Video (20)
  • LiRu (2)
  • Design (6)
  • Notiz (24)
  • Unsere kleineren Brüder (656)
  • Hunde (35)
  • "Sie leben - wie eine Katze mit einem Hund" (25)
  • Mein Biest (5)
  • Aus dem Leben der Katzen -1 (154)
  • Aus dem Leben der Katzen-2 (35)
  • Interessant über Katzen (62)
  • Kätzchen (18)
  • Katzen (Bilder) (232)
  • Für Katzenbesitzer (37)
  • Diese herrlichen Tiere (75)
  • Im World Wide Web (326)
  • Muskelsammlung (32)
  • Welcher Fortschritt ist erreicht? (8)
  • Ich möchte alles wissen (114)
  • Kreatives Schreiben (17)
  • Mythen und Fakten (36)
  • Bewusst können Sie nicht denken (3)
  • Leidenschaftliche Mordasti (44)
  • Erstaunlich - nah! (14)
  • Showbiz (39)
  • Alles über alles (39)
  • Das Leben ist eine Freude (655)
  • Lebe einfach (186)
  • Rituale, Wahrsagerei, Omen (126)
  • Feiertage, Traditionen (97)
  • Geldmagie (72)
  • Mann und Frau (45)
  • Simoron (36)
  • Numerologie, Horoskop (28)
  • Für die Seele (25)
  • Feng Shui (17)
  • Esoterisch (2)
  • Handlesen (1)
  • Schreine (5)
  • Alphabet des Glaubens (102)
  • Gesundheit (788)
  • Hilf dir selbst (357)
  • Selbstmassage nach allen Regeln (82)
  • Krankheiten (70)
  • Qigong, Tai Chi Chuan, Taichi (61)
  • Akupressur, Fußreflexzonenmassage (39)
  • Alter ist keine Freude? (26)
  • Traditionelle Medizin (9)
  • Sehkorrektur (5)
  • Orientalische Medizin (2)
  • Lebe toll (132)
  • Traditionelle Medizin (45)
  • Den Körper reinigen (41)
  • Letzte Zigarette (24)
  • Israel (144)
  • Städte (34)
  • Gelobtes Land (10)
  • Nützliche Informationen (5)
  • Izravideo (19)
  • Fotoreportagen (11)
  • Yoga (210)
  • Yoga-Komplexe (123)
  • Yoga löst Probleme (43)
  • Übungen (30)
  • Asanas (9)
  • Yoga für Finger (mudra) (7)
  • Tipps (2)
  • Schönheit ohne Magie (1150)
  • Gesichtsgymnastik, Übungen (217)
  • Luxuriöses Haar (133)
  • Japanische Schönheit, Asiatische Techniker (80)
  • Massagetechnik (60)
  • Geheimnisse der Jugend (56)
  • Original Maniküre (20)
  • Der Weg zur strahlenden Haut (111)
  • Kosmetiktasche (55)
  • Makellose Make-up (105)
  • Probleme (40)
  • Die Kunst, schön zu sein (33)
  • Stil (131)
  • Pflege (280)
  • Rezepte (768)
  • Backen (93)
  • Garnitur (18)
  • Das erste Gericht (12)
  • Ethnische Küche (6)
  • Nachspeise (53)
  • Snacks (118)
  • Teigwaren (83)
  • Zu essen eingereicht (51)
  • Fleisch (113)
  • In Eile (31)
  • Getränke (75)
  • Gemüse und Obst (115)
  • Rezepte (25)
  • Fisch, Meeresfrüchte (34)
  • Salate (60)
  • Soßen (8)
  • Begriffe (16)
  • Nützliche Seiten (11)
  • Foto (8)
  • Fotoeditoren (3)
  • Netzteil (7)
  • Nützliche Links (7)
  • Programme (11)
  • Im Leben, lachend. (132)
  • Video Spaß (33)
  • Foto lustig (2)
  • Spielzeug (25)
  • Oh, diese Kinder. (27)
  • Prikolyushechki (29)
  • Einfach großartig! (15)
  • Näherin (209)
  • Stricken (21)
  • Handarbeit (11)
  • Reparaturen (3)
  • Mach es selbst (83)
  • Wir schaffen Komfort (37)
  • Nähen (70)
  • Gedichte und Prosa (245)
  • Liedtexte (151)
  • Sprichwörter (67)
  • Aphorismen, Zitate (22)
  • Prosa (4)
  • Beliebte Ausdrücke (1)
  • Perfekter Körper (629)
  • Körperflex, Oxysize (120)
  • Pilates (40)
  • Aerobic (25)
  • Callanetik (21)
  • Milena. Fitness (18)
  • Fitnessstudio (17)
  • Körpertransformation (5)
  • Anatomie (1)
  • Tipps (69)
  • Sport (Video) (88)
  • Dehnung (40)
  • Übungen (231)
  • Fotowelt (63)
  • Künstler (5)
  • Natur (5)
  • Foto (16)
  • Fotografen und ihre Arbeiten (31)
  • Blumen (8)
  • Photoshop (5)
  • Fordere das Übergewicht heraus (549)
  • Gefangen in Diäten (62)
  • Machtgesetze (118)
  • Essen, um zu leben. (76)
  • HLS (16)
  • Produkte (73)
  • Intelligent abnehmen (126)
  • Der Weg zum Ideal (103)

-Musik

-Suche nach Tagebuch

-Abonnieren per E-Mail

-Regelmäßige Leser

Achtung, Gase! Wenn der "Puchit" Bauch.

Es ist ziemlich offensichtlich, dass in der menschlichen Physiologie nichts beschämend ist, aber dennoch ein so schönes Wort "Meteorismus"

Blähungen aufgrund von erhöhter Gasbildung bedeutet in der Kategorie der Unberührbaren: Es ist tabu, darüber zu diskutieren.


Wenn man die Tatsache teilt, dass "durch eine Migräne gequält" oder "Drucksprünge" sind, kann man sicherlich eine gute Portion Sympathie bekommen, aber die Enthüllung, dass der "Magen geschwollen ist", wird zumindest Verwirrung auslösen. Aber das Problem ist sehr häufig!


Gaza: Woher kommen sie?

Welche Gase leben in unseren Körpern und woher kommen sie?

1. Magen
Normalerweise enthält der Magen täglich etwa 900 ml Luft. Luft kommt dort mit Essen und Trinken. Zum Beispiel können bis zu 200 ml Luft zusammen mit einem Glas Wasser in den Körper gelangen. Eiliges Essen hilft, mehr Luft zu schlucken. Überschüssige Luft, die sich im Magen angesammelt hat, wird während des Aufstoßens aus dem Körper ausgestoßen.

Im Körper gibt es ein spezielles Entgiftungssystem, dank dem diese giftigen Darmgase nicht im Blut zirkulieren, sondern ausgestoßen werden.

Ein Liter - im Durchschnitt etwa die gleiche Menge an Gas - gibt den menschlichen Körper pro Tag frei. Die Zusammensetzung dieser Gase kann erheblich variieren, je nachdem, welche Art von Nahrung Sie zu sich nehmen, wie viel Luft Sie während des Tages atmen, abhängig von den Bakterienarten in Ihrem Darm und je nachdem, wie lange Sie die Gase im Körper behalten haben.

In der Regel, 9% Stickstoff, 21% Wasserstoff, 9% Kohlendioxid, 7% Methan, 4% Sauerstoff und 1% Schwefelwasserstoff kommen aus dem Rektum zum Zeitpunkt des Bündels (diese Komponente verleiht Ihren Gasen ein unvergessliches Aroma).

Der Geruch dieses Gases wird durch kleinste Mengen an schwefel- und stickstoffhaltigen Komponenten gebildet, die in unserem Körper aufgrund nicht vollständig verdauter Nahrung und aufgrund von Bakterien, die im Rektum leben, gebildet werden.
Die Schwefelverbindung ist hauptsächlich Schwefelwasserstoff und Mercaptan (eine organische Schwefelverbindung, in der Sauerstoff durch Schwefel ersetzt ist).
Stickstoffverbindungen sind in den meisten Fällen Skatol und Indol.

99 Prozent des von Ihnen produzierten Gases riechen nicht. Der unangenehme Geruch von Gasen, hauptsächlich aufgrund der Anwesenheit von Verbindungen mit Schwefel, beispielsweise Schwefelwasserstoff.
Bei der Umwandlung von Nahrung in nützliche Nährstoffe produzieren die Bakterien ein stinkendes Nebenprodukt von Schwefelwasserstoff (derselbe Gestank kommt von faulen Eiern).

Obwohl nicht alle Lebensmittel mit komplexen Kohlenhydraten Schwefel enthalten, ist es in Bohnen, Zwiebeln, Blumenkohl, Rosenkohl, Brokkoli, Milch und vielen anderen Produkten enthalten.

Die gasförmige Reaktion von Bakterien auf Nahrung variiert von Mensch zu Mensch (da jeder eine einzigartige "Ansammlung" von Mikroorganismen hat), gibt es grundlegende gaserzeugende Bestandteile:

  • Fruktose ist eine natürliche Zutat in Pflanzen wie Zwiebeln, Mais, Weizen und sogar Birnen. Es ist oft in Zuckersirup für Softdrinks und Fruchtgetränke vorhanden.
  • Laktose ist eine süße natürliche Zutat, die zu verschiedenen Lebensmitteln hinzugefügt wird.
  • Raffinose - in Getreide und verschiedenen Gemüsesorten gefunden.
  • Sorbitol kommt in fast allen Früchten vor und wird auch als künstlicher Süßstoff in diätetischen Produkten verwendet. Ja, zuckerfreier Kaugummi, Süßigkeiten und alles andere, was durch Sorbit süßlich ist, kann Blähungen verursachen.

Lebensmittel, die reich an Schwefel sind, gehören Kohl, Eier und Fleisch. Es ist wegen dieser Nahrung, dass "menschliches" Gas einen schärferen Geruch haben kann.

Es ist bemerkenswert, dass Bohnen und Hülsenfrüchte zur Produktion von großen Mengen an Gas führen, aber der Geruch ist nicht so stark.
Eine andere bemerkenswerte Tatsache ist, dass der Druck, der auf unseren Darm aufgrund des sich darin ansammelnden Gases wirkt, manchmal doppelt so hoch ist wie der Druck der Luft, die in eine gewöhnliche Autokammer gepumpt wird!

Frauen furzten übrigens mindestens Männer. Nach mehreren Studien "entlässt" eine Frau in der Regel durch den Konsum derselben Nahrung ein noch konzentrierteres Gas als ein Mann.


"Etwas nicht gegessen!"

Warum ist der Bauch geschwollen? Das erste, was einem in diesem Fall in den Sinn kommt, ist die Beziehung mit dem verzehrten Essen: "Oh ja, ich habe wahrscheinlich etwas, was ich nicht gegessen habe".
Ist es so? Und ja und nein - tatsächlich hängt viel vom Essen ab, aber nicht alles. Wenn der Grund zur Besorgnis in letzter Zeit aufgetreten ist und Blähungen ein flüchtiges Phänomen in Ihrem Leben sind, ist es gut möglich, dass der Täter genau das war, was in Ihren Magen gelangt ist.

Wie bereits erwähnt, ist die Verdauung eines Produkts grundsätzlich ein Fermentationsprozess. Wenn nicht genügend Enzyme zur Verdauung vorhanden sind, bilden sich Gase.
Die Fermentation und der Abbau von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten erfolgt im Duodenum und Dünndarm. Und die Absorption erfolgt im Dickdarm. 90% der Mikroflora leben im Dickdarm.

Produkte, die den normalen Gasgehalt des Körpers beeinflussen können:

  • Lebensmittel, die die Bildung von Gasen (Kohl, Bohnen, Äpfel, stark kohlensäurehaltige Getränke) verursachen;
  • Lebensmittel, die zu Gärungsprozessen führen (Kwas, Bier, Schwarzbrot).

Es ist unmöglich, die Produkte vollständig zu eliminieren, die Gasbildung verursachen, es gibt zu viele von ihnen. Die Gasproduktion kann durch Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Bohnen, Sojabohnen), hefehaltige Nahrungsmittel, Mehl, Äpfel, Kohl (Weißkohl, Brokkoli, Kohlrabi, Farbe), Tomaten, kohlensäurehaltige Getränke, Milch, Kleie, Stärke (Kartoffeln), Soßen, Mais und andere

Paradoxerweise, aber wahr: Viele gesunde Nahrungsmittel verursachen Blähungen. Vor allem diejenigen, die reich an Ballaststoffen sind - Getreideflocken, Bohnen und andere Hülsenfrüchte. Ballaststoffe sind essentiell für die Gesundheit, aber ihre Absorption ist mit der aktiven Freisetzung von Gasen verbunden. Dies beeinträchtigt nicht die Mehrheit der Menschen, aber diejenigen, die an Blähungen leiden, sollten nicht viel mit Ballaststoffen angereichertes Brot essen, es ist ratsam, den Verzehr von Früchten, Nüssen und Samen zu begrenzen. Nützliche Müsliriegel sind übrigens auch in diesem Sinne problematisch. Oft führen Proteindiäten, einschließlich der Atkins-Diät, zu Blähungen und Blähungen.

Gib für eine Woche Milchprodukte auf und sieh, was sich geändert hat. Wenn die Gase verschwinden, gibt es Laktoseintoleranz.

In Ermangelung von enzymatischen Störungen im Körper ist es möglich, das Problem der Gasbildung zu bewältigen, vor allem durch die Beschränkung der Verwendung dieser Produkte und die Vermeidung von Überernährung.
Die durchschnittliche Menge an Portionen sollte nicht mehr als 200-250 ml betragen. Dann wird der Lebensmittelklumpen den Dickdarm der verdauten und Mikroben erhalten fast nichts.

Übrigens ist Reis das einzige Kohlenhydrat, Stärke, das im Körper keine Gase bildet, sondern diese adsorbiert.

Die einfachste Behandlung von Blähungen, außer natürlich, wenn sie durch eine Darmerkrankung verursacht wird, besteht darin, Nahrungsmittel zu vermeiden, die die Bildung von Gasen und die richtige Nahrungsaufnahme fördern.


Empfehlungen

Hier sind einige Tipps, um Blähungen schnell zu reduzieren:

  1. Iss langsam - wenn du in Eile isst, schluckst du viel Luft.
  2. Lebensmittel gründlich kauen - große Stücke brauchen länger, um zu verdauen, und sie verbringen mehr Zeit im Lumen des Gastrointestinaltraktes.
  3. Kauen Sie Essen mit geschlossenem Mund und sprechen Sie nicht mit vollem Mund, damit Sie weniger Luft schlucken können.
  4. Trinke keine heißen Getränke, warte, bis sie ein wenig abkühlen - indem du ein heißes Getränk trinkst, versuchst du, es abzukühlen, öffnest den Mund und schluckst viel Luft.
  5. Reduzieren Sie kohlensäurehaltige Getränke, einschließlich Schaumweine und Biere.
  6. Kaugummi nicht kauen - Kaugummi hilft Ihnen, mehr Luft zu schlucken.
  7. Trinke nicht durch einen Strohhalm.
  8. Nach dem Essen nicht rauchen. Es ist am besten, mit dem Rauchen aufzuhören: o).

Leider sind Veränderungen in der Ernährung, um Blähungen zu vermeiden, nicht immer möglich. Wir müssen von einem Gastroenterologen untersucht werden, um herauszufinden, ob einer der Teile des Verdauungstraktes ernsthaft betroffen ist.
Wenn es so ist, dann ist es doch "Danke" dem Meteorismus zu danken - schließlich war er es, der die Umfrage initiiert hat: mit einer genauen Diagnose, nach der eine vollständige Behandlung möglich ist und damit nicht nur Meteorismus, sondern auch viele andere Probleme, die früher oder später entstanden wären vernachlässigter Verlauf der Krankheit.

Aber wenn ernsthafte Krankheiten, die medizinische Intervention erfordern, nicht identifiziert werden, dann ist Ernährung Korrektur wirklich ein großer und effektiver Schritt in Richtung Meteorismus loszuwerden.


Häufige Ursachen für Blähungen

Es sollte angemerkt werden, dass die Ursachen für langfristige quälende Blähungen sehr unterschiedlich sind:

1. Unzureichende Enzymaktivität.
Aus diesem Grund wird die Nahrung nicht so erfolgreich verdaut, wie es sein sollte, daher sammelt sich eine große Anzahl von unverdauten Resten im unteren Darm an. Die Prozesse der Gärung und des Zerfalls werden aktiviert, begleitet von der Freisetzung von Gasen in erhöhter Menge. Normalerweise ist ein solches Problem eine Folge von Erkrankungen des oberen Verdauungstraktes (Gastritis, Duodenitis, Cholezystitis, Pankreatitis), Dysbakteriose und anderen entzündlichen Prozessen im Darm. In den unteren Teilen des Darms sammeln sich Essensreste an, die verdaut werden sollten, was aber aufgrund der oben genannten Krankheiten nicht geschehen ist.)

3. Falsche Kombination von Produkten.
Die Hauptquelle der Gasbildung in uns sind 2 Prozesse: Gärung und Verrottung. Wenn das Essen mehr in uns verweilt, als es sein sollte, beginnt es sich selbst zu zersetzen, wobei eine große Menge stinkender Gase freigesetzt wird.

Es gibt Kombinationen von Produkten, die den Verdauungsprozess verlangsamen oder sogar stoppen. Zum Beispiel ist Fett (wie Milch übrigens) für seine Eigenschaften bekannt, die die Verdauung verlangsamen. Das Fett mit dem dünnsten Film umhüllt die Magenwände und verhindert die Sekretion von Verdauungssäften.
Darüber hinaus wird bei der Verdauung des Fettes Kohlendioxid freigesetzt. Das heißt, fettes Essen gibt einen doppelten "Gas-Effekt".

Oder, zum Beispiel, wenn Sie süße Nahrung essen, es mit Saft trinken, und davor gibt es eine schwere, proteinhaltige Nahrung (wie oft während eines Festessens), dann ist das Auftreten von Blähungen möglich. Gleiches gilt für die Kombination von Milchprodukten mit tierischem Eiweiß oder ungesüßten Früchten. Darüber hinaus verursacht die Verwendung von Soda mit Lebensmitteln auch Blähungen

Es stellt sich übrigens heraus, dass eine Kombination aus Nüssen und Trockenfrüchten bei einem großen Teil der Bevölkerung am Ausgang explosive Blähungen hervorrufen wird, die andere für einige Stunden "erfreuen" werden!

Ausführlicher über die Kombination von Produkten... google - viele Informationen zu diesem Thema.

4. Stress, Nervenüberlastung.
Nervös und der Magen schmerzte - eine vertraute Situation, nicht wahr? In einer stressigen Situation können sich Magenprobleme verschlimmern. Unangenehme Erfahrungen - einer der wichtigsten Faktoren in der Entwicklung des Reizdarmsyndroms. Diese Störung manifestiert sich bei der geringsten Erregung mit Bauchschmerzen und Durchfall. Durch Überstimulation des Nervensystems kommt es zu einem Krampf der Darmmuskulatur. Gase sammeln sich an, übermäßig gedehnte Därme, die sich wie Schmerz anfühlen.


Lassen Sie uns Darm-Übungen helfen

Aufgrund der erhöhten Darmmotilität ist eine rasche Abdomenerweiterung möglich. Wenn Sie keine akuten Erkrankungen, schwere Infektionskrankheiten und Tumore in der Bauchhöhle haben, können Sie dies mit einfachen körperlichen Übungen tun.

Stimulieren Sie die Eingeweide und erleichtern Sie die Abgabe von Gasen wie Übungen:

- "Fahrrad": Aus dem Rücken heraus beugen Sie die Knie und versuchen, eine Fahrradtour zu machen. Genug 15 Wiederholungen von Kreisbewegungen mit ihren Füßen.

- Legen Sie sich auf eine harte Oberfläche. Lehnen Sie sich auf Ihre Arme und beginnen Sie, den Torso allmählich zu heben, der im lumbalen Teil der Wirbelsäule absackt. Genug 10 Anstiege.

Dieser Komplex wird genug sein, um das Phänomen des Blähens signifikant zu reduzieren. Innerhalb von 3-5 Tagen werden alle unangenehmen Symptome vollständig beseitigt. Sie fühlen sich besser und Ihr Stuhl ist normal.


Medikamentöse Therapie gegen Blähungen

Was ist mit Drogen?
Ist es möglich, eine Pille und alles auf einmal zu trinken?

Zur Behandlung der Bauchauftreibung können folgende Medikamentengruppen verwendet werden:

  • Antispasmodika;
  • Enzyme;
  • Adsorbentien;
  • Analgetika;
  • Überzugsmittel;
  • Prokinetik;
  • Entschäumer.

✅ Adsorbentien (Aktivkohle, Smecta, Polysorb) absorbieren Gase und werden mit ihnen aus dem Körper ausgeschieden. Es scheint, dass das Problem gelöst ist! Sie werden verschrieben, wenn die Ursache für Blähungen eine schlechte Ernährung ist.
Aber mit den überschüssigen und unangenehmen Gasen entfernen sie alles andere, was sie aufnehmen können. Und Adsorbentien sind zu viel fähig, da sie völlig unselektiv sind - sie arbeiten nur aufgrund ihrer porösen Struktur...
Mit ihnen verlässt der Körper daher sowohl Vitamine als auch Mineralien und Mikroorganismen, die normale Bewohner des Darms sind.

Bei Aufnahme kann Aktivkohle an der Speiseröhre festkleben und unangenehme Empfindungen hervorrufen.
Zusätzlich ist die Fähigkeit, Gase zu adsorbieren, direkt proportional zu der Größe der Partikel, daher sollten pulverförmige Chelatoren, die der Behandlung von Blähungen vorzuziehen sind, Tabletten gekaut werden.
Aktivkohle sollte gut mit Wasser abgewaschen werden.

✅ Entschäumer arbeiten anders: Sie setzen Gase aus den Schleimbläschen frei und fällen so den Schaum, der die Aufnahme von Nährstoffen stört und die Aktivität von Enzymen reduziert.
Wahrscheinlich, Entschäumer - das ist die beliebteste Gruppe von Medikamenten für Blähungen. Dazu gehört der bekannte Espumizan - "in
Magen Hurrikan und alle seine Verwandten. Der Wirkstoff ist Simethicon.
Ihre Wirkung bringt nicht jene Nebenwirkungen, die in Adsorbentien beschrieben sind, aber sie entwickelt sich langsamer. Daher für die Notfallversorgung in Form von kurzen Kursen nehmen die Adsorbentien und für längere Aufnahme - Entschäumer.

✅ Enzyme. Oft treten Blähungen vor dem Hintergrund chronischer Erkrankungen des Verdauungstraktes auf. Patienten können verschiedene Anomalien, zum Beispiel entzündliche Prozesse der Bauchspeicheldrüse, mit geringer enzymatischer Aktivität und langsamer Verdauung nachweisen. In diesem Fall ist es unmöglich, auf Enzyme zu verzichten, die Nährstoffe abbauen und deren Aufnahme beschleunigen.
Zur Verbesserung der Verdauung ist der Einsatz von enzymatischen Arzneimitteln (Panzinorm, Pankreatin, Festal, Mezim) indiziert - verschrieben von einem Arzt.
Jeder hat die Namen: "Mezim" - unverzichtbar für den Magen. " "Der Magen wird nicht können -" Festal wird helfen "und andere gleichermaßen interessant. Das Prinzip der Operation ist einfach: Ich trank die Medizin - das Essen wurde verdaut.
In der Tat gibt es Gewöhnung und, nach einer langen ununterbrochenen Aufnahme, reduzieren ihre eigenen Organe die Produktion von
eigene Enzyme. Als provisorisches Mittel kann es bei chronischer Pankreatitis, Gastritis und Cholezystitis eingesetzt werden. Nebenwirkungen sind Durchfall.
Enzyme sind bei Vorliegen von Hepatitis und Darmverschluss strikt kontraindiziert.

✅ Wenn die Untersuchung Veränderungen im Säuregehalt des Magensaftes aufdeckt, bedeutet die Verwendung, dass die Sekretion von Salzsäure sowie umhüllende Medikamente normalisiert werden (Almagel, Fosfalugel, Sukralfat, Vikair und andere).
Sie werden verschrieben, um die entzündete Magenschleimhaut zu schützen.

✅ Prokinetik - Präparate dieser Gruppe normalisieren die Kontraktion der Muskeln der Speiseröhre und des Magens. Oft wird das Problem der Blähungen durch den langsamen Fortschritt der Nahrungsmittelmassen verursacht. In diesem Fall "steht" das Essen einfach im Magen und im Darm, bewegt sich nicht weiter und beginnt unter der Bildung von Gasen zu gären. Die Behandlung besteht darin, den Evakuierungsprozess der Nahrung zu beschleunigen, während die Gase unter dem Einfluss der Peristaltik entfernt werden.
Die Prokinetik "pusht" das Essen in die richtige Richtung und verringert dadurch das Schweregefühl in der oberen Hälfte des Bauches, auch nach Überessen, Aufstoßen und anderen unangenehmen Symptomen.
Motilium, Motilak, Domperidon, Passagex werden in fast allen Ländern der Welt ohne Rezept verkauft.

✅ Antispasmodika. Viele Menschen, die an Blähungen leiden, wegen der Ansammlung von Gasen dort sind starke Bauchschmerzen. Sie können sowohl permanent als auch periodisch sein. Die Schmerzen sind eher wie scharfe Krämpfe, die am häufigsten nach einer Mahlzeit auftreten, besonders vor dem Hintergrund des Überessens.
In diesen Fällen verschreibt der Arzt Antispasmodika aus der Trimebutin-Gruppe. Neben der Verbesserung der motorischen Aktivität des Darms lindern sie Krämpfe der Verdauungsorgane. Trimebutin normalisiert die Evakuierung von Gasen, verhindert deren Ansammlung und trägt auch zur Auflösung von Gasen bei.


Erste Hilfe für Blähungen

Warum entwickeln sich Blähungen (Blähungen) durch den Kohl und die Bohnen!

Ein Gastroenterologe wird den Lesern der Familie am 5. über die Blähungen von Kohl und Hülsenfrüchten erzählen!

Die Hauptnahrungsmittel im Winter sind Hülsenfrüchte und Kohl. Es ist jedoch nach Mahlzeiten mit solchen Zutaten, dass Meteorismus oft entwickelt...

Was tun, um Ihren Magen vor solchen unangenehmen Empfindungen zu bewahren?

"Diese Produkte enthalten viel Ballaststoff und Ballaststoffe", sagt Gastroenterologe Zvenislav Stakho. - Um sie zu verdauen, braucht man viele Enzyme. Und die motorische Funktion von Darm und Magen sollte "auf der Höhe" sein, damit die Faser mit Verdauungssäften und Enzymen vermischt wird. Andernfalls wird es in den Organen des Verdauungstraktes stagnieren, die Schleimhäute und die Wände der Organe reizen. Gleichzeitig bilden sich nicht nur viele Gase, sondern es entwickelt sich auch ein entzündlicher Prozess.

- Wenn der Körper auf Kohl reagiert, dh wenn sich nach den Bedingungen des Verzehrs von Speisen aus einem solchen Produkt Blähungen entwickeln, wählen Sie die weichen Sorten dieses Gemüses. Es geht um Brokkoli, Blumenkohl, Brüssel, Savoyen. Und vor allem sollten die Gerichte gekocht oder gekocht werden, es ist einfacher für die Verdauung und reduziert das Risiko von Blähungen.

- Beachten Sie auch, es gibt verschiedene Sorten von selbst die beliebtesten Weißkohl. Zum Beispiel, wenn Sie einen Winter wählen, dessen Blätter hart genug sind, und vor allem, wenn Sie das rohe Produkt (in einem Salat) essen, riskieren Sie, den Darm und den Magen zu reizen. Blaukohl unterscheidet sich in noch schwereren Eigenschaften für die Verdauung. Weißkohl ist süß und saftig, hat weiche Blätter, ist also leichter verdaulich.

- Wenn Sie wirklich einen Salat aus rohem Kohl probieren wollen, schneiden Sie nur die Blätter, die oben liegen. Denn sie sind hart am Kolben, sie haben mehr Ballaststoffe. Am Ende, wenn Sie eine Neigung zu Blähungen haben, helfen Drogen mit Enzymen für die Verdauung von Ballaststoffen, sie haben Komponenten, die Gase absorbieren.

- Und dann gibt es bestimmte kulinarische Tricks: Die Bohnen sollten eingeweicht werden, damit sie gut quellen und kochen.

- Wenn es Probleme im Magen-Darm-Trakt gibt, ist es besser, sich auf Getreide, Kartoffelbrei, Aufläufe zu konzentrieren. Die Zutaten sind Rüben, Karotten, Äpfel, Pflaumen, Rosinen. Plus Getreide.

- Wenn Sie ein Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür, Darm haben, wenn es schwere Erkrankungen des Verdauungssystems gibt, fügen Sie die Altersgrenze (bis zu 15 und nach 60 Jahren), Patienten müssen nicht folgen, die schnell. In diesem Fall wird die Post vereinfacht.

Volksmedizin

In der Volksmedizin gibt es eine Erfahrung der Reinigung des Körpers mit Hilfe von rohem Kohl, nämlich seiner Faser. Ja, Blähungen werden begleitet, und es ist nicht so, als würde man es loswerden. Gasbildung entsteht durch die Ansammlung von "Schlacken" im Magen und Darm. Als ob ein eigenartiges Signal der Bildung von Gasen für das Vorhandensein von unnötigen Formationen.

Daher ist es notwendig, Kohl für eine lange Zeit zu konsumieren, vorzugsweise in roher Form, was letztendlich zur Reinigung von Darm und Magen beiträgt. Wenn die Gasbildung stark ist, wird das Gemüsevolumen reduziert, aber nicht vermieden.

All das ist von der Natur gegeben, alles zum Wohl des Menschen! Und wenn Sie Anzeichen von Blähungen haben, dann ist das Essen nicht so gut, es muss analysiert werden. Essen Sie wie es Ihnen auffällt. Lassen Sie sich nicht von Werbespots täuschen, sie zielen darauf ab, Geld bei Verbrauchern zu verdienen. Zuerst beim Kauf von Lebensmitteln und dann bei Medikamenten, um die Auswirkungen ihrer Verwendung zu behandeln.

Wie man Blähungen nach dem Verzehr von Kohlgerichten vermeidet. Hier ist ein Tipp

Kohl ist ein sehr beliebtes Produkt. Daraus können Sie viele leckere Gerichte kochen. Der Nachteil von Kohl ist, dass es schwer zu verdauen ist. Viele Menschen erleben nach der Einnahme von Kohl Blähungen, sie klagen über Schwere im Magen, unerwünschte Darmgase. Kann dies vermieden werden? Sie können!

Fügen Sie einfach Kreuzkümmel zum Kohlgericht hinzu. Anis, Oregano, Lorbeerblatt, Ingwer, Bohnenkraut und Majoran werden auch den Prozess der Kohlverdauung beschleunigen.

Essen Sie Kohl ohne unangenehme und belastende Folgen! Guten Appetit!

Drücken Sie "Gefällt mir" und erhalten Sie nur die besten Posts auf Facebook ↓

ProTrakt.ru

Die Liste der Produkte, die Gas und Blähungen verursachen

Produkte, die Gas und Blähungen verursachen, ist es besser, so wenig wie möglich zu essen.

So können Sie nach einem festlichen Festmahl, einem üblichen hausgemachten Abendessen und einem Besuch im Land einen wunderbaren Gesundheitszustand bewahren. Andernfalls müssen Sie mit unangenehmen schmerzhaften Empfindungen fertig werden.

Was ist die Bildung von Gas?

Gase sammeln sich aus natürlichen physiologischen Gründen im Magen an, aber in Maßen.

Mit den Unannehmlichkeiten, die durch die übermäßige Bildung von Gasen verursacht werden, kann eine Person nur konfrontiert werden, wenn er die Diät bricht.

Das gleiche kann passieren, wenn der pathologische Prozess im Darm beginnt.

Wenn man die Gasbildung genauer betrachtet, kann man sagen, dass Gase eine Folge von Luft sind, die in den Darm gelangt. Aber 30% der Gase, die in den Verdauungsorganen gefunden werden, werden während der Verdauung von Nahrung gebildet.

Gefangen im Bauchraum wird die Luft durch ein Aufstoßen abgegeben oder ins Blut gesogen. Aber mehr Gase verlassen den Darm und verlassen das Rektum.

Um das Volumen der Gase im Darm zu erhöhen führen:

  • Kommunikation in Minuten des Essens;
  • schnelle Aufnahme von wenig gekautem Essen;
  • Sucht nach bestimmten Produkten;
  • Getränke durch einen Strohhalm trinken.

Auch können Gase im Übermaß auftreten, wenn eine Person eine Verletzung der Speicheldrüsen hat, mit der Folge, dass Speichel im Defizit oder Überschuss ausgeschieden wird.

Die Darmgase sind eine Mischung aus Sauerstoff und Kohlendioxid unter Zugabe einer kleinen Fraktion von Methan und einigen anderen Gasen. Die chemische Kombination dieser Gase riecht nicht.

Aber aus dem Mund beim "Ablassen von Luft" oft übelriechender Geruch. Der Schuldige an seinem Aussehen - eine schwefelhaltige Substanz, die von Bakterien produziert wird, die den menschlichen Dickdarm bewohnen.

Obwohl die Gasbildung ein natürlicher Prozess ist, kann sie den Zustand einer Person erheblich verschlechtern.

Dies geschieht jedoch nur, wenn das Volumen der produzierten Gase erhöht oder der Mechanismus ihrer Beseitigung verletzt wird.

In einer solchen Situation treten eine Reihe von Symptomen auf: Schmerzen und gurgelnde Geräusche im Darmbereich, konstantes Aufstoßen, Stuhlverstopfung, Würgen und übelriechender Geruch der ausgestoßenen Gase.

Aufgrund der erhöhten Gasbildung kann sich die Stimmung verschlechtern, der Schlaf kann verschwinden, Herzklopfen werden häufig und sogar Nerven beginnen.

Das Ausmaß, in dem die aufgeführten Symptome ausgedrückt werden, hängt nicht nur von der Menge der überschüssigen Gase ab.

Die Art der Krankheit, die durch die erhöhte Gasproduktion verursacht wird, wird durch die biochemische Komponente (Störung des normalen Verlaufs der Bildung und Beseitigung der chemischen Verbindung von Kohlendioxid und Sauerstoff aus dem Darm) und die Empfindlichkeit des Darms auf bestimmte Produkte beeinflusst.

Manchmal ist der erhöhte Gasgehalt im Magen eine Folge einer starken emotionalen Erfahrung.

Welche Produkte bekommt der Magen?

Übermäßige Gase können Produkte beschuldigen, die viele Kohlenhydrate enthalten. Nahrungsmittel, die reich an Fetten und Proteinen sind, spiegeln sich nicht stark im Prozess der Gasbildung wider.

Die Gruppe der Kohlenhydrate umfasst Substanzen wie Lactose, Fructose, Raffinose und Sorbitol.

Welche Lebensmittel sind reich an diesen Kohlenhydraten und führen zur Ansammlung von Gasen im Darm? Das Raffinose-Kohlenhydrat findet sich in einer Reihe von Gemüseprodukten: Spargel, Kürbis, Rosenkohl, Bohnen, Erbsen und Brokkoli.

Laktose oder natürliches Disaccharid findet sich in milchhaltigen Produkten, also in Getreide, Kuchen, Sauerrahm, Mayonnaise und Eiscreme.

Fast alle Gemüse und Früchte sowie Säfte und Softdrinks sind mit Fruktose gesättigt.

Sorbit kommt auch in Obst- und Gemüsegerichten vor und wird auch verwendet, um den Geschmack von Diätnahrung zu verbessern.

Produkte, die Blähungen durch übermäßiges Gasen verursachen, enthalten Stärke. Dazu gehören mehr als die Hälfte des Gemüses und des Getreides, das von den Slawen als Nahrung genutzt wird.

Weizenbrot, Mais und Erbsen sowie Kartoffeln sind die Stärksten. Erhöhte Gasproduktion verursacht nicht nur Reisgrütze.

Auch erhöhte Blähungen im Darm provozieren Produkte mit einem Gehalt an speziellen Ballaststoffen, die in lösliche und unlösliche Anteile aufgeteilt sind.

Diejenigen, die sich auflösen können, werden Pektine genannt. Sie quellen im Wasser und verwandeln sich in eine gelartige Masse.

Lösliche Ballaststoffe enthalten Haferflocken, Hülsenfrüchte und die meisten Früchte. Pektine werden unverändert in den Darm abgegeben und zersetzen sich dann und werden zu Gas.

Im Gegensatz zu löslichen Fasern durchdringen unlösliche Fasern den gesamten Gastrointestinaltrakt in einem unverdauten Zustand, weshalb aufgrund dessen zu viel Gas in dem Körper gebildet wird.

Heute kann eine große Anzahl von Produkten den Magen anschwellen lassen, Schmerzen verursachen und Geräusche von Gasüberlauf erzeugen. Welche von denen solltest du möglicherweise komplett aufgeben?

Es ist am besten, die wichtigsten Provokateure der erhöhten Gasbildung zu verbieten: Brot aus Roggenmehl, kohlensäurehaltige Getränke, Kwass, fermentierten Hopfen, Kohl, Äpfel, Bier und Lamm.

Gerade diese Produkte produzieren viele Gase im Darm von Menschen, in deren Verdauungssystem nicht genügend Enzyme vorhanden sind oder es Probleme mit der Aufnahme von Substanzen gibt.

Jede Nahrung, die nicht vollständig verdaut ist, wird zum Auslöser für die Bildung eines unzureichenden Gasvolumens.

Wie wird das aufgeblähte Bauchgas in Ordnung gebracht?

Um den Prozess der übermäßigen Gasbildung im Magen zu unterbrechen, müssen Sie Ihre Diät neu überdenken. Wenn Sie dazu neigen, zu viel zu essen, müssen Sie auf sich selbst am Tisch aufpassen und Portionen Essen zum Frühstück, Mittag- und Abendessen reduzieren.

Es ist auch wichtig, Folgendes zu tun:

  • vorübergehend Leguminosen, Kohl, Birnen, Soda und Bier aufgeben;
  • die Menge an Roggen und Weißbrot auf drei Stücke pro Tag reduzieren;
  • kombinieren Sie keine Proteinnahrungsmittel mit Stärke während einer Mahlzeit;
  • das Gericht "Fleisch mit Kartoffeln" aus der Diät entfernen;
  • Essen Sie keine exotischen Speisen, die nicht an den Magen gewöhnt sind.

Es kommt vor, dass es schwierig ist, vollständig auf die richtige traditionelle Diät umzustellen.

In einer solchen Situation ist es notwendig, zumindest in begrenzten Mengen Originalprodukte zu essen, die nicht der nationalen und europäischen Küche innewohnen.

Wenn die Gasbildung im Magen, wie Sie selbst festgestellt haben, mit dem häufigen Verzehr von Milchprodukten in Verbindung gebracht wird, kann dies auf Laktoseintoleranz hindeuten.

Die richtige Lösung ist, Milch und alle Produkte, die auf der Basis von Milch hergestellt werden, von der Ernährung auszuschließen.

Wenn Sie gerne am Tisch reden, dann sollten Sie diese schlechte Angewohnheit ein für allemal aufgeben und schweigend essen.

Bevor Sie jedes Stück des Produktes verschlucken, müssen Sie vorsichtig, langsam stöbern.

Was sonst noch gegen die erhöhte Produktion von Darmgas zu tun?

Wenn Sie saure Milchprodukte (Kefir, Joghurt), Buchweizen und Hirse Getreide essen, gebacken im Ofen mit Gemüse, gekochtes Fleisch, Kleie Brot, aus Weizenmehl gekocht.

Auch von der Bildung von Gas wird helfen, den Entlassungstag loszuwerden, der einmal alle 1 - 1.5 Wochen empfohlen wird.

Eine erhöhte Gasbildung hört auf zu stören, wenn tagsüber nur ein Reisgericht, nicht mit Salz und Butter gewürzt ist. Gekochter Reis muss warm gegessen werden.

Zum Trinken an einem solchen Tag ist Kefir perfekt. Für drei Dosen sind eineinhalb Liter dieses Produkts ausreichend. Eine solche Diät wird die Arbeit des Verdauungssystems normalisieren und Giftstoffe aus dem Gastrointestinaltrakt entfernen.

Um Blähungen im Darm zu reduzieren, sollten Sie allen Produkten Kreuzkümmel, Majoran und Fenchel hinzufügen.

Diese Gewürze verbessern die Arbeit der Darmmuskulatur, fördern eine bessere Verdauung der Nahrung. Tee kann mit Minze gebraut werden, die gegen Blähungen aufgrund der Ansammlung von Gasen wirksam ist.

Also, wenn Sie unter erhöhtem Gas leiden, dann ist es besser sich zu beeilen, einen Arzt aufzusuchen, um klare Anweisungen auf der Diät zu bekommen.

Damit dieses Problem verschwindet, müssen natürlich einige Opfer gebracht werden. Aber der "peinliche" Zustand durch Überfüllung der Eingeweide mit Gasen wird nicht mehr auftreten.