Starker Schwindel und Übelkeit - was sind die Gründe?

Schwindel und Übelkeit sind unspezifische Symptome, die bei der Entwicklung von Krankheiten und pathologischen Zuständen auftreten. Schwindel ist eine Manifestation, in der Objekte um eine Person herum rotieren. Übelkeit manifestiert sich in Form eines negativen Reflexdranges, Giftstoffe aus dem Mageninhalt zu entfernen. Wenn sich diese beiden Zeichen gleichzeitig entwickeln, werden sie meist nur durch eine Pathologie verursacht. Daher ermöglicht eine solche Manifestation, den Diagnosebereich einzugrenzen.

Schwindel - eine Verletzung der Koordination im Weltraum. Es manifestiert sich in Form von illusorischen Bewegungen von Objekten.

Sie sind im Labyrinth des Innenohrs. Und die Signale, die von ihnen kommen, werden unter Verwendung des Kleinhirns und der Großhirnrinde verarbeitet.

Wenn sich Pathologien gebildet haben oder eine Verletzung von Rezeptoren aufgetreten ist, beginnen Objekte, die eine Person umgeben, vor ihren Augen zu schwimmen oder sich zu drehen. Ein scharfer Schwindel manifestiert sich in Form eines vollständigen Gefühls des Orientierungsverlustes des Patienten im Raum. Eine solche Manifestation kann zu Übelkeit, Erbrechen, Tinnitus und erhöhtem Herzschlag führen. So können Übelkeit und Schwindel gleichzeitig entstehen. Die Ursachen solcher Krankheiten können unterschiedlich sein. In diesem Artikel werden wir die Hauptgründe für Männer und Frauen analysieren.

Gründe

  1. Niedriges Hämoglobin kann Übelkeit, Schwäche, Müdigkeit, Blässe der Haut verursachen. Hämoglobin ist in der Nahrung erhöht. Eine Person muss frisches Gemüse und Obst essen, Meeresfrüchte, Lebensmittel reich an Vitaminen und Spurenelementen. Es wird empfohlen, natürliche Säfte aus Granatapfel, Karotten, Rüben zu konsumieren.
  2. Wenn eine Person Übelkeit, Schwindel, Schwäche hat - die Ursachen für diese Symptome liegen in plötzlichen Druckanstiegen. Übelkeit und Schwindel treten bei einem reduzierten Druck von weniger als dem geforderten Standard von 100/60 auf. Eine Person kann Schüttelfrost, Schwitzen, Schwindel, Schwäche, Übelkeit haben. Dieser Druck wird durch Koffein erhöht. Bei erhöhtem Druck verspürt die Person Kopfschmerzen, Krämpfe, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen. Es wird empfohlen, Thiazide, Sulfonamide, Beta-Blocker zu nehmen.
  3. Bluthochdruck ist ein erhöhter Druck vor dem Hintergrund von Krisen. Wenn dies auftritt, führt die Verengung der Gefäße zu einem Versagen des arteriellen Blutflusses. Wenn der Druck die Norm von 70-220 mm Hg überschreitet. St, dann gibt es einen Zusammenbruch der Autoregulation. Der Schutzmechanismus hört auf zu arbeiten.
  4. Hypotonie manifestiert sich in Form von niedrigem Blutdruck. Solch eine Manifestation ist üblich. Es wird bei Mädchen im produktiven Alter und bei Jugendlichen beobachtet. Eine solche Manifestation verursacht keine Beschwerden, kann aber Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit und Schwäche verursachen.
  5. Eine falsche Ernährung kann zu Schwäche, Schwäche und Schwindel führen. Unausgewogene oder unregelmäßige Ernährung verursacht eine Fehlfunktion des Verdauungstraktes. Besonders nachteilig beeinflusst der Körper eine falsche Ernährung. Eine Person kann dramatischen Gewichtsverlust erleben, die Magenbeschwerden verursachen wird. Aufgrund einer instabilen Ernährung kann es zu Erbrechen, Übelkeit, Schwindel, Schwächegefühl und Zittern kommen.
  6. Nebenwirkungen von Drogen. Bei übermäßigem Konsum von Medikamenten oder bei unsachgemäß ausgewählten Medikamenten können sich die Patienten schwindlig, übelkeit, Erbrechen, schwere Gesundheitsschäden fühlen. Negative Effekte können Sedativa, Tranquilizer, Antiseptika oder Antibiotika verursachen. Bevor Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, müssen Sie daher einen Spezialisten konsultieren.
  7. Frauenkrankheiten verursachen Schwindel und Übelkeit. Solche Symptome treten am häufigsten während kritischer Tage auf. Besonders erhöhte Wirkung wird während der Menstruation nach der Geburt beobachtet. An diesem Punkt wird der Körper wieder aufgebaut, was zu einer Verschlechterung der Gesundheit führt. Der Hauptgrund können hormonelle Veränderungen sein. Daher sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden. Der Arzt sollte empfehlen, hormonelle Medikamente einzunehmen.
  8. Herzerkrankungen, Atherosklerose verursacht Schwindel und Übelkeit. Ursache ist die Bildung von Cholesterin-Plaques, die nach einer gewissen Zeit die Gefäße verstopfen. Selbst wenn ein kleines Lumen aufrechterhalten wird, strömt eine bestimmte Menge Sauerstoff nicht zum Gehirn. Dies führt zu Kopfschmerzen, starkem Schwindelgefühl, Übelkeit, Müdigkeit, eingeschränkter Aufmerksamkeit, Gedächtnisverlust. Diese Krankheit manifestiert sich sowohl bei Männern als auch bei Frauen.
  9. Erkrankungen der Wirbelsäule. Bei Osteochondrosis des zervikalen Bereichs kann der Patient starke Schmerzen im Hinterkopf und in den Schultern haben. Gleichzeitig kommt es zu einem Ausfall der Hirndurchblutung. Dies verursacht Übelkeit und Schwindel. Bei diesen Symptomen sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Der Arzt kann Medikamente, Massage verschreiben.
  10. Meniere-Krankheit manifestiert sich in Form einer Erkrankung des Innenohrs. In dieser Abteilung befindet sich der vestibuläre Apparat. Er ist verantwortlich für die Kontrolle der Position des Körpers im Raum, sowie für das richtige Gleichgewicht. Mit dieser Krankheit beginnen die Patienten schwindelig zu werden Schwindel, Übelkeit.
  11. Anämie provoziert Sauerstoffmangel von Gehirnneuronen. Dies verursacht einen starken Schwindel und ein Gefühl der Übelkeit. Schwere Anämie kann sich bilden. Außerdem leiden die Patienten an Appetitmangel, Müdigkeit, Blanchieren der Haut und Kopfschmerzen.
  12. Hypoglykämie manifestiert sich als Abnahme der Glukose im Blut. Dank dieser Substanz findet die notwendige Assimilation von Gehirnneuronen statt. Und mit einem Mangel an Glukose wird Energie reduziert. Fasten Gehirnzellen entwickeln. Patienten zittern in ihren Händen, das Erscheinen von Fliegen vor ihren Augen, Hunger, vermehrtes Schwitzen, Übelkeit, Schwindel.
  13. HNO-Pathologie, in der es Schwindel und Übelkeit gibt. In diesem Fall liegt eine Fehlfunktion des Gehöranalysators vor. Eine solche Manifestation kann durch Cholesteatom, Neurom, Otitis media, Otosklerose, Mastoiditis, Neuritis des Hörnervs verursacht werden. Symptome können aufgrund der Bildung von Tumorläsionen auftreten.
  14. Hirngeschwülste treten sowohl bei Männern als auch bei Frauen auf. Die Krankheit provoziert ein Gefühl von Übelkeit und Schwindel. Sie werden durch einen Anstieg des intrakraniellen Drucks verursacht, der durch einen wachsenden Tumor verursacht wird. Es drückt gesundes Gehirngewebe zusammen und provoziert die Manifestation von Symptomen.
  15. Migräne provoziert Übelkeit und Schwindel. In diesem Fall kann eine Person einen pulsierenden Kopfschmerz fühlen, der sich nur auf einer Seite manifestiert. Meistens tritt die Krankheit bei Frauen im reproduktiven Alter auf, nicht bei Männern.
  16. Lebensmittelvergiftung provozieren Magenverstimmung. Auftreten aufgrund der Einnahme von Darminfektionen oder schlechte Qualität der Nahrung. Es gibt eine Vermehrung von Toxinen und Krankheitserregern, die die menschliche Gesundheit beeinträchtigen. Bildung von Übelkeit und Erbrechen tritt auf. Dehydration kann auftreten, Schwindel verursachen.
  17. Die Infektion des zentralen Nervensystems manifestiert sich in Form einer infektiösen Läsion des Gehirns und seiner Membranen. Kann die Bildung von Enzephalitis oder Meningitis verursachen. Die Patienten haben Kopfschmerzen, einen leichten Temperaturanstieg auf 37,5 ° C, Steifheit der Nackenmuskulatur, einen hämorrhagischen Hautausschlag.
  18. Eine traumatische Hirnverletzung und ihre Folgen können durch Gehirnerschütterung, Quetschung, Hämatom, Quetschverletzung oder Fraktur der Schädelknochenknochen verursacht sein. Die Patienten fühlen starke Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit der zentralen Genese. Intrakranielle Hypertension und Enzephalopathie können gebildet werden.
  19. Beim Schlaganfall sind die Symptome lang anhaltend. Sie sind akut geformt. Gleichzeitig empfindet eine Person eine starke Schwäche, Sprachstörung, Doppelbilder, ein Versagen in der Arbeit der Koordination und Sensibilität. Die Krankheit kann sich sowohl bei Männern als auch bei Frauen im Alter manifestieren.
  20. Die Pathologie der Augenmuskeln provoziert das Flackern vor den Augen verschiedener Bilder. Sie sind die Hauptursache für Schwindel und Übelkeit. Aber nach dem Verschwinden des Flackerns verschwinden die negativen Erscheinungen vollständig.
  21. Perilymphfistel provoziert die Manifestation von Symptomen aufgrund der starken Entwicklung der einseitigen Taubheit. Eine Person fühlt eine Manifestation von Tinnitus.
  22. Älteres Alter beeinflusst die Veränderung der Psyche, degenerative Veränderungen in den subkortikalen Kernen des Gehirns, des Kleinhirns. Veränderungen treten auch im vestibulären System, im Schaftapparat, den Hirnnerven auf.
  23. Symptome der Reisekrankheit werden durch Vibrationen oder Körpervibrationen während der Bewegung ausgelöst. In diesem Fall fühlt die Person Kopfschmerzen, Erbrechen und übermäßiges Schwitzen.

Alles, was Sie über Schwindel wissen müssen

Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?

Ein Spezialist sollte kontaktiert werden, wenn:

  • Der Patient ist weniger als drei Jahre alt;
  • Der Patient ist über 60 Jahre alt;
  • Wenn Manifestationen eine Person für Zeiträume über eine lange Zeit stören - mehr als eine Woche;
  • Wenn Schwindel und Übelkeit nicht innerhalb einer Stunde verschwinden;
  • Wenn Galle oder Blutgerinnsel in Erbrochenem vorhanden sind;
  • Wenn ein Angriff von Übelkeit und schlechter Gesundheit einer Person von Bluthochdruck begleitet wird;
  • Wenn der Patient Diabetes hat;
  • Wenn eine Person kürzlich operiert wurde;

Erste Hilfe für das Opfer

Wenn eine Person Symptome hat: Übelkeit, Schwindel, Schwäche, dann muss er Erste Hilfe gegeben werden. Folgende Aktivitäten müssen durchgeführt werden:

  • Legen Sie den Patienten auf eine flache horizontale Fläche.
  • Öffnen Sie das Fenster oder schalten Sie die Klimaanlage ein und sorgen für einen kühlen Frischluftzufluss.
  • Eine Person muss sieben bis zehn Tropfen Atropinsulfat nehmen;
  • Im Falle des Verlustes des Bewusstseins sollte eine mit Ammoniak befeuchtete Watte zu den Nasenlöchern gebracht werden;
  • Wenn es übermäßiges Schwitzen und Schüttelfrost gibt, ist es notwendig, eine normale Temperatur sicherzustellen;
  • Wenn eine Person emotionalen Stress erlebt, wird empfohlen, Beruhigungsmittel oder Beruhigungsmittel zu nehmen. Andaksin, Novo-Passit, Sedux, Baldrian oder Motherwort Tinktur sind ausgezeichnet;
  • Wenn Unwohlsein aufgrund von niedrigem Blutdruck beobachtet wird, sollten Sie ein Glas starken süßen Tees trinken;
  • Bei erhöhten Symptomen muss ein Krankenwagen gerufen werden;

Was kann ein Arzt tun?

Während der Diagnose sollte der Spezialist besonders auf die Anamnese achten. Der Arzt gibt den genauen Zeitpunkt der Symptome an. Es ist notwendig, die Art des Schwindels, das Vorhandensein von Verletzungen, eine mögliche Verringerung der Sehkraft oder des Gehörs zu bestimmen. Wenn der Patient Übelkeit, Schwäche, Schwindel, Benommenheit hat - die Ursachen können beim Konsum von Medikamenten auftreten. Daher müssen Sie den Arzt über die Einnahme von Medikamenten informieren. Es ist auch notwendig, über die Akzeptanz von Alkohol oder Drogen zu berichten.

Komplexe Diagnosen können umfassen:

  • Klinische Bluttests;
  • Tonalaudiometrie;
  • Elektrokardiographie;
  • Ultraschalluntersuchung von Organen oder Gefäßen des Gehirns;
  • Elektroenzephalographie;
  • Röntgenaufnahme der Wirbelsäule oder des zervikalen Bereichs;
  • Magnetresonanztomographie des Gehirns;
  • Otoneurologische und neurologische Untersuchung;

Schwindel und Übelkeit sind keine eigenständige Krankheit. Eine solche Manifestation verdeckt die gefährlichen Ursachen der Entstehung von Krankheiten oder pathologischen Veränderungen. Daher ist es bei der Manifestation solcher häufigen Symptome sowie bei deren Verstärkung dringend notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren. Es ist notwendig, eine vollständige Diagnose des Körpers und des Verlaufs der vom Arzt verordneten Behandlung zu unterziehen.

Schwindel und Übelkeit: Ursachen und Behandlung

Viele von uns kennen solche Empfindungen wie Übelkeit, Schwäche und Schwindel. Diese Symptome begleiten viele Krankheiten. Ärzte unterscheiden mehr als achtzig Beschwerden, die von solchen Manifestationen begleitet werden. Erkrankungen des Vestibularapparates, Herz-Kreislauf-System, Hirndurchblutung, Osteochondrose, Anämie, Vergiftung und Intoxikation bei Infektionskrankheiten sind nicht alle Ursachen für Schwindel und Übelkeit.

Um diese unangenehmen Symptome zu beseitigen, ist es äußerst wichtig, den Grund für ihr Auftreten zu kennen, und in unserem Artikel werden wir versuchen, den Leser mit den häufigsten Krankheiten und Zuständen des Körpers vertraut zu machen, die sie provozieren können.

Was ist Schwindel und Übelkeit?

Schwindel ist eine Empfindung, in der eine Person fühlt, dass er oder Objekte sich um ihn bewegen oder rotieren. Dies ist eine der häufigsten Beschwerden von Ärzten verschiedener Fachrichtungen, und es erfordert, die Ursache des Vorfalls herauszufinden. In einigen Fällen wird Schwindel durch eine Kombination mehrerer Ursachen verursacht.

Übelkeit ist das Gefühl eines Reflexdranges, den Inhalt des Magens zu evakuieren, dh sich zu übergeben. Dieses Symptom kann durch verschiedene lokale (zum Beispiel im Falle einer Vergiftung) oder zerebrale (zum Beispiel mit einem Blutdruckabfall) Ursachen hervorgerufen werden. Lokale Ursachen der Übelkeit werden durch Vergiftung, Intoxikation und Darminfektionen verursacht. Wenn dies geschieht, wird die Schleimhaut des Magens oder des Darms durch Toxine oder toxische Substanzen gereizt - als Reaktion darauf versucht der Magen, sie loszuwerden. Bei zerebralen Ursachen tritt Übelkeit aufgrund unzureichender Sauerstoff- und Nährstoffversorgung des Gehirns auf. Dies provoziert das Auftreten eines Nervenimpulses, der ein Signal für die Freisetzung des Magens gibt. Eine solche schützende Reaktion des Körpers wird durch die Tatsache verursacht, dass das Gehirn versucht, seine Energie für sein eigenes Überleben zu speichern, weil eine große Menge an Energie benötigt wird, um Nahrung zu verdauen.

Arten und Arten von Schwindel

Schwindel wird von Spezialisten in zwei Arten unterteilt:

  • zentral - erscheinen in Erkrankungen des Gehirns;
  • periphere - erscheinen mit Läsionen des Nervus vestibularis oder Innenohr.

Schwindel ist auch unterteilt in:

  • systemisch - wird zu einer Konsequenz eines Versagens des normalen Funktionierens einiger Systeme (vestibulär, muskulös, visuell);
  • physiologische (oder nicht-systemische) - sind das Ergebnis einer stressigen Situation, Glukosemangel, Müdigkeit, Reisekrankheit.

Die häufigsten Ursachen von Schwindel und Übelkeit

Wir werden nicht in der Lage sein, alle Ursachen der Entwicklung von Schwindel und Übelkeit im Zusammenhang mit nur einem Artikel zu berücksichtigen, und deshalb werden wir uns auf die häufigsten konzentrieren:

  1. Cervical Osteochondrose - Schwindel kann von Übelkeit begleitet werden, erscheint oder erhöht sich mit verschiedenen Bewegungen (am ausgeprägtesten mit einer plötzlichen Drehung oder Erhöhung des Kopfes, Veränderung der Position des Körpers). Gleichzeitig hat der Patient einen "stürmischen" Gang, Nackenschmerzen, eingeschränkte Kopfbewegungen, ein Gefühl von Taubheit oder Kribbeln in einigen Fingern und sogar eine Orientierungsstörung im Raum.
  2. Labyrinthitis (Entzündung im Mittelohr) - neben Schwindel und Übelkeit hat der Patient Zeichen einer Abnahme oder eines Verlustes des Gehörs und des Ausflusses anderer Art aus dem Gehörgang.
  3. Neuritis vestibularis - das Gefühl des Schwindels nimmt deutlich zu, wenn man den Kopf dreht und von einem Stuhl oder Bett auf die Füße steigt. Ein charakteristisches Merkmal dieser Krankheit äußert sich in dem schnellen Beginn und der Verbesserung des Zustandes innerhalb von 2-4 Tagen. Danach können Episoden von Übelkeit und Schwindel für eine gewisse Zeit wiederholt werden.
  4. Morbus Menière - deutlich manifestiert Schwindel und Übelkeit auf dem Hintergrund von Tinnitus, Zeichen von Schwerhörigkeit und Erbrechen.
  5. Verletzungen am Kopf oder an der Wirbelsäule - immer vor dem Hintergrund von Schwindelanfällen und Übelkeit, die unterschiedlich ausgeprägt sind.
  6. Strokes - Schwindel und Übelkeit sind durch ihre Dauer gekennzeichnet, sie sind spürbar und entwickeln sich akut, begleitet von schwerer Schwäche, Doppeltsehen, gestörter Sprache, Koordination und Empfindlichkeit.
  7. Benigner positioneller Schwindel - seine Manifestationen werden bei jeder Veränderung der Körperposition signifikant verbessert. Diese Bedingung wird immer durch einen speziellen Test bestätigt. Um es durchzuführen, sitzt der Patient für 1 Minute auf der Kante der Couch und wirft seinen Kopf zurück. Passt dann schnell auf die Couch und dreht den Kopf 45 Grad zur Seite. Wenn beim Drehen des Kopfes ein gutartiger Schwindel auftritt, fühlt sich der Patient schwindelig und die Person, die ihn beobachtet, kann eine unwillkürliche Augenbewegung entlang einer vertikalen oder horizontalen Ebene bemerken (Nystagmus).
  8. Pathologie der Augenmuskeln - das Flackern von Bildern vor den Augen verursacht den Beginn eines Schwindelanfalls und Übelkeit. Diese Unannehmlichkeiten verschwinden in einigen Minuten nach der Beseitigung des Flimmerns vollständig.
  9. Basilar Migräne - Übelkeit und Schwindel werden Vorboten eines Angriffs und manifestieren sich etwa eine Stunde vor Beginn. Diese Symptome, Vorläufer, werden durch Erbrechen, Verdunkelung und flackernde Fliegen in Gasen, Tinnitus und verschiedene andere neurologische Symptome ergänzt.
  10. Perilymphfistel - vor dem Hintergrund der plötzlichen Entwicklung der einseitigen Taubheit und das Auftreten von Tinnitus, Erbrechen, Schwindel und Übelkeit auftreten.
  11. Gehirntumoren - Schwindel und Übelkeit schwanken allmählich, sie werden in bestimmten Posen erheblich verschlimmert und in manchen Fällen durch einseitige Schwerhörigkeit und starke Kopfschmerzen ergänzt.
  12. Medikamente - es ist Schwindel und Übelkeit, die die häufigsten Nebenwirkungen von verschiedenen Antikonvulsiva, antibakteriell, Sulfanilamid, sedativ, blutdrucksenkend, Herz und andere Drogen werden. Der Patient muss sie dem Arzt melden. Das Abbrechen des Medikaments oder das Reduzieren der Dosierung können ihr Aussehen vollständig stoppen.
  13. Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems - Schwindel und Übelkeit können das Ergebnis von erhöhten Cholesterin und Arteriosklerose sein. Die Verengung der Blutgefäße des Gehirns trägt zu seinem Sauerstoffmangel und der Entwicklung der Symptome bei, die wir in Betracht ziehen. Sie werden oft von Kopfschmerzen, Gedächtnisstörungen und Aufmerksamkeit, Müdigkeit begleitet.
  14. Menstruation, Menopause, Schwangerschaft - ein hormonelles Ungleichgewicht kann Schwindel und Übelkeit verursachen. Die gleichen Symptome können auf dem Hintergrund einer übermäßig starken Menstruation auftreten, da jeder signifikante Blutverlust Hypoxie des Gehirns verursacht. Die Klimakteriumszeit tritt häufig vor dem Hintergrund scharfer und häufiger Blutdrucksprünge auf und ist begleitet von einer deutlich erhöhten Erregbarkeit des vegetativen Nervensystems.
  15. Stresssituationen - Krampf der Hirngefäße und ihre Hypoxie begleitet immer eine starke nervliche Überlastung und verursacht Schwindel und Übelkeit.
  16. Anämien und Essstörungen - Schwindel und Übelkeit sind das Ergebnis eines Mangels an Nährstoffen für das Gehirn, die Auswirkungen von Toxinen im Magen-Darm-Trakt aufgrund von Verdauungsstörungen produziert.
  17. Niedriger oder hoher Blutdruck - Schwindel und Übelkeit manifestieren sich plötzlich, begleitet von Kopfschmerzen unterschiedlicher Schwere, Erbrechen (in manchen Fällen häufig), Hitzegefühl oder Erkältung.
  18. Vergiftung und Alkoholkonsum - toxische Substanzen und Alkoholabbauprodukte beeinträchtigen die Magenschleimhaut, Gehirnzellen und provozieren die Entwicklung eines Anfalls von Übelkeit und Schwindel. Oft vor dem Hintergrund von Erbrechen, Kopfschmerzen und anderen Anzeichen von Intoxikationen auftreten.
  19. Alter - Schwindel und Übelkeit werden durch Veränderungen der Psyche und degenerative Veränderungen in den subkortikalen Kernen des Gehirns, des vestibulären Systems, des Kleinhirns, der Gefäße, der Hirnnerven und des Stammapparats verursacht. Kann von verschiedenen Sehstörungen begleitet sein.
  20. Reisekrankheit - Schwindel und Übelkeit werden durch Vibrationen oder monotone Vibrationen des Körpers während der Bewegung hervorgerufen. Fast immer begleitet von Kopfschmerzen oder Erbrechen.

Um die Ursachen des häufigen Auftretens von Schwindel und Übelkeit zu identifizieren, wird den Patienten empfohlen, sich einer umfassenden Diagnose zu unterziehen, die die Entstehung dieser Symptome bestimmt.

Diagnose

Bei der Untersuchung des Patienten achtet der Arzt genau auf die Anamnese. Er legt den Zeitpunkt des Auftretens dieser Symptome, die Art des Schwindels, begleitende Symptome, das Vorhandensein von Verletzungen, Hör- oder Sehverlust fest. Der Arzt wird den Patienten immer fragen, welche Medikamente er einnimmt, ob er Alkohol und Drogen konsumiert.

Ferner können dem Patienten verschiedene diagnostische Verfahren zugewiesen werden, deren Kombination weitgehend von der vom Arzt gesammelten medizinischen Vorgeschichte abhängt. Komplexe Umfragen können beinhalten:

  • Bluttests;
  • EKG;
  • Elektroenzephalographie;
  • Ultraschall verschiedener Organe und Gefäße des Gehirns;
  • Radiographie der Halswirbelsäule;
  • neurologische und otoneurologische Untersuchung;
  • MRT des Gehirns;
  • Tonaudiometrie.

Nach Analyse aller erhaltenen Daten kann der Patient angemessen behandelt werden.

Behandlung von Schwindel und Übelkeit

Jeder von uns sollte erste Hilfe bei Schwindelanfällen und Übelkeit leisten können. Es beinhaltet folgende Aktivitäten:

  • Legen Sie den Patienten auf eine horizontale Oberfläche und sorgen Sie für frische Luft;
  • stellen Sie normale Temperaturbedingungen sicher;
  • geben Sie 7-10 Tropfen Atropinsulfat zu trinken;
  • im Falle einer Bewusstlosigkeit, schlagen Sie vor, eine in flüssigem Ammoniak eingetauchte Watte unter den Nasenlöchern anzubieten;
  • bei nervöser Anspannung Beruhigungsmittel oder Beruhigungsmittel (Herzmuschelton, Baldrian, Novo-Passit, Sedux, Andaksin usw.);
  • mit reduziertem Druck, geben Sie eine Tasse süßen heißen Tee zu trinken;
  • einen Arzt oder einen Krankenwagen rufen.

Die Behandlung von Schwindel und Übelkeit kann nur von einem Arzt verschrieben werden. Es zielt darauf ab, die Ursache (oder Ursachen) seines Auftretens und seiner Therapie der zugrunde liegenden Krankheit zu beseitigen. Die isolierte Behandlung dieser Symptome macht keinen Sinn, da sie wieder auftauchen werden.

Um den Zustand des Patienten bei Übelkeit und Schwindel zu lindern, können Attacken angewendet werden:

  • Diazepam, Meklozin, Promethazin, Scopolamin, Lorazepam und andere Vestibulolytika;
  • dehydrierende Therapie mit intravenösem Eufillin und Mannitol;
  • Betahistin-Hydrochlorid;
  • Reglan oder Metoclopramid (um schmerzhafte Übelkeit oder Erbrechen zu beseitigen);
  • Cinnarizin;
  • Vasano, Aeron, Tsiklizin, Promethazin, Scopolamin-Kleber, Bonin, Dramina (bei Seekrankheit).

Gute Ergebnisse werden durch manuelle Therapie, therapeutische Massage, Akupunktur und therapeutisches Training erzielt.

Was kann und sollte der Patient tun?

Zunächst sollte der Patient einen Arzt konsultieren und alle seine Empfehlungen befolgen. Selbstheilender Schwindel und Übelkeit sind absolut bedeutungslos!

Der Patient kann dem Arzt helfen und die Wirksamkeit der Behandlung erhöhen, indem er sich an einfache Regeln hält:

  • Dehydrierung vermeiden und genügend Wasser trinken;
  • hören Sie auf, alkoholische Getränke zu rauchen und Kaffee übermäßig zu trinken;
  • richtig essen;
  • genug, um an die frische Luft zu gehen;
  • fahre nicht;
  • Master Entspannungstechnik, um Angst zu beseitigen;
  • im Falle von Schwindel, schließe nicht deine Augen, sondern konzentriere deine Augen auf einen festen Gegenstand, setze dich hin oder leg dich hin;
  • Wenn Sie sich bewusstlos fühlen, setzen Sie sich mit Ihrem Kopf zwischen Ihre Knie.

Schwindelanfälle und Übelkeit sind in den meisten Fällen keine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit, aber sie können ernsthafte und gefährliche Krankheiten verursachen. Jede Person sollte sich dessen bewusst sein und, wenn häufige Anfälle dieser Symptome auftreten, von einem Arzt untersucht werden, was es ermöglichen wird, schwere Erkrankungen auszuschließen oder zu bestätigen und eine angemessene Behandlung vorzuschreiben. Nur ein solcher Ansatz für das Problem wird diese Symptome beseitigen und ernsthafte Konsequenzen vermeiden.

Welchen Arzt kontaktieren?

Bei Schwindel, begleitet von Übelkeit, ist es am besten, einen Allgemeinarzt und einen Neurologen zu konsultieren. Diese Spezialisten werden den Grund für solche Manifestationen diagnostizieren und herausfinden. In einigen Fällen, nach der Bestimmung der Diagnose, ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren: HNO-Arzt (bei Mittel- und Innenohrpathologien), Traumatologe (bei Wirbelsäulenverletzungen und Schädel), Onkologe und Neurochirurg (in fokalen Formationen des Gehirns), Gynäkologe (in Schwangerschaft oder pathologischer Menopause) ), ein Hämatologe (mit Anämie), ein Kardiologe (mit Atherosklerose, Bluthochdruck) und schließlich ein Narkologe mit chronischer Alkoholvergiftung. Die Ursachen von Schwindel zu finden, dauert oft lange, aber es ist notwendig für die richtige Behandlung der Krankheit.

Schwindel und Übelkeit

Sie können mehr als 80 Krankheiten zählen, begleitet von Schwindel und Übelkeit. Manchmal ist dieses Symptom das wichtigste, in anderen Fällen begleitet und gewichtet es den klinischen Verlauf der Krankheit, zeigt den Grad der Beteiligung der inneren Organe und Systeme an.

Bei der Entstehung von Übelkeit, Erbrechen, Schwindel, ist eine Reaktion vom Herz-Kreislauf- und Nervensystem, eine spezifische Läsion, beteiligt. Die Verbindung zu anderen Manifestationen zu finden, ist für eine erwachsene Person, die versteht, was mit ihm passiert, viel einfacher und für ein verängstigtes Kind schwierig. Wir werden die zugrunde liegenden Ursachen und Krankheiten betrachten, für die diese Symptome auftreten.

Wie tritt das Syndrom auf?

Schwindel ist ein unangenehmes Gefühl der mangelnden Stabilität der umgebenden Objekte, sie werden als rotierend oder bewegend wahrgenommen, während die Person das Gleichgewicht verliert, sich nicht sicher bewegen kann, die Richtung und die Ziele unterscheiden kann.

Es äußert sich bei Patienten mit Drehen des Rumpfes, Bücken ("Schwindel"), in Form von Schwindel mit Übelkeit und Erbrechen. Ein komplexes System des Vestibularapparats ist verantwortlich für die korrekte Wahrnehmung und Bewertung von Bewegungen. Sein Zentrum befindet sich im Kleinhirn. Aber die Einschätzung hängt von dem Zustand der Information ab, der durch die speziellen Nervenfasern von den Sinnen kommt.

Daher können die "Täter" des Schwindels sein:

  • Zentraleinheit - in der Niederlage des Kleinhirns durch Erkrankungen des Gehirns verursacht;
  • periphere - wenn Vision ist beeinträchtigt, der Vestibularis, das Innenohr ist in der Pathologie beteiligt.

Außerdem Schwindel erzeugen:

  • physiologisch - es gibt keine Pathologie des Vestibularapparates, die aufgrund von Hunger (Abfall des Blutzuckerspiegels), einer stressigen Situation (Folge von Adrenalinrausch und Krampf der Hirngefäße), mit Reisekrankheit beim Transport, Überlastung auftritt;
  • systemisch (pathologisch) - immer verursacht durch eine Krankheit mit Schäden und Funktionsstörungen des Kleinhirns, die Verbindungen, die den vestibulären Apparat, Vision, Muskeln bilden.

Übelkeit hat auch zentrale und periphere Ursachen. Das wichtigste Brechmittelzentrum befindet sich in der Medulla oblongata. Empfangen Signale durch die internen Pfade, auf der unterschwelligen Ebene der Reizung verursacht es nicht Erbrechen, sondern eine Empfindung ihrer Annäherung.

Das Gehirn erhält einen Einfluss auf die zentrale Zone entlang der aufsteigenden Nerven, aus dem Blut, abhängig von der Zusammensetzung des Hormonspiegels, Glukose und anderen Substanzen. Toxine und nicht ausgeschiedene Toxine reizen das Zentrum und tragen zu Übelkeit und Erbrechen bei.

Lokale Ursachen sind Veränderungen in der Acidität des Magensaftes, die Ansammlung einer großen Menge unverdauter Nahrung, Schmerzen während eines Geschwürs und ein Krebs. In diesem Fall versucht der Körper mit Hilfe von Erbrechen, perazhdeniya loszuwerden, um den Magen zu klären.

Ursachen für Übelkeit und Schwindel sind mit der allgemeinen Durchblutung des Kleinhirns und der Medulla verbunden. Die Unterbrechung der Versorgung von Neuronen mit Sauerstoff und Nährstoffen während der Ischämie führt zu einem Zustand der Hypoxie, die Zellen sind nicht in der Lage, Energie zu synthetisieren, der Elektrolytgehalt ist gestört.

Als Folge zeigen sich verschiedene Arten von Hirndurchblutungsstörungen mit Schwindelanfällen, Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Schläfrigkeit und vorübergehenden Bewusstseinsstörungen klinisch manifestiert.

Symptome von Schwindel und Übelkeit sind ein ernsthafter Bestandteil vieler neurologischer Erkrankungen, die Folgen von Durchblutungsstörungen im Gehirn während hypertensiver Krisen sind, ein Blutdruckabfall während Schockzuständen.

Welche physiologischen Zustände verursachen Übelkeit und Schwindel?

Die physiologischen Ursachen von Schwindel und Übelkeit sind hormonelle Veränderungen, die bei Frauen während der Schwangerschaft auftreten, während der Menopause. Bei Mädchen treten Zeichen mit starker Menstruation auf. Eine gewisse Rolle spielt die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber moderatem Blutverlust und Mangelernährung.

Frauen beschweren sich darüber, dass sie sich schwindlig fühlen, sich um Schwäche sorgen und beim Gehen taumeln. Wenn es Schmerzen im Unterbauch gibt, ist es dringend notwendig, die Geburtsklinik zu kontaktieren und den Grund herauszufinden.

Die vegetativvaskuläre Dystonie wird von einigen als ein physiologischer Prozess angesehen, andere sind pathologisch. Es besteht kein Zweifel, dass alle Symptome bei Jugendlichen und Kindern auftreten. Sie sind mit hormonellen Schwankungen in Zeiten aktiven Wachstums verbunden. Schüler erleben oft Schwindel, Müdigkeit. Dies gilt auch für junge, beeinflussbare Frauen. Es wurde kein Organschaden festgestellt.

Schwindel und Erbrechen - eine häufige Reaktion des menschlichen Nervensystems auf Vibrationen und Körperschwingungen beim Transport, im Flug, auf See. Die Leute nennen es "Reisekrankheit" oder "Seekrankheit". Zeichen werden von reichlichem Speichel, Kopfschmerzen in den Schläfen, Schwitzen begleitet. Assoziiert mit geringer adaptiver Funktion des vegetativen Nervensystems.

Belastungssituationen - die Freisetzung von Katecholaminen, zeitweilig krampfartige Gehirngefäße, tritt in eine normale Reaktion ein. Die Bedingung wird nach Ruhe- und Beruhigungsverfahren normalisiert. Hypoxie erreicht die Schwellenwerte nicht und verursacht keine Durchblutungsstörungen in Neuronen. Mit häufigen Wiederholungen ist die Art der Veränderung gebrochen. Vasospasmus verursacht Pathologie.

Wann ist schwerer Schwindel und Übelkeit bei neurologischen Erkrankungen?

Neurologische Symptome sind sehr spezifisch. Ärzte Neurologen überprüfen Reflexe, die Empfindlichkeit der verschiedenen Bereiche des Körpers, die Art der Bewegungen, die Stabilität und den Zustand des Gleichgewichts. Die Kombination von Zeichen ermöglicht es Ihnen, die Niederlage bestimmter Bereiche des Gehirns, periphere Nerven zu beurteilen.

Cervical Osteochondrose - gibt einem Erwachsenen eine Menge Qual. Die Krankheit wird durch degenerativ-dystrophische Veränderungen im Zwischenwirbelknorpel verursacht. Am häufigsten klagen Patienten über Schmerzen im Nacken, die durch Bewegungsversuche verstärkt werden.

Beim Heben des Kopfes treten plötzlich Schwindel und Übelkeit auf. Die Abnahme des Gleichgewichts, die Instabilität im Gang, die Taubheit der Finger der Hände zeigen sich. Neuritis vestibularis - Schwindelgefühl tritt bei einem Patienten auf, wenn er aus dem Bett aufsteht, sich von einem Stuhl erhebt und den Kopf dreht. Symptome treten plötzlich auf, gehen nach 2-4 Tagen über. Vielleicht die Wiederholung von Angriffen.

Die Menière-Krankheit ist gekennzeichnet durch ausgeprägten Tinnitus, Schwerhörigkeit, Schwindel und Übelkeit mit Erbrechen. Verletzung der Hirndurchblutung - treten in Form von vaskulären Krisen, hämorrhagischen und ischämischen Schlaganfällen auf. Die Symptome hängen von der Art der Verletzung, der Prävalenz des Prozesses ab. Es gibt akute und chronische Formen.

Neurologische Symptome umfassen:

  • anhaltendes Erbrechen, Schwindel und Übelkeit;
  • schwere Schwäche in den Gliedern;
  • Verlust der Empfindung;
  • Lähmung;
  • Gefühl der Verdunkelung, Doppelsehen, Schimmern von Leuchtpunkten;
  • Verlust von Gesichtsfeldern;
  • Sprachschwierigkeiten;
  • Ungleichgewicht;
  • Gefühl der Rotation von Objekten;
  • vorübergehende Störung des Bewusstseins;
  • Schlafstörungen;
  • Kopfschmerzen, Gefühl der "Pulsation" im Kopf.

Basilar Migräne - die Aura der Krankheit manifestiert sich durch Vorläufer, sie deuten darauf hin, dass die Zeichen der Krankheit nach einer halben Stunde oder einer Stunde erscheinen wird. Übelkeit und Schwindel sind oft die ersten, die auf einen beginnenden Anfall hindeuten, gefolgt von heftigen Kopfschmerzen auf einer Seite des Kopfes. Migräne ist begleitet von Erbrechen, Verdunkelung in den Augen und blinkende Fliegen, Geräusche in den Ohren.

Gehirntumore - oft verursachen starke Kopfschmerzen, gibt es eine Verschlechterung des Zustands des Patienten in einer bestimmten Haltung, Verlust des Sehvermögens, Taubheit, Gleichgewichtsstörungen.

Wenn Übelkeit und Erbrechen nicht mit Erkrankungen des Nervensystems verbunden sind?

Ärzte jedes Profils müssen mit Symptomen wie Übelkeit und Schwindelanfällen umgehen. Sie werden durch allgemeine Pathologie verursacht. Von den Erkrankungen des kardiovaskulären Systems ist nötig es nejrozirkuljatornaja die Dystonie bei den Jugendlichen, die richtige und symptomatische Hypertonie zu bemerken. Hoher Druck manifestiert sich in hypertonischen Krisen.

Der Patient hat:

  • Kopfschmerzen im Hinterkopf, Schläfen, Krone der pulsierenden Natur;
  • Schwindel und Übelkeit;
  • Schüttelfrost und Muskelzittern;
  • blinkende Fliegen vor seinen Augen;
  • möglicher Blutaustritt aus der Nase;
  • sich kurzatmig fühlen;
  • Nähte und drückende Schmerzen im Bereich des Herzens.

Kopf- und Wirbelsäulenverletzungen - verursachen vestibuläre Störungen in unterschiedlichem Ausmaß von kurzfristigen Krisen bis hin zu anhaltendem Schwindel. Je nach Schwere der Verletzung können Bereiche der Hirnsubstanz, die für die Lebenserhaltung wichtig sind, geschädigt werden.

Endokrine Erkrankungen sind oft mit ähnlichen Symptomen im Zustand der Hypoglykämie (ein Absinken der Glukose im Blut eines Patienten mit Diabetes mellitus), beeinträchtigter Schilddrüsenfunktion verbunden.

In der Praxis eines HNO-Facharztes finden sich häufig eine Labyrinthitis und eine Entzündung des Mittelohrs. Neben Schmerzen, Hörverlust, eitrigem Ausfluss aus dem Gehörgang äußert sich dies durch Schwindel und Übelkeit. Ein Augenoptiker des Arztes bei der Untersuchung der Sehorgane zeigt die Ursache des Schwindels in der Schwäche der Augenmuskeln. Dies verursacht ein Flackern vor den Augen.

Mangel an Nahrung in Früchten, Fleischprodukten trägt zur Entwicklung von Anämie (Anämie) bei. Die Krankheit entwickelt sich auch im Falle der Pathologie des Magens und des Darmkanales, die die Aufnahme der aus der Nahrung kommenden Substanzen nicht zulassen. Das Gehirn hat nicht genug Kalorien, um Energiereserven aufzufüllen. Daher entwickeln Patienten Übelkeit und Schwindel.

Eine Lebensmittelvergiftung und die Exposition gegenüber toxischen toxischen Substanzen, die durch die Verdauungsorgane im Blut eingeschlossen sind, hemmen direkt die Gehirnfunktion. Ein ähnlicher Effekt verursacht den Gebrauch von Alkohol, Drogen. Die Zeichen der Vergiftung werden hinzugefügt:

  • Bauchschmerzen (in der Magengegend, entlang des Darms);
  • Erbrechen mit Bitterkeit im Mund, was auf einen duodenogastrischen Reflux hinweist (ein Reflux der Nahrungsmittelmasse aus dem Zwölffingerdarm und dem Magen);
  • Durchfall;
  • Temperaturanstieg;
  • Schwäche

Was sollte nicht vergessen werden

Symptome können durch Überhitzung des Kindes in der Hitze, einen sonnigen "Schlag" am Strand verursacht werden. Bei älteren Menschen entstehen unter dem Einfluss von Atherosklerose, chronischer Zerebralinsuffizienz und vergangenen Erkrankungen vestibuläre Störungen:

  • Taumeln beim Gehen;
  • Anfälle von Übelkeit;
  • kurzfristiger Verlust des Bewusstseins und der Orientierung;
  • verringerte Gedächtnis und Aufmerksamkeit;
  • Hör- und Sehstörungen;
  • Charakterwechsel.

Bei der Identifizierung der Ursachen von Schwindel und Übelkeit spielt eine wichtige Rolle die negative Wirkung von Drogen. Daher sollte der Arzt über alle Medikamente und Volksmedizin informiert werden, die der Patient einnimmt. Jede Person hat ihre eigene Empfindlichkeit, es ist unmöglich, die Reaktion auf die Behandlung im Voraus vorherzusagen.

Wenn Schwindel und Übelkeit auftreten, beenden Sie die Einnahme und suchen Sie einen Arzt auf. Meistens wird das Erbrechen durch antibakterielle, krampflösende, blutdrucksenkende, Beruhigungsmittel, Sulfonamide, Herzdrogen verursacht.

Diagnose

Um einen Patienten mit Schwindel, Erbrechen und Übelkeit zu untersuchen, führt der Arzt zunächst eine Untersuchung durch und stellt das Vorhandensein anderer Anzeichen der vorgeschlagenen Krankheit fest. Überprüfen Sie Folgendes:

  • Bluttest-Indikatoren (Nachweis von Anämie, Fettstoffwechselstörungen bei Atherosklerose, Anzeichen eines Entzündungsprozesses);
  • Zuckerkurve zum Ausschluss von Diabetes;
  • Elektrokardiographie hilft, Herzkrankheiten zu beseitigen;
  • Elektroenzephalographie - zeigt die Funktion einzelner Teile des Gehirns an;
  • Die Sonographie der zerebralen Gefäße erlaubt, die Ursache von Durchblutungsstörungen zu identifizieren;
  • Röntgenaufnahme der Halswirbelsäule zeigt Osteochondrose;
  • Magnetresonanztomographie wird die Struktur des Gehirns genauer zeigen.

Wie behandelt und was während eines Angriffs zu tun ist?

Medikamente selbst zu nehmen ist nicht nur sinnlos, sondern auch schädlich. Es ist notwendig, sich einer Untersuchung zu unterziehen, die Ursache des Unwohlseins herauszufinden und dann eine bestimmte Krankheit zu behandeln. Wenn die Übelkeit für eine lange Zeit nicht verschwindet, wird empfohlen, eine ausreichende Menge Wasser pro Tag (für einen Erwachsenen nicht weniger als 1,5 Liter) zu trinken, um dem Kind ein Getränk in jeder erlaubten Form zu geben.

Es ist notwendig, auf Rauchen, häufigen Gebrauch von starkem Kaffee, Alkohol, Bier aufzuhören, die Leidenschaft für modische Diäten aufzuhören, eine Diät, angemessenen Inhalt von Obst und Gemüse, Fleisch und Milchprodukten zu organisieren, mehr spazieren zu gehen, zu Auto-Training, Yoga zu gehen.

In der Osteochondrose werden therapeutisches körperliches Training, Schwimmen und physiotherapeutische Verfahren empfohlen. Wenn Sie sich schwindlig fühlen, können Sie den Transport nicht kontrollieren, Sie müssen sich hinsetzen oder in einer bequemen Haltung niederlegen, mit einem Blick schauen, um ein festes Objekt zu wählen und sich darauf zu konzentrieren, enge Leute zu informieren, um Hilfe rufen.

Als erste Hilfe ist eine Person mit einem Schwindel und Übelkeit erforderlich, bevor Sie einen Notarzt rufen:

  • es ist bequem, den Patienten (am Strand im Schatten) so zu setzen, dass er im Falle des Bewusstseinsverlustes nicht herunterfällt und sich verletzt;
  • versuchen Sie, den Luftstrom zu organisieren (knöpfen Sie den Kragen auf, binden Sie);
  • in die Nase Baumwolle mit flüssigem Ammoniak bringen;
  • Gib einer Person eine Tasse heißen süßen Tee.

Bei offensichtlicher Vergiftung bietet sich die Möglichkeit, viel Wasser zu trinken. Sie können dem Patienten keine Medikamente anbieten, Sie müssen herausfinden, ob er das verschriebene Medikament bei sich hat. Beseitigen Sie das Unwohlsein von Übelkeit und Schwindel ist unmöglich, ohne die Gründe zu kennen. Die Nachuntersuchung zielt darauf ab, die Pathologie zu behandeln und gefährlichen Folgen vorzubeugen.

Schwerer Schwindel und Übelkeit - Ursachen

Bei einem starken Schwindelgefühl verlieren die Menschen ihren Gleichgewichtssinn, und die Objekte um sie herum scheinen zu schwanken oder zu wirbeln, für manche ist diese Krankheit von Übelkeit begleitet - ein Reflexdrang zum Erbrechen. Deshalb ist es nötig, im Detail den scharfen Schwindel, die Ursachen und die Weisen zu betrachten, es loszuwerden. Die Krankheit wird durch Krankheiten erklärt, die insgesamt mehr als 80 sind: Erkrankungen des Vestibularapparats, des Herz-Kreislauf-Systems, der Hirndurchblutung, des Rückenmarks, der Anämie usw. Einige von ihnen sind harmlos, aber auch gefährlich für die menschliche Gesundheit.

Unter allen Ursachen sind die häufigsten:

1. Zervikale Osteochondrose - in diesem Fall gibt es nicht nur Schwindel, sondern auch Brechreiz bei scharfen Bewegungen (Drehen oder Heben des Kopfes, Ändern der Position des Körpers).

2. Entzündung des Innenohrs - Labyrinthitis. Zusätzlich zu der in diesem Artikel beschriebenen Bedingung kann eine Labyrinthitis zu Gehörverlust, Ausfluss aus dem Gehörgang führen.

3. Entzündung des vestibulären Teils des Vestibulocochlearis. Bei starken Bewegungen kann Schwindel auftreten, und ein charakteristisches Merkmal dieser Krankheit ist zunächst eine häufige Angst, aber nach einigen Tagen bessert sich der Zustand. Später kann die Krankheit für einige Zeit gestört werden.

4. Eine leichte Erkrankung des Innenohrs - Morbus Menière, begleitet von Schwindel, Erbrechen, Hörstörungen, Tinnitus.

5. Schädel-Hirn-Trauma.

6. Schlaganfall, der nicht nur den Verlust des Gleichgewichts verursacht, sondern auch Doppelbilder, Probleme mit Sprache und Koordination, ständige Schwäche und Würgen.

7. Basel Migräne - eine chronische Erkrankung der neurologischen Natur (die Ursache für schwere Schwindel bei Frauen).

8. Medikamente, zu deren Nebenwirkungen Übelkeit und Schwindel gehören.

9. Erhöhtes Cholesterin, Atherosklerose, Blutdruck.

10. Während der Menstruation, Menopause, Schwangerschaft, gibt es auch Übelkeit.

11. Stress, Schlafmangel, ständige Erfahrungen, Mangel an gesunden Nährstoffen, alkoholische Getränke - all dies trägt zu schweren Schwindelanfällen bei.

Bei häufigen Anfällen sollte der Patient einen Arzt aufsuchen. Aber nicht nur Medikamente können helfen, die Situation zu verbessern.

Zuerst müssen Sie mehr Flüssigkeit trinken (vorzugsweise Wasser). Zweitens, missbrauche Koffein nicht, vergiss Alkohol und Zigaretten. Und schließlich viel Laufen an der frischen Luft, Essen für das Gehirn nützlich und versuchen, nicht hinter dem Steuer zu sitzen.

Schwindel und Übelkeit - Ursachen bei Frauen

Viele Frauen werden von bekannten Empfindungen in ihrem Leben heimgesucht: systematischer Schwindel, plötzliches Schwindelgefühl und Übelkeit. Diese Symptome sind manchmal vorübergehend. Aber langfristig kann auf eine gefährliche Krankheit hinweisen.

Die Hauptsache ist, nicht selbst eine Diagnose zu stellen und keine Behandlung zu verschreiben. Dies ist die Priorität der Ärzte.

Symptom Beschreibung

Übelkeit ist eine schmerzhafte, ziemlich schmerzhafte Empfindung: in der Kehle, epigastric Region, die häufig zu Erbrechen führt. Aber das ist keine Krankheit, sondern ein Symptom für irgendeine Art von Leiden. Übelkeit kann nicht aus dem Nichts entstehen, wird immer auf einige Abweichungen im Körper hinweisen.

Erbrechen ist, wenn ein Reflexdrang besteht, den Inhalt des Magens zu entfernen. Ursachen der Übelkeit sind unterschiedlich: Intoxikation, Infektion, Vergiftung. Wenn fremde giftige Substanzen in den Magen gelangen, Toxine, irritiert werden, versuchen sie, sie loszuwerden.

Bei zerebralen Störungen rufen beispielsweise Nervenimpulse Übelkeit hervor. Sie geben dem Gehirn ein Signal, schneller zu werden, aber nicht die natürliche Freisetzung des Magens. Das Gehirn verliert bei diesen Krankheiten Nährstoffe und reagiert daher auf eine so besondere Art und Weise.

Die Abwehrreaktion des Körpers funktioniert, das Gehirn versucht seine Energiekosten zu sparen, um zu überleben. Denn für die Verdauung von Nahrung braucht man viel Energie.

Schwindel ist nichts als die illusorische Bewegung des Raumes um ihn herum. Dazu reagiert jede Person anders. Man denkt, dass sie sich drehen, bewegen, durch die Luft schweben und um ihn herum, der andere - dass er selbst.

Arten von Schwindel

Schwindel ist bedingt in 2 Arten unterteilt:

Zentral - kann nur mit einigen Krankheiten und Verletzungen des Gehirns beginnen: Blutungen, Tumoren, Kopfverletzungen.

Periphere - bei exponierten und ausgedehnten Schäden am Nervus vestibularis oder einer Entzündung des Innenohrs.

Schwindel dividiert durch:

  1. systemisch;
  2. nicht-systemisch (physiologisch).

Systemisch - treten gewöhnlich mit einigen Fehlern in einem oder mehreren Systemen des menschlichen Körpers auf: nervös, visuell usw. Alle sind verantwortlich für die Orientierung einer Person im Raum.

Nicht-systemisch (physiologisch) - verursacht durch neurogene Ursachen: Überlastung, chronischer Stress, Seereisen, Schaukeln, Kreisverkehre, elementarer Glucosemangel usw.

Ursachen von Schwindel und Übelkeit

Schwindel, Übelkeit und Schwäche sind kurzlebig, plötzlich und anhaltend. Kurzlebig mit Grippe-Krankheiten, Magnetstürme, Fasten, Depressionen, von den Auswirkungen von Drogen, übermäßiger mentaler Stress, starke körperliche, hormonelle Ungleichgewicht, starke Emotionen (vor einer ernsthaften öffentlichen Rede, Bestehen von Prüfungen, etc.).

Plötzlich, intensiv:

  • Langfristige Sauerstoffmangel des Gehirns - ist aufgrund der Mangel an Ernährung, so kann der Regulator die Aktivitäten von einigen seiner Bereiche für das Bewusstsein verantwortlich zu suspendieren.
  • Hypoglykämie, Anämie - mit Diäten, verlängertes Fasten, beginnt der weibliche Körper einen Mangel an Glukose, Eisen zu erfahren. Eine Abnahme ihrer Konzentration im Blut wird provozieren: Verdauungsstörungen, was bedeutet, dass die Funktionsweise des Gehirns versagt.
  • Borreliose ist eine gefährliche Infektionskrankheit, die durch Zecken, Toxine übertragen wird, beginnt auf der Haut zu vermehren und zu infizieren: das Gehirn, Nervenenden, Blutgefäße, etc., um ihren Krampf zu verursachen.
  • Vergiftung ist eine Vergiftung anderer Art: Lebensmittel minderer Qualität, Alkoholiker, Chemikalien usw. Giftige Verbindungen dringen in Leber und Gehirn ein und stören ihre Arbeit.
  • Orthostatischer Kollaps - seine Ursache: ein scharfer Sprung vom Bett, eine scharfe Neigung des Körpers, ein schneller Wechsel der Körperposition, etc. Darüber hinaus kann es sein: Lichtblitze, kurzzeitige Trübung im Bewusstsein usw.

Andere ebenso schwerwiegende Gründe:

  • Meningitis;
  • Labyrinthitis;
  • Osteochondrose, Wirbelsäulenverletzungen;
  • Menière-Krankheit;
  • Anämie;
  • Multiple Sklerose, verschiedene Schlaganfälle;
  • gutartige Tumore;
  • bösartige Tumore;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-, Urogenital- und anderer Systeme;
  • Kopfverletzungen;
  • Hypertonie.

Ähnliche Symptome

  • Schwindel wird begleitet von: schwerem Tinnitus, Übelkeit, Hörverlust, Halluzinationen, es ist sehr wahrscheinlich dann - Menière-Krankheit.
  • Wenn es keine Hörstörung gibt und andere Zeichen erhalten bleiben, ist das nichts als Neuritis vestibularis. Wenn eine Person plötzlich auf einem Ohr taub wird und beginnt: Erbrechen, Lärm in beiden Ohren, Schwindel, oft begleitet von Ohnmacht, wird in fast 60% der Fälle eine Perilymphfistel diagnostiziert.
  • Nebenwirkungen sind auch mit Medikamenten möglich: Schwindel, Übelkeit und Kopfschmerzen. Sie müssen entweder die Dosierung reduzieren oder sogar aufhören, das Medikament zu nehmen.
  • Mit Schwindel in nur einer Körperposition, Schmerzen von wachsendem Charakter, einseitige Hörstörung. Es ist nötig sofort den Gehirntumor auszuschließen.
  • Gehörverringerung, Ohrenausfluss, Schwindelgefühl können auf eine Entzündung des Mittelohrs hinweisen.
  • Wenn Schlaganfall ist ziemlich typisch: ein Split-Objekte, Schwindel, Koordinationsstörungen. Das kann noch lange dauern.
  • Unbezähmbare Übelkeit, Schwindel kann das Ergebnis eines Traumas sein: der Kopf, die Wirbelsäule.
  • Positionsschwindel - jede Änderung der Körperlage bringt einen leichten Schwindel mit sich. Dies kann durch einen elementaren Positionstest bestätigt werden.
  • Basilar Migräne - es ist in der Regel von Anfällen von Kopfschmerzen, die das Leben stören, Übelkeit. Dann beginnt eine lange Zeit der unaufhörlichen Qual. Der Anfall wird von anderen neurologischen Symptomen begleitet: manchmal unbezähmbares Erbrechen, Tinnitus.
  • Die Osteochondrose wird begleitet von: eingeschränkter Beweglichkeit der zervikalen, lumbalen, manchmal vollständigen Desorientierung im Raum.
  • Schwäche, Benommenheit und Schläfrigkeit können sich manifestieren: beim Reisen, Reisen, Reisen im Zug. Dies ist alles eine Folge von Verkehrskrankheit, aber nicht mehr.

REVIEW UNSERES LESERS!

Kürzlich las ich einen Artikel über Klostertee zur Behandlung von Herzkrankheiten. Mit diesem Tee können Sie IMMER Arrhythmie, Herzversagen, Atherosklerose, koronare Herzkrankheit, Myokardinfarkt und viele andere Herzerkrankungen und Blutgefäße zu Hause heilen. Ich war es nicht gewohnt, irgendwelchen Informationen zu vertrauen, aber ich entschied, eine Tasche zu überprüfen und zu bestellen.
Ich bemerkte die Veränderungen eine Woche später: Der stetige Schmerz und das Kribbeln in meinem Herzen, das mich vorher gequält hatte, waren zurückgetreten und nach 2 Wochen verschwanden sie vollständig. Probieren Sie es und Sie, und wenn jemand interessiert ist, dann den Link zu dem Artikel unten. Weiter lesen "

Diagnose

Für die Diagnose der Krankheit mit vielen Methoden heute. Um die wahre Ursache dieser Symptome herauszufinden, müssen Sie sich einer umfassenden Untersuchung unterziehen.

Der Arzt wird eine Umfrage und Untersuchung des Patienten durchführen, eine vollständige Geschichte sammeln:

  1. klärt den Zeitpunkt der Symptome auf;
  2. ihr Charakter;
  3. begleitende Symptome;
  4. erbliche Faktoren;
  5. herauszufinden, ob es irgendwelche Verletzungen gab, wenn ja, von welcher Art;
  6. um herauszufinden, ob der Patient Sehkraft, Gehör usw. beeinträchtigt hat
  7. wurden Drogen verwendet, wenn ja, welche;
  8. genommen: Drogen, Alkohol, etc.

Falls erforderlich, werden diagnostische Verfahren vorgeschrieben:

  • alle Arten von Laboruntersuchungen;
  • EKG; Ultraschall;
  • MRT des Gehirns;
  • Videonystagmographie - Studien des Vestibularapparates;
  • Elektroenzephalographie - Studien zum Funktionszustand des Gehirns;
  • Videooculography - untersucht visuelle selektive Aufmerksamkeit beim Menschen;
  • Radiographie;
  • Tonalaudiometrie.

Symptombehandlung

Symptombehandlung kann nur einem Arzt vertraut werden. Nur er wird in der Lage sein, die wahre Ursache des Auftretens dieser Symptome zu beseitigen und eine Therapie für die Hauptkrankheit zu verschreiben.

Aber Kranke dieser Krankheit wissen immer, was zu tun ist und in welchen Fällen. Hoher Druck und Schwindel sind miteinander verbunden, um diesen hypertonen Patienten zu vermeiden, sollten sie ihren Druck ständig überwachen und einstellen. Wenn eine Person geistig oder körperlich erschöpft ist, dann ist es genug für ihn, sich auszuruhen und Kraft zu gewinnen.

Seine gedankenlosen Handlungen fortzusetzen, war nicht gefährlich für die Gesundheit und sogar das Leben.

Symptombehandlung:

  1. Versuchen Sie, den Patienten in eine horizontale Position zu bringen.
  2. Sorgen Sie für frische Luft.
  3. Gib ihr 6-10 Tropfen Atropinsulfat.
  4. Wenn die Patientin bewusstlos ist, soll sie Ammoniak riechen.
  5. Mit einem starken Nervenzusammenbruch helfen: Tranquilizer oder harmlosere Infusionen: Valeryana, Seduxen, Novo-Passit usw.
  6. Wenn niedriger Blutdruck hilft, süßen, schwarzen Tee oder die entsprechende Tablette.
  • Entlasten Sie den Zustand des Patienten kann einige vestibuloliticheskie bedeutet: Diazepam, Scopolamin, Promethazin, etc.
  • Dehydratationstherapie: Mannitol, Euphyllinum usw.
  • Beseitigen Sie Übelkeit, Erbrechen hilft Antihistaminika - Reglan, Metoclopramid, Meklozin.
  • Pflaster helfen bei Seekrankheit: Dramina, Bonin.
  • Ausgezeichnete Ergebnisse werden gegeben: Akupunktur, Physiotherapie, Reflexzonenmassage, Massagen, Aromatherapie, gesunde Ernährung.

Notfallversorgung für plötzliches Schwindelgefühl

Wenn es die Bedingungen erlauben, nehmen Sie eine horizontale Position ein. Wenn nicht, setzen Sie sich und setzen Sie sich für eine Weile, schließen Sie Ihre Augen und machen Sie keine Bewegungen. Wenn Sie Ihre Augen nicht schließen möchten, versuchen Sie, sich auf ein Objekt zu konzentrieren. Die Hauptsache ist, nicht in Panik zu geraten und tief durchzuatmen.

Sie können riechen: Balsam "Zvezdochka", Ammoniak, ätherisches Öl.

Was ist die Gefahr, einen Arzt aufzusuchen?

Die Gefahr besteht darin, dass wir unsere Unpässlichkeit oft nicht beachten, indem wir alles beschuldigen: schlechte Ökologie, Müdigkeit, keine Ausschläge, Stress usw. Aber die Krankheit kann sehr gefährlich sein und schnell voranschreiten. Und es ist möglich zu heilen, aber nur rechtzeitig an die medizinische Einrichtung gerichtet.

Wenn Schwindel, Übelkeit Sie während des Tages quälen und Sie es nicht mit einer chronischen Krankheit, die Sie haben, verbinden können, und andere schlechte Zeichen auch beitreten, ist dies ein Grund für sofortige ärztliche Behandlung.

Dies ist ein Zeichen für eine schwere Krankheit, die eine angemessene Behandlung erfordert.

Suchen Sie einen Arzt auf, wenn:

  • heftiger Schwindel für eine lange Zeit;
  • intensive Schmerzen verschiedener Herkunft;
  • erhöhte Temperatur;
  • Schwäche, Muskelkater;
  • mit Verlust des Bewusstseins;
  • anhaltendes Erbrechen;
  • gestörte Sprache.

Anhaltende oder intermittierende Schwindel, Übelkeit bei Frauen ist nicht so sehr unangenehm, aber gefährliche Symptome.

Wir haben es herausgefunden, und jetzt wissen wir sicher, welche Art von Symptomen verschiedene Faktoren hervorrufen kann, was bedeutet, dass wir nicht die Symptome, sondern die Ursachen beseitigen werden. Und dafür müssen sie pünktlich diagnostiziert und dann geheilt werden, damit sie nicht mehr davon abhalten, das Leben zu leben und das Leben zu genießen!