Metallischer Geschmack im Mund - Ursachen und Behandlung

Jeder Geschmack im Mund verursacht keine angenehmen Empfindungen. Selbst wenn Sie ein leckeres Gericht essen, sollte sein Geschmack nicht länger als 15 Minuten dauern, sonst beginnt es schon Unbehagen zu verursachen. Metallischer Geschmack im Mund ist an sich unangenehm, kann aber auch gesundheitliche Probleme signalisieren.

Gründe

Herkömmlicherweise können alle Gründe, aus denen der Geschmack des Metalls im Mund auftreten kann, in drei Gruppen eingeteilt werden: Signalisieren über die Krankheit, verursacht durch die Einnahme bestimmter Medikamente oder nicht im Zusammenhang mit Krankheiten. Interessanterweise sind diese Gründe bei Frauen aufgrund der physiologischen Eigenschaften des weiblichen Körpers etwas höher als bei Männern.

Metallischer Geschmack im Mund kann über Gesundheitsprobleme sprechen.

Nicht verwandt mit der Krankheit

Metallic-Geschmack erscheint manchmal nach dem Konsum von relevanten Produkten, zum Beispiel Mineralwasser mit einem hohen Gehalt an Eisen oder gekochtem Leitungswasser, das durch rostige Rohre geht.

Es kann einen Geschmack geben, wenn Sie Zahnersatz oder Implantate haben. Wenn saure Getränke oder Nahrungsmittel konsumiert werden, deren Bestandteile mit dem Metall reagieren, wird es einen sauren Geschmack im Mund geben und ein Eisengeschmack wird wahrgenommen werden. Eine andere Möglichkeit besteht darin, Prothesen aus verschiedenen Arten von Metallen in der Mundhöhle zu installieren, die miteinander reagieren.

Beeinflusst Geschmack und Piercing, in diesem Fall - die Zunge oder die Lippen. Die konstante Socke aus massiven Eisenverzierungen, deren direkter Kontakt mit der Haut, wirkt sich ebenfalls aus.

Bei schlechter Hygiene können Sie einen trockenen Mund fühlen, sowie verschiedene unangenehme Geschmackserlebnisse. Dies ist auf Plaque auf der Zunge, Zahnfleisch, der Innenseite der Wangen und das Auftreten von Zahnstein zurückzuführen.

  • Geschmack im Mund während der Schwangerschaft kann Anämie, einen Mangel an Eisen im Körper signalisieren. Aber bei normalen Analysen ist es eine Variante der Norm, da der hormonelle Hintergrund einer Frau, die ein Kind trägt, sehr unterschiedlich ist.
  • Während der Menstruation können die Geschmacksknospen anders funktionieren, was auch auf hormonelle Ursachen zurückzuführen ist.
  • Während der Menopause erfährt der weibliche Körper schwere hormonelle Veränderungen, die auch die Geschmacksempfindungen beeinflussen können.

Durch Medikamente verursacht

Viele Medikamente können einen unangenehmen Nachgeschmack hinterlassen. Wenn Sie einen metallischen Geschmack in Ihrem Mund haben, dann haben Sie möglicherweise Antibiotika der Tetracyclin-Gruppe, Metronidazol, Doxycyclin und einige andere antibakterielle Medikamente genommen. Stark beeinflussen den Hormonstatus und folglich den Geschmack und die oralen Kontrazeptiva und einige andere hormonhaltige Medikamente.

Metallischer Geschmack im Mund kann eine Reihe von Drogen verursachen.

Viele Nahrungsergänzungsmittel hinterlassen einen unangenehmen Geschmack, ebenso wie Medikamente zur Normalisierung des Blutdrucks, Antihistamin-Pillen, die den Cholesterinspiegel senken und den Blutzuckerspiegel senken.

Krankheiten

Es ist möglich, über den Anfang der Erkrankung durch die indirekten Merkmale zu lernen, die die Veränderung der Aktivität der Geschmacksknospen in der Sprache einschließen.

  • Erkrankungen der Mundhöhle: Parodontitis, Candidiasis, Stomatitis, Glossitis. Bei diesen Erkrankungen sind das entzündete Zahnfleisch und die Zunge geschwächt und bluten. Der Geschmack von Blut ist nach dem Zähneputzen zu fühlen, Essen zu essen. Es kann eine Fremdkörperempfindung im Mund geben.
  • Anämie Wenn eine unzureichende Menge an Eisen, Vitamin B9, B12 und Folsäure eingenommen wird, kann sich eine Anämie entwickeln. Die Verdaulichkeit dieser Stoffe aus der Nahrung ist vermindert, sie werden nicht aus dem Darm aufgenommen.
  • Lebererkrankung. Der metallische Geschmack ist eines der ersten (und oft einzigen) Symptome eines bösartigen Tumors in der Leber. Es kann auch Hepatitis oder Zyste sein. Hier lohnt es sich, anderen Zeichen aufmerksam zu folgen. Der Tumor gibt Schläfrigkeit, Schwere in der rechten Bauchseite, Arme und Beine verlieren an Gewicht und trocknen aus, der Magen schwillt an.
  • Erkrankungen der Gallenwege. Neben dem metallischen Geschmack im Mund sind sie durch morgendliches Erbrechen, Verstopfung, dumpfen Schmerz rechts, niedrige Temperatur gekennzeichnet. Im Anfangsstadium von Cholezystitis, biliärer Dyskinesie und Cholangitis kann ein saurer metallischer Geschmack im Mund ein Grund sein, zum Arzt zu gehen. Im akuten Stadium ist das Symptom ebenfalls vorhanden, aber aufgrund starker Schmerzen und hoher Körpertemperatur ist es nicht so auffällig.
  • Diabetes mellitus. Das erste Anzeichen von Krankheit ist Mundtrockenheit und Durst. Der Geschmack von Metall weist auf eine Verschlechterung der Gesundheit hin. Es erscheint, wenn Fett zusammenbricht und Acetonkörper ins Blut gelangen. Wenn Sie über Ihre Diagnose - Diabetes mellitus - Bescheid wissen und plötzlich den Geschmack von Metall in Ihrer Zunge spüren, dann sollten Sie sofort den Zuckerspiegel messen und mit einer starken Verschlechterung der Gesundheit ins Krankenhaus gehen.
  • Gastritis mit niedrigem Säuregehalt und Magengeschwür. Bei diesen Krankheiten ist eine Person besorgt über Aufstoßen, Übelkeit, abnormaler Stuhl, weiße Plaque auf der Zunge. Im Mund können verschiedene Geschmacksrichtungen auftreten, einschließlich des Geschmacks von Eisen.
  • Erkrankungen von HNO-Organen. In der Regel ist ein metallischer Geschmack im Mund ein Symptom einer Entzündung der Schleimhaut des Kehlkopfes, der Nasennebenhöhlen oder einer äußeren Otitis, die durch einen Pilz verursacht wird. Letzteres ist am gefährlichsten, da sich der Pilz anschließend auf alle HNO-Organe einschließlich des Halses ausbreitet.
  • Neurologische Erkrankungen. Papillen, die sich auf der Zunge befinden und für Geschmacksempfindungen verantwortlich sind, stehen in direktem Zusammenhang mit der Arbeit des Gehirns. Wenn die Verbindung aufgrund von neurologischen Störungen unterbrochen ist, funktionieren die Geschmacksknospen in der Mundhöhle nicht richtig - Eisengeschmack tritt auf. Unter den wichtigsten neurologischen Erkrankungen, deren Symptom der Geschmack von Metall ist, ist es möglich, Alzheimer-Krankheit, Multiple Sklerose, zu bemerken.

Andere Krankheiten, die metallischen Geschmack im Mund verursachen, schließen Tuberkulose, Lungenentzündung, Lungenabszess, Bronchiektasen, Lungenhochdruck, zystische Fibrose und das Auftreten von Krebszellen in der Lunge ein.

Vergiftung

Wenn der Mund sauer ist, gibt es Übelkeit und einen metallischen Geschmack - diese Symptome können auf eine Vergiftung hinweisen. Der Geschmack von Eisen tritt auf, wenn es in einer großen Konzentration von Salzen von Kupfer, Arsen, Quecksilber und anderen Metallen aufgenommen wird. Sie können in einer gefährlichen Produktionsstätte, einem Chemikalienlager oder an anderen Orten, an denen giftige Dämpfe eingeatmet werden können, vergiftet werden. Wenn Sie das Thermometer brechen, in dem Quecksilber ist, ist eine Vergiftung unwahrscheinlich, aber immer noch möglich, besonders bei Kindern.

Wenn Sie längere Zeit in einem Raum mit offenen Farben verbracht haben, zum Beispiel in einem Lagerhaus für solche Waren oder in einem frisch gestrichenen Raum, dann werden Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit den metallischen Geschmack in Ihrem Mund begleiten. Die gleichen Symptome werden bei der Strahlenkrankheit beobachtet, wenn ionisierende Strahlen den Körper beeinflussen.

Behandlungsmethoden

Wenn Sie dieses Problem haben, möchten Sie lernen, wie Sie den metallischen Geschmack in Ihrem Mund loswerden können.

Wenn die Ursachen nicht durch eine Krankheit verursacht werden, müssen Sie eine Reihe von Regeln befolgen:

  • Kochen Sie keine säurehaltigen Speisen in Aluminium oder Gusseisen. Dies gilt insbesondere für Früchte und saure Beeren.
  • Gekochtes Geschirr nicht in Aluminiumkochgeschirr auf den Tisch stellen.
  • Befolgen Sie die Diät und beseitigen Sie schädliche gebratene, geräucherte und würzige Nahrungsmittel.
  • Anstelle von Mineralwasser, trinken Sie gewöhnliches gereinigtes Wasser.
  • Vermeiden Sie es zu rauchen und Alkohol zu trinken.
  • Nehmen Sie Lebensmittel mit hohem Eisen-, Folsäure- und Vitamin B12-Gehalt in Ihre Ernährung auf.

Wenn der metallische Geschmack im Mund bei Männern und Frauen von anderen Symptomen begleitet wird, ist es in einigen Fällen notwendig, sofort einen Arzt aufzusuchen. Wenn Sie Sauerstoffmangel, Kurzatmigkeit, Übelkeit, Erbrechen und Schwindelgefühle, Verwirrtheit, Verwirrung, Schläfrigkeit, Eiterhusten oder Blutungen bemerken, ist dies ein Grund, sofort medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nur ein Arzt kann Ihnen sagen, warum ein unangenehmer Geschmack in Ihrem Mund auftrat und was jedes Symptom bedeutet.

Wenn es Probleme in der Mundhöhle gibt: Zahnfleischerkrankungen, Zahnwackeln, Zahnstein oder Plaque, sollten Sie Ihren Zahnarzt und möglicherweise den Parodontologen kontaktieren.

Regelmäßige Besuche beim Zahnarzt können eine Reihe von Gründen beseitigen, warum ein metallischer Geschmack im Mund auftritt.

Viele ziehen es vor, das medizinische Forum zu besuchen, anstatt sich auf Spezialisten zu beziehen. Aber es ist besser, im Internet nicht nach einer Behandlung zu suchen, besonders in der Frühschwangerschaft, wenn ein Symptom oft gestört werden kann. Wenn der Arzt keine anderen Symptome gefunden hat, dann können Sie den zubereiteten Speisen Knoblauch, Zitronensaft, Tomaten und Avocado hinzufügen, um den unangenehmen Geschmack loszuwerden. In Getränken wirken Zimt, Kardamom und Ingwer gut auf den schwangeren Körper.

7 Gründe für den Geschmack von Eisen im Mund bei Frauen und Männern?

Das Eisen im Mund schmatzend, als ob du gerade eine Batterie geleckt hättest, ein ziemlich unangenehmes Gefühl, das dich manchmal ständig auftauchen oder stören kann. Darüber hinaus können sich viele Krankheiten der Verdauungsorgane als ein solches Symptom manifestieren, daher kann ein solches Organismus-Signal nicht ignoriert werden.

In diesem Thema möchten wir Ihnen sagen, warum Eisen Geschmack im Mund erscheint, was in diesem Fall getan werden sollte und welche Spezialisten zu kontaktieren. Aber zuerst schauen wir uns an, was Geschmack ist, wie er geformt wird und welches Organ für die Geschmackswahrnehmung verantwortlich ist.

Sprache ist das Organ der Geschmackswahrnehmung.

Sprache ist nicht nur an der Bildung von Klängen beteiligt, sondern auch für die Wahrnehmung von Geschmack verantwortlich. Wie passiert das?

Es gibt mehr als zweitausend Geschmacksknospen in der Zunge, die Geschmacksstoffe enthalten. Papillen der Zunge unterscheiden sich sowohl durch ihre Form als auch durch ihren Zweck. Es gibt fadenförmige, pilzförmige, blattförmige und gerillte Geschmacksknospen.

Verschiedene Substanzen, die in die Mundhöhle und damit auf die Zunge tief in die Geschmacksknospe eindringen, reizen die dort befindlichen Nervenendigungen. Das vom Rezeptor empfangene Signal wird an das Gehirn gesendet, wo es nach der Verarbeitung Informationen über den Geschmack der Substanz gibt.

Es sollte auch beachtet werden, dass verschiedene Teile der Zunge für die Wahrnehmung eines bestimmten Geschmacks verantwortlich sind: die Spitze ist verantwortlich für die Wahrnehmung eines süßen Geschmacks, der mittlere Teil ist sauer, die Ränder der Zunge sind salzig und sauer und die Wurzel ist bitter.

Der Geschmack hängt von folgenden Faktoren ab:

  • die Konzentration der Hauptsubstanz in Lebensmitteln;
  • der Bereich der Zunge, auf den das Essen fiel;
  • Nahrungstemperatur.

Eisengeschmack im Mund: Ursachen

Der Geschmack von Eisen im Mund ist nicht immer das Ergebnis einer Krankheit, weil der Körper auf äußere Reize reagieren kann. Es kommt darauf an, wie oft dieses Gefühl auftritt, welche Symptome es begleiten und in welcher Situation es auftritt.

Im Mund kann Eisengeschmack aufgrund der folgenden nicht-pathologischen Faktoren auftreten:

  • Mineralwasser angereichert mit Eisenionen. Solche Gewässer werden zur Behandlung von Eisenmangelzuständen verschrieben;
  • minderwertiges Leitungswasser. In der alten Wasserleitung, deren Rohre verrostet sind, ist das Wasser mit Eisenionen gesättigt;
  • Metallprothesen oder Implantate. Wenn eine Person, die Metallprothesen oder -implantate saures Essen zu sich nimmt oder ein saures Getränk trinkt, reagieren Eisenionen mit organischen Säuren, was zu einem unangenehmen Geschmack des Metalls im Mund führt. Dieses Gefühl kann auch auftreten, wenn die Zahnprothesen aus verschiedenen Metallen bestehen, die auch miteinander reagieren können;
  • Verwendung von Kochgeschirr aus Aluminium oder Gusseisen. Organische Säuren der Produkte gehen eine chemische Reaktion mit den Metallionen ein, aus denen die Utensilien hergestellt sind;
  • das Vorhandensein von Piercing auf der Zunge, Lippen. Das Metall, aus dem der Schmuck besteht, reagiert mit sauren Speisen oder Getränken, wodurch ein metallischer Geschmack im Mund entsteht;
  • Nichteinhaltung der Mundhygiene. Zungenbelag, Karies und Zahnstein können ebenfalls eine ähnliche Empfindung hervorrufen;
  • massiver Schmuck am Körper, Uhren und Armbänder aus Metall.

Metallischer Geschmack im Mund während der Schwangerschaft

Bei Frauen wird der Geschmack von Metall oft während der Schwangerschaft beobachtet, deren Aussehen durch Folgendes erklärt wird:

  • Exazerbation chronischer Krankheiten;
  • Eisenmangel;
  • Mangel an Vitaminen und Spurenelementen im weiblichen Körper;
  • Veränderungen in der Wahrnehmung von Geschmacksrezeptoren auf dem Hintergrund von hormonellen Veränderungen im Körper.

Das Auftreten eines solchen Geschmacks im Mund kann von Übelkeit begleitet sein, insbesondere mit dem Beginn des Morgens oder in Kontakt mit bestimmten Geschmacksstoffen oder Nahrungsmitteln. Auch schwangere Frauen können Veränderungen im Geschmack, erhöhte Empfindlichkeit und eine Zunahme der Brustdrüsen bemerken.

Andere Symptome wie Bauchschmerzen, laufende Nase, Husten, Bitterkeit im Mund oder eine Empfindlichkeitsverletzung sind in diesem Fall nicht vorhanden.

Diese Symptome werden im ersten und zweiten Trimester als normal betrachtet, aber ihr Auftreten im dritten Trimester kann ein Anzeichen für eine Pathologie sein. Wenn Sie sich deshalb Sorgen über diese Symptome machen, informieren Sie Ihren Gynäkologen darüber, um Krankheiten auszuschließen oder die Behandlung zum Zeitpunkt der Behandlung zu beginnen.

Der Geschmack von Metall im Mund bei Frauen in den Wechseljahren

Während der Menopause treten im Körper der Frau signifikante hormonelle Veränderungen auf, die die Aktivität fast aller Organe und Systeme beeinflussen. Deshalb beschweren sich die Damen sehr oft über den konstanten oder periodischen Geschmack des Metalls im Mund.

Auch die Menopause kann eine Verschlimmerung chronischer Krankheiten hervorrufen, von denen eines der Symptome des Metalls im Mund ist. Solche Empfindungen können auch eine Anämie verursachen, die oft während der Menopause auftritt.

Der Geschmack von Metall im Mund während der Menstruation

Während einiger Tage und während der Menstruation ändert sich auch der hormonelle Hintergrund von Frauen stark, was die Empfindlichkeit von Geschmacksknospen verfälschen kann.

Der Geschmack von Metall im Mund bei Männern nach dem Laufen

Nicht nur Männer, sondern auch Frauen nach intensivem Laufen, besonders auf langen Strecken, bemerken den unangenehmen Geschmack von Metall im Mund. Dieses Phänomen kann durch zwei Gründe erklärt werden, nämlich:

  • Kapillaren des oberen Respirationstrakts und der Lunge sind durch übermäßige Bewegung verletzt;
  • Aufgrund starker körperlicher Anstrengung können die Kapillaren des Zahnfleisches reißen, wodurch sie bluten.

Geschmack von Eisen im Mund, als Symptom der Krankheit

Oft bedeutet der Geschmack von Metall im Mund, dass eine Substanz in den Körper gelangt ist, die zu seiner Vergiftung geführt hat. Ein ähnliches Symptom kann mit einer Vergiftung mit Quecksilber, Blei, Arsen, Kupfer oder Zink einhergehen.

Vergiftungen mit den gelisteten Substanzen werden am häufigsten bei Personen beobachtet, die in Industriebetrieben arbeiten.

Personen, die von einem der genannten Metalle vergiftet wurden, haben neben dem unangenehmen Geschmack im Mund noch andere Vergiftungserscheinungen, wie Bauchschmerzen, Mundtrockenheit, Durst, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, und in schweren Fällen ist es sogar möglich Störung des Bewusstseins.

Auch das Auftreten von Eisengeschmack im Mund kann eine der Erscheinungsformen der folgenden Krankheiten sein:

  • Parodontitis oder Zahnfleischerkrankungen. Zahnfleischbluten, Verdickung von Speichel, Mundgeruch und instabile Zähne sind ebenfalls charakteristisch für diese Krankheit.
  • Anämie mit einem Mangel an Eisen, Vitamin B12 oder Folsäure im Körper. Mit Anämie klagen Patienten auch über allgemeine Schwäche, Erschöpfung, Geschmacksperversion, Trockenheit und Blässe der Haut, brüchige Haare und Nägel, Zahnfleischbluten, Schwindel, Herzklopfen und andere Symptome.
  • Lebererkrankung. Hepatitis, Leberzellkarzinom und Leberzytose können eine Metallsensation im Mund auslösen;
  • Pathologie der Gallenwege. Meistens führen Cholezystitis, Cholelithiasis und biliäre Dyskinesien zu einem metallischen Geschmack im Mund. Außerdem können Patienten Schmerzen im rechten Hypochondrium, Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen und andere unangenehme Symptome erfahren;
  • Diabetes mellitus. Der Geschmack von Metall im Mund bei Diabetes mellitus ist mit dem aktiven Abbau von Fetten verbunden, wodurch eine große Menge an Ketonkörpern gebildet wird, die in das Blut eindringen;
  • Krankheiten des Magens. Gastritis und Magengeschwüre können einen metallischen Geschmack im Mund verursachen. Hinzu kommen Symptome wie Oberbauchschmerzen nach dem Essen oder "hungrige" Bauchschmerzen, Blähungen, gestörter Stuhl, Übelkeit und Erbrechen;
  • Entzündung der Zunge. Die Krankheit kann viral, bakteriell, pilzartig, thermisch oder chemisch sein. Die Patienten bemerken Schmerzen in der Zunge, eine Geschmacksveränderung, erhöhten Speichelfluss, Rötung und Schwellung der Zunge;
  • Entzündung der Mundschleimhaut. Bei Stomatitis ist das Auftreten von Erosionen, Geschwüren, Achseln oder Nekrosebereichen auf der Mundschleimhaut, die durch eine bakterielle, virale oder Pilzinfektion auftreten, charakteristisch;
  • HNO-Krankheiten. Meistens wird der Geschmack von Metall im Mund durch die Pilzinfektion der vesikulären Nasennebenhöhlen, des Kehlkopfes, des Rachens oder des äußeren Gehörgangs ausgelöst;
  • Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Experten weisen darauf hin, dass dieses Symptom oft bei Patienten mit Alzheimer, Hirntumoren und Multipler Sklerose beobachtet werden kann. Zusätzlich zu dem Geschmack des Metalls im Mund werden neurologische Symptome (Schlucken, Handzittern, Amnesie, Gedächtnisverlust, Veränderung der motorischen Koordination usw.) vorhanden sein;
  • Lungenerkrankung. Entzündung, Tuberkulose und Lungenkrebs sind Krankheiten, die im Mund zu einem unangenehmen Geschmack von Metall führen können, da beim Husten Sputum anderer Art auftritt, welches die Geschmacksknospen irritiert. Diese Krankheiten werden auch von Husten, Vergiftungssymptomen, Hämoptysen und Kurzatmigkeit begleitet.

Der Geschmack von Metall im Mund, als Nebenwirkung von Drogen

Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die einen niedrigen oder starken Geschmack von Metall im Mund hervorrufen können, nämlich:

  • antimikrobielle Arzneimittel (Metrogyl, Tetracyclin, Ornidazol und andere;
  • Glukokortikosteroide (Prednisolon, Metipred, Prednisolon);
  • orale hormonelle Kontrazeptiva (Yarin, Femoden, Zhannina);
  • antazide Medikamente (Omez, Nolpaza, Epicurus);
  • cholesterinsenkende Medikamente (Atoris, Simvastatin);
  • Antiallergika (Suprastexx, Diazolin, Tavegil);
  • Medikamente zur Behandlung von Diabetes mellitus (Glykon, Diaformin);
  • Antihypertensiva (Enap, Ednit, Captoprin);
  • biologische Nahrungsergänzungsmittel, die auf die Reduzierung des Körpergewichts abzielen.

So haben wir auseinandergenommen was der Geschmack von Eisen im Mund bedeutet und warum es auftritt. Wenn Sie sich also lange Sorgen um den Metallgeschmack in Ihrem Mund machen, zögern Sie nicht, einen Spezialisten aufzusuchen. Sie sollten sich zunächst von einem Allgemeinmediziner oder Gastroenterologen beraten lassen, der nach einer umfassenden Untersuchung Ihres Körpers die Ursache für dieses Gefühl ermittelt und Ihnen eine Behandlung vorschreibt. Falls erforderlich, wird der Arzt Sie an verwandte Fachärzte verweisen: einen HNO-Arzt, einen Endokrinologen, einen Neurologen, einen Zahnarzt usw.

Eisen Geschmack im Mund: 10 Gründe, warum es bei Frauen auftritt

Wir erleben unterschiedliche Geschmäcker beim Essen, aber was tun, wenn der gelegentliche Geschmack nichts mit Essen zu tun hat: Alarm schlagen oder versuchen, die Ursachen des Problems zu identifizieren? Besonders unangenehm ist es, wenn im Mund ein metallischer Geschmack auftritt. Gleichzeitig ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Geschmack von Eisen im Mund und die Ursachen seines Auftretens in vielen Fällen bei Frauen am häufigsten sind.

Die Herausgeber des UltraSmile.ru-Portals haben entschieden, herauszufinden, warum die Frauen dieses Problem am häufigsten haben. Wir bitten die Männer jedoch, die Information nicht zu ignorieren - sie kann nützlich sein, da die Ursachen einer solchen Pathologie in den meisten Situationen identisch sind.

So kann der Geschmack von Metall auf der Zunge, unabhängig vom Geschlecht, aus folgenden Gründen erscheinen:

1. Das überschüssige Metall im Körper

Die Anwesenheit von Metall im Mund ist wahrscheinlich der Hauptgrund für den unangenehmen Geschmack:

  • Piercing: Eisenschmuck auf der Zunge oder auf den Lippen kann erklären, warum ein bleibender Geschmack von Eisen im Mund erschien. Frauen schmücken sich häufiger als die Vertreter des stärkeren Geschlechts, so dass sie unangenehme Symptome haben und sich voll manifestieren
  • Metallprothesen oder Zahnspangen: insbesondere wenn sie aus unterschiedlichen Metallen hergestellt sind.

Das Tragen von Zahnprothesen und Metallstrukturen im Mund ist manchmal auch von einem Eisengeschmack begleitet, der nicht mit der Verwendung von Nahrungsmitteln zusammenhängt. Dieses Symptom weist auf ein galvanisches Syndrom hin - Stromimpulse treten im Mund aufgrund der Wechselwirkung verschiedener Metalle auf. Die Krankheit erfordert eine sofortige Behandlung des Arztes und die Extraktion von Strukturen.

Vergiftung und Vergiftung des Körpers mit Schwermetallen kann auch mit dem Auftreten eines charakteristischen metallischen Geschmacks einhergehen. Dies liegt an der hohen Konzentration von Kupfer, Arsen oder Quecksilber in der Luft. Oft sind die "Begleiter" Kopfschmerzen und Übelkeit. Toxische Dämpfe können Sie in frisch gestrichenen Räumen, in Chemielagern und Fabriken "bewachen".

2. Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

Geschmack von Eisen im Mund hat verschiedene Gründe, kann es bei Männern und Frauen auftreten. Aber manchmal zeigt es die Manifestation von schweren Krankheiten, so dass Sie einen Spezialisten für genauere Diagnose und Behandlung konsultieren müssen.

Bei Erkrankungen wie Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes nimmt die Säure zu oder ab. Zum Beispiel, mit einem Geschwür oder Gastritis, sinkt es, all dies wird von Sodbrennen, Übelkeit, Schmerzen im Magen, einem abnormalen Stuhl, einem unangenehmen Geruch aus dem Mund und einer dicken Schicht Plaque auf der Zunge begleitet.

Weiße Beschichtung auf der Zunge

3. Lebererkrankung

Dieses Organ manifestiert sich in Pathologien selten als schmerzhafte Empfindungen. Aber das Aussehen des metallischen Geschmacks kann das häufigste und das einzige Symptom sein, von dem bösartige Krebse in der Leber angenommen werden können. Die Veränderung im Geschmack zeigt oft die Manifestationen von Hepatitis. Bei Lebererkrankungen ist der unangenehme Geschmack von Metall am häufigsten von einer allgemeinen Verschlechterung des Zustands begleitet - Schläfrigkeit und Schweregefühl in den Gliedmaßen. Und gleichzeitig schwillt der Magen an.

4. Erkrankungen der Mundhöhle

Entzündungen in der Mundhöhle: Parodontitis, Gingivitis, Stomatitis, Glossitis. Oft beginnt bei diesen Erkrankungen das Zahnfleisch zu bluten. Der Geschmack von Blut nach sorgfältigen hygienischen Verfahren oder zu starke mechanische Einwirkung auf das Zahnfleisch kann von allen unterschiedlich wahrgenommen werden. Zum Beispiel erscheint es als ein Geschmack von Eisen.

5. Hormonelle Störungen

Ein Ungleichgewicht des hormonellen Hintergrunds im Körper tritt am häufigsten bei Frauen während der Schwangerschaft, in der Menopause, an kritischen Tagen und beim Stillen auf. Hormonstörungen führen zu verschiedenen Begleiterkrankungen, geschwächter Immunität, einem akuten Mangel an verschiedenen Vitaminen. Insbesondere - Eisen.

Wenn der Geschmack von Metall während der Schwangerschaft entstand, kann dies auf ein ernstes Problem hinweisen - Anämie. Der Mangel an Eisen im Blut, merkwürdigerweise, und verursacht den berüchtigten Geschmack. Dieses Symptom erfordert eine sofortige Behandlung des Arztes. Und die Verzögerung droht mit einer allgemeinen Verschlechterung des Zustandes nicht nur der Frau, sondern auch des ungeborenen Kindes.

Eisenmangel während der Schwangerschaft

Aber Männer sind manchmal durch ein hormonelles Ungleichgewicht gekennzeichnet. Zum Beispiel tritt eine Krankheit wie Diabetes mellitus bei Menschen unabhängig vom Geschlecht auf. Hier entstehen zunächst Trockenheit und Durst im Mund. In diesem Fall weist das Auftreten von "Eisen" -Geschmack auf eine Verschlechterung der Situation hin und erfordert eine sofortige Aufforderung an einen Spezialisten. Typischerweise zeigt ein solches alarmierendes Symptom eine starke Veränderung der Blutzuckerspiegel und des Flusses von Aceton in das Blut an.

6. Kontrazeptive Verwendung

Dies ist vielleicht die einzige wirklich "weibliche" Ursache für alle aufgeführten. Kontrazeptiva umfassen die gleichen Hormone in einer künstlichen Form, die den Zustand einer Frau beeinflussen und in einigen Fällen die Wahrnehmung von Geschmacksknospen verändern. Dies kann eine individuelle Reaktion des Körpers auf diese Art von Drogen genommen werden, weshalb der Geschmack von Metall im Mund erscheint. Bevor Sie irgendwelche Medikamente und Hormontabletten nehmen, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren, den Sie nur unter strenger Anleitung eines Arztes und nach Rücksprache mit ihm einnehmen dürfen.

7. Unsachgemäße Ernährung

Eigenschaften des Essens: fettige frittierte Speisen, geräuchertes Fleisch und scharfe Speisen - das ist es, was von der Diät ausgeschlossen werden muss, um sicher zu sein, dass der Eisengeschmack im Mund keine Folge des "Essverhaltens" ist.

Das Trinken von mineralischen Getränken, die Eisenionen enthalten, kann auch unangenehme Geschmackserlebnisse verursachen. Genau der gleiche Effekt kann unbehandeltes Rohwasser aus dem Wasserhahn geben. Haben Sie kürzlich solches Wasser getrunken und den Geschmack von Eisen auf Ihrer Zunge gespürt? Sie haben einen Grund, den Zustand der Rohre zu überprüfen, es ist sehr wahrscheinlich, dass sie Rost angesammelt haben.

Achten Sie auf Ihr Geschirr: Wenn es Aluminium oder Gusseisen ist, sollten Sie es ersetzen. Kochen Sie in solchen Pfannen keine Produkte mit hohem Säuregehalt, z. B. Marmelade aus sauren Beeren und Früchten nicht kochen.

8. Mangel an Vitaminen im Körper

Solche Manifestationen sind charakteristisch für einen Mangel im Körper der Folsäure und der Vitamine der Gruppe B. Wahrscheinlich werden Sie überrascht sein, aber ein charakteristischer Schlag kann auch bei Eisenmangel im Mund auftreten.

9. Schlechte Gewohnheiten

Rauchen und Alkohol brachten noch niemandem etwas, veränderte Geschmacksempfindungen, ihre Verzerrung durch den Missbrauch schädlicher Substanzen - ein natürliches Muster.

Schlechte Angewohnheit - Rauchen

10. Akzeptanz von verschiedenen Drogen

Vor allem eine Gruppe von Tetracyclin und antibakterielle Medikamente beeinflussen die Geschmacksknospen, sie können nach dem Essen einen unangenehmen Nachgeschmack hinterlassen. Beeinflussen auch die Geschmackswahrnehmung von Medikamenten zur Normalisierung von Druck und Blutzuckerspiegel.

Jetzt verstehst du, was ein metallischer Geschmack in deinem Mund erscheinen kann. Die Gründe sind vielfältig. Es ist eine Sache - wenn es situativ entstanden ist, zum Beispiel nach dem Verzehr von nicht gereinigtem Wasser, dann ist es leicht, die Ursache zu beseitigen. Es ist eine ganz andere, wenn der metallische Geschmack in der Zunge ein Vorbote ernster Probleme und hormoneller Veränderungen ist. Hier, ohne den Rat eines Spezialisten einfach nicht tun können.

Metallischer Geschmack im Mund: Ursachen

Der unangenehme Geschmack von Metall im Mund erscheint manchmal in jeder Person. Wenn es mit der Verwendung bestimmter Produkte oder Arzneimittel verbunden ist und von Zeit zu Zeit erscheint, sollte es keine ernsthaften Bedenken hervorrufen. Aber in Fällen, in denen ständig orales Unbehagen empfunden wird, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, weil dieses Phänomen ein Zeichen für ernsthafte Pathologien sein kann.

Metallischer Geschmack im Mund

Der Mechanismus der Bildung von Geschmacksempfindungen

Eine Sprache, die aus mehreren tausend Rezeptoren besteht, die Papillen genannt werden, ist verantwortlich für die Bildung von Geschmacksempfindungen. Sie sind mit dem Vagusnerv verbunden und übertragen entsprechende Signale über den Geschmack an das Gehirn, so dass der Körper den Geschmack und die Farbe der Nahrung erkennen kann. Die Oberfläche der Zunge unterscheidet den Geschmack auf verschiedene Arten: Die Rezeptoren sind so verteilt, dass die Spitze einen süßen Geschmack hat, der hintere Teil ist bitter, der mittlere Teil ist sauer und die Ränder sind salzig. Die Bildung von Geschmacksempfindungen tritt auf, wenn Nahrung in die Rezeptoren eintritt, die mit einer speziellen Substanz assoziiert sind, die Nervenimpulse an das Gehirn überträgt.

Brustwarzen helfen, den Geschmack von Essen zu spüren

Menschliche Sprachstruktur

Der genaue Grund für die Bildung von metallischem Geschmack bei einer Anzahl von Krankheiten ist noch nicht geklärt, aber höchstwahrscheinlich ist dieses Phänomen mit der Teilnahme an diesem Prozess des Vagusnervs verbunden, der längste im Körper und mit Prozessen, die fast jedes Organ erreichen - anscheinend ist dies der Grund dafür das Auftreten von Beschwerden im Mund.

Nicht-pathologische Ursachen des metallischen Geschmacks

Ein unangenehmer metallischer Geschmack kann nicht nur durch Pathologien innerer Organe, sondern auch durch äußere Faktoren ausgelöst werden. Dazu gehören:

  • die Angewohnheit, Mineralwasser mit Eisenionen zu trinken oder Wasser aus einem alten Wasserversorgungssystem zu leiten (bei Kontakt mit rostigen Rohren ist die Flüssigkeit mit Eisen gesättigt);

Eisengesättigtes Wasser kann einen metallischen Geschmack im Mund verursachen.

Die Verwendung von Metall Utensilien

Metallischer Geschmack kann durch unzureichende Mundhygiene, Plaque auf der Zunge und den Zähnen verursacht werden.

Entzündungsprozesse in den Geweben unter den Kronen

Durch das Tragen von großen Metall-Accessoires kann Mundgeschmack auftreten.

Bei Frauen tritt dieses Symptom oft in Perioden auf, die mit hormonellen Veränderungen in Verbindung stehen - bestimmte Phasen des Menstruationszyklus, Schwangerschaft, Menopause.

Bei Mädchen kann metallischer Geschmack aufgrund von hormonellen Veränderungen auftreten.

In Ermangelung anderer Symptome ist solche Unbequemlichkeit eine Variante der Norm, aber oft während der Geburt und während der Menopause gibt es verschiedene Arten von Anämie - Eisenmangel, Mangel an Folsäure oder Vitamin B12.

Eine weitere Ursache für unangenehmen Geschmack im Mund ist die Verwendung von Medikamenten. Solche Empfindungen können folgende Medikamentengruppen hervorrufen:

  • Antibiotika;
  • orale Kontrazeptiva;
  • Glukokortikoid-Arzneimittel;
  • Antihistaminika;
  • Medikamente zur Reduzierung von Zucker, Säure, Cholesterin;
  • Medikamente zur Senkung des Blutdrucks;
  • einige bioaktive Ergänzungen, besonders jene, die für die Gewichtsabnahme bestimmt sind.

Einnahme von Medikamenten kann metallischen Geschmack in Ihrem Mund verursachen.

In diesem Fall wirkt der Geschmack von Metall als eine Nebenwirkung der Behandlung, und um die Ursache von Unbehagen zu bestimmen, ist es ausreichend, die Verwendung von Medikamenten für ein paar Tage zu verweigern.

Pathologische Ursachen des metallischen Geschmacks

Der metallische Geschmack als Zeichen der Erkrankungen der inneren Organe und der pathologischen Zustände tritt ziemlich oft auf. Um die Krankheit zu bestimmen, ist es wichtig, auf zusätzliche Manifestationen der Krankheit zu achten - wenn orale Beschwerden das einzige Zeichen sind, wird es schwierig sein, die Ursache zu identifizieren.

Den Körper vergiften

Unangenehme Geschmackserlebnisse, die ohne äußerliche Ursache auftreten - ein häufiges Symptom der Intoxikation des Körpers aufgrund der Exposition gegenüber Metallverbindungen (Blei, Kupfer, Zink), Strahlen, Einatmen von Dämpfen von Farb- und Lackprodukten. In der Regel tritt eine Vergiftung auf, wenn man zumindest in Fabriken arbeitet - im Falle eines zufälligen Kontakts mit Chemikalien. Intoxikation äußert sich in Unwohlsein im Bauch, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen, Verwirrung.

Eine Anzahl von Syndromen, die in der Mehrzahl der bekannten Intoxikationen stetig auftreten

Anämien und Hypovitaminose

Die häufigste ist Eisenmangelanämie, seltener - Erkrankungen, die durch einen Mangel an Vitamin B12 oder Folsäure im Körper verursacht werden. Krankheiten werden durch eine schlechte Ernährung verursacht, wenn Nährstoffe in unzureichender Menge in den Körper gelangen, sowie durch eine Verletzung des Prozesses der Absorption von Vitaminen und Spurenelementen in der Darmwand. Mit diesen Pathologien fühlt sich ein Mensch sehr schwach und schwindlig, er hat Blässe der Haut, Schlaflosigkeit und Depressionen. Anämie kann mit hoher Genauigkeit durch den Zustand der Zunge festgestellt werden - mit diesen Beschwerden erscheinen Risse auf seiner Oberfläche, oder es wird karminrot, eine Person fühlt ein brennendes Gefühl, und in den Mundwinkeln gibt es Verklebungen.

Klinischer Verlauf und Diagnose von Vitamin B12-Mangel

Erkrankungen des Verdauungstraktes

Der Geschmack von Metall kann während einer Gastritis mit unzureichender Säureproduktion, ulzerativen Läsionen des Magens, Zwölffingerdarms und anderen gastrointestinalen Pathologien auftreten. Zusätzlich zu diesem Symptom haben Patienten Bauchschmerzen und Blähungen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen, beeinträchtigte Defäkation (Verstopfung und Durchfall). Das Hauptsymptom der Colitis ulcerosa ist der Schmerz, der oft auf nüchternen Magen auftritt.

Symptome von Magengeschwüren

Lebererkrankungen

In den frühen Stadien von benignen oder malignen Neoplasmen in der Leber kann ein metallischer Geschmack im Mund das einzige Symptom sein. Wenn die Geschwulst wächst, fühlen sich die Patienten in der rechten Seite des Abdomens unwohl, sie zeigen dunklen Urin, leichten Stuhlgang, schlechte Blutgerinnung, einen angeregten Zustand oder, im Gegenteil, ständige Müdigkeit. Die Glieder einer Person werden dünner, und der Bauch nimmt zu, da er Flüssigkeit ansammelt. Weniger häufig erscheint das Gefühl von Metall im Mund während der Entwicklung von Hepatitis.

Symptome einer Lebererkrankung

Pathologie der Gallenwege

Cholecystitis, Obstruktion der Gallenwege und andere Krankheiten manifestieren sich manchmal durch einen metallischen Geschmack in Kombination mit anderen Symptomen. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch einen schmerzhaften stumpfen Charakter im Hypochondriumbereich auf der rechten Seite bei Bestrahlung unter dem rechten Schulterblatt oder Schlüsselbein aus. Manchmal gibt es subfebrile Temperatur und Störungen des Stuhlgangs, in der Regel Verstopfung.

Spezifische Symptome einer Cholezystitis

Krankheiten des Mundes

Zu den Krankheiten der Mundhöhle, die den Geschmack von Metall hervorrufen können, gehören:

  • Glossitis oder Entzündung der Zunge durch Infektion durch Bakterien, mechanische Verletzungen, Verbrennungen;

Foto eines Patienten mit Desquamativ-Glossitis

Zusätzlich zu dem unangenehmen Geschmack werden diese Erkrankungen von Beschwerden beim Essen, dem Auftreten von Blasen oder Geschwüren auf der Mundschleimhaut, der überzogenen Zunge, manchmal - Fieber, Verschlechterung des Allgemeinbefindens, Appetitlosigkeit begleitet.

Diabetes mellitus

Die wichtigsten Symptome von Diabetes sind trockener Mund, konstanter Durst, häufiges Wasserlassen (besonders nachts), erhöhter Appetit. Ein unangenehmer Geschmack tritt auf, wenn der Patient in einem schlechten Zustand ist, wenn der Abbau von Fettstoffen beginnt und Aceton in den Blutkreislauf gelangt. Manchmal ist dieses Symptom ein Vorläufer des Komas, das sich manchmal aufgrund einer Erhöhung des Zuckerspiegels im Körper entwickelt. Wenn ein Patient mit dieser Diagnose plötzlich ein solches Symptom hat, müssen Sie die Zuckerkonzentration so schnell wie möglich bestimmen und Insulin injizieren.

Teststreifen zur Bestimmung von Glucose

Blutzuckerspiegel von Menschen ohne Diabetes

Nasopharynx-Infektionen

Die häufigste Ursache für metallischen Geschmack im Mund, die mit pathologischen Prozessen im Nasopharynx verbunden ist, sind Pilzinfektionen des Rachens, des Kehlkopfes oder des äußeren Ohrs. Patienten erfahren Mundtrockenheit, Schmerzen, Beschwerden, Nasen- und Ohrenausfluss, Husten, Halsschmerzen und metallischen Geschmack im Mund.

Infektionen des Nasopharynx: SARS, Rhinovirus-Infektion und andere

Atemwegserkrankungen

Schlechter Mundgeschmack begleitet meist eine Lungenpneumonie - eine Erkrankung, die den ganzen Lungenlappen betrifft, sowie Komplikationen von Entzündungsprozessen in den Atmungsorganen, einschließlich Lungenabszessen, Bronchiektasen, Lungenhochdruck und Tuberkulose. Zusätzlich zu den Unannehmlichkeiten im Mund werden diese Pathologien gewöhnlich von einem Husten begleitet, der für ungefähr 2-3 Wochen anhält, Schwäche, Fieber, Kurzatmigkeit.

Neurologische Störungen

Da die in den Zungengeweben befindlichen Geschmacksknospen über Nervenfasern mit dem Gehirn kommunizieren, kommt es bei ZNS-Läsionen gelegentlich zu einem unangenehmen Geschmack im Mund. Zeichen solcher Störungen sind Heiserkeit, Schluckbeschwerden, gestörte Sensibilität bestimmter Körperteile, Gesicht, Augenlidptosis (Ptosis), Handtremor.

Handzittern für ZNS-Läsionen

Insbesondere haben Wissenschaftler eine Verbindung zwischen der Empfindung von Metall im Mund und solchen neurologischen Störungen wie Alzheimer-Krankheit, Multiple Sklerose, gutartigen und bösartigen Neoplasmen des Nervensystems hergestellt.

Es ist sehr schwierig und meistens unmöglich, die Krankheit durch das Vorhandensein von nur einem metallischen Geschmack im Mund festzustellen, da die Liste der möglichen Ursachen sehr weit ist, aber man kann diese oder jene Krankheit durch die Kombination der Symptome vermuten.

Ursachen und Behandlung von Metallgeschmack im Mund bei Frauen und Männern

Metallischer Geschmack im Mund hat mindestens einmal jede Person gefühlt. Die Ursachen von Frauen und Männern können variieren, sind aber oft gleich. Das Gefühl der Bitterkeit auf der Zunge sowie die Viskosität des Speichels oder die Trockenheit der Schleimhäute der Mundhöhle können dem unangenehmen Geschmack von Eisen hinzugefügt werden.

Sehr oft manifestieren sich solche Gefühle aufgrund von Änderungen in der Ernährung oder nach der Einnahme von Medikamenten. Nach der Rückkehr zu den üblichen Produkten und die Abschaffung der Drogen verschwindet und den Geschmack von Eisen.

In manchen Fällen ist der metallische Geschmack ein Anzeichen für innere Veränderungen und neu auftretende Krankheiten. Tritt ein solches Symptom wiederholt mit einer bestimmten Häufigkeit auf, ist es besser, den Arzt über das Problem zu informieren. Er wird eine ärztliche Untersuchung durchführen und die Ursache des Geschmacksproblems bestimmen.

Ursachen von Metallgeschmack im Mund von Frauen

Bei Beschwerden über das unangenehme Geschmacksempfinden von Eisen im Mund sprechen oft Frauen den Arzt an. Dies ist nicht überraschend, da sie die Gesundheit und Veränderungen in den Reaktionen des Organismus zum größten Teil genau überwachen und auch die stärkste organoleptische Empfindlichkeit besitzen.

In der Regel erscheint der Geschmack von Metall auf der Zunge plötzlich und verschwindet auch plötzlich. Dies wird oft mit ungewöhnlichen und neuen Produkten in Verbindung gebracht. Manchmal vergeht der unangenehme Geschmack für lange Zeit nach dem Vorfall nicht, aus dem sich die Frau zu sorgen beginnt, weil sie nicht versteht, was es bedeutet, und einige Probleme anzeigt.

Das Aussehen des Eisengeschmacks wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst:

  • hormonelle Veränderungen - Veränderungen, die im weiblichen Körper auftreten, sind den Hormonen zu verdanken: Progesteron und Östrogen;
  • Diät - die Spezifität und das Ungleichgewicht der verwendeten Produkte können Geschmacksveränderungen verursachen;
  • Medikamenteneinnahme - Medikamente (Tetracyclin-Antibiotika, Metronidazol, Framamide und einige Nahrungsergänzungsmittel) können Nebenwirkungen verursachen, von denen einer metallischer Geschmack im Mund ist;
  • Essen Süßstoffe und Süßstoffe (Saccharin), sowie einige Arten von Mineralwasser.

Der Geschmack von Metall während der Schwangerschaft

Manche Frauen sagen, dass ein plötzlicher metallischer Geschmack im Mund ein Zeichen der Schwangerschaft ist. Diese Aussage hat jedoch keine Berechtigung, und in der Zeit des Tragens eines Babys ist eine Geschmacksveränderung in der Mundhöhle möglich, für die es mehrere Gründe gibt.

Ein paar Tage, nachdem die Frau herausfindet, dass sie schwanger ist, und bis zu 12-14 Schwangerschaftswochen gibt es große Veränderungen im Körper der Mutter.

  1. Hormoneller Hintergrund - das Gleichgewicht von Östrogen- und Progesteron-Veränderungen, das die Geschmacksempfindungen der zukünftigen Mutter beeinflusst.
  2. Verstärkter Geruchssinn - aufgrund eines veränderten Hormonspiegels tritt eine klarere und stärkere Wahrnehmung von Gerüchen auf, und dies steht, wie wir wissen, in direktem Zusammenhang mit dem wahrgenommenen Geschmack von Nahrung.
  3. Vitamin-Komplexe - pränatale Vitamine sind in der Lage, den Geschmack im Mund aufgrund ihrer Mineralstoffe und anderer nützlicher Bestandteile zu beeinflussen.
  4. Gastroösophagealer Reflux - der häufige Drang zum Erbrechen, Übelkeit und Aufstoßen Mageninhalt kann einen unangenehmen Geschmack von Metall verursachen.

Häufige Ursachen für Eisengeschmack im Mund bei Männern und Frauen

Veränderte Empfindungen in der Sprache treten ziemlich oft auf. Dafür gibt es viele Gründe:

  • Leitungswasser - Trinkwasser aus dem Wasserhahn ohne Verwendung von Filtern kann Störungen im Funktionieren des Körpers verursachen, weil der Zustand der Rohre viel zu wünschen übrig lässt: sie sind mit Rost bedeckt, selten gereinigt, Zusätze zur Reinigung des Wassers lagern sich an den Wänden ab;
  • Aluminium-Kochgeschirr - Kochen in einem Gusseisen oder Aluminium Pfanne kann den Nachgeschmack nach dem Essen beeinflussen;
  • Vergiftung - die Aufnahme von Salzen von Schwermetallen wie Blei, Quecksilber, Arsenverbindungen kann zu schwerwiegenden Verstößen führen. Gleichzeitig werden Schwindel, allgemeine Schwäche, Vergiftungssymptome, Übelkeit, starke Schmerzen in den Muskeln und im Bauch bemerkt. Dies bedeutet, dass Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen sollten, da solche Vergiftungen gesundheitsschädlich und lebensbedrohlich sein können.
  • Nach einer Erkältung - bei einer akuten respiratorischen Virusinfektion - sagen viele Patienten, dass sie beim Husten den Geschmack von Eisen im Mund spüren. Sie sollten den Pneumologen aufsuchen, da dieses Symptom auf eine sich entwickelnde Entzündung der Bronchien hinweisen kann;
  • Zahnsubstituierende Konstruktionen - wenn sich Kronen verschiedener Metallarten im Mund befinden, kann dies zur Oxidation eines von ihnen führen, während der Patient fühlt, dass seine Zunge taub ist, und klagt auch über einen sauren metallischen Geschmack;
  • Zahnfleischbluten - nach der Reinigung der Zähne am Morgen ist ein metallischer Geschmack im Mund möglich, der aus Blut entsteht, weil er Eisenionen in seiner Zusammensetzung hat;
  • geringer Säuregehalt des Magens - neben dem Geschmack von Eisen zeigt eine Verletzung Rülpsen und Schmerzen nach dem Essen;
  • E-Zigaretten sind ein beliebter Weg für Männer, Nikotin zu verlassen, beim Rauchen verdampfen sie (Freisetzung von Dampf), und wenn das Gerät von schlechter Qualität ist, dann ist ein metallischer Geschmack im Mund möglich.

Warum gibt es einen metallischen Geschmack im Mund und wegen welcher Krankheiten?

Der resultierende Geschmack des Metalls signalisiert manchmal, dass eine Fehlfunktion im Körper aufgetreten ist, und eine Krankheit ist aufgetreten. Krankheiten, die von diesem unangenehmen Symptom begleitet sind, sehr viele. Wir werden versuchen, die häufigsten von ihnen im Detail zu erkennen:

  • Anämie - Eisenmangel im Körper kann sich nicht nur durch den metallischen Geschmack in der Mundhöhle manifestieren. Bei dieser Krankheit beobachtet man trockene Haut, brüchige Haare und Nägel. Der Patient ist besorgt über Kopfschmerzen durch niedrigen Druck, Schwäche, erhöhten Herzschlag. Oft tritt Anämie vor dem Hintergrund von Magenerkrankungen, versteckten Blutungen, Mangelernährung;
  • Krankheiten des Verdauungssystems - der Magen-Darm-Trakt ist direkt mit der Mundhöhle verbunden, so dass viele Krankheiten die Veränderung des Geschmacks beeinflussen. In der Pathologie der Gallenblase gibt es Schmerzen im rechten Hypochondrium, gestörte Defäkation und auch Bitterkeit im Mund. Wenn die Leber betroffen ist, hat der Patient keinen Appetit aufgrund von Übelkeit, was zu Gewichtsverlust führt. Bei Erkrankungen des Darms verbindet sich oft der Geschmack auf dem Zungenrücken mit dem Geschmack von Eisen. Wenn ein Magengeschwür bei einem Patienten gefunden wird, ist dies mit starken Schmerzen verbunden, blutiges Erbrechen ist möglich, was eine Geschmacksstörung verursacht;
  • Hypovitaminose - unzureichende Aufnahme von Vitaminen wirkt sich auf die Gesundheit, mit diesem gibt es einen metallischen Geschmack, eine Person fühlt sich müde, gereizt, und die geistigen und körperlichen Indikatoren sinken;
  • Diabetes mellitus - diese Pathologie trägt auch zur Bildung von metallischem Geschmack bei. Hinzu kommen Mundtrockenheit, starker Durst, Juckreiz der Haut, erhöhter Appetit und ein Absinken der Sehkraft. Wenn diese Symptome auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und die Menge des Zuckers im Blut messen;
  • otorhinolaryngologische Erkrankungen - wenn ein Pilz der HNO-Organe geschädigt wird, tritt ein unangenehmes Geschmackserlebnis auf, zusätzlich wird ein trockener Mund bemerkt, sowie eine Verletzung der Geschmackswahrnehmung von salzigen, süßen und bitteren Speisen. Es kann zu Husten und Beschwerden im Hals sowie in den Nasennebenhöhlen kommen.

Wie wird das Problem gelöst?

Damit das Gefühl des metallischen Geschmacks im Mund verschwindet, müssen die Gründe verstanden werden, die zu seinem Auftreten geführt haben. Nur ein Arzt kann mit dieser Aufgabe fertig werden, der Ihnen nach einer gründlichen Untersuchung des Körpers sagen wird, was Sie mit diesem unangenehmen Symptom machen sollen und welche Art von Behandlung noch besteht.

Wenn die Quelle des Eisengeschmacks zu einer Medikation wird, sollten Sie den Arzt darüber informieren, ein anderes Mittel zu wählen, und Sie müssen möglicherweise aufhören, das Arzneimittel zu verwenden.

Für die vorübergehende Beseitigung von Symptomen können Sie traditionelle Methoden verwenden.

  1. Iss eine Zitronenscheibe oder bewässere den Mund mit einer angesäuerten Flüssigkeit.
  2. 5 g Speisesalz in 100 ml Wasser auflösen und intensiv den Mund ausspülen.
  3. Essen Sie Gewürze, besonders Ingwerwurzel, Zimt oder Kardamom. Sie können leicht gekaut oder im Mund gehalten werden, und Sie können mit Tee brühen oder die Rezepte Ihrer Lieblingsgerichte diversifizieren.
  4. Iss viel Obst und Gemüse. Alle Zitrusfrüchte, sowie Tomaten, erhöhen die Menge an produziertem Speichel, die zum Waschen der Mundhöhle beiträgt.
  5. Lebensmittel mit einem süßen Geschmack können auch einen metallischen Geschmack maskieren.

Video: Was kann einen metallischen Geschmack im Mund geben?

Zusätzliche Fragen

► Was bedeutet der metallische Geschmack auf der Zungenspitze?

Metallischer Geschmack kann ein Zeichen für vorübergehende Veränderungen im Körper sein, die durch die Einnahme von Medikamenten oder bestimmten Nahrungsmitteln verursacht werden, und kann auch auf eine schwerwiegende Pathologie der inneren Organe hinweisen. Um die Gründe zu klären, müssen Sie den Arzt kontaktieren.

► Wenn ich renne, wird viel Speichel mit Eisengeschmack abgesondert.

Während des Laufens steigt die Belastung des Herzens und der Druck steigt an, weshalb loses, blutendes Zahnfleisch einen solchen Geschmack geben kann. Darüber hinaus können mikroskopische Risse in den Lungenwänden, die sich aus ihrer Dehnung ergeben, zu einem metallischen Geschmack im Mund führen. Wenn während des Trainings Blut im Mund gefunden wird, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Warum ist ein metallischer Geschmack im Mund?

Metallischer Geschmack im Mund - ein Zeichen für Schäden an inneren Organen, Systemstörungen. Aber nicht immer kann der unangenehme Geschmack der Metallsignale über Gesundheitsprobleme, Ernährungsfehler oder Nichtbeachtung von Hygieneregeln sein Aussehen provozieren.

Metallischer Geschmack im Mund spricht von Fehlern im Körper

Ursachen von metallischem Geschmack im Mund

Bestimmte Drogen, Vergiftung mit gefährlichen Substanzen, Vitaminmangel, pathologische Prozesse in der Mundhöhle, Atmungs- und Verdauungssystem und einige andere Faktoren, die für die Gesundheit nicht gefährlich sind, können das Auftreten von Eisengeschmack hervorrufen.

Warum schmeckt der Kupfer im Mund:

  • Verwendung von Mineralwasser mit einem hohen Gehalt an Eisenionen;
  • nach dem Einbau von Zahnersatz, Piercing - das Auftreten eines seltsamen Geschmacks verursacht saure Produkte;
  • nach dem Essen kann das Auftreten eines unangenehmen Nachgeschmacks durch die Herstellung von säurehaltigen Produkten in Aluminium, Gusseisen verursacht werden;
  • mit der Ansammlung von Plaque auf der Zunge, die Bildung von Zahnstein - ähnliche Probleme entstehen bei unsachgemäßer Pflege der Mundhöhle;
  • Einnahme von Antibiotika, Glukokortikoiden, Medikamenten zur Senkung des Salz- oder Zuckerspiegels, Statine, Antiallergien;
  • Rauchen, Alkoholmissbrauch - diese Faktoren provozieren oft das Auftreten von nassem Eisengeschmack bei Männern.

Die Zunge kann unangenehmen Geschmack verursachen

Bei Vergiftung mit Salzen und Dämpfen von Schwermetallen, zusätzlich zu einem scharfen metallischen Geschmack, gibt es Myalgie, Schwindel, trockener Mund, oft entwickeln sich Verwirrung, besorgt über starke Schmerzen im Bauch, Erbrechen, Schwäche.

Selbst der ständige Kontakt der Haut mit Metallschmuck kann den Geschmack von Stahl hervorrufen.

Warum tritt im Mund von Frauen ein unangenehmer Geschmack auf?

Frauen leiden häufiger als Männer an bitter-metallischem Geschmack - dies liegt an bestimmten hormonellen Eigenschaften.

Ursachen für einen unangenehmen Nachgeschmack:

  • während der Schwangerschaft, mit dem Beginn der Menopause, kann das Auftreten eines unangenehmen Geschmacks ein Zeichen von Anämie sein, Beriberi;
  • Veränderungen der Geschmackswahrnehmung auf dem Hintergrund der Hormonanpassung - eines der ersten Anzeichen einer Schwangerschaft, solche Symptome gelten als normal, wenn sie nicht später als 3-4 Monate erscheinen;
  • Ein starker Metallgeschmack tritt während der Menstruation auf, was auch mit Veränderungen des Hormonspiegels oder einer übermäßigen Menstruation einhergeht.
  • Einnahme von oralen Kontrazeptiva, Nahrungsergänzungsmittel zur Gewichtsreduktion.

Aber wenn der Geschmack von Stahl im Mund regelmäßig erscheint, begleitet von anderen Anzeichen von Krankheit, Verschlechterung der Gesundheit, nicht alles auf Hormone beschuldigen, ist es besser, mit Ihrem Arzt zu konsultieren.

Während der Menstruation erscheint der Geschmack von Metall im Mund oft bei Frauen.

Orale Erkrankungen

Probleme mit Zähnen, Entzündungen der Zunge, Zahnfleisch - die häufigste Ursache für den Geschmack von rostigem Eisen.

Der Geschmack von Metall im Mund - was heißt das:

  1. Parodontitis - der Entzündungsprozess wird begleitet von Zahnfleischbluten, Lockerung der Zähne, Plaque erscheint innerhalb weniger Stunden nach dem Zähneputzen, der Speichel wird zähflüssiger.
  2. Glossitis - wenn eine Entzündung der Zunge taub wird, ein brennendes Gefühl entsteht, Blasen und Wunden im Mund erscheinen, der Speichelfluss zunimmt, eine Person sich über das Gefühl der Anwesenheit eines Fremdkörpers im Mund beschwert.
  3. Stomatitis - Entzündung der Mundschleimhaut tritt bei bestimmten systemischen Erkrankungen, Infektionen mit Krankheitserregern auf. Pathologie hat viele Formen, sie kann begleitet werden von Schwellungen, Blutungen, Rötungen der Gewebe, Schmerzen, einer Zunahme der Lymphknoten, einer Erhöhung der Temperatur und einem starken Speichelfluss. In der Mundhöhle erscheinen Geschwüre, Afty, Bläschen, ein unangenehmer Geruch ist auch nach dem Zähneputzen zu spüren.

Der Geschmack von Metall im Mund kommt von Zahnfleischbluten

Krankheiten des Verdauungssystems

Metall Nachgeschmack zeigt oft die Entwicklung von schweren Erkrankungen des Verdauungstraktes, jede Krankheit wird von einer Reihe von zusätzlichen Zeichen begleitet, die schnell zu einer genauen Diagnose zu helfen hilft.

Pathologie des Verdauungstraktes und der Geschmack von Metall:

  1. Eisenmangelanämie ist eine Folge von schwerem Blutverlust, inadäquatem Verzehr von eisenhaltigen Nahrungsmitteln und Magen-Darm-Trakt-Pathologien. Alle diese Krankheiten werden von Schwäche begleitet, chronische Müdigkeit, die Haut wird blass, flockt, bricht und peelt die Nägel.
  2. Mangel an Folsäure, Vitamin B12 - entwickelt in Verletzung des Prozesses der Absorption von nützlichen Elementen im Darm, mit längerer Verwendung von Barbituraten, Drogen zur Behandlung von Krampfzuständen. Die Haut wird blass mit einem gelben Teint, eine Person leidet an Schwäche, häufige Schwindelanfälle und Tachykardie, eine Abnahme der arteriellen Indizes wird beobachtet.
  3. Hepatitis, Zysten, bösartige Neoplasien in der Leber - die Krankheiten werden von Schläfrigkeit begleitet, Schmerzen im rechten Hypochondrium, das Zahnfleisch blutet, der Stuhl wird heller, der Urin dunkler, die Gerinnungsfähigkeit des Blutes verschlechtert sich, auf der Zungenspitze ist Bitterkeit. Eines der wichtigsten Anzeichen ist, dass das Volumen der oberen und unteren Extremitäten abnimmt und der Magen aufgrund der Ansammlung von Flüssigkeit in ihm zunimmt.
  4. Cholecystitis, biliäre Dyskinesie - Schmerzen erscheinen auf der rechten Seite dumpf, was zu Rückenschmerzen führt. Probleme werden von Erbrechen, abnormalem Stuhlgang und leichtem Temperaturanstieg begleitet.
  5. Ein Geschwür, Gastritis mit geringer Säure - diese Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts werden von dem Auftreten von weißen Plaque auf der Zunge, Übelkeit, Verstopfung, Unwohlsein in der Mitte des Bauches nach dem Essen, Blähungen, morsches Aufstoßen, Sodbrennen begleitet.

HNO-Erkrankungen, Probleme mit Organen der Atemwege

Eine Geschmacksveränderung begleitet oft Infektionskrankheiten des Kehlkopfes, der Ohren und des Rachens, am häufigsten werden krankheitserregende Pilze die Ursache des Geschmacks.

Ursachen:

  1. Otitis, Rachen, Nasennebenhöhlenentzündung - eine Infektion betrifft zunächst eines der Organe und breitet sich allmählich auf andere Gewebe aus. Erkennen Sie die Krankheit kann auf weißem Plaque auf den Mandeln, in den Mund, gibt es einen trockenen Husten, Halsschmerzen, Schmerzen und verstopfte Nase, Ohren.
  2. Croupöse Pneumonie - die Temperatur steigt auf 38,5 oder mehr Grad, Schmerzen im Brustbein erscheinen, Husten verursacht Sputum von brauner Farbe, die Krankheit wird von Anzeichen einer schweren Intoxikation, erhöhter Puls und Atmung begleitet. Mit der Laufform werden das Nasolabial-Dreieck und die Nagelplatten violett.
  3. Tuberkulose - Schwäche, starke Gewichtsabnahme, vermehrtes Schwitzen im Schlaf, minderwertige Temperaturindikatoren, Sputum mit Blutunreinheiten beim Husten.
  4. Lungenabszess - eine Folge der bakteriellen Lungenentzündung, gibt es ein starkes Fieber, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Schwäche, im Sputum gibt es Einschlüsse von Eiter und Blut.
  5. Bronchiektase - kann angeboren sein oder entwickelt sich nach Bronchitis, Tuberkulose, Lungenabszess. Häufige Hustenanfälle werden begleitet von der Freisetzung von Sputum, das unangenehm riecht, Eiterflecken enthält, unangenehme Symptome am Morgen heller erscheinen.

Otitis kann schlechten Geschmack verursachen

Bei einem Kind kann eine häufige Bronchitis, die von dickem und viskosem Sputum begleitet wird, auf eine Mukoviszidose hinweisen - eine kongenitale Pathologie, die durch einen Defekt eines bestimmten Enzyms verursacht wird. Zusätzliche Symptome - Verdickung der Fingerspitzen, Nagelplatten werden konvex, Brustverformungen beobachtet.

Welchen Arzt kontaktieren?

Da die Gründe für das Auftreten von Metallgeschmack sehr unterschiedlich sind, ist es notwendig, einen Therapeuten zu besuchen, wenn unangenehme Symptome auftreten.

Nach der Untersuchung und Erstdiagnose erfolgt die Behandlung der Pathologie durch:

Diagnose

Bei der Erstuntersuchung bestimmt der Arzt die Art der Begleitsymptome, die Intensität und Lage des Schmerzsyndroms, Veränderungen im Hautzustand, Nägel, behebt Anzeichen eines entzündlichen, infektiösen Prozesses.

Diagnostische Methoden:

  • allgemeiner und biochemischer Bluttest;
  • Urinanalyse;
  • Test für Tumormarker;
  • histologische Untersuchung von Einstichen;
  • Röntgenaufnahme der Brust;
  • Rachenabstrich;
  • Ultraschall des Verdauungssystems, Endoskopie des Magens;
  • CT-Scan, MRT.

Forschungsmethoden zur Identifizierung der Läsion, der Dynamik der Krankheit.

Ein Rachenabstrich kann notwendig sein, um die Ursachen eines unangenehmen Geschmacks zu identifizieren.

Wie man den Metallgeschmack loswird

Nach der Diagnose wird der Arzt verschreiben Medikamente, zusätzliche Behandlungsmethoden, die Aufgabe der Therapie ist es, den Hauptgrund zu beseitigen, der das Auftreten von Stahl Geschmack provoziert.

Was tun, wenn der Geschmack von Eisen:

  • von der Diät weg gebratene, fettige, geräucherte, würzige Nahrungsmittel beseitigen;
  • trinke gereinigtes Wasser ohne Gas;
  • gib schlechte Angewohnheiten auf;
  • regelmäßig frisches Grün, Äpfel, Leber, Kleie verwenden - diese Produkte enthalten viel Folsäure, Eisen, Vitamin B12;
  • bei starker Oxidation Zahnimplantate ersetzen;
  • Pflege der Mundhöhle, besuchen Sie den Zahnarzt zweimal im Jahr.

Frische Grüns sind reich an Vitaminen und nützlichen Elementen.

Knoblauch, Tomaten, Zitronensaft, Tee mit Ingwer, Zimt und Kardamom, Minzbonbons, Zitrusfrüchte ohne Bitterkeit, spülen Sie den Mund mit einer Lösung von 200 ml Wasser und 5 g Salz wird helfen, den metallischen Geschmack loszuwerden.

Metallischer Geschmack ist ein mögliches Symptom für Erkrankungen der Mundhöhle, der Atmungsorgane und des Verdauungssystems, und ein hormonelles Ungleichgewicht kann bei Frauen einen unangenehmen Nachgeschmack hervorrufen. Erst nach einem Arztbesuch und einer gründlichen Diagnose kann die wahre Ursache identifiziert werden.

Bewerte diesen Artikel
(1 Noten, Durchschnitt 5,00 von 5)